Anleitung Navigon 6 (MN6) umschreiben für Medion


  • leisure75
  • 2940 Aufrufe 0 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anleitung Navigon 6 (MN6) umschreiben für Medion

    Hi Habe in nen anderen Forum diese Anleitung für das um schreiben von MN6 fürMedion PNA gefunden. vielleicht Probiert sich mal einer aus.

    Anleitung: Navigon MN6 auf MEDION PNAs installieren

    Die Frage wie und ob es geht, tauchte hier im Forum schon etliche male auf. Ich selber habe einen Medion PNA (MDPNA220T) und habe auf ihn den MN6 installiert, so wie ich es vom Medion MN5 gewohnt war: Hard-Reset, Speicherkarte rein, Rest installiert sich von selbst, Navigation starten, Fertig.
    Wie ich das gemacht habe, will ich euch hier mit Hilfe dieser Anleitung zeigen. Sie bezieht sich auf das Umschreiben der Dateien bis zur Version 6.2. Die Version 6.5 hat eine ein wenig veränderte Struktur von Dateien.

    Ich weise im Voraus darauf hin, dass das Umschreiben der Dateien bzw. das Anwenden dieser Anleitung stehts auf eigene Gefahr geschieht. Für falsch konfigurierte PNAs, die danach nicht mehr starten wollen etc. übernehme ich keine Haftung und das Board pocketnavigation.de natürlich auch nicht.



    1.) Vorbereitung

    Für die Durchführung werden noch ein paar Tools bzw. Dateien gebraucht:

    * eine cab-Datei vom alten Medion 5.1 und die dazugehörige autorunce.exe (wer keine cab hat, weil er den Medion 4.x hatte, für den habe ich im Anhang eine leere Cab-Datei OHNE Dateiinhalt, aber mit den korrekten Installationsinfos für den PNA angefügt)
    * die autorunce.exe, ebenfalls vom alten Medion 5.1
    * den WinCE Cab Manager 1.1 (bitte benutzt nicht den 2.0 oder höher, weil der mir meine cabs zerschossen hat; der 1.1 funktioniert prima)
    * die 3 ttf Dateien für die korrekte Darstellung der Schriftzeichen in MN6 (siehe zip-Datei im Anhang)
    * die Speicherkarte mit dem MN6-Ordner auf aktuellstem Stand (z. Zt. MN 6.1); falls noch nicht aktuell, bitte mit dem Updater vorher aktualisieren, um sich später das manuelle Updaten zu sparen
    * euer Medion PNA (mit bzw. ohne 3-Button Startbildschirm) mit WinCE 4.2

    Zunächst einmal sollte für alle Fälle eine Sicherung der Speicherkarte gemacht werden und um den „MN6“ Ordner später zu bearbeiten, sollte eine weitere Kopie auf der Festplatte liegen, den man dann auch gleich in „MEDION“ umbenennt.



    2.) Cab-Datei bearbeiten

    Wir werden die Cab-Datei des Medion Navigators 5.2 verwenden, um dort dann MN6 zu integrieren, da die Cab-Dateien von Medion bereits alle Installationsinformationen besitzt, die der Medion PNA später für die korrekte Installation von MN6 benötigt!

    * Mit dem WinCE Cab Manager öffnen wir nun die cab Datei des Medion Navigators 5.2
    * NUR für Besitzer eines Medion PNAs mit 3-Button-Startbildschirm: in der Files-Liste die Dateien „settings.exe, settings.ini und settingLangGER.dll“ suchen und in einem Ordner auf der Festplatte abspeichern. Diese Dateien sind wichtig damit die Einstellungen im 3-Button-Startbildschirm aufgerufen werden können. (Besitzer eines Medion PNAs ohne den 3-Button-Startbildschirm, bzw. wo die Navi-Software automatisch startet, können diesen Schritt überspringen, da die Dateien nicht benötigt werden))
    * der Cab-Datei in der Files Liste alle Dateien markieren (STRG+A) und löschen (DEL)
    * Links in der Spalte klicken wir nun mit der rechten Maustaste auf „Setup DLL“ und wählen Remove aus, um die Datei zu entfernen
    ACHTUNG: Besitzer eines MDPNA 500T (MD 95740) MÜSSEN die datei SETUP DLL drinne lassen, da sonst nach der Installation einfach gar nichts mehr passiert und MN6 nicht korrekt installiert ist!!!
    * die nunmehr leere Cab-Datei abspeichern unter dem namen „mnavdce.cab“ (wenn sie nicht bereits schon so heißt) und den WinCE Cab Manager schließen



