Soundsystem fürs Auto

  • Audio/Media

  • diweex
  • 7659 Aufrufe 111 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Soundsystem fürs Auto

    Hallo liebe Community;)
    Hab mir überlegt, mal ein neues Soundsystem in mein Auto zu packen.
    Da ich mich aber (noch) sehr wenig in Sachen Verstärker usw. auskenne, wollt ich mal fragen, auf was ich so achten muss.
    Wollte blos für Boxen und Verstärker eig nicht mehr als 200-300€ ausgeben... (Schüler hat halt nicht allzu viel Money auf der Seite liegen)

    Sind solche Sachen zu empfehlen für Anfänger? Conrad Electronic - System Information
    Verkabeln ist kein Problem...

    gruß

    diweex
  • Hallo,
    dein Warenkorb wird nicht angezeigt.
    Verlinke doch einfach direkt zur Artikelseite.

    Gruß,jarvis.
    [FONT="Palatino Linotype"][SIZE="2"]Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken.[/SIZE][SIZE="1"]([URL="http://www.broeckers.com/archiv/wolfgang-neuss-neuss-deutschland/"]Wolfgang Neuss[/URL])[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="1"][FONT="Georgia"]Frank Zappa isn't dead, he just smells funny...[/FONT][/SIZE]
  • Hi,
    Chrunch,ich habs geahnt:D

    Lass die Finger von,ist wirklich Schrott.

    Ich kann dir nur empfehlen,was ich jedem rate:

    Dämme deine Türen,verstärke die Lautsprecheraufnahmen und fange mit einem gescheiten 2-Wege-Komponenten Frontsystem an.

    Gescheit heißt für deinen Geldbeutel z.B. Eton oder Rainbow usw.

    Daran wirst du sicher mehr Freude haben,als mit dem anderen Kram und kannst dann immernoch erweitern mit Verstärker und Sub.

    Gruß,jarvis.
    [FONT="Palatino Linotype"][SIZE="2"]Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken.[/SIZE][SIZE="1"]([URL="http://www.broeckers.com/archiv/wolfgang-neuss-neuss-deutschland/"]Wolfgang Neuss[/URL])[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="1"][FONT="Georgia"]Frank Zappa isn't dead, he just smells funny...[/FONT][/SIZE]
  • Könntest du mir dann evtl bestimmte Boxen empfehlen?
    Sollte ich die Türen auch dämmen, wenn ich die Boxen vorne am Amaturenbrett einbauen will?
    Sollte ich die Finger von den Packages lassen, ich mein da gibts ja nicht nur Crunch sondern Blaupunkt etc. ja auch... Weiß ned welche Firmen hier gute Stücke anbieten.

    gruß

    diweex

    /edit: sowas in der Art? Rainbow KX 100 - 2-Wege Koaxialsystem 100mm 60 Watt 2-Wege Koaxialsystem 100 mm Tieftöner 48 mm Einbautiefe Maximal 60 Watt Dream Line KX Für alle, denen die original eingebauten Lautsprecher zu flach klingen, hat Rainbow eine günstige und wirksame A

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von diweex ()

  • Hi,
    erstmal sollte der Einbauort feststehen.Armaturenbrett also.

    Dann müsstest du natürlich keine Türen dämmen,aber aus dem Armaturenbrett einen guten Klang zu zaubern ist nicht so leicht wie mit Tiefmitteltönern in den (gedämmten) Türen und Hochtönern z.B. in den A-Säulen oder wenn es gefällt,im Spiegeldreieck.

    Dein erstes Beispiel waren 6 x 9" 3-Wege Lautsprecher,nun sind es plötzlich 100mm Koax.
    Weisst du denn,welche Größe du benötigst?

