G. W. Bush - Rede zur Lage der Nation

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • G. W. Bush - Rede zur Lage der Nation

    Hi,

    mich würde interessieren ob ihr seine Rede zur Lage der Nation verfolgt habt und was ihr dazu sagt.

    Meiner Meinung nach muss einem schon fast Angst werden, da er ja fast allen nicht-christlichen Ländern den Krieg erklärt.
    Es ist erschreckend zu sehen, wie solche unfähigen Personen an der Spitze einer Weltmacht stehen...:(

    mfg

    lt
  • Hi
    als Bush gewählt wurde haben ja viele außerhalb der USA geschrien... von wegen Cowboy an die Macht ;)
    da ist und war sicherlich auch was dran, ich denke aber durch die doch besonnene Reaktion der USA auf die Anschläge läßt doch hoffen?!
    Sicherlich klang das in der Rede ein wenig erschreckend, aber was bleibt ihm anderes übrig als standhaft zu bleiben? Jetzt zu sagen ok, Afghanistan ist hin und das wars für uns?! Das würde die USA doch sehr unglaubwürdig wirken lassen.
    Zumal ja schon direkt nach den Anschlägen klar war das die USA bzw. die Allianz sich nicht auf ein Land beschränken wird...
    Ich denke man sollte Bush auch ein wenig zugestehen das er von den Gegnern nach seiner Wahl ein wenig unterschätzt wurde.
    Immerhin sind die letzten Monate doch ein Beispiel dafür, dass man mit seinen Aufgaben wachsen kann, das sollten wir ihm zugestehen.
    Ohne eine Lobrede halten zu wollen, ich bin nicht gerade der USA-Fan und habe auch ein wenig gepöbelt als Bush gewählt wurde, aber so langsam denke ich schon das er und sein Stab doch sehr gut reagiert haben, von daher denke ich nicht das jetzt plötzlich irgendwelche unüberlegten Aktionen folgen werden.
    Zum Glück sind sich die USA wohl auch sehr bewußt, dass die ganze Welt zusieht und sie sich absolut keinen Fehler erlauben dürfen...
    Bleibt abzuwarten was noch alles passieren wird...

    so long

    Nitro66
  • @ Nitro

    naja, man kann glaub ich geteilter Meinung sein was "besonnen" handeln bedeutet. Meiner Meinung nach heisst das jedenfalls nicht ein Land dermaßen zu zubomben, das es wieder Jahrzehnte braucht um auf die Beine zu kommen. Mal abgesehen von den ganzen Blindgängern...

    Für mich ist er halt ne unfähige Person, der wieder mal Krieg über die Welt bringt...

    Alleine die Aussage das die USA den Terror auf den Phillipinen bekämpfen will, falls die es selbst nicht machen (oder schaffen) ruft bei mir nur Kopfschütteln hervor. Wird jetzt jedem Staat der nur arm genug ist seine Souveränität abgesprochen, nur weil Herr Bush das so festlegt???

    Man kann doch nicht unter dem Deckmantel der "Terrorismusbekämpfung" alle internationalen Regeln missachten und das Recht in die eigene Hand nehmen!!

    Sicherlich gibt es in der Hinsicht viele Probleme, die zum Teil selbst geschaffen wurden, aber überall wos einem grad passt Krieg zu spielen (wahrscheinlich kommt ja dieses Jahr auch noch der Irak) und damit noch seine schwächelnde Wirtschaft anzukurbeln kann wohl nich die Lösung sein....


    mfg

    lt
  • Naja
    Selbst wenn er ein Cowboy sein sollte
    Es kann nicht angehn das Wir alle <<<<Die Christlichen Staaten
    Von einer anderen Religion so angegriffen werden ich denke her Osama bin laden hat sich genau überlegt wo er angreift und das hat die amis sehr getroffen es war ein sehr geschickter schach zug von ihm allerdings denek ich das es ihm klar gewessen sein muss das die Islamischen statten nun viel besser kontorliert und über wacht werden
    Und es kann nicht sein das das Leben eines Einzelenen durch solche ReligiösenFanatisten zerstört wird !!

    MFG
    Radioaktivman