Problem mit Xilisoft DVD Ripper & Trekstor Moviestation

  • geschlossen

  • Atticus
  • 1655 Aufrufe 11 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit Xilisoft DVD Ripper & Trekstor Moviestation

    Hallo Leute,


    ich hoffe ich bin hier richtig.
    Hab wie gesagt ein Problem beim Rippen von Filmen. UNd zwar eigentlich bisher nur bei 2. Nach dem Rippen läuft der Film (als divx/.avi) ca. 1 Stunde lang völlig normal. Fängt dann aber an zu springen und man kann sich das einfach nicht ansehen.
    Ich mache das ganze um mir meine DVDs auf meiner Trekstor Moviestation bequem anzusehen.
    Vielleicht kann mir jemand sagen was ich falsch mache. Könnte ja sein, dass jemand genau dasselbe Prolem auch bereits hatte.

    Mein nächstes Problem ist: Die Filme, die bereits auf der externen Platte sind laufen zu 70% mit Ton. Bei manchen bleibt dieser jedoch völlig weg. Es sind immer die gleichen Filme. DAs wechselt nicht. Am PC laufen sie alle tadellos.

    Habe seit dem ersten Ripp-Vorgang keine Einstellungen mehr verändert.

    Bin ziemlich verzweifelt und brauch da Hilfe.:confused:

    Hoffe jemand von euch weiß bescheid.

    Gruß
  • ich schieb dich mal zu den Spezialisten ins HOW TO ;)


    ===> verschoben nach How to | Sound & Videobearbeitung



    Gruss, NeHe
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • Was Xilisoft oder den Treckstor (Mediaserver ?) angeht kann ich dir nichts sagen.

    Vergleich doch mal die "defekten" Avi's mit denen die keine Probleme machen.
    Nimm Media-Info und GSpot (am Besten Beide)
    Zeigen sich auffällige Unterschiede ?
    z.B. constante Ton-Bitrate (CBR) bei den einen und variable Ton-Bitrate (VBR)
    bei den Anderen ?
  • Danke für den Tipp schonmal, ich werde es probieren.

    Habs mal gerade an 3 Dateien getestet. Seh da keinen Unterschied. :(
    Wie gesagt die avis laufen auf dem PC auch mit Ton. Hat das was zu sagen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Broken Sword () aus folgendem Grund: Doppelpost => Regeln lesen!

  • Das sagt eigentlich nur, daß es nicht an den Avi's liegt, sondern an der Moviestation.
    Vielleicht muxt "Xilisoft" die Streams (Audio, Video) nach dem Konvertieren bei einigen
    Filmen in einer Weise, die die Moviestation nicht akzeptiert.
    Nächster Versuch : ein "Tonloses" Avi mit VirtualDubMod demuxen und wieder muxen.
    (falls du nicht weißt wie, weiter unten steht ein Thread zu genau diesem Thema)
    Achte auf das Ankreuzen von "Save Avi in old 1.0(VfW 1.1e) Compability Mode"
    Eine Frage : arbeitet Xilisoft wie GordianKnot ?
    D.h. erstellt 2 CD Rip's, die zuletzt gejoined werden ?
    (was vielleicht das "Stottern" nach 1 Stunde erklären Könnte)
    freesoft-board.to/f255/problem…-film-beheben-411781.html

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stoppel ()

  • Zu der Frage mit dem joinen. Also es ist möglich die dateien zu splitten nach 600/700MB oder aber als eine avi lassen. Nach der besagten Stunde kommt es nicht zhu einem kurzen Sprung. Von daher denke ich es wird nicht intern getrennt.

    Was mir noch eingefallen ist. Im Programm kann man neben der Sprache auch zwischen verschiedenen "Versionen" der jeweiligen Sprache wählen (meist nur Deutsch und Englisch).
    Dort lässt sich dann AC3 oder DTS wählen. Ich weiß aber nicht wofür dies steht. Kann es sein, dass es evtl normaler Ton und einmal 5.1 Sound ist? Evtl habe ich da mal was eingestellt und habe nicht mehr dran gedacht es vor dem rippen rückgängig zu machen. Sollte es 5.1 sein könnte es sein, dass die Moviestation damit nicht klarkommt. Ich teste das mal aus.
  • Normalerweise müßte über die Bedienungsanleitung (oder übers googeln)
    herauszufinden sein, mit welchen Formaten die Moviestation klarkommt.
    Haben die AC3 (das sogenannte Dolby Digital) die nicht laufen vielleicht eine
    andere BitRate (also nicht 192 Kbps) ?
  • Mal überlegt ein andere Software zu nutzen ?
    (ich komme mit VirtualDubMod + AviSynth inzwischen relativ gut klar)
    MeGui nutze ich manchmal und kann es gut weiterempfehlen.
    (auch weil es eine ausführliche deutsche Dokumentation gibt - "MeGui Essentials")

    Laut Trekstor Homepage laüft DTS; MP3; Ogg; AC3 .... Audio
    bei den Videoformaten wird zwar XviD unterstützt , aber vermutlich nicht alle Funktionen.
    QP (QuaterPixel) zum Beispiel wahrscheinlich nicht.

    Irgendwie kann ich die beiden Phänomene (kein Ton; Ruckeln, etwa nach 1 Stunde)
    unter keinen Hut bekommen. Vielleicht sind auch zwei Fehlerquellen am Werk.

    Was mir noch eingefallen ist : AC3 in Avi's ist für manche Player ein Problem,
    ob das eine Rolle spielt könnte der Trekstor-Support beantworten.
    (der gar nicht mal so langsam sein soll....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stoppel ()

  • Also ich komm einfach nicht dahinter. Ich probier mal ne andere Software aus und bei Trekstor hab ich mich vor über ner Woche gemeldet und da kam nix. Hab aber in der Schule zufällig mit jemanden geredet, der nach dem aufspielen der Firmsoftware auch etliche Probleme hatte. Vllt ist das auch ein oder der Grund.
    Wie gesagt, ich steig wahrscheinlich um, aber danke für eure Hilfe.