    Gruß,jarvis.
    [FONT="Palatino Linotype"][SIZE="2"]Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken.[/SIZE][SIZE="1"]([URL="http://www.broeckers.com/archiv/wolfgang-neuss-neuss-deutschland/"]Wolfgang Neuss[/URL])[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="1"][FONT="Georgia"]Frank Zappa isn't dead, he just smells funny...[/FONT][/SIZE]
  • diweex schrieb:

    Is eigentlich direkt zur artikeseite...
    Wenn man auf CarHiFi Power Packages klickt da dann zB das CRUNCH FATBOY POWER PACKAGE


    Kleiner Hinweis: Bei Conrad muss man auf nen Button klicken, dann bekommt man auch nen Link, der extern gültig ist.
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • diweex schrieb:

    Könntest du mir dann evtl bestimmte Boxen empfehlen?
    Sollte ich die Türen auch dämmen, wenn ich die Boxen vorne am Amaturenbrett einbauen will?
    Sollte ich die Finger von den Packages lassen, ich mein da gibts ja nicht nur Crunch sondern Blaupunkt etc. ja auch... Weiß ned welche Firmen hier gute Stücke anbieten.

    gruß

    diweex

    /edit: sowas in der Art? Rainbow KX 100 - 2-Wege Koaxialsystem 100mm 60 Watt 2-Wege Koaxialsystem 100 mm Tieftöner 48 mm Einbautiefe Maximal 60 Watt Dream Line KX Für alle, denen die original eingebauten Lautsprecher zu flach klingen, hat Rainbow eine günstige und wirksame A



    Also das ist sicherlich NIX!


    Auf die Angabe Watt RMS an 4 Ohm (alternativ Sinusleistung) kommt es an, Hersteller die NUR mit max. Angaben werben würde ich niemals kaufen! Zumal Du erstmal berichten musst welche Art Musik Du hörst, was Du ausgeben willst, was Du für Anforderungen an das System hast.

    Dann kommt es auf Deine Headunit (Radio) an, wenn Du neue Boxen mit mehr Leistung einbaust brauchst Du auch ne Endstufe, sonst ist es für die Katz und die Boxen kratzen da von der Headunit zu wenig Leistung kommt.

    Das Wichtigste ist, dass Du nicht einfach loskaufst, aber Carhifianfänger machen das IMMER :D und alle bereuen es am Ende!
    Leistung geht vor Umweltschutz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Autodidakt ()

  • Nachdem ich auch gerade mit dem Thema angefangen habe kann ich dir nur den Rat geben Finger weg von dem ganzen 100000W billig Kram.

    Kauf dir erstmal eine gute Headunit und ein 16,5er Frontsystem (keine Coaxe... sie sind nur für suizid-gefährdete Hopper die wenig Wert auf Klang legen um sie in der Hutablage zu verbauen) samt Dämmung (Bitumenfolie gibts gute&billige hier: oto akustiktechnik GmbH - Oberhausen)

    Verkabelung kannste erstmal die orginale im Auto benutzen. Dann solltest du mit deinem Budget gut hinkommen.

    Wenn du das hinbekommen hast kannst du noch ne kleine 2-Kanal Endstufe für das FS verbauen, klingt besser und entlastet die HU. Dazu muss man dann aber Kabel durchs Auto ziehen, du solltest also etwas Erfahrung im schrauben oder nen Kumpel haben der sich damit auskennt.

    Wenn du wirklich nur Musik hören willst kannst du eigentlich an dem Punkt auch aufhören. Alles andere ist imho nurnoch Show.
  • Damit wäre eigentlich schon alles gesagt!

    Also wichtig ist dein Autotyp!
    Davon hängt ab,welche Boxen in Frage kommen,wenn du nicht gross rumbasteln willst.
    Also wie gross dürfen die Boxen sein-10er,13er,16er
    wie gross ist die maximale Einbautiefe
    Das alles weiss ein guter Auto Hifi Laden oder ein Spezi hier dann schon.
    Mit diesen Informationen ergibt sich dann gleichzeitig,welche Boxen für vorne von Eton,Rainbow,Hertz e.c.t. in Frage kommen.
    Dann wie gesagt noch ne ordentliche Dämmung der Türen.
    Falls das Geld nicht für alles reicht ist das kein Problem.
    Du dämmst erst die Türen und kaufst dir die Frontlautsprecher.
    Ne Endstufe kannst du dann später wenn du wieder was zusammengespart hast,nachrüsten.
    Die Stosstange ist aller Laster Anfang!!!!
  • Ok dann will ich euch mal mehr Informationen nicht vorenthalten;)
    Es handelt sich um einen Fiat Tipo Baujahr 90
    Zu einbautiefe und Zoll kann ich leider (noch) nichts sagen, da ich bis jetz keine Zeit hatte, diese zu messen.
    Hören würd ich Metal und Hard Rock (System of a Down, Axxis, Edguy...)

