Welche Grafikkarte??

  • geschlossen

  • wertzu
  • 910 Aufrufe 8 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Grafikkarte??

    Hi @all,

    ich bin auf der Suche nach einer vernünftigen Garfikkarte für meinen Rechner.

    Momentan habe ich noch die On-Board Graka meines Asus P5B-V in betrieb,
    würde jetzt aber gerne auf eine PCI-E umsteigen.
    Da ich viel Foto- und Videobearbeitung mache, halte ich es für sinnvoll...

    Es sollte auf jeden Fall eine passiv-gekühlte mit 512MB für ~100€ sein.
    Jetzt stellt sich die Frage, ob ATI oder Nvidia :confused:

    Könnt Ihr mir ein paar Tipps geben??

    Gruß wertzu

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wertzu ()

  • Bist du dir sicher das es sinnvoll ist?
    Mit welchen Programmen arbeitest du denn? Denn fast nur Adobe CS4 und Sony xyz (hab grade den Namen vergessen) unterstützen GPU Computing. Und dies auch nur in wenigen Funktionen. Für Adobe wurden diese hier auch schon häufig aufgelistet oder sind auf deren Webseite zu finden.

    Der Großteil wird auch dann noch über die CPU berechnet werden.

    Gehe ich recht in der Annahme das dir aktuelle FireGL und Quadro-Karten zu teuer sind?
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Bin schon anfang des Jahres auf CS4 umgestiegen. Ist einfach das beste Programm ;)

    Also FireGL und Quadro-Karten müssen es nicht unbedingt sein...
    An liebsten wäre mir eine "vernünftige" Graka in der Mittelklasse.

    Habe vor kurzem eine HIS HD 4650 iSilence GDDR2 512MB HDMI getestet...
    aber irgendwie war die nicht so überzeugend.

    In meinen älteren Rechnern habe ich immer GeForce verbaut. Damit war ich auch immer mit zufrieden...
    Daher habe ich auch nicht so viel Erfahrung mit ATI.
  • Wenn du mit der HD4650 nicht zufrieden warst wirst du das wohl auch mit keiner anderen Karte sein, denn diese unterstützen alle GPU-Computing in ziemlich gleicher weise.
    Die Untersützung von ATI ist sogar noch besser als die von NVidia, wenn man sich die Spezifikation auf adobe.com ansieht.
    Hattest du den GPU-Computing explizit eingeschaltet gehabt, denn das ist notwendig.

    Hier mal alle Funktionen die bei Adobe unterstützt werden:
    Adobe Photoshop CS4:
    * Smooth Display at ALL Zoom Levels
    * Animated Zoom Tool
    * Animated Transitions when doing a One Stop Zoom
    * Hand Toss Image
    * Birdseye View
    * Rotate Canvas
    * Smooth Display of Non Square Pixel Images
    * Pixel Grid
    * Move Color Matching to the GPU
    * Draw Brush Tip Editing Feedback via GPU
    * 3D GPU features include:
    o 3D Acceleration
    o 3D Axis
    o 3D Lights Widget
    o Accelerated 3D Interaction via Direct To Screen

    Adobe Bridge CS4:
    * Preview Panel
    * Full-screen preview
    * Slideshow
    * Review Mode

    CS4 After Effects:
    * Schatten, mit Ausnahme von Schatten durch eine punktförmige Lichtquelle (farbige Schatten werden grau dargestellt)
    * Lichter (maximal acht)
    * Masken
    * Alphakanäle
    * Bewegte Masken
    * Überschneidende Ebenen
    * Transformationen für 2D- und 3D-Ebenen
    * GPU-beschleunigte Effekte wie „Alphakanal-Tonwertkorrektur“, „Alpha abschrägen“, „Beidseitiger Weichzeichner“, „Feld weichzeichnen“, „Helligkeit und Kontrast“, „Kanal-Weichzeichner“, „Farbbalance“, „Farbbalance (HLS)“, „Kurven“, „Richtungsunschärfe“, „Schlagschatten“, „Schneller Weichzeichner“, „Konturen finden“, „Gaußscher Weichzeichner“, „Farbton/Sättigung“, „Umkehren“, „Rauschen“, „Radialer Weichzeichner“, „Verlauf“, „Scharfzeichner“, „Einfärben“ und „Turbulente Störung“
    * Alle Füllmethoden außer „Streuen“ und „Sprenkeln mit Rauschen“
    * Einstellungen für die Eigenschaft „Metall“ für 3D-Ebenen
    * Einstellungen für die Eigenschaft „Weiche Kegelkante“ für Lichtebenen
    * 2D-Bewegungsunschärfe
    * Einstellungsebenen
    * Glätten
    * Tiefenschärfe weich zeichnen
    * Verschachtelte Kompositionen


