Sixpack-Training + ergänzende Nahrung

  • geschlossen

  • Cyka
  • 2314 Aufrufe 28 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sixpack-Training + ergänzende Nahrung

    Hey liebe fsb-User :)
    Die Sommerzeit geht wieder los. Freibäder, chillen auf der Wiese und sonnen :)
    Aber natürlich will man auch mal Oberkörperfrei diese Aktivitäten machen...
    Dann möchte man aber auch den hübschen Girls gefallen :)
    Zum Beispiel mit einem Sixpack :)

    1.Naja^^ Ich hab da mal ne Frage,
    und zwar welches Training ihr mir empfehlen könnt um schnell und effektiv Bauchmuskeln anzutrainieren? (Am Besten ohne irgendwelche großen und komplizierten Trainingsgeräte^^)

    2.Und welche ergänzende Nahrung (die man zuhause selber zubereiten kann) ihr mir empfehlt, damit das hilft bzw. damit das so bleibt?

    Wäre echt schön wenn ihr mir helfen könntet :)


    MFG Cyka

    P.S: Ansätze hab ich schon (weil ich schon öfters training gemacht habe, aber bringt nich viel irgendwie xD...hmm) naja die oberen Bauchmuskelpartien sind schon etwas stärker ausgeprägt, die in der Mitte noch nicht so und unten leider gar nicht, weil da noch naja wie soll ichs sagen, meine Speckbauch ist...der ist nicht groß aber auch nich klein...^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lukas2004 ()

  • Treib ordentlich Sport und ernähre Dich diszipliniert, das reicht bereits.
    Weder spezielle Bauchübungen noch eine "ergänzende" Nahrung (was stellst Du Dir darunter vor?) werden Dich merklich schneller ans Ziel bringen.

    Mit etwas Glück und viel harter Arbeit bist Du dann Juli-August so weit ;)
  • machst einfach 3x wöchentlich 3 sätze a20-30 situps eine stunde nachm abendessen aber das kommt auch immer auf den körper drauf an! wenn du schon leicht trainiert bist, dann sollte das kein problem sein aber wenn du etwas übergewichtig bist, wird es schwer das bis zum sommer zu trainieren ...
    naja wünsch viel spaß beim trainieren ;)
  • Also ich trainiere meine Bauchmuskeln jeden zweiten tag im Studio mache dann auch drei verschiedene übungen zb liegend sit ups (mit gewicht hinterm Kopf) liegende sit ups an einer schrägen Bank (gewicht hinterm Kopf) und Bauchmaschine noch,ansetze habe ich auch trainiere jetzt schon bischen länger dauert aber alles sehr lange da die ernährung ja auch eine rolle spielt und ich nicht auf alles fettiges verzichte ansonsten immer nur am ball bleiben.
  • Hallo Cyka (Nach kyrillischen Buchstaben und russischer Sprache übrigens kein nettes Wort :D),

    Ich empfehle dir einen Essplan (EP) oder zumindest eine Umstellung, wenns um das Essen geht. (Evtl. sogar eine Diät [Anabol, Metabol] um den "Speck" an den Hüften loszuwerden)
    Du schreibst, dass das Training bei dir nicht hilft. Das kann 2 Ursachen haben. Zum einen, dass du falsch trainierst (was man meiner Meinung immer tut, wenn man nur Bauch trainiert) oder dass du dich falsch ernährst, worin, wie ich glaube, bei dir der Fehler liegt.
    Wenn du Fett am Bauch hast, hilft ein Kaloriendefizit. Damit deine Mukkis nicht auch abnehmen hilft Eiweiß und hartes Training.
    Kannst ja deine Haut mit deinen Fingern kneifen und dann selbst beurteilen ob du abnehmen willst oder nicht. :D
    Wenn nicht musst du ein wenig mehr essen (Kalorienüberschuss) um den Muskeln die Nährstoffe zu geben, die sie zum Aufbauen brauchen.