    Das wichtigste ist, dass Du nicht einfach loskaufst, aber Carhifianfänger machen das IMMER und alle bereuen es am Ende!


    Das sind aber auch die, die sich davor nicht erkundigen;)

    gruß

    diweex
  • Zu einbautiefe und Zoll kann ich leider (noch) nichts sagen, da ich bis jetz keine Zeit hatte, diese zu messen.


    Liest du die Posts richtig?????

    Du brauchst nix messen oder so.
    Wenn du in einen halbwegs gescheiten Laden gehst und den Fahrzeugschein vorlegst,bzw. sagst was für einn Auto du hast,wissen die schon was in Frage kommt.

    Natürlich kannst du selbst alles abbauen und nachmessen,aber nötig ist es nicht.

    naja anderseits stellt sich mir die frage,ob sich das alles für ein 19 Jahre alters Auto noch lohnt.....
    Die Stosstange ist aller Laster Anfang!!!!
  • diweex schrieb:

    Ok dann will ich euch mal mehr Informationen nicht vorenthalten;)
    Es handelt sich um einen Fiat Tipo Baujahr 90
    Zu einbautiefe und Zoll kann ich leider (noch) nichts sagen, da ich bis jetz keine Zeit hatte, diese zu messen.
    Hören würd ich Metal und Hard Rock (System of a Down, Axxis, Edguy...)



    Das sind aber auch die, die sich davor nicht erkundigen;)

    gruß

    diweex


    Also Einbautiefe und Türen dämmen...... naja das sind mal keine primären Probleme/Arbeiten, wichtig ist welche Anforderungen Du stellst und was Du investieren willst.

    Car Hifi ist nen ziemlicher Rattenschwanz, Basis eines jeden ordentlichen Systems ist eine ordentliche Headunit, wenn jene ein Billigteil vom Aldi um die Ecke ist, kannst Du Dir auch Boxen von Radical Audio oder Bose einbauen und es wird sich total beschissen anhören.

    Wenn Du eine odentliche Headunit hast, brauchst Du ein Frontsystem, für Metal zum Beispiel Eton RS 160, wirst aber feststellen, dass sie Mangels Leistung von Radio (egal wie gut dieses ist) ab einer bestimmten Laustärke anfangen zu kratzen, also sollte ein Verstärker her. ESX Quantum Q-300.2 Um Clipping vorzubeugen sollte die Endstufe einen Tick mehr Leistung haben als die Boxen.

    Dann brauchst Du noch ein Kabelset

    Ansonsten kannst Du Dich hier über die Grundlagen informieren XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX!

    EDIT: Na na na, wer postet denn hier sowas? ;)
    Gruß BadBoy!
    Leistung geht vor Umweltschutz

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BadBoy! ()

  • Autodidakt schrieb:

    [...] wenn jene ein Billigteil vom Aldi um die Ecke ist, kannst Du Dir auch Boxen von Radical Audio oder Bose einbauen und es wird sich total beschissen anhören.


    Wenn du ne gute HU hast, werden sich Lautsprecher von Bose immernoch scheiße anhören, da kann die HU doch nix für.

    @Topic: Wenn Kabelset, dann bitte nicht von Crunch, die sowieso schon verschrien sind.. bei ebay bekommst du nen Kabelset von Dietz für den gleichen Preis, da ist wenigstens was ordentliches drin, bis auf die Cinchkabel.. Sind zwar brauchbar (benutz ich für den Bassbereich), aber wenn es besser werden soll, würd ich auf Cinchkabel von Audison zurückgreifen.
    Die ENdstufe ist okay, wie immer gilt, je mehr du ausgibst, desto besser ist die (wenn man den überteuerten ebay mist mal außen vor lässt).