    3.) MN6 Dateien editieren

    Nun nehmen wir uns den „MN6“ Ordner vor, den wir nach der Sicherung der Speicherkarte zusätzlich auf der Festplatte zum bearbeiten abgespeichert und in „MEDION“ umbenannt hatten.
    Es ist bereits schon länger bekannt, das die Medion PNAs versuchen auf den Ordner „MEDION“ zuzugreifen. Deshalb müssen wir nun MN6 auf diesen neuen Ordner „MEDION“ angleichen.
    Dazu werden wir einige Dateien editieren müssen, mit dem Windows Editor bzw. Notepad:

    Im Hauptverzeichnis \MEDION\:

    * die „MN6.exe“ in „mnavdce.exe“ umbenennen
    * die „NaviLib.ini“ editieren:

    (Bitte die Pfadangaben OHNE die Anführungsstriche „“ eintragen)

    1. unter [DB] den Pfad zu den Karten ändern: „FileName = \Storage Card\“
    2. unter [Properties] den Pfad zur „Advisor.SFS“ ändern: „ConfigFilesDir=\MEDION\ConfigFiles\Advisor.SFS“
    3. „NaviLib.ini“ abspeichern und schließen

    Im Verzeichnis \MEDION\Settings\:

    * die „ApplicationSettings.xml“ editieren:

    (Bitte die Pfadangaben OHNE die Anführungsstriche „“ eintragen)

    1. die Zeile mit „UserSettingsPath“ suchen und die ganze Zeile ersetzen durch:
    „<UserSettingsPath>\My Flash Disk\mnav6_Settings</UserSettingsPath>“ //Pfadangabe für die zukünftige UserSettings.xml und .default im geschützten Flashspeicher, also sicher vor Hardreset
    WICHTIG: Falls ihr die Originalzeile einfach nur editiert, vergesst nicht den PUNKT vor der Pfadangabe zu entfernen, sonst gibt es Probleme, da die Pfadangabe dann nicht Korrekt ist und es "weiße Felder" bei der Sprachauswahl gibt! (Danke an "Catchadream", der den Fehler selber hatte, ihn entdeckt hat und gemeldet hat)
    2. die Zeile mit „DisclaimerInfoFile“ suchen (direkt unter „UserSettingsPath“) und die ganze Zeile ersetzen durch:
    „<DisclaimerInfoFile>\My Flash Disk\mnav6_Settings\Disclaimer.txt</DisclaimerInfoFile>“
    WICHTIG: Falls ihr die Originalzeile einfach nur editiert, vergesst nicht den PUNKT vor der Pfadangabe zu entfernen, sonst gibt es Probleme, da die Pfadangabe dann nicht Korrekt ist und es "weiße Felder" bei der Sprachauswahl gibt!
    3. NUR für Besitzer mit einem 3-Button-Startmenü: die Zeile mit „ExitBehaviour“ suchen (direkt unter „DisclaimerInfoFile“) und den Wert auf 0 setzen, damit der PNA beim beenden der MN6 Software über X nicht ausgeht sondern ins 3-Button-Startmenü zurückkehrt!
    4. NUR für Besitzer wo die Navigationssoftware automatisch startet (ohne jegliche Art von Startmenü): die Zeile mit „ExitBehaviour“ suchen (direkt unter „DisclaimerInfoFile“) und den Wert auf 1 setzen, damit der PNA beim beenden der MN6 Software ausgeht. Das MUSS sein, damit beim erneuten anschalten (welches in dem Fall einem Softreset ähnelt) die Software wieder automatisch angeht. Sonst kommt nämlich nix und man muss einen Softreset machen, und das dann praktisch jedesmal wenn man die MN6 Software über X beendet. Also Wert wie angegeben setzen!
    5. „ApplicationSettings.xml“ abspeichern und schließen

    * die „UserSettings.default“ editieren:

    1. unter „GPS“ folgendes Prüfen ob die Werte bereits gesetzt sind, ggf. ändern, denn damit wird die integrierte GPS Maus des Medion PNA angesprochen:

    <GPS>
    <Type>2</Type>
    <GPSPort>2</GPSPort>
    <TMCPort></TMCPort>
    <Baudrate>4800</Baudrate>
    <DRVPrefix></DRVPrefix>
    </GPS>

