Killerspielverbot


  • andreberlin
  • 4173 Aufrufe 82 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hoffenltich kommt das nicht für österreich
    ich finde das einfach nicht in ordung!
    jeder sollte selber wissen was er spielt
    es wäre aber auch besser die fsk zu erhöhen!
    [SIZE="2"]Eine Raubkopierte Version von Windows 1.0 wurde vor ca. 20 Jahren in einem Atomkraftwerk in Tschernobyl verwendet.[/SIZE]
  • Wäre schon ziemlich mies, weil man dann alle Online Shoter für die man einen Key braucht aus Austria kaufen müsste Ich könnte mir allerdings auch gut vorstellen das unsere netten Politiker auch das irgendwie verhindern wollen.
    Die sollten sich lieber mehr mit Wirtschaft und Co. auseinandersetzen, anstall irgendwelche voreiligen Beschlüsse zu fassen, über Dinge von denen sie gar keine Ahnung haben.

    PS.: Ich bin für ein Verbot von allen Filmen in denen ein Mensch ermordert wird. Auch alle Bücherr die über den Tot eines Menschen erzählen sollten sofort verboten werden.
    Wer diese Regelung nicht einhält muss mir schwerwiegenden Konsequenzen rechnen.
    Und um die Einhaltung dieser Gesetze zu überwachen sollte die Stasi wieder eingeführt werden.
  • Jetzt kommen sie uns wieder mit dem Müll :D

    Ich persönlich mache mir da keine Sorgen da DAS entweder nicht durchgesetzt wird. ODER wir fangen halt an uns die Games im AUsland zu kaufen.

    Vor allem wird es wohl nahezu unmöglich sein alle "Löcher" zu stopfen durch die man in D Games kaufen kann.

    Klar, bald werden Bestellungen aus dem Ausland vom Staat überwacht :D
    Wenn man im Urlaub war wird bei der Rückreise das komplette Gepäck (inklusive Datenträger wie USB Sticks, etc) kontrolliert.
    Wenn man versucht ein Spiel über Steam zu kaufen kommt "Entschuldigen sie, da sie in Deutschland leben ist es uns leider nicht erlaubt ihnen diesen Artikel zu verkaufen" :D

    Nää, da mach ich mir keine Sorgen, TF2 und CS hab ich, das lass ich mir nicht wegnehmen :D

    Man muss sich nicht über jeden Mist aufregen, den unsere Demokratoren fabrizieren.

    MfG, GammlerKey
  • Ich finde man sollte ganz und gar nicht drauf scheißen.
    Wo kommen wir denn dahin, wenn man alles nur noch hinnimmt?
    Auch wenn man natürlich, mehr oder weniger, Problemlos an diese Spielen kommen kann, es geht ums Prinzip.

    Sehr schlecht diese Maßnahme. Das Einzige was darunter leiden wird ist nicht die Gewallt die zurückgeht, sondern die eh schon geringen Einnahmen durch diese Spiele in D. Gekauft wird es eh, wenn nicht hier, dann eben woanders. Und gespielt wird dann trotzdem.

    Am Besten wäre jetzt noch ein Gesetz, dass das Spielen solcher Spiele verbietet. Wenn es sowas noch nicht gibt, dann lässt es auch nicht mehr lange auf sich warten.
  • Das interessiert doch sowieso keinen dieses Gesetz. Da macht jeder weiter.....Das einzige was dadurch gefördert wird ist,dass noch mehr leute illegal Spiele aus dem netz ziehen.....

    Die lernen des halt nie und machen sich der zeit im Volk immer unbeliebter....
    Dieses ganze Internetzensur, Killerspielzeugs..und und und. Wenn man sich auch hier die Kommentare auf der Seite anschaut sieht man schon, dass die immer mehr Wähler verlieren. Ich finde die Parteien haben mal einen Denkzettel nötig!

    P-S. Ich habe da eine Idee, wie wärs mit einer Petition xD
  • Und nachher werden die Steamserver für Deutschland gesperrt oder wie wollen die verhindern, dass wir das nicht mehr zocken?:P
    Dann wirds halt gebrannt^^
    Fehlt ja nur noch, dass der Bundestrojaner jetzt programmiert wird um "Killerspiele" auf dem PC zu entdecken:D
  • Also meiner Meinung nach wird das nicht durchgesetzt. Selbst wenn, wer kauft sich denn heutzutage noch ne deutsche Version? Bei manchen games lohnt es sich, die aus Österreich zu importieren. Der deutsche Kram is eh zensiert bis zum geht nicht mehr.
  • dann werde ich jetzt wohl auf was anderes schießen müssen.
    Vorzugsweise auf grenzdebile Innenminister.
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Konradin schrieb:

    Das ist unfair, Rosenrot, schließlich kann der nicht mehr weglaufen...

    Ich schmeiß mich grad weg... :weglach:

    Wie lange war es noch gleich her, dass ich im Paintball-Thread geschrieben habe, dass es nicht lange dauert dass der nächste sinnlose Gesetzentwurf auf dem Tisch liegt?