    Bei Frontsystemen bist du relativ frei. Je nach preislage gibts auch immer was passendes. Als unterteste Grenze würde ich das Neokick von Carpower aka. Monacor empfehlen, ansonsten gehts preislich und qualitativ immer weiter nach oben.
    Ich selbst benutz das High-Copm 180 von Exact!. Einfach genial, kann ich auch nur wärmstens empfehlen. ;)

    Gruß
    → WICHTIG!! - FTP Sammelthread! ←
    → Boardregeln ←
    → TUT für alle Neulinge ←
    → Wie komme ich in den FSB IRC channel? ←
  • Dedicated schrieb:

    Wenn du ne gute HU hast, werden sich Lautsprecher von Bose immernoch scheiße anhören, da kann die HU doch nix für.


    Ich hab darauf gewartet... :D
    Ich würde nicht sagen, dass sie schlecht sind, aber formulieren wirs mal so: für einen Bruchteil des Geldes bekommt man bei anderen Firmen Lautsprecher die um ein vielfaches besser klingen.
    Immerwieder erstaunlich wie viele Leute auf deren Preisstrategie reinfallen.

    Was hast du gegen die Dietz Cinch Kabel? Sind zwar etwas unflexibel und die Remoteleitung ist etwas empfindlich, aber die Qualität der Leiter und Schirmung passt doch.
    Die Kabel sind imho das letzte wo man die Investition von großen Mengen Geld am Klang merkt.
  • Dedicated schrieb:

    Wenn du ne gute HU hast, werden sich Lautsprecher von Bose immernoch scheiße anhören, da kann die HU doch nix für.

    @Topic: Wenn Kabelset, dann bitte nicht von Crunch, die sowieso schon verschrien sind.. bei ebay bekommst du nen Kabelset von Dietz für den gleichen Preis, da ist wenigstens was ordentliches drin, bis auf die Cinchkabel.. Sind zwar brauchbar (benutz ich für den Bassbereich), aber wenn es besser werden soll, würd ich auf Cinchkabel von Audison zurückgreifen.
    Die ENdstufe ist okay, wie immer gilt, je mehr du ausgibst, desto besser ist die (wenn man den überteuerten ebay mist mal außen vor lässt).

    Bei Frontsystemen bist du relativ frei. Je nach preislage gibts auch immer was passendes. Als unterteste Grenze würde ich das Neokick von Carpower aka. Monacor empfehlen, ansonsten gehts preislich und qualitativ immer weiter nach oben.
    Ich selbst benutz das High-Copm 180 von Exact!. Einfach genial, kann ich auch nur wärmstens empfehlen. ;)

    Gruß


    Oh man wenn ich das Gelaber schon wieder höre..... Bose hört sich schlecht an? Sorry aber das ist absolutes Dummgequatsche.

    Ich sage nicht, dass Bose DER Lautsprecherhersteller ist, aber Du kaufst bei Bose sicherlich keinen Schrott, die Lautsprecher sind absolute Oberklasse.
    Dass es andere Hersteller gibt, die ähnliche Klangqualität zum günstigeren Preis liefern will ich gar nicht bestreiten, aber die Klang von Bose ist einfach Top!

    Was Du über Chinchkabel sagst glaub ich fast nicht, Bose ist überteuert aber beim Chinchkabel da muss es was besonders sein, ich verwette mein linkes Ei, dass Du es noch nicht einmal schaffen würdest das Goldchinchkabel der Highline Serie, von einer von mir mit Lötzinn hergestellten Verbindung zu unterscheiden. Unterm Stich bleiben es stupide Kabel, die Strom transportieren und wenn es kein Kabel sein muss, dass 1000 Jahre überdauern soll, dann kauf Dir nen ganz normales ohne vergoldeten Stecker und diesen ganzen Firlefanz.