    2. unter „AvailableLanguages“ werden die Sprachen angegeben, die in MN6 integriert sind. Ich werde hier posten welche ID zu welcher Sprache gehört, jedoch werde ich mich im weiteren Verlauf dieser Anleitung nur auf die deutsche Sprache beziehen und auch nur diese integrieren:

    ID und die dazugehörige Sprache:

    <AvailableLanguages>
    <Language ID="1" /> //English (Großbrittanien)
    <Language ID="2" /> //Deutsch
    <Language ID="3" /> //Französisch (Frankreich)
    <Language ID="4" /> //Spanisch (Spanien)
    <Language ID="5" /> //Italienisch
    <Language ID="6" /> //Holländisch
    <Language ID="7" /> //Portugiesisch
    <Language ID="8" /> //Schwedisch
    <Language ID="9" /> //Dänisch
    <Language ID="10" /> //Finnisch
    <Language ID="11" /> //Norwegisch
    <Language ID="12" /> //Tschechisch
    <Language ID="20" /> //Griechisch
    <Language ID="21" /> //Englisch (USA)
    <Language ID="23" /> //Türkisch
    <Language ID="24" /> //Polnisch
    <Language ID="26" /> //Flämisch
    <Language ID="29" /> //Russisch
    <Language ID="32" /> //Ungarisch
    </AvailableLanguages>

    Unter „AvailableLanguages“ löschen wir nun die nicht benötigten Language IDs und belassen lediglich die <Language ID=“2“> für Deutsch. Dies wird auch unsere zukünftige cab Datei in ihrer endgültigen größe erheblich verkleinern, da alleine schon die Sound Dateien ca. 40 MB Speicherplatz belegen.

    3. „UserSettings.default“ abspeichern und schließen

    * Die Dateien „UserSettings.default“ und „UserSettingsLanguage.default“ aus dem Ordner ausschneiden und in einen neuen Ordner auf der Festplatte, jedoch außerhalb des MEDION Ordners mit der Navi Software, einfügen. Im Ordner \MEDION\Settings sollte sich nun als einzige Datei nur noch die „ApplicationSettings.xml“ befinden. Sonstige .old, .xml oder .default Dateien löschen!!!



    4.) Unnötige Sprachdateien aus dem MEDION Ordner entfernen

    In diesem Teil der Anleitung werden Hauptsächlich alle nichtbenötigten Sprachen aus dem Ordner entfernt. Wie oben bereits geschrieben, werde ich nur die Deutsch Sprache weiter bearbeiten (Alle anderen Sprachen siehe oben die Liste mit den Sprachen und dazugehörigen IDs):

    Im Verzeichnis \MEDION\language_files\:

    Obwohl wir die englische Sprache nicht weiter verwenden wollen, muss die Datei „English.lng“ trotzdem IMMER vorhanden sein. Dies hat den Hintergrund, dass beim erstmaligen Starten der MN6 Software, der Benutzer gefragt wird, welche Sprache er auswählen möchte. Dabei ist die gesamte Anzeige zunächst einmal auf Englisch. Wäre die Datei „English.lng“ nicht vorhanden, würde es beim Starten ein „FATAL APPLICATION ERROR“ von MN6 geben und das Programm würde nicht starten. Also:

    * Alle *.lng Dateien löschen bis auf die „English.lng“ und „German.lng“ //English.lng MUSS immer vorhanden sein!!!


    Im Verzeichnis \MEDION\SOUND\:

    * Alle *.SFS Dateien löschen bis auf die „german_sound.SFS“ //Englische Sounddatei wird im Gegensatz zur o.g. Textdatei nicht benötigt


    Im Verzeichnis \MEDION\TMC\:

    * Alle *.SFS Dateien löschen bis auf die „Events_Ger.SFS“ //Englische TMC-Datei wird im Gegensatz zur o.g. Textdatei nicht benötigt


    Nun ist unser bearbeiteter MEDION Ordner auf eine Gesamtgröße von ca. 13 MB gesunken.



    5.) MN6 Software in Cab-Datei einfügen

    In diesem letzten Schritt, werden wir nun nach und nach die Dateien in die, unter Punkt 2 abgespeicherte leere, Cab-Datei integrieren.
    Dazu öffnen wir die Cab-Datei mit dem WinCE Cab Manager.

