Zuckungen

  • geschlossen
  • Frage

  • abcdefg
  • 1385 Aufrufe 17 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hey,
    ich habe folgendes problem seit ca. 2-3 Wochen.
    Wenn ich was in die hand nehme, kann es sein, dass ich es ohne zu wollen oder zu steuern die hand öffne oder schließe....gerade eben habe ich es wieder gemerkt....ich habe ne Pizza ausm backofen genommen und halte den Teller, da macht meine hand auf einmal von alleine auf und der ganze scheiß liegt auf dem Boden.
    Hattet ihr auch schonmal sowas?
    Oder waran kann das liegen?
    Weil wenn das so weiter geht, kann ich nix mehr wirklich selbstständig machen

    mfg

    Mod-Anmerkung//
    Wenn hier noch einer schreibt: "geh zum Arzt" gibbet Punkte, einzeiler bringen hier keinen weiter!

    MfG
    ToKu

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ToKu ()

  • Hallo, abcdefg!
    Nein, soetwas hatte ich noch nicht.
    Ich gehe von einem Nervenproblem oder einer Störung im Gehirn aus. Schließlich ist die Erregungsweiterleitung der Auslöser von Muskelkontraktionen.
    Ich bin kein Arzt, aber mir persönlich kommt es ungewöhnlich vor, dass die Muskeln unwillkührlich erschlaffen.
    Krämpfe sind m.E.n. nicht sonderlich ungewöhnlich, aber dieser Kontrollverlust ist doch seltsam.
    Deshalb meine Empfehlung:
    Ab zum (Haus)arzt/Neurologen. Denn diese Symtomatik finde ich ungewöhnlich und sie ist sicherlich störend.

    Alles Gute!

    Gruß,
    Halycon
  • Da gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten; es kann ein Anzeichen auf Parkinson sein. Nimm mal Magnesium-Tabletten, vielleicht hilft das. Und prüfe, ob das Zucken verstärkt auftritt, wenn du Stress hast.


    MfG

    Dark Blizzard
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Magnesium soll da helfen?
    Ich dachte das ist gegen Krämpfe also Sportler nehmen doch viel davon.

    Ich persönlich würde damit nicht lange warten und sofort zum Arzt gehen!

    Diese Zuckungen hat jeder mal (Stress, Schlafmangel u.s.w.) aber die sind eher leichtbedingt,
    deine ässerung des Problems ist da doch schon etwas heftig.

    also ab zum Arzt und abchecken lass!

    gruß
    kaufikaufi
  • geh zum Arzt...Joke :D

    Aber im Ernst, dir ist hoffentlich klar, dass du trotz aller Tipps hier bei deinen Symptomen auf jeden Fall den Arzt deines Vertrauens aufsuchen solltest. Wie auf so vielen Seiten im Netz steht:

    Die hier dargelegten Informationen sind nicht als Ersatz einer fachärztlichen Untersuchung anzusehen.


    MfG

    Dark Blizzard
    Ein paar Tausend sinnvolle Beiträge, nur damit ich mich endlich in der Spielhalle austoben darf :D
  • Es würde mich beunruhigen wenn sowas öfter als 1 mal vorkäme.
    Nachdem du es schon mehrfach hattest, benötigst du einen Spezialisten.

    Vorab stellen sich einige Fragen, die du nun bis zum Arztgang abklären kannst:

    - wie nervös bist du im Alltagsleben?
    - hast du die Hand direkt angesehen wie das passierte?
    - gibt es in eurer Familie Epilepsie? Absencen-Epilepsie?
    (nicht spontan nein sagen sondern forschen, darüber reden die wenigsten, ist ein Tabu-Thema)
    - gibt es in eurer Familie Parkinson bzw. früher wurde öfter von schussligen Leuten erzählt?
    - kann es sein, dass das Pizzablech einfach nur heiss war und die Hand deswegen spontan aufmachte?
    - Hast du in allen Fingern gleich viel "Gefühl" was Wärme,Kälte, Tastsinn betrifft?
    - ist es die Hand mit der du auch die Maus bedienst? Nur die Hand oder auch andere Zuckungen? Augenlider?Sprache? Fallen manchmal Wörter -weg?
    - kürzlich einen Zeckenbiss gehabt oder irgendeine Impfung?
    - nimmst du irgendwelche Tabletten? Andere "ungesunde" Genußmittel?
    - verkrampfst du auch manchmal oder ist es "immer" nur eine Lockerung wo man etwas hätte festhalten wollen?