    Was Du über Crunch sagst stimmt ebenfalls nicht, sicherlich ist Crunch nicht der Hit, aber es gibt Crunch und Crunch, die billige Preissegment dieser Marke ist eher minderwertig, aber in den höheren Preissegmenten ist Crunch nicht unbedingt schlecht!
    Leistung geht vor Umweltschutz
  • Mit dir über die qualität von bose lautsprechern zu schreiben, hat in meinen augen jetzt schon keinen sinn. Wenn man sich 0 damit beschäftigt hat, sich aber gerne von deren marketing strategie der völlig überteuerten preise blind beeinflussen lässt, ist das kein wunder, dass hier so ein geistiger dünnpfiff hervorgebracht wird. Vergessen wir das, ich hab meine Erfahrungen gemacht und mir eine eigene Meinung gebildet.

    Bei den Cinchkabeln ist das ein eher kleinerer unterschied. Ob man nun 5-10€ für ein Marken Cinchkabel ausgibt, oder lieber nochmal 5-10€ drauf legt, was im vergleich zur restlichen anlage eher ein witz ist, ist dann doch in eigenem interesse.
    es MUSS das markenkabel nicht besser sein, allerdings ist man dann SICHER, dass es sich im eine vernünftige schirmung handelt, dass die stecker besser verarbeitet sind und dass zB. auch die audison kabel viel flexibler sind. Ob einem das geld wert ist, muss man selbst entscheiden, bei mir war das der fall.
    Ob ich den unterschied zwischen guten und schlechten kabeln höre weiß ich nicht. Habe ich nie behauptet zu tun, hab ich auch nicht vor. Es geht nicht immer nur um klang, die verarbeitung und damit die haltbarkeit ist auch nicht unwichtig.

    Du hast selbst gesagt, Crunch ist bei billigen Produkten nicht der Hit. Wenn ich das Kabelset seh, ist das nicht unbedingt teuer. Gut, im vergleich zu anderen kabelsets auch nicht mega billig. Aber Crunch produkte sind de facto nunmal nicht die besten. Da würde ich für den gleichen Preis lieber ein Set von Dietz kaufen.
    Klar, Kabel ist Kabel.. aber einerseits gibts reine kupferkabel, andererseits KANN es sein, dass es kein reines Kupfer ist und damit die leitqualität beeinflusst wird. Abgesehen davon wird bei dem Kabelquerschnitt bei den billigen kabeln gerne mal etwas geschummelt und die kabeldicke wird dicker angegeben, als sie ist, oder die Isolierung ist plötzlich mal n stückchen dicker, was den leiter kleiner werden lässt.


    Gruß
    → WICHTIG!! - FTP Sammelthread! ←
    → Boardregeln ←
    → TUT für alle Neulinge ←
    → Wie komme ich in den FSB IRC channel? ←

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dedicated ()

  • Dedicated schrieb:

    Mit dir über die qualität von bose lautsprechern zu schreiben, hat in meinen augen jetzt schon keinen sinn. Wenn man sich 0 damit beschäftigt hat, sich aber gerne von deren marketing strategie der völlig überteuerten preise blind beeinflussen lässt, ist das kein wunder, dass hier so ein geistiger dünnpfiff hervorgebracht wird. Vergessen wir das, ich hab meine Erfahrungen gemacht und mir eine eigene Meinung gebildet.


    Was Deine sogenannte Meinung angeht, so glaube ich dass Selbige aus dem car-hifi Forum stammt, wieviele "Experten" da über Bose herziehen..... wenn auch nur jeder Dritte von denen der dort über Bose lästert, einen kennt der ein Bose System hat, wäre Bose der absatzstärkste Hersteller.

    Bei den Cinchkabeln ist das ein eher kleinerer unterschied. Ob man nun 5-10€ für ein Marken Cinchkabel ausgibt, oder lieber nochmal 5-10€ drauf legt, was im vergleich zur restlichen anlage eher ein witz ist, ist dann doch in eigenem interesse.
    es MUSS das markenkabel nicht besser sein, allerdings ist man dann SICHER, dass es sich im eine vernünftige schirmung handelt, dass die stecker besser verarbeitet sind und dass zB. auch die audison kabel viel flexibler sind. Ob einem das geld wert ist, muss man selbst entscheiden, bei mir war das der fall.
    Ob ich den unterschied zwischen guten und schlechten kabeln höre weiß ich nicht. Habe ich nie behauptet zu tun, hab ich auch nicht vor. Es geht nicht immer nur um klang, die verarbeitung und damit die haltbarkeit ist auch nicht unwichtig.