    Viel Spaß ;)
    Haka

    Ja, ein bisschen russisch werd' ich noch können. ;)
    (Lerne es grad sogar in der Schule)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HakaiDo ()

  • Naja viel gibts darüber nicht mehr zu sagen, gesund Ernähren und viel Sport, das es nicht von heut auf morgen geht sollte aber jedem klar sein.
    Und wenns alles nicht Hilft sag ich immer:
    Wat soll ich mit nem Sixpack wenn ich ein Fass haben kann:rolleyes:
  • Zur Ernährung: du solltest dich ganz normal wie sonst ernähren (naja, wenn du dich nur von FastFood ernährst dann solltest die Ernährung schnell umstellen ^^) aber sofern du dich "normal" ernährst, abundzu mal ein Apfel ist, wird das kein Ding sein.

    Und lass dich Finger von Eiweiß-Shakes und sonstiges, das bringt nähmlich nichts...da der Körper das Eiweiß schon mit der normalen Ernährung aufnimmt. Auserdem sollte man es am Anfang nicht übertreiben...
  • fr_shady schrieb:

    Zur Ernährung: du solltest dich ganz normal wie sonst ernähren

    :gelb:
    Sixpack gibt's erst ab nem KFA von <8-9%! Er hat somit nicht viel mit Training, sondern zu 95% mit Ernährung zu tun!

    fr_shady schrieb:

    Und lass dich Finger von Eiweiß-Shakes und sonstiges, das bringt nähmlich nichts...

    :rot:
    Von den sprachlichen Fehlern abgesehen: Eiweißshakes bringen sehr wohl was, sogar verdammt viel! Vor allem bei regelmäßigem Studiobesuch und somit Training sind sie essentiell, da die "normale" Menge Eiweiß nicht ausreicht, um die Muskeln zu versorgen!!
    Da sie pro 100g zwischen 80 und 90g reines Eiweiß enthalten, kannst du dir vorstellen, dass nicht mehr sehr viel Platz für Kohlenhydrate und Fette ist! ;)

    Grüße
  • Konak schrieb:



    :rot:
    Von den sprachlichen Fehlern abgesehen: Eiweißshakes bringen sehr wohl was, sogar verdammt viel! Vor allem bei regelmäßigem Studiobesuch und somit Training sind sie essentiell, da die "normale" Menge Eiweiß nicht ausreicht, um die Muskeln zu versorgen!!

    Grüße


    wo haste denn bitte diese weisheiten aufgegabelt? :löl:
  • Scheh schrieb:

    wo haste denn bitte diese weisheiten aufgegabelt? :löl:


    Diese "Weisheiten" nennt man Logik...
    Weil du die Musklen beim Training platt machst, brauchen sie Eiweiß um sich wieder zu regenerieren; um diese Regeneration zu optimieren und die Muskeln zum Wachsen zu kriegen, wird ein hoher Eiweißhaushalt benötigt.
    Zwar kann man natürlich auch alles ohne extra Eiweiß machen, jedoch wird sich dieses in deinen Erfolgen wiederspiegeln.
  • Konak schrieb:

    Diese "Weisheiten" nennt man Logik...
    Weil du die Musklen beim Training platt machst, brauchen sie Eiweiß um sich wieder zu regenerieren; um diese Regeneration zu optimieren und die Muskeln zum Wachsen zu kriegen, wird ein hoher Eiweißhaushalt benötigt.

    Was heißt "hoch"? Und woher weißt Du, daß Cyka nicht bereits diese Menge Protein konsumiert? Oder daß man einen "hohen" Eiweißhaushalt braucht und nicht bereits eine positive Stickstoffbilanz ausreicht?
  • jetzt mal hand auf herz...glaubt nicht alles was die leute an der theke im fitnessstudio euch so erzählen!

    wenn du trainierst machst du deine muskeln nicht "platt" und eiweiß regenieren diese auch nicht...deine muskeln verbrauchen beim training energie...heißt im körper atp
    beim training nutzt dein körper zuerst mal anaerobe möglichkeiten um an energie zu kommen, sprich Phosphorcreatin (= nix eiweiß)...das geht nur ein paar minuten gut, dann ist das alle
    dann wird anaerob glykogen abgebaut und anschließend aerob glucose, glykogen und fettsäuren...eiweiß nutzt der körper nur sehr sehr ungern dafür, weils energetisch gesehen verschenkt ist

