externe Festplatte funktioniert nicht mehr - wer kann mir Tips geben?

  • geschlossen
  • Frage

  • mohrbaer
  • 4202 Aufrufe 20 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • externe Festplatte funktioniert nicht mehr - wer kann mir Tips geben?

    Ich habe letzte Woche folgende externe Festplatte gekauft: Toshiba PX1396E-3T01

    Toshiba - Festplatte - 1 TB - extern - 3.5" - Hi-Speed USB - 7200 rpm - Puffer: 16 MB

    Ich habe sie mal an unserem PC und an unserem Laptop angeschlossen und unsere Daten dann dort rüber gepackt, dmait wir wieder mehr Platz haben auf unseren Festplatten, doch gestern Abend ist der Laptop abgestürzt und nun funktioniert die externe Festplatte nicht mehr?!

    Es wird kein Laufwerk mehr erkannt...

    Wenn man das Laufwerk an macht, dann hört man wie sie hochfährt und dann macht sie manchmal ein leises knak knak und dann ist nichts zu hören. Das Lämpchen leuchtet aber ganz normal - was kann da los sein? Da sind unsere ganzen Fotos und Filme von unseren Kindern drauf :O(

    Kann mir jemand hier helfen?

    Liebe Grüße, mohrbaer
  • Du kannst sie einfach mal aus dem Gehäuse ausbauen und in deinen PC einbauen. Dort wird sie dann meistens erkannt und funktioniert ganz normal.

    Und bevor hier wieder die Diskussion aufkommt, externe HDDs sind das gleiche wie interen nur mit einem Gehäuse außen herum. Voraussetzung ist das dein Mainboard einen SATA Anschluss besitzt, ob I oder II ist dabei egal.

    Gefahr ist allerdings das du die Garantie verlierst wenn du sie öffnest, falls dies bemerkt wird (Siegel falls vorhanden, usw.).
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Denke mal das das Dateisystem beschädigt ist, wenn sie an beiden Rechnern

    nicht mehr erkannt wird.


    Hatte ich vor 2 Wochen auch, durch einen "Stromausfall".

    Windows tut sich dann schwer die Platte zu erkennen, hatte meine

    Systemplatte über USB Adapter angeschlossen.

    Habe es mit diesem Tool wieder hinbekommen.

    Active@ Partition Recovery. Recover Deleted Partition. Undelete NTFS & FAT partitions.

    Gruß
  • Hallo Markus83Muc - hab sie gerade auseinander gebaut - aber die paßt nicht in meinen PC rein...!? Andere Anschlüsse... :O(

    Hallo Andreberlin - wie funktioniert das denn? Bin auf diese Seite nun schon drauf - aber versethe da ehrlich gesagt nur Bahnhof?! Und das leigt nicht daran, daß ich blond bin, oder?

    Liebe Grüße, Britta
  • Es gibt glaube ich kein einzige TB Festplatte mit IDE am Markt oder übersehe ich ein Modell?
    Aus diesem Grund habe ich oben direkt auf SATA geschlossen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Naja jedes aktuelle Board hat doch eigentlich noch mindestens einen PATA Anschluss verbaut. Selbst bei den aktuellen 1366-Boards gibt es glaube ich nur 3 Stück ohne.
    Aber dies ist nicht der Punkt.

    Wird denn die Platte denn noch unter "Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenspeicher - Datenträgerverwaltung" angezeigt?

    Falls ja, was steht denn dort dabei?
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Also in der Datenträgerverwaltung ist er nicht mehr drin - dann müßte er doch auch als Laufwerk im Explorer zu sehen sein?!

    Ich habe ja das Gefühl, daß die Platte nicht mehr richtig hochfährt, da ich nach 10 Sekunden nach dem Anschalten nichts mehr höhre?!

    Kann man dann irgendwie an seine Daten ran?
  • Nein, der Explorer zeigt (glücklicherweise) nicht das gleiche wie die Datenträgerverwaltung an. Im Explorer findest du nur Platten auf die du zugreifen kannst, in der Datenträgerverwaltung alle die angeschlossen sind. Der Unterschied liegt darin ob das Dateisystem Windowskompatibel ist oder nicht.

    Für dich bedeutet das, dass die Platte über einen Softwareweg nicht gerettet werden kann, da kein Zugriff auf diese möglich ist. Dies bedeutet auch, dass das Dateisystem wahrscheinlich nicht defekt ist sondern an irgendeiner Stelle ein mechanischer Defekt vor liegt.

    Nun bleiben dir, meines Wissens nach, nur zwei Lösungswege
    1. Einbau in einen PC der einen SATA-Anschluss hat (oder ein anderes externes Gehäuse) und hoffen das nur der Controller deiner Platte kaputt gegangen ist und nicht die Platte selbst.
    2. Der Weg über eine Datenrettung.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • mohrbaer schrieb:



    Ich habe ja das Gefühl, daß die Platte nicht mehr richtig hochfährt, da ich nach 10 Sekunden nach dem Anschalten nichts mehr höhre?!



