betrunken fahrrad fahren->Führerschein


  • kai007
  • 1313 Aufrufe 13 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • betrunken fahrrad fahren->Führerschein

    Hi

    Hab schon bissle gegoogelt.
    Jetzt wollt ich wissen, wenn ich z.b. 3 Flaschen Becks Gold trinken würde (0,5), müsste ich dann um meinen Führerschein bangen?
    Wenn ich nicht schlangenlinien fahren würde, rumgrölen würde etc.?
    Bin noch in der Probezeit.

    MfG
  • Noch in der Probezeit, aber schon an über Alkohol im Straßenverkehr nachdenken? Oder noch anders ausgedrückt: Saufen bis ans Limit. Schließlich enthält man sich des Alkohols am Steuer nicht, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden, sondern damit der eigene Führerschein nicht in Gefahr ist. Sorry, aber mit dieser Einstellung wird daraus nichts.

    Aber immerhin, du denkst ja schon einmal darüber nach.

    Gruß Konradin
  • Ich meine jetzt wirklich nur die 3 Flaschen Becks Gold.
    Glaub mirs, oder nicht: Ich habe bis jetzt öfters Weihnachten gefeiert als eine Flasche/ein Glas Alkohol in meinem Leben getrunken zu haben.
    Ich kaufe mir lieber etwas sinnvolles.
    Ich wollte nur eben wissen, wie viel Promille ich bei diesen 3 x 0,5 Becks Gold intus habe.

    MfG
  • Das ist doch bei jedem Menschen unterschiedlich.
    Wenn jemand, der 2x2m misst, die 3 Bier trinkt, hat der bestimmt einige Promille weniger als wenn ich sie trinken würde.
    3 Bier sollten aber gemeinhin mehr als 0,5 Promille ergeben.

    Die Eingangsfrage hatte ich aber auch eher so verstanden, dass diese auf den "was passiert dann" Fall hinzielen würde.
    Das Führen von Fahrzeugen aller Art ist unter Alkoholeinfluß verboten. Darfst Dein Fahrrad aber schieben und Dich dran festhalten :D
    Grundsätzlich ist der Führerschein für 4 Wochen futsch, in der Probezeit muss man glaube ich sogar eine Nachschulung machen.

    mfg echofoxi
    [COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]
    ...Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus... [/color][COLOR="Navy"] .. Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag ;o)[/color][/SIZE]
  • kai007 schrieb:

    Ich wollte nur eben wissen, wie viel Promille ich bei diesen 3 x 0,5 Becks Gold intus habe.


    Das ist unterschiedlich, wie viel man(n) oder Frau verträgt, die Promille die du dabei hast, kann man dir hier nicht 100% sagen können, so wie ich verstanden habe, fragst du, wenn du mit dem Fahrrad angehalten wirst und davor 3 Fl. getrunken hast,ob man dir den lappen wegnehmen kann.

    dazu > Betrunken Fahrrad fahren

    Ob Fahrrad oder Auto, finger weg vom Alkohol, auch wenns eine Flasche ist und wenn es mal dazu kommt, nimm dir ein Taxi, ist billiger wie der ganze Ärger danach.



    Gruß
    Paderborner
  • C = A
    ____

    m * r

    Die Berühmte Widmark Formel


    wobei

    * c die Alkoholkonzentration im Blut in Gramm pro Gramm Blut
    * A die aufgenommene Masse des Alkohols in Gramm (g),
    * r den Verteilungsfaktor im Körper:
    o Männer: 0,68–0,70
    o Frauen / Jugendliche: 0,55–0,60
    o Säuglinge / Kleinkinder: 0,75–0,80
    * m die Masse der Person in Gramm (g) ist.