    es gibt für dieses Dilemma eine Vielzahl von Erkrankungen, es ist schlichtweg unmöglich hier eine weitergehende Aussage zu machen. Ich rate dringend davon ab, das auf die lange Bank zu schieben!
    Neben deinem Hausarzt sollte dich der Weg direkt zu einem EEG führen.
    (Wer das bei euch in der Nähe durchführt, erklärt dir der Hausarzt)
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Hi
    also ich schließe mich erstmal den anderen an geh zum Arzt deines Vertrauens

    Mögliche Ursachen gibt es viele also mal kurz nen paar fragen

    1. Hast du(oder Verwandte) Diabetes oder einbekanntes Hypoglykämie(Unterzuckerung) leiden?

    2. Hast du Kopfschmerzen Übelkeit und Schwindelgefühle in letzter Zeit?

    3. Andere bekannte Krankheiten bei dir(oder Verwandten) ?

    4. Ist dir irgendetwas besonderes vor während und nach den Problemen aufgefallen?

    Gruß Pizzaman
  • hallo,

    also habe jetzt mal überlegt seit wann ich das habe und das letzte Ereigniss, was vorher passiert ist war, dass ich beim sport mir selbst den Badminton schläger an den kopf dran gestoßen habe und der dabei gebrochen ist:löl:, seit dem tut mir der Hinterkopf weh, aber das nimmt man irgendwann nicht mehr war.
    Also atm. habe ich das ganze immernoch, war einmal morgens so schlimm, dass ich mitm Mopped anhalten musste und zu spät an der Schule ankam.
    Stress hatte ich bei der fahrt eigendlich nicht.
    Zum Artzt gehe ich vorerst aber denke ich nicht, weil da meistens nur Schlechte sachen rauskommen und ich meine Ellis nicht beunrhuigen will.
    Ich warte mal nochn paar Wochen ab, wenns richtig schlimm wird, dann gehe ich wohl

    achja, danke bisher für die Infos

    edit: habe mir das zu Chorea mal durchgelesen, da steht was mit psychische Symptome, fallen darunter auch Tiks?
    Als kleiner Junge hatte ich ständig einen(z.B. Husten ohne es zu müssen, Räuspern, Augenverdrehen, Blinzeln etc.) was sich dann aber irgendwann gelegt hatte
  • du hast wohl wirklich einen an der Waffel oder was ... nicht zum Arzt gehen, weil da vielleicht was schlimmes dabei rauskommen könnte ???

    Red mit deinen Eltern und lass dich untersuchen, egal eas es ist im Frühstadium ist es auf jeden Fall am Besten zu behandeln als später mit zusätzlichen Spätfolgen ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ja, gute Idee, das mit dem Abwarten. Vielleicht löst sich das Problem dann von selbst. Spätestens, wenn du einfach deiner Hirnblutung erliegst oder sich die Bremshand beim Mopedfahren etwas zickig anstellt.

    Deinen Eltern geht es bestimmt auch wesentlich besser, wenn der Obduktionsarzt ihnen mitteilt, dass sie noch nen Sohn hätten, wenn der früher seinen Hintern bewegt hätte.

    Ja, ich überspitze das eventuell ein bisschen. Aber die Einstellung
    "Ich geh nicht zum Arzt, damit der mir nicht sagt, dass ich krank bin." ist ungefähr so schlau, wie:
    "Ich trage meinen neuen Helm beim Mopedfahren nicht, damit der bei einem Unfall nicht zerkratzt."
  • Also ich hab nun erst mal tief tief Luft holen müssen um hier überhaupt noch was dazuzusagen. Aber die Augen verschliessen klingt stark nach Vogel-Strauss-Methode.
    Nachdem du dir schon einen Badmintonschläger am Kopf zerdeppert hast deswegen,
    handelt es sich schon um ein ausgeprägtes Problem und um keine Kleinigkeit mehr.