    Du hast selbst gesagt, Crunch ist bei billigen Produkten nicht der Hit. Wenn ich das Kabelset seh, ist das nicht unbedingt teuer. Gut, im vergleich zu anderen kabelsets auch nicht mega billig. Aber Crunch produkte sind de facto nunmal nicht die besten. Da würde ich für den gleichen Preis lieber ein Set von Dietz kaufen.
    Klar, Kabel ist Kabel.. aber einerseits gibts reine kupferkabel, andererseits KANN es sein, dass es kein reines Kupfer ist und damit die leitqualität beeinflusst wird. Abgesehen davon wird bei dem Kabelquerschnitt bei den billigen kabeln gerne mal etwas geschummelt und die kabeldicke wird dicker angegeben, als sie ist, oder die Isolierung ist plötzlich mal n stückchen dicker, was den leiter kleiner werden lässt.



    Leiterquerschnitt gemogelt? Selbst wenn das zutreffen würde wäre das herzlich egal…. Gehen wir mal davon aus das Du ein Utopieradio besitzen würdest was eine Ausgangsleistung von 50 Watt pro Kanal hat. Dann würden auf Deinem Chinchhabel maximal gute 4 Ampere fließen, gerechnet mit einer zulässigen Stromdichte von 20A/mm² (was schon großzügig ist, zulässig sind max.30A/mm² bei Kurzzeitbelastung) bleibt ein Kabelquerschnitt von 0,2mm², also nen popliges Kupferkabel von 0,5mm Durchmesser würde bei dieser Phantasierechnung ausreichen. Und wie gesagt, dass ist mehr als nur zu Deinen Gunsten gerechnet, welche HU hat bitte eine RMS Ausgabe von 50 Watt pro Kanal????
    Daher kannst Du Dir Deinen angeblichen Betrug beim Durchmesser der Leitung in die Haare schmieren. Bezüglich der Schirmung, wann brauche ich denn eine spezielle Abschirmung des Cinchkabels ? Dann wenn es nicht möglich sein sollte, das Cinchkabel so zu verlegen, dass es getrennt von der Stromzuführung verläuft. Ansonsten ist so was totaler Humbug und die normale Schirmung reicht. Was die Flexibilität angeht…. Nicht dass mir da schon einmal Unterschiede aufgefallen sind, aber welchen Belastungen setzt Du denn bitte Deinen Cinchkabeln aus, welchen Vorteil bietet ein extrem flexibles Kabel? Das Ding wird einmal verlegt und gut is!

    Wenn ich Deiner Theorie bezüglich des Chinchkabelkaufes folgen würde, dann kann ich mir auch bei Bose Lautsprechern sicher sein, dass ich gute Qualität kaufe, ist ja schließlich ein Markenhersteller und kosten tut es ja auch was…. !!!
    Leistung geht vor Umweltschutz

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Autodidakt ()

  • Ich lese das nun auch schon eine weile und gerade im post meines vorredners finde ich antworten die tatsachen entsprechen. bose steckt zwar viel ins marketing aber vergessen darf man auch nicht das mindestens die selbe menge in forschung und produktion gesteckt wird. es wird schwer in diesem preissegment ähnliche qualität mit angebrachtem design und leistung zu erstehen! überteuert ist bose eigentlich auch nicht sondern die händler welche das sortiment anbieten. da heisst es einfach die nachfrage bestimmt den preis. es lässt sich viel verdienen, eben genau wegen dem bekanntheitsgrad von bose. soviel dazu...

    zum thema chinchkabel. abschirmung ist wichtig! billigware ist schrott. vernünftige kabel sind zb. vom hersteller oelbach, aber es geht auch noch besser! unterschiede hört man sogar im auto und das nicht zu knapp! leistungsrechnungen von autoradios sind zwar schön und gut - jedoch sollte das material und die leitfähigkeit nicht in den schatten gestellt werden.