    Haste das Gefühl oder läuft sie nicht mehr.

    Wenn sie nicht mehr läuft kann sie von Win Doof natürlich auch nicht erkannt

    werden.

    Also normal ist es das wenn Du nur das Netzteil anschließt, das die Platte

    anläuft und sich dann wieder abschaltet.

    Wenn Du dann das USB Kabel ansteckst, läuft sie wieder an und kann

    natürlich auch nur erkannt wenn sie wieder anläuft.

    Sollte sich eigentlich ganz einfach testen lassen. Wenn sie nicht mehr

    anläuft, wird es wohl am Controler liegen wie Markus schon schrieb, das Kabel

    wird es ja nun nicht.

    Dann am besten ausbauen und an einem aneren PC mit S_ATA auslesen.

    Gruß
  • So - nun hat mein Nachbar die Platte in seinen PC angeschlossen und er meint, daß der PC dann schon merkt, daß da was ist, aber er gibt ihm keinen Namen und er kommt somit nicht an die Daten dran? Er vermutet, daß die Elektrik sich da verabschiedet hat?! Ist das dann so? Er meint, daß man da nur das Teil zum Fachmann schicken kann und der dann ab 1000,00 Euro aufwärts das wieder hinkriegen kann?!
  • 1.Da kannste den bloß ins Bios kucken, ob sie da erkannt wird.

    2. Herstellertool für die Festplatte herunterladen und kucken ob die da

    erkannt wird.

    Wenn beides Negativ ist, ist die Platte im Eimer.

    Dann kannste bloß noch eine identische Platte kaufen und die Elektronik

    austauschen oder halt eine Datenrettungsfirma, wenn "nur" die Elektronik

    im Eimer ist, ist es aber nicht ganz so teuer.(Kostenvorschlag machen lassen)

    Mit deinem Systemabsturz beim NB hat das aber dann nichts zu tun,

    da haste einfach Pech gehabt.

    Gruß

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von andreberlin ()

  • Das es 1000€ und mehr kostet ist etwas übertrieben, aber billig ist es nicht.
    Der Tipp von andreberlin sich die identische Platte zu besorgen und die Elektrik (nicht nur das Gehäuse) umzubauen ist sehr vernünftig und wohl der günstigste Weg es zu versuchen.

    Du kannst auch mal bei Toshiba anfragen, da die Platte noch Garantie hat kannst du ja mal auf sehr viel Kulanz hoffen oder das sie eine günstige(re) Datenrettung vornehmen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • wie tauscht man denn die Elektronik aus? Kann man das so einfach?

    das mit der Kulanz von Toshiba hört sich auch ganz gut an - nur sind auf der Platte auch aktuelle Kinofilme? Meint ihr die schauen sich die Daten dann an?

    LG, mohrbaer
  • Wie dies rechtlich aussieht kann ich dir leider nicht sagen, allerdings kann ich mir kaum vorstellen das sie sich für die Daten interessieren.
    Zum ersten würde das mit Sicherheit eine Verletzung der Privatsphäre darstellen, zum zweiten einen zusätzlichen Aufwand bedeuten und zum dritten würden sie Gefahr laufen ihre kunden damit zu vergraulen.
    Vor allem die letzten beiden Punkte würden das Unternehmen bares Geld kosten, das sie mit Sicherheit nicht zu verschenken haben.

    Wie Aufwendig der Umbau der Elektronik einer Platte ist kann ich dir nicht sagen, da ich es selbst noch nie machen musste. Allerdings kannst du nach diesem Versuch mit Sicherheit nicht mehr auf Kulanz von Toshiba hoffen.
    [COLOR="Gray"][SIZE="1"]System: CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 @3GHz 400MHz FSB | Kühler: Noctua NH-U12P | Mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3 | RAM: 8GB DDR2-800 Kingston HyperX | Grafikkarte: Sapphire Ultimate Radeon HD3870 |HDD: Western Digital Caviar Blue 640GB & Caviar Green 1TB | DVD: Sony NEC Optiarc AD-7201S | Gehäuse: Antec Solo | Netzteil: beQuiet Straight Power 400W | TFT: 2x Eizo L557
    Laptop: Lenovo SL300 | CPU: T5670 @1,8GHz | RAM: 4GB Kingston ValueRAM CL5 | LCD: 13,3'' 1280x800px[/SIZE][/color]
  • Ich denke mal bei Toshiba sind die diskret.:D

    Die Frage ist nur ob sie die Platte austauschen oder instandsetzen.

    Musste mal mit Toshiba reden.

    Die Elektronik austauschen dauert 10 bis 15 Minuten, aber wenn Du keine

    Erfahrung damit hast würde ich es lassen. Manch ein kleiner Computerladen

    hat noch einen Servicetechniker, wenn der die Stunde 100 Euro kostet

    kannste Dir ja ausrechnen ist nicht so teuer. Musst Dir nur eine ident. Platte

    besorgen.

    Aber erstmal ruhig Toshiba anrufen.

    Gruß