    Wenn du jetzt nicht zum Arzt gehst, bist du selbst Schuld inkl. aller Konsequenzen daraus, die eben auch andere Verkehrsteilnehmer betreffen können wenn du einen Unfall baust, andere mitschädigst und dir irgendein Körperteil nicht richtig gehorchte. Ich möchte bei einer anschliessenden Gerichtsverhandlung -weiss gott nicht - dein Richter sein, mildernde Umstände gibts dafür jedenfalls NICHT. Minimum wäre eine Sperrung für den Führerschein auf Lebenszeit!

    Ich hoffe, das hat dich nun mal zum Nachdenken gebracht und du suchst einen Arzt auf.
    Willst du fliegen, lass hinter dir, was dich nach unten zieht!
  • Also ich habe solch Zuckungen abundzu morgens so 1-2Stunden nach dem aufstehen...in der Zeit macht man sich am Wochenende auch mal ne Pizza:P

    Bei mir liegt das an Magnesiummangel...besorg dir einfach mal Tabletten (für lau in der Apotheke) und nimm täglich eine. Die sind auch schön immer zum Auflösen:P

    Das hilft gegen sowas.
  • Sind die erwähnten Fälle die einzigen oder kommt es wirklich "extrem" oft vor das du was fallen lässt? Wie schon gesagt, wir sind keine Ärzte und du solltest wirklich vorerst mal zu einem richtigem Arzt gehen.
    Mir passiert es zwar auch manchmal das ich was fallen lasse oder meine Hand nicht bewegen kann wenn ich gerade Abgelenkt bin, vielleicht zu sehr auf was anderes konzentriert?
    Das Anspannen der Muskeln in der Hand ist eine willkürliche Tätigkeit, wenn du also "vergisst" sie zu schließen, geht sie auf.
    Hingegen regulieren sich das Herz und viele andere Organe von selbst, auf diese du (auf normalem Wege) keinen Einfluss hast.
    Vielleicht beim Pizza rausnehmen aus dem Fenster gesehen und abgelenkt worden, oder passiert es wirklich auch wenn du dich vollkommen auf die Pizza konzentrierst?
    Man muss nicht immer gleich vom schlimmsten Fall ausgehen ;).
    Wenn du wirklich nicht zum Arzt gehen möchtest, hab ich dir mal die Ursachen rausgeschrieben:
    * Tics
    * Krampfanfälle
    * Magnesiummangel
    * Unterzuckerung
    * Einfluss von Alkohol und Drogen
    * Kälte und Unterkühlung
    * Einklemmung von Nerven
    * Nebenwirkung von Medikamenten
    * Direkte Nervenreizung nach Untersuchungen
    * Neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose
    * Polyneuropathien (z.B. bei Diabetes)
    * Ursachen im Gehirn
    * Durchblutungsstörungen, Viruserkrankungen und bakterielle Infektionen
    * Orthopädische Erkrankungen mit Nervenreizung
    * Psychische Ursachen

    Die Sache mit den Schmerzen im Hinterkopf ist interressant, könnte eventuell daran liegen.
    Allerdings treten bei Schäden im Bereich des Hinterkopfes meistens Erblindung ein und nicht Zuckungen, also, such dir was aus der Liste aus ;).

    Hoffe ich konnte helfen...
    IPV derzeit nicht immer sofort möglich!
  • Das bei Zuckungen eine Magnesiumeinnahme das lindert, steht außer Frage. Nur sind hier keine Muskelzuckungen beschrieben, sondern eine Störung von den Nerven.

    Ein Arbeitskollege hatte diesbezüglich auch damit zu tun gehabt. Letztendlich war es ein Karpatunnel Syndrom. Irgendwie wurden die Nerven in dem Tunnel (in der Handwurzel) gequetscht worden.

    Mit solch einem beschriebenen Phänomen solltest Du auf jedenfall zum Arzt, da zt. keine Gefühle mehr in der Hand sind (wie sieht es aus, wenn du länger etwas fest hältst?) Irgendwann solltest Du das nicht mehr spüren und der Gegenstand fällt aus der Hand