    2 wege compos sind grundsätzlich bei einsteigern vor dem kauf eines subwoofers primär das wichtigste und sollten qualitativ nicht minderwertig sein. wie in diesem post schon vermerkt kaufe niemals(!!!) systeme ohne rms leistungsangaben... shark,boa,boss,spl sind beispiele dafür. bei spl sollte aufgepasst werden denn ein hersteller mit highendangebot heisst SPL-Dynamics und bezeichnet auch seine systeme mit SPL-Dynamics! Also nicht mit den Taiwanschrotthändler SPL mit dieser Markenfirma verwechseln!

    gute systeme bei gedämmter tür zaubern schon vielen ein breites grinsen ins gesicht wenn diese mit ordentlicher leistung angesprochen werden. 2 bekannte von mir besitzen keine subwoofer sondern jeweils 2x16,5er systeme in den türen was denen vollkommen ausreicht. tiefbass lässt sich zwar nur selten mit solchen systemen erreichen aber teilweise reicht es tatsächlich.

    Hersteller für frontsysteme wären beispielsweise: Eton, Ground-Zero, Focal, Canton(für den etwas kleineren geldbeutel) und ESX um ein paar zu nennen.

    gruss neeal
  • Neeal schrieb:

    Ich lese das nun auch schon eine weile und gerade im post meines vorredners finde ich antworten die tatsachen entsprechen. bose steckt zwar viel ins marketing aber vergessen darf man auch nicht das mindestens die selbe menge in forschung und produktion gesteckt wird. es wird schwer in diesem preissegment ähnliche qualität mit angebrachtem design und leistung zu erstehen! überteuert ist bose eigentlich auch nicht sondern die händler welche das sortiment anbieten. da heisst es einfach die nachfrage bestimmt den preis. es lässt sich viel verdienen, eben genau wegen dem bekanntheitsgrad von bose. soviel dazu...


    Bis hierhin absolute Zustimmung, Bose steckt ne Menge in die Forschung und nicht nur in akustische Dinge. YouTube - Auto Motor Sport TV - Bose Fahrwerk Auch das ist Bose..... einfach nur genial!

    zum thema chinchkabel. abschirmung ist wichtig! billigware ist schrott. vernünftige kabel sind zb. vom hersteller oelbach, aber es geht auch noch besser! unterschiede hört man sogar im auto und das nicht zu knapp! leistungsrechnungen von autoradios sind zwar schön und gut - jedoch sollte das material und die leitfähigkeit nicht in den schatten gestellt werden.


    Abschirmung ist nur dann wichtig, wenn ich, wie der Name schon sagt, etwas abschirmen möchte, in diesem Fall sind das die magnetischen Felder, die es auf dem Weg zur Endstufe nicht in einem Umfang gibt, die eine spezielle Abschirmung erordern, außer ich verlege es neben dem stromführenden Kabel, welches mit bei der Standartschirmung, das Ladegeräusch der Lichtmaschine induktiv in mein Koaxialkabel einspeist.

    Unterschiede hört man devinitiv NICHT, dies wurde auch schon des Öftern wissenschaftlich und unter Laborbedinungen nachgewiesen. Selbst sensibelste Messinstrumente können keine Unterschiede belegen.

    Und ein billiges Kabel leitet genau so gut wie ein Teures, Kupfer ist und bleibt nunmal Kupfer. Besser als Kupfer leitet nur Silber..... und selbst bei utopischen Silberkabeln würde meiner Meinung nach Niemand einen akustischen Unterschied hören.
    Leistung geht vor Umweltschutz
  • Klar, Bose und mega innovationen. Meinst du im ernst, dass die 10 Jahre forschen und am ende zwei Breitbandlautsprecher in einer kleinen TML verbauen, das ganze in ein hübsches gehäuse stecken und dem ahnungslosen -und nebenbei mit (unter)durchschnittlichen Ohren gesegneten- Kunden das ganze als "mega neuheit" für das 25-fache des einkaufspreises verkaufen. Der Kunde hat leider kein vergleich gehört, sonst würde er das Bose ding auf küzestem wege wieder zurückgeben und sich etwas mit genauso gutem sound für weniger als die hälfte des preises kaufen, was vermutlich auch genauso hübsch verpackt ist.
    Klar gibts von Bose auch brauchbares. Wie ich das so gehört hab, sind die Stereo Lautsprecher von Bose durchaus akzeptabel. Aber was mich selbst die Erfahrung lehrt, sind diese Surround-system mehr als mist - zumindest für DEN preis.


