Canon 400D mit Tamron 18-200 XR DiII

  • geschlossen

  • Michas
  • 1550 Aufrufe 2 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Canon 400D mit Tamron 18-200 XR DiII

    Hallo Gemeinde,

    ich habe hier vor etwa einem Jahr ein ähliches Thema geschalten und gute Hinweise bekommen.

    Nach dem Verlust meiner neuen Knipse habe ich mir nun was Neues zusammengestoppelt. Leider wollte keiner den Finderlohn haben :mad:

    So hab ich mir jetzt einen Body Canon EOS 400D (japanische Ausgabe "Kiss") und ein Tamron 18-200 XR DiII zugelegt.
    Mit dem originalen Objektiv Canon 18-55 sind die Bilder top. Bei dem neuen Tamron habe ich manchmal den Eindruck, es ist nicht richtig scharf.

    update:
    habe gestern einige Versuchsbilder gemacht. Scheinbar ist der Rand bei ausnutzung des vollen weitwinkels nicht scharf ..

    Nun habe ich gehört, man kann Objektiv und Kamera abstimmen.
    Kann mir jemand sagen, wie das funktioniert und wer sowas macht ??? :confused:

    Ich würde aber auch das kleine Objektiv weiter verwenden wollen.

    bin gespannt auf eure Erfahrungen und euer Wissen.

    Michas

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Michas () aus folgendem Grund: geschlossen

  • Hallo Michas,

    Michas schrieb:


    So hab ich mir jetzt einen Body Canon EOS 400D (japanische Ausgabe "Kiss") und ein Tamron 18-200 XR DiII zugelegt.
    Mit dem originalen Objektiv Canon 18-55 sind die Bilder top. Bei dem neuen Tamron habe ich manchmal den Eindruck, es ist nicht richtig scharf.


    Ich kenne beide Objektive nicht, aber das Tamron deckt ja einen sehr großen Brennweitenbereich ab, da leidet leider auch die Bildqualität. Besonders an beiden Enden wird die Quali wohl nicht besonders gut sein. Vielleicht kannst du bessere Ergebnisse im mittleren Brennweitenbreich erzielen.

    Es kann aber auch durchaus sein dass du ein Exemplar mit Front- oder Backfokus erwischt hast, also dass das Objektiv systematisch etwas zu weit oder zu kurz "fährt".

    Hier gibts nen Test dafür:
    Traumflieger-Report: mehr Bildschärfe mit dem Fokus-Detektor

    Michas schrieb:


    update:
    habe gestern einige Versuchsbilder gemacht. Scheinbar ist der Rand bei ausnutzung des vollen weitwinkels nicht scharf ..


    Leider ein bekanntes Problem bei DSLRs, dass die Schärfe zum Rand hin abnimmt :(

    Michas schrieb:


    Nun habe ich gehört, man kann Objektiv und Kamera abstimmen.
    Kann mir jemand sagen, wie das funktioniert und wer sowas macht ??? :confused:


    Das wäre mir neu, vielleicht gibt es aber ein neues Firmware für deine Kamera und das Objektiv die etwas bringen.

    Grüße,
    _chicken