Pc macht keinen Mux mehr

  • geschlossen

  • Kam3L
  • 1019 Aufrufe 5 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pc macht keinen Mux mehr

    Hallo zusammen,

    habe hier ein PC System, das vor 2 Wochen zusammengeschraubt wurde.
    Lief jetzt auch 2 Wochen problemlos, jetzt tut sich gar nichts mehr.
    Sprich wird der Start Knopf gedrückt, tut sich nichts.
    Keine Lüfter, kein Piepsen, nichts. Lämpchen im PC leuchten auch keine.

    Meine Vermutung ist daher Netzteil oder Mainboard.
    Da es sich um ein Core i7 System handelt, hab ich leider keinerlei Teile zum Tauschen.

    Hat jemand eine Idee, mit der ich die Fehlerursache etwas eingrenzen kann?
    Ich stehe grad etwas auf dem Schlauch.

    Danke euch!
    Gruß
    Kam3L

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kam3L () aus folgendem Grund: Präfixumstellung

  • Mal etwas ganz banales und zwar schau mal auf deinem Mainboard nach ob das Power Switch Kabel richtig auf deinem Mainboard eingestöpselt ist.
    Je nach Mainboard typ befinden sich die Anschlüsse unten rechts und werden hier mit den Steckern vom Gehäuse verbunden unter anderem HDD LED usw.

    Sollte es daran nicht gelegen haben hast du ein zweites Netzteil min 625Watt? Damit mal ausprobieren und hier mal bitte das Resultat posten

    Grüße
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]
  • Das Netzteil kannst du so Prüfen: Bei 24pol. ATX


    Ein Stück Isolierter Draht die Enden Abisolieren.
    Verbraucher zb. DVD-Laufwerk am Netzteil hängen.
    Netzteil an Strom hängen und Kippschalter einschalten.
    Nun Pin 16 und 17 Kurz überbrücken.
    Netzteil sollte zumindest anlaufen.



    Ich weiße noch darauf hin das wirklich nur kurz getestet werden sollte um zu sehen ob das Netzteil überhaupt anläuft und richtig Brücken sonst gibt es einen Kurzschluß!!!!!

    Wenn du sicher gehen willst kannst du mit Voltmeter die Spannungen überprüfen( Werte können ein bisschen abweichen.)



    Gruß,Maxl
    [COLOR="Blue"]Immer kannst nett lustig bist![/color]
    [SIZE="1"]Mein PC![/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von maxmalwieder ()

  • Es geht auch noch banaler: (bitte nicht lachen)
    War neulich bei Bekannten, weil deren PC nicht mehr anging. Ursache: Frau war beim Staubwischen, oder was auch immer, hinten am Gehäuse auf den an/aus Schalter gekommen. Auch soetwas kann halt passieren.
    Auch das Netzkabel zum PC kann man einmal auswechseln, dann ist man sicher, das es nicht an diesem Kabel liegt.
    Steckdose überprüfen ist auch ne schnelle Überprüfung wert (einfach anderes Gerät anschießen).

    Das Kabel zum Powerknopf überprüfen, das könnte auch lose sein.

    mfg echofoxi
    [COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]
    ...Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus... [/color][COLOR="Navy"] .. Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag ;o)[/color][/SIZE]
  • Na dann kann es ja nur noch das Netzteil sein!
    Schön so einfach kann man Fehler abstellen
    [SIZE="1"]System:
    CPU: Intel I7 920 QuadCore | Kühler: Asus Trinton81 | Mainboard: Gigabyte GA-EX58-UD5 | RAM: 3 x 2 GByte Corsair 1600MHz| Graka: EVGA 285GTX SSC | HDD: 1x WD Raptor 150GB - 2x Seagate NS 1TByte | DVD: LG Brenner + Plextor-Laufwerk | Gehäuse: CoolerMaster Stacker | Netzteil: beQuiet Dark Power 1000W | TFT: HP w2408 | Speaker: BOSE COMPANION 5 | Home Cinema: BOSE Lifestyle V30[/SIZE]