    "platt" sind deine muskeln nach dem training weil du lactat produzierst und das die leistungsfähigkeit immer weiter absenkt

    aber! richtig ist, dass wer kraftbetont sport macht mehr eiweiß zum muskelaufbau braucht...normal gilt, dass man etwa 10% der energiezufuhr durch protein decken soll, bei kraftsport steigt diese empfehlung auf 15-20% die eiweißzufuhr liegt zumeist sowieso schon über den normalen 10%, dafür braucht man nicht extra nahrungsergänzungmittel...eine ausgewogene ernährung mit nem kleinen happen fleisch dazu sind vollkommen genug...wenn du einfach massenhaft eiweiß schluckst baut der körper deswegen nciht mehr muskeln, sondern macht energie draus bzw. lagert dementsprechend fett ein
  • Scheh schrieb:

    jetzt mal hand auf herz...glaubt nicht alles was die leute an der theke im fitnessstudio euch so erzählen!


    WORD!


    beim training nutzt dein körper zuerst mal anaerobe möglichkeiten um an energie zu kommen, sprich Phosphorcreatin (= nix eiweiß)


    Hab ich auch nie dementiert!



    dann wird anaerob glykogen abgebaut und anschließend aerob glucose, glykogen und fettsäuren...eiweiß nutzt der körper nur sehr sehr ungern dafür, weils energetisch gesehen verschenkt ist


    Alle Zellen des Körpers aus Eiweiß aufgebaut - somit auch die Muskeln!
    "Damit werden dann neue Gewebe, zum Beispiel Muskeln, aufgebaut und verbrauchte Zellen ersetzt." (BBLex - Eiweie und Aminosuren)
    Ebenfalls fördert Eiweiß die Fettverbrennung über Nacht, sofern du den Shake am Abend trinkst, womit wir wieder bei der ursprünglichen Fragestellung sind!


    wenn du einfach massenhaft eiweiß schluckst baut der körper deswegen nciht mehr muskeln, sondern macht energie draus bzw. lagert dementsprechend fett ein

    "die dann von der Niere ausgeschieden werden müssen und nicht nur die Nieren belasten, sondern auch die Leber und möglicherweise - das hängt vor allem vom Zufall ab - auch den Muskelaufbau behindern oder sogar zu Muskelabbau führen, also genau den gegenteiligen Effekt bewirken.

    Wenn die Leber oder die Niere nicht mehr richtig funktionieren ist eine eiweißarme Ernährung erforderlich: 25 bis 40 Gramm pro Tag, nicht mehr. Für Bodybuilder problematisch; also achte besonders darauf, was Du Deiner Leber zumutest. "
  • @Konak: Schon witzig, daß Du eine Quelle zitiert, die für Hochleistungssportler und Schwerarbeiter eine tägliche Proteindosis von maximal(!) 100g empfiehlt :D
    Allerdings ist der erste Satz bereits mißverständlich. Proteine sind allenfalls eine Komponente, aus der Zellen bestehen. Ohne Fette taugen Zellen nicht viel. Ohne Wasser ebenfalls nicht.
  • twinky schrieb:

    @Konak: Schon witzig, daß Du eine Quelle zitiert, die für Hochleistungssportler und Schwerarbeiter eine tägliche Proteindosis von maximal(!) 100g empfiehlt :D
    Allerdings ist der erste Satz bereits mißverständlich. Proteine sind allenfalls eine Komponente, aus der Zellen bestehen. Ohne Fette taugen Zellen nicht viel. Ohne Wasser ebenfalls nicht.


    Es wird nicht gesagt, dass die Zellen ausschließlich aus Proteinen bestehen...

