VW Bullis - Damals & Heute

  • Umfrage

  • klein-willy
  • 1337 Aufrufe 10 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • VW Bullis - Damals & Heute

    N´aaabend an die Freesoftboardler,
    letztens habe ich mich mit meinem Vater über VW Bullis unterhalten. Was er da für Geschichten los ließ, hat mich völlig aus der Fassung gebracht. Zum beispiel was er alles damals mit in Verbindung gebracht hat. Urlaub mit dem VW Bulli. Die Flower-Power Hippie Zeit...xD Als ich davon gehört hab... Dachte ich, ich will später auch einen Fahren. Unbedingt!! Vieleicht geht es ja mehreren so. Nun denn... Aber größten Teils gibt es viel zu viele Rostlauben unter den Bullis. Die meisten einfach nicht mehr zu gebrauchen. Dabei sahen die T1 meiner Meinung nach am besten aus. Ich habe hier mal eine tolle Firma aus den Niederlanden die sich damit beschäftigen Bullis auf zu finden und zu restaurieren.

    kieftenklok.net/

    Ich muss sagen, da sind super Autos bei oder nicht?
    Ich möchte gerne eure Meinung zu den VW Bullis hören. Und evt. eure erste begegnung mit soo einem Teil. Wie es damals war, und was man alles mit ihm in Verbindung gebracht hat. ;)
    Freue mich über eure Antworten und hoffe, so einen Threat gab es nicht schon einmal.

    Fotos von z.B euren alten Bullis könnt ihr ja reinstellen ;)

    Mfg
    Klein-Willy


    P.s: Wenn denn VW mal eine Reihe neuer Autos dieser Art auf den Markt bringen würde. Das wär doch mal was. Die Pennen bei VW doch so gesehen oder?
  • @ klein-willy:

    Unser Nachbar hatte so einen T1. Der fuhr mit seinen 4 Kindern damit immer zum Campen nach Italien, Spanien, Frankreich und so. Einerseits war man neidisch, andererseits war das zu sechst schon eng. Auf kürzeren Strecken bin ich einige Male mitgefahren.


    Die alten T1 hatten sehr schwache Boxermotoren im Heck, die gerne mal heiß liefen. Laut waren die! Fuhr man bergauf im 2. Gang, verstanden die Rückbänkler kein Wort von dem, was vorne gesprochen wurde und dann waren sie auch eher ein Verkehrshindernis.

    Der Vater einer Klassenkameradin aus dem Ort fuhr einen T1, danach einen T2 als Transporter für seine Baukolonne. Schweißtreibende Plastiksitze und null Komfort. Aber robust halt.

    Das, was du meinst:
    Die alten T1 und dann T2 wurden gerne in Eigenarbeit zum kleinen Wohnmobil um- und aufgerüstet und nicht wenige 'Hippies', die man heute eher als Alternative bezeichnen würde, reisten damit um die halbe Welt. Klar, die Fahrzeuge waren robust, mechanisch und motormäßig einfach und konnten auch in fremden Ländern repariert werden. Aber vieles, von dem heute geschwärmt wird, ist eher nostalgisch angehauchte Erinnerung.

    Einen gut erhaltenen und restaurierten Oldtimer T1 (ca. 40 - 55 Jahre alt) würde ich heute aber eher als Sammler- denn als Alltagsfahrzeug sehen. Ebenso den T2, der von 1967 bis 1979 gebaut wurde. Den T3 bin ich später selbst mal ein Jahr gefahren (beruflich). Der sah innen schon eher wie ein normales Auto aus.
  • ich "kenne" den t3 sehr gut sag ich jetzt mal. mit kennen meine ich, er war ne zeitlang mein einsatzwagen im thw. 160kmh spitze^^ ich habe sehr viel zeit mit ihm verbracht und auch drin geschlafen. ich muss sagen, das war ein panzer^^ brutal robust wie sau.
    war hoffnungslos überladen mit werkzeug etc und dann noch 3 bis 4 mann in voller montur, und rannte 160 kmh... war schon eine geile schüssel
    leider ist ihm dann das getriebe verreckt und wurde dann durch einen transit ersetzt.
  • Nen Freund von mir hat einen T3 und wir waren damit letztens anner Nordsee für 3 Tage zum campen. Der hat sich den auch ausgebaut mit ner Matratze hinten drin und so. Ich muss sagen war schon sehr geil und hat echt Spaß gemacht. Nur die 160 km/h von meinem Vorredner kann ich nicht glauben. Da muss schon nen anderer Motor drin gewesen sein oder nicht? Unserer läuft so 100/110, deswegen fährt man auch eig immer Landstraße, da es schneller geht als Autobahn ;) Das ist auch so nen Aspekt beim Bulli-Verreisen.
  • Beruflich 6 Jahre T4, TDI 115 PS 200 Spitze, also ca. 100tkm, Klimatisiert, richtig Spaß gehabt :)