    * Zunächst einmal fügen wir die 3 ttf Dateien ein (siehe Anhang). Einfach in die Cab-Datei reinziehen per Drag&Drop. Anschließend öffnet sich ein Fenster und wir wechseln auf den Reiter „Location“. Dort wählen wir den Ordner „Fonts“ bzw. „Sprachdateien“ aus im Ordner „Windows“ und bestätigen mit OK. Die ttf Dateien werden eingefügt.
    * Nun gehen wir in den „\MEDION\ConfigFiles“ Ordner auf unserer Festplatte und wählen alle Dateien aus und ziehen sie in den Cab Manager. Im Fenster wählen wir diesmal unter „Location“ zunächst mal den ersten Ordner aus, nämlich „%InstallDir%“, und klicken anschließend auf den Button „New Folder“. Es wird ein neues Unterverzeichnis in „%InstallDir%“ angelegt, welches wir nun genauso benennen, wie das Verzeichnis von wo aus die Dateien kommen, nämlich „ConfigFiles“. Anschließend mit OK bestätigen. Die Bezeichnung „%InstallDir%“ bezieht sich auf den Hauptordner, in dem installiert wird, in unserem Fall heißt dieser MEDION, welcher schon voreingestellt ist in der Cab-Datei.
    * So wie oben beschrieben, fügen wir alle anderen Dateien, die sich in den Verzeichnissen des MEDION Ordner auf der Festplatte befinden, ein. Denkt daran die Verzeichnisstruktur beizubehalten, so wie sie aktuell in dem MEDION Ordner auf eurer Festplatte ist. Sonst gibt es nachher nur Probleme. Also achtet bitte genau auf die Schreibweise der Ordner, wenn ihr einen neuen erstellt in WinCE Cab Manager.
    * Wenn alle Ordner eingefügt sind, werden zum Schluss noch die Dateien eingefügt, die direkt im MEDION Ordner enthalten sind. Im WinCE Cab Manager werden diese direkt unter „%InstallDir%“ eingefügt.
    * Nun kommen die „UserSettings.default“ und die „UserSettingsLanguage.default“, die wir im Punkt 3 aus dem MEDION Ordner ausgeschnitten hatten. Wir ziehen Sie per Drag&Drop in den Cab Manager rein. Unter „location“ wählen wir diesmal den Ordner „\“ aus, welches praktisch der „root“ des PNA ist. Nun erstellen wir ein neues Verzeichnis unter „\“, welches wir „My Flash Disk“ nennen. In dem neu erstellten Verzeichnis erstellen wir erneut ein Verzeichnis welches wir „mnav6_Settings“ nennen. (Bitte achtet exakt auf die Schreibweise der Verzeichnisnamen, da sonst die Settings von MN6 nicht im geschützten Flashspeicher abgelegt werden und nach einem Hard-Reset nicht mehr da sind!) Wir wählen dieses Verzeichnis aus und setzen anschließend ein Häkchen vor der Option „Hard Coded Path“. Die anschließende Warnmeldung bestätigen wir mit OK!
    * NUR für Besitzer eines PNAs MIT 3-Button-Startmenü: damit der Button „Einstellung“ im 3-Button-Startmenü funktioniert, müssen jetzt nur noch die 3 Dateien, die wir in Punkt 2 aus der Ursprungs-Cab-Datei raus kopiert hatten, eingefügt werden. Wir ziehen nun die „settings.exe“, „settings.ini“ und die „settingLangGER.dll“ in die Cab-Datei und speichern sie direkt in die „%InstallDir“ im Cab Manager. Nun die neu erstellte Cab-Datei abspeichern und den WinCE Cab Manager schließen. Der MN6 Ordner auf eurer Speicherkarte, kann falls noch vorhanden, entfernt werden (ACHTUNG: VORHER SICHERN, FALLS NICHT UNTER PUNKT 1 BEREITS GESICHERT!!!). Anschließend kopiert ihr die knapp 15 MB große Cab-Datei auf die Speicherkarte, wo sich auch eine Karte für MN6 befindet. Achtet darauf, dass die Cab-Datei auch wirklich „mnavdce.cab“ heißt, sonst gibt es Probleme während der Installation!
    * Zum Schluss müssen nochmal die Rechte der Dateien gesetzt werden:
    Dazu wählt ihr Alle integrierten Dateien aus mit STRG+A, rechte Maustaste, Properties. Im Reiter "General" darf als Attribute NUR Archive gesetzt sein. Sonstige Häkchen, insbesondere bei "Read-only", entfernen. Auf Übernehmen klicken.
    Nun wechseln wir in den Reiter "Flags" und entfernen dort ALLE Häkchen die gesetzt sind. Es darf kein Häkchen gesetzt sein! Auf Übernehmen klicken und mit OK das Fenster verlassen.
    Nun müssen noch Sondereinstellungen für die Dateien "UserSettings.default" und "UserSettingsLanguage.default" gesetzt werden (die Dateien die in "My Flash Disk" installiert werden). Wir wählen beide Dateien aus, rechte Maustaste auf Properties und in den Reiter "Flags". Dort setzten wir nun ein Häkchen bei "Ignore Date while overwriting the target file"! Somit werden die Dateien für Werkseinstellungen jedesmal nach einem Hard-Reset überschrieben. So ist gewährleistet, dass im Falle eines Updates auch die neuen Einstellungen abrufbereit stehen.