    Jedoch muss ich dir in einem Punkt Recht geben: So haben die 100g/Tag mich auch verwundert, wenn man bedenkt, dass zB beim Doggcrapp 4g/kg empfohlen werden...:rolleyes:
  • twinky schrieb:

    "Der Mensch besteht aus Calcium" würdest Du also auch so stehenlassen wollen? Ich nicht ;) Ich will das auch nicht weiter vertiefen. Die Formulierung ist einfach schlecht und auf mehr wollte ich gar nicht hinweisen.


    War etwas unglücklich formuliert, jedoch nicht falsch - genau wie deine Aussage :P

    Ach ja, BTT:
    Eiweißshakes sind vor allem abends super, da sie kaum KH enthalten und somit nicht über Nacht ansetzen!
  • Konak schrieb:



    :rot:
    Von den sprachlichen Fehlern abgesehen: Eiweißshakes bringen sehr wohl was, sogar verdammt viel! Vor allem bei regelmäßigem Studiobesuch und somit Training sind sie essentiell, da die "normale" Menge Eiweiß nicht ausreicht, um die Muskeln zu versorgen!!
    Da sie pro 100g zwischen 80 und 90g reines Eiweiß enthalten, kannst du dir vorstellen, dass nicht mehr sehr viel Platz für Kohlenhydrate und Fette ist! ;)

    Grüße


    Das hat man früher gedacht, aber heute weiß man das das Eiweiß sich lang genug im Körper lagert, undsomit die "normale" Ernährung ausreicht. Nur wenn man ein Leistungssport betreibt und wirklich 4-5 Stunden täglich trainiert, sollte man zusätzliche Eiweiße zu sich nehmen.
    Ich habe mir früher auch immer gedacht das das nicht ausreicht, um "Mukkis" zu bekommen. Ich habe das bei einer Reportage im Fernsehen mal gesehen. Auserdem interessiere ich mich sehr für Fitness und war ziemlich überascht als ich das im Fernseh sah.

    Aber: Das heißt jetz nicht das du kein Eiweiß brauchst, jetz sagen wir du isst einen Döner und 2 stunden später gehst du zum Fitness, nach dem Training ist du vielleicht nen Johgurt, und sonst nimmst du ja auch noch Eiweiß auf, mit sonstiger Nahrung. Das reicht vollkommen
    Wenn du meinst du musst jetz Eiweiß "schlucken" ist das mir egal, aber wenn du zu viel nimmst, wird das Eiweiß nur zu Fett umgewandelt.

    Ich nehme keine zusätzlichen eiweiße ein, ich ernähre mich nur bewusst, vor dem Fitness, und eventuell nach Fitness, und ich bin zufrieden mit meinen Leistungen, und das ist ja das wichtigste oder nicht ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fr_shady () aus folgendem Grund: musst noch was ändern

  • fr_shady, sei doch bitte so nett und zeige mir ein halbwegs realistisches Szenario auf, in dem der Körper in eine Stoffwechsellage gerät, in der Proteine in Fett umgewandelt werden. Danke sehr!

    Gruß
  • Also ich mach täglich 2 * 200 bis 250 Beinheber variiert mit Situps aufm Bett. Natürlich nicht alle auf einmal, sondern immer so um die 50 bis 70 am Stück und dann immer ein paar Minuten Pause. Das nimmt dann aber auch entsprechend Zeit in Anspruch. Wichtig ist halt auch dass man nicht zu viele Kalorien zu sich nimmt, sonst stimmt die Bilanz nicht mehr. Und nicht übertreiben am Anfang, sonst reisst nachher was. Am besten kommts beim Fernsehen, also wenn gerade was Langweiliges läuft einfach noch einen Satz machen, und es kommt viel langweiliger Kram im Fernsehn....... :D
  • Cyka du bist bestimmt russe =) jetzt wieder hart... jetzt wieder auf die mädchen hahah ^^^^^^^ ladna ladna
    also das is gut .. du hängst dich an mit den beinen über eine stange schaukel oder ähnliches ^^ und ziehst dich da imerm hoch so wie 50 cent in the club heheh Kolege kann dich ja festhalten (wen du keine geräte benuzt)

    mfg speedergreed