    Und hast du eig. selbst mal Erfahrung mit (Car)Hifi gemacht?? In der Theorie möchte man natürlich nichts abschirmen, gibt ja auch nichts. Leider läuft nicht immer alles nach plan, es kann im auto immer irgendwelche störungen geben. Ob das nun lima-pfeifen oder irgendein anderer einfluss ist. Man kann es natürlich mit billigen kabeln versuchen, mit glück klappt das auch. Wenn es aber nicht klappt, wurde wieder leergeld bezahlt, weil man am falschen ende gespart hat und man kauft doch was besseres, oder wundert sich erst, warum der sound so komisch ist und kommt dann später erst darauf.

    gruß
    → WICHTIG!! - FTP Sammelthread! ←
    → Boardregeln ←
    → TUT für alle Neulinge ←
    → Wie komme ich in den FSB IRC channel? ←
  • Dedicated schrieb:

    Klar, Bose und mega innovationen. Meinst du im ernst, dass die 10 Jahre forschen und am ende zwei Breitbandlautsprecher in einer kleinen TML verbauen, das ganze in ein hübsches gehäuse stecken und dem ahnungslosen -und nebenbei mit (unter)durchschnittlichen Ohren gesegneten- Kunden das ganze als "mega neuheit" für das 25-fache des einkaufspreises verkaufen. Der Kunde hat leider kein vergleich gehört, sonst würde er das Bose ding auf küzestem wege wieder zurückgeben und sich etwas mit genauso gutem sound für weniger als die hälfte des preises kaufen, was vermutlich auch genauso hübsch verpackt ist.
    Klar gibts von Bose auch brauchbares. Wie ich das so gehört hab, sind die Stereo Lautsprecher von Bose durchaus akzeptabel. Aber was mich selbst die Erfahrung lehrt, sind diese Surround-system mehr als mist - zumindest für DEN preis.


    Und hast du eig. selbst mal Erfahrung mit (Car)Hifi gemacht?? In der Theorie möchte man natürlich nichts abschirmen, gibt ja auch nichts. Leider läuft nicht immer alles nach plan, es kann im auto immer irgendwelche störungen geben. Ob das nun lima-pfeifen oder irgendein anderer einfluss ist. Man kann es natürlich mit billigen kabeln versuchen, mit glück klappt das auch. Wenn es aber nicht klappt, wurde wieder leergeld bezahlt, weil man am falschen ende gespart hat und man kauft doch was besseres, oder wundert sich erst, warum der sound so komisch ist und kommt dann später erst darauf.

    gruß


    Ich denke, dass Du einfach ein Problem damit hast ohne Feindbild auszukommenen.... sieht man ja schon an Deinem Benutzerbild.... es gibt eine wissenschaftliche Definition von Klangqualität.... aber lassen wir das!

    Kannst Du Deinem ganzen Gerede auch mal ein paar Argumente folgen lassen? Welche "anderen Einflüsse" müssen den abgeschirmt werden????
    Leistung geht vor Umweltschutz
  • Autodidakt schrieb:


    Und ein billiges Kabel leitet genau so gut wie ein Teures, Kupfer ist und bleibt nunmal Kupfer. Besser als Kupfer leitet nur Silber..... und selbst bei utopischen Silberkabeln würde meiner Meinung nach Niemand einen akustischen Unterschied hören.


    Und n Supraleiter?:löl:
    Ne Scherz beiseite

    Bin noch auf der Schule und wollte nicht 250€ für ne Frontcombo ausgeben...
    Mir gehts jetz erstmal darum, dass ich relativ guten Sound für relativ wenig Geld bekomme.
    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer 2-Kanal Endstufe und einer 4-Kanal Endstufe? Und was bedeutet "gebrückt"?

    gruß

    diweex