    Um bei einem Getränk die Masse A des Alkohols herauszufinden, muss das Volumen V des Getränkes (gemessen in Milliliter, damit das Ergebnis in Gramm vorliegt) mit dem Alkoholvolumenanteil e (auf dem Getränkebehälter zu finden, z. B. Bier: 0,05) und der Dichte von Alkohol (ρ ≈ 0,8 kg/l bzw 0,8 g/ml) multipliziert werden: A = V \cdot e \cdot \rho. Hat beispielsweise ein Liter (also 1000 ml) Bier einen Volumenanteil von 0,05 (d. h. 5 %) Alkohol, so entsprechen die 50 ml Alkohol einem Gewicht von 40 g.

    Von der errechneten Blutkonzentration müssen zwischen 10 % und 30 % abgezogen werden, da der Alkohol nicht vollständig resorbiert wird. Als stündlicher Abbauwert ist ein Wert zwischen 0,1 ‰ und 0,2 ‰ anzunehmen. In der forensischen Literatur geht man auch von einer Abbaurate von ca. 1 g Alkohol pro Stunde und pro 10 kg Körpergewicht aus.

    Um die Konzentration in Promille zu erhalten, muss das Ergebnis mit 1000 multipliziert werden.
  • Na denn Promille Wert kannste berechnen. Erst muss du die Prozente des Biers berechne glaub 2,5%(dann wären es 1,25 ml pro bier) und dann musst du das auf dich übertragen.
    Wie viel Blut hast du d.H. je größer du bist desto mehr Blut hast du. Daraus kannst du dann die Promille berechnen Promille sind 1000stel jo und dann haste auch schon alles.
    Und dann heißt es wenn du einen Unfall baust darfst du nur bis 0.3 Promille haben und wenn du kein Unfall baust darfst du bis 1.6 Promille haben.

    Also nehm ich mal an, das das nich so schlimm is (ausser du hast nich so viel Blut ^^)

    \\Das über mir is eindeutig besser zu verstehn^^

    Was ich noch vergessen hab: Ich find's besser dann Fahrrad zu fahren, zwar auch da nich wenn man total blau ist, aber wenn man son bisschen was trinkt sollte das kein Problem sein.
    Zitat:"Das PDS soll natürlich auch PDA heißen. S ist viel zu nah an A auf Tastatur.

    Du bist viel zu nah an einer Tastatur."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elron McBong ()

  • Sofern es zu einem Unfall kommt ist unerheblich, wieviele Promille du hast. Dann zählt allein die Tatsache, daß du etwas getrunken hast. Spitzfindig wäre es, mit dem Skateboard heimzufahren, denn ein Skateboard ist im Gegensatz zum Fahrrad kein Fahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung und du giltst dann rein rechtlich als Fußgänger. :baeh:

    Besser ist es in jedem Fall, zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Taxi heimzufahren. Dann macht es auch weniger aus, wenn nach dem dritten Bier noch ein viertes folgen sollte.

    Mir jedenfalls wäre es lästig, zwecks Einhaltung von Promillegrenzen immer nach dem Alkoholpegel schielen zu müssen. Entweder stelle ich mich darauf ein, etwas alkoholisches zu trinken, oder aber ich laß es gleich ganz beleiben. Letzteres ist dabei wesentlioch unkomplizierter.

    Gruß Konradin
  • Ok, danke für die Tipps.
    Ich werde höchstens die 3 trinken un das in einem zeitraum von 5-6 stunden.
    2,3 m?? is ja rießig! ;)

    MfG

    Dass mir was passiert bin ich weniger besorgt.
    Und wie gesagt. Ich habe die 2 oder 3 Becks Gold über 5-6 Stunden verteilt...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • d@vidoff schrieb:

    ...Ich hatte schon öfter meinen Spaß mit den Herren in Grün wenn die mich blau vom Rad geholt haben....


    Nicht dass ich deinen Beitrag jetzt besonders toll finden würde, aber "blau" von Fahrrad geholt und dazu dein Avatar... :löl:

    @ TS
    Wenn du die 3 Bierchen über einen so langen Zeitraum verteilst, dürfte nicht mehr viel übrig sein. Um sicher zu gehen (im wahrsten Wortsinn) würde ich aber doch einfach das Fahrrad zu Hause lassen.