Red Hat vs. Suse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Red Hat vs. Suse

    Wo liegt zwischen Red Hat und Suse der Unterschied?

    Linux ist für mich absolutes Neuland. Trotzdem würde ich es gerne mal ausprobieren!
  • Hallo :)

    Nun, es sind beides Linux-Distributionen (nein, was für eine Feststellung ;) )

    Also, ich würde sagen, das SuSE sich eher an den "Anfäger" wendet, RadHat hingegen eher an den "Fortgeschrittenen"....

    pc-coholic,
    der eh' nur Debian nutzt ;)
  • Redhat vs. SuSE

    Original geschrieben von pc-coholic
    Hallo :)

    Nun, es sind beides Linux-Distributionen (nein, was für eine Feststellung ;) )

    Also, ich würde sagen, das SuSE sich eher an den "Anfäger" wendet, RadHat hingegen eher an den "Fortgeschrittenen"....

    pc-coholic,
    der eh' nur Debian nutzt ;)


    Schließe mich der Meinung an.

    Es kommt sogar noch ein Problem dazu und zwar das Redhat die Home-Editions rausnehmen bzw. diese abgeben möchte und dann weist man nicht was der Nachfolger so alles ändert:confused:

    MFG
  • als anfänger solltest du auf jedenfall suse nehmen da shcließe ich mich den andren voll an. da kanns dann sogar nichts chaden mal in den laden um die ecke zu gehen und die 30€ für den kompletten karton mit handbuch zuzulegen dann hast auch keine probs mit der installation usw...

    greetz
  • Tach!
    Ich benutze zur zeit Mandrake 9.2! Suse hab ich auch schon benutzt aber finde bis jetzt Mandrake am besten!
    Eine andere anfänger/start Linux Distribution is Knoppix ich hab mit Knoppix angefangen und das hat mir sehr viel "beigebracht"!

    GreeTz ThEmUmIe
  • Wenn du Linux wirklich nur mal ausprobieren willst, empfehle ich dir Knoppix. Eine aktuelle Version liegt der Ausgabe 4/2004 der Zeitschrift CT bei.
    Knoppix hat den Vorteil, das es nicht installiert werden muss, sondern komplett von CD läuft. Zum Reinschnuppern ist das ideal.

    Ansonsten ist SUSE etwas bedienerfreundlicher. Die Personal Edition langt am Anfang völlig.

    Grüße
    Michael