    Manchmal frage ich mich, ob es als Politiker eine Notwendigkeit ist, ein verbohrter Betionkopf zu sein, der keine Ahnung von dem hat was er tut, oder ob es einfach nur dem Amt nicht hinderlich ist... :rolleyes:
  • Das ist ja mal echt wieder total überflüssig!
    Müssen die immer so krass auf Einzelvorfälle reagieren?!
    Natürlich ist das heftig mit dem Amoklauf, aber solche absoluten Gesetze können keine vernünftigen Lösungen sein.
    Das dient nur der Beruhigung von Politikern, sodass sie sagen können: "Wir haben was bewegt!"

    Viel sinnvoller wäre es, das FSK hochzusetzen und vorallem mehr Elternaufklärung. Es gab da schon glaub ich schon Ansätze, wo man Eltern Seminare angeboten hat, wo sie z.B. mal selbst ballern konnten - danach konnten sie mit ihren Kindern auf der gleichen Ebene sprechen.

    Mike91 schrieb:

    Na und? Welcher Teenager spielt denn heutzutage keine Egoshooter?
    Ganz klar, die Söhne/Töchter von Politikern spielen sowas sicher nicht, zumindest sagen das die Politiker ;)
    ALLE DATEIEN OFFLINE!
  • klinik schrieb:

    Ganz klar, die Söhne/Töchter von Politikern spielen sowas sicher nicht, zumindest sagen das die Politiker ;)
    Liegt aber vorzugsweise daran das die mit Blinzeln, Atmen und sinnlose Gesetze machen bereits voll ausgelastet sind.

    Ursel ist ne Ausnahme, sieht zeugt Kinder statt zu atmen. Dadurch ist der rasch eintretende Hirntod zu erklären.
    Oder es sind gar nicht ihre...

    Ich halte nämlich die hälfte der CDU zu blöd zum Kinderkriegen bzw machen...
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • b0aH schrieb:

    und für cs und konsorten gibts ja noch amazon.uk



    und für amazon.co.uk und konsorten gibts den zoll...

    Wenn die das richtig hart durchsetzen, werden sie evtl wie die ganzen Plattenfirmen die entsprechenden Hoster um IP's "bitten" und die Uploader auf 5 Jahre verknacken.

    So langsam hilft nurnoch: auf die Straße, und zwar so oft wie möglich!



    mfg Undeath
    "General, der Mensch ist sehr brauchbar. Er kann fliegen und er kann töten.
    Aber er hat einen Fehler: Er kann denken." - Brecht
    I Don't smoke, I don't drink, I don't fuck! At least I can fucking think!
  • Naja, das Erwerben der Spiele sollte damit ja nicht eingedämmt sein, viel schlechter finde ich, dass damit der eSport in .DE total "ausgerottet" wird. Die Spiele können den älteren Generationen nicht mehr zugänglich gemacht werden, weil es dann die IFNG's und Konsorten nicht mehr geben wird. Denkt an die großen Lan-Party, Summit und Northcon. Die werden dann auch wohl auf wiedersehen sagen müssen, da einfach ohne Egoshooter der Erfolg ausbleibt...

    Aber ich finde gut, dass heute eine Demo stattgefunden hat in Karlsruhe: readmore.de/index.php?cont=news&id=5398

    mfg
    Funk
  • na wenn die herren innenminister sich damit mal nichts ins eigene bein (bzw rad) schiessen.
    der markt für videospiele und hardware hatte die letzten jahre jeweils um zweistellige prozentbeträge zugelegt und zuletzt 2008 ein volumen von 2,68 mrd €.
    nach der beschreibung "Spiele, in denen wirklichkeitsnahes Töten wesentlicher Teil der Handlung ist" sollen ja so einige spiele verboten werden, angefangen von wow über cs bis diablo 2 und was weiß ich noch alles. macht mMn einen großen teil aller spiele aus.

    ich bezweifle, dass ein solches verbot in diesen wirtschaftlich nicht gerade berauschenden zeiten wirklich eine schlaue entscheidung ist. dem staat geht einiges an steuereinnahmen verloren und es würde mich nicht wundern, wenn die letzten verbliebenen deutschen entwicklerstudios dicht machen, wodurch es nur noch mehr arbeitslose gibt. aber was macht das schon, wenn man dadurch noch 4 jahre die brd und alles wofür sie mal stand zugrunde richten kann.
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • BMN123 schrieb:

    dass Computerspieler die Killerspiele als Schiesstraining benutzen ....
    lol - die Politiker die sowas sagen haben
    a) noch nie ein Shooter gespielt
    b) noch nie mit einer echten Waffe scharf geschossen.

    Echt schießen ist, zumindest für mich, überhaupt nicht vergleichbar mit virtuellem schießen.

    Und bitte verbietet dann auch gleich den Wehrdienst, dort wird auch schießen, bzw. töten gelernt (Simulator auf Menschen). Und wenn du noch einen "Schießgeilen" Feldwebel hast... :D

    In dem Video (Link s.o.) gebe ich dem Dr. Hackenberg ab 5:00 vollkommen recht: "Killerspiele" werden als Sündenbock missbraucht.
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Patrioten reden nur davon, dass sie für ihr Land sterben, niemals davon, dass sie für ihr Land töten. (Bertrand Russell)