    Nun ist eure Cab Datei fertig und kann, wenn alles richtig gemacht wurde, wie vorher unter Medion gewohnt, verwendet werden.
    Die neu erstellte Cab-Datei zusammen mit der autorunce.exe auf die Speicherkarte kopieren, dann: Hard-Reset -> Karte rein -> MN installiert sich -> MN starten -> Navigieren!



    6.) Updates

    Wenn Navigon mal wieder ein Update veröffentlicht, so muss das Update manuell durchgeführt werden. D.h. die update datei mit winrar oder 7zip entpacken und anschließend die neuen Dateien manuell in mn6 integrieren. Es empfiehlt sich stehts die aktuelle Version auf der Festplatte des MEDION Ordner mit der MN6 Software auf der Platte zu haben, damit man dann leichter überschreiben kann. Anschließend einfach eine neue Cab-Datei erstellen oder in die Vorhandene Cab einfügen. Man wird dann gefragt ob man überschreiben möchte oder nicht. Falls man es direkt in die Cab Integriert, dann nicht vergessen zum Schluss nochmal die Rechte der Dateien zu setzen!!! (siehe Punkt 6, letzter Aufzählungspunkt!!!)
    Anschließend, wenn alles Fertig ist, Hard-Reset und dann MN6 neu installieren. Dann MN6 starten und die Werkseinstellungen widerherstellen und MN6 beenden (über X) und neustarten. Somit werden die neuen veränderungen in der Einstellungsdatei auch jetzt genutzt, sonst würde MN6 die alten Settings weiterbenutzen, die vor dem update gesetzt waren!


    WICHTIGER HINWEIS für PNAs OHNE 3-Button-Startmenü, wo die Software automatisch startet beim anschalten des PNAs:

    * Nach der Installation, während MN6 direkt im Anschluss startet, taucht eine Fehlermeldung auf. Diese beeinträchtigt aber nicht MN, welcher weiter lädt. Diese Fehlermeldung taucht nur beim ersten Starten nach der Installation auf, weil er direkt im Anschluss an die Installation die Software lädt ohne vorher selbstständig einen Soft-Reset zu machen, so wie das die Geräte mit 3-Button-Startmenü tun!
    Ich empfehle daher, während er das erste mal selbsständig startet nach der Installation, sofort einen Soft-Reset zu machen!


    Nach dieser Anleitung habe ich meinen MDPNA 220T (MD 95750) mit 3-Button-Startmenü, einen MDPNA 260T (MD 96900) mit 3-Button-Startmenü und einen MDPNA 150 (MD 95023) ohne 3-Button-Startmenü zum laufen gebracht. Jeder hatte WinCE 4.2. Ich denke das andere Geräte von MEDION ebenfalls hiermit zum laufen gebracht werden können, auch wenn laut Navigon, (fast) keins der MEDION PNAs in der Kompatibilitätsliste steht. Fakt ist aber, sie funktionieren wunderbar damit!

    hier der Link für die ttf datein: Anleitung: Navigon MN6 auf MEDION PNAs installieren | MobileNavigator|6.xx (PNA) | Forum pocketnavigation.de u. geo24.de

    Hier der Link zum Runterladen MN6 Update von Navigon. NAVIGON AG - Service & Support - Download Center

    Nach dem Download habt ihr folgende Datei auf dem Pc.Zunge raus NA_Update_6.1_Build_555.exe
    Diese tut ihr umbenenen inZunge raus NA_Update_6.1_Build_555.rar
    Und diese datei dann einfach entpacken und schon habt ihr mehrere kleine ordner


    bitte gebt mir mal eure Erfahrungen durch. bei mir hat es nicht so ganz geklappt obwohl ich die Anleitung strikt befolgt habe.
    Bei mir wird installiert und nach start des programmes eine meldung angezeigt das die mnavdce.exe nicht korrekt wäre.