    Den T1 mag ich optisch auch lieber.



    //edith
    jojojo männer natürlich t4, vertippt ;) danke für den hinweis.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.Slate ()

  • T3 mit TDI? 115 Pferde?
    Erzähl mal...

    Schätze Du meinst nen T4,aber das ist ja kein Bulli mehr.Der hat Frontmotor-und Antrieb,und das ist für nen Bulli I-bäh. :rot:

    Selber hatte ich drei Stück.
    Einen T1 als Restaurationsobjekt,offene Pritsche mit der Bärenstarken 42 PS Maschine -Autofahren pur.Mit dem Ding überschätzt du dich nicht... :D

    Dann einen T3 mit der 2.0 Luftboxermaschine.Sehr schöner Motor,läuft richtig seidig für nen Boxer aber säuft dank 2 Vergasern auch standesgemäss. :D
    Und dann noch einen Versuchswagen vom Werk: T3 Bj. 81 mit 78 PS Wasserboxer und Servolenkung.Damals noch gar nicht lieferbar,die Lenkung.Die Pumpe war an von einem Audi 100 und einige Teile sahen aus,wie von der Lehrlingswerkstatt "mundgeblasen".
    Der hatte auch auf einigen Teilen Beschriftungen mit dem jeweiligen Gewicht des Teiles.

    Ich bin sie alle immer gerne gefahren.... :)

    Gruss,Schmörkes
  • Mr.Slate schrieb:

    ..T3, TDI 115 PS 200 Spitze, ..


    War wohl eher ein T4, oder? :D
    Was für ein Motor war da drin? Serie sicher nicht, oder?

    Aber diese schwere Riesenkiste, wie eine Mauer im Wind und dann mit schlappen 115 PS 200 km/h Spitze? Der cw-Wert und die A-Fläche sind doch jeweils gigantisch!
    Never-ever echte 200 km/h! Vielleicht laut einem voreilenden Tacho! ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faehnrich ()

  • haben einen T2 Bulli Doppelkabine mit Pritsche im Garten stehen, wollten ihn eigentlich restaurieren aber dann kam der Hausumbau dazwischen und hat das ganze Geld verschlungen....

    demnächst wenn in der Garage wieder Platz zum rausfahren ist wird er (leider) wieder verkauft.....
  • So ein T1 ist was wunderhübsches. In jedem einzelnen stecken garantiert viele Geschichten drin.

    Ich würde auch so gern mal einen fahren :) Allerdings bringts der Originalmotor nicht so.
    Begegnet bin ich so nem Ding eigentlich noch nie.

    Naja, VW bringt nach wie vor diese Autos raus, nur sind das jetzt diese hässlichen Multivans. Es sieht nix besser aus wie der T1!
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Limette ()

  • bei den t3 is halt der vorteil dass man das eine oder andere schätzchen noch zu relativ günstigen preisen bekommt.
    wichtig ist aber dass man entweder selber gut schrauben kann, einen guten schrauber kennt, oder einfach genug kohle hat.
    alte autos wollen halt gut in schuss gehalten werden.

    ein ganz heißer tip wäre ein t3 syncro, schau mal auf youtube rum.ich kenne eine quelle in österreich der ex bundesheer busse verkauft. mein syncro hatte 44.000km drauf mit serviceheft. bei interesse einfach pn.

    mfg!