    Wenn dir die Leistung der HD4650 nicht ausgereicht haben sollte, gibt es alternative höchstens noch die Gigabyte HD4850 oder dann halt Quadro und FireGL, bloß dann liegst du bei 577€ und mehr.

    Welches Adobe hast du denn auf deinem alten Rechner noch verwendet, auch schon CS4 oder noch CS3 und älter? Denn alle Versionen vor CS4 haben die GPU nicht nutzen können und diese lag dann absolut brach.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • @einser83:
    Wenn du mit BF2, Battlefield 2 meinst bist du hier im absolut falschen Thread gelandet, da es hier um die Beschleunigung von Video und Bildbearbeitung mit Hilfe der GPU geht.
    Mach zu deiner Frage lieber in Hardwarekauf oder hier eine eigenen Thread auf. Da schauen dann auch mehr Leute rein.
    Vergiss aber dabei nicht dein aktuelles System möglichst vollständig mit an zu geben.

    @th-arn:
    Das ATI nachteile gegenüber NVidia hat ist Fanboy geplapper, den beide Hersteller haben gleich große/kleine Probleme. Grade im GPU Computing bei Grafik und Videobearbeitung ist ATI (bei den normalen Anwenderkarten, nicht FireGL oder Quadro) NVidia voraus.
    Das passive Karten prinzipiell gedrosselt sind ist auch käse, man wird dabei nur keine OC-Varianten finden und zum selbst OCn eigenen sie sich auch nicht. Die laufen halt einfach auf Standardtakt. Karten die mit dem Label "Green" versehen werden sind meist gedrosselt um weniger Leistung auf zu nehmen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Hab jetzt keine Erfahrung mit GPU-Computing aber von der Leistung für 100 € ist ne HD4770 sehr empfehlenswert ;)

    *Sie kostet ungefähr 85-90 €

    *Kann man gut übertakten wenn man mehr Leistung braucht.:)

    *Relativ stromsparend, da 40 nm Produktion (der GDDR5-Ram + Controller braucht viel Strom, den könntest du aber runtertakten im Idle --> mit RivaTuner/ATT)

    *weiß jetzt nicht ob es die schon passiv gekühlt gibt den Lüfter kann man stark runterregeln (bleibt sehr kühl) wenn du willst könntest du auch einen Accelero Passiv-Kühler draufbauen (gibts um 14 €), wenn du dich da auskennst.

    *Ein Manko ist die Standard-Lautstärke (Laut Computerbase.de 49 dezibel unter Last. Wie gesagt bleibt sie aber sehr kühl (66 Grad) sodass du den Lüfter mit Rivatuner/ATT runterregeln könntest..

    Hoffe geholfen zu haben ;)
    mfG kocha93

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kocha93 ()

  • @kocha93:

    1) für 85-90€ praktisch nicht verfügbar (Lieferschwierigkeiten seitens TMSC - oder wie der Produzent heisst)

    2) Ok, das ist wahr

    3) Unter Idle zieht die mal eben 40 Watt, durch untertakten des SPeichers spart man NUR 10 Watt! das ist noch über dem Niveau einer GTX285 - unfassbar eigentlich

    4) Noch keine anderen Kühler verfügbar. Beim Accelero müssen aber am Ende Lamellen abgeschnitten werden, damit die Karte noch passt!

    5) Computerbase hat ein anderes Modell getestet. ALle Test-seiten haben eben jenes Modell erhalten, dass so NICHT kaufbar ist.
    Alle kaufbaren Versionen besitzten einen anderen Kühler!

    mfg
  • Vielen Dank an alle für die nette Beratung :)

    Ich denke ich werde bei NVidia bleiben... damit hab ich nunmal die beste Erfahrung gemacht.

    Werde mir aber wahrscheinlich doch ne aktive holen. Wird wohl das Beste für meinen Rechner sein.

    Gruß wertzu


    ~~ kann geclosed werden ~~