AMD athlon XP PALOMINO 2000+ übertakten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AMD athlon XP PALOMINO 2000+ übertakten

    hi,
    ich bin neu in diesem Forum und muss erstmal mein Lob aussprechen.
    Nun zu meinen Fragen:
    Ich besitze:
    Prozessor: athlon XP PALOMINO 2000+
    Netzteil: 300 WATT
    Ram: 512ddr ram
    Graka: geforce 4TI 4600
    Mainboard: KT3V (unterstützt CPU's bis 2000+)
    CPU Kühler: Arctic Cooling (bis 2800+)

    Wenn ich meinen CPU normal getaktet habe,
    komm ich auf bis zu 60 Grad (mit dem Kühler :) )
    Wie kann das sein??
    Ich weiss zwar das Palomino Cpu's ziemlich heiss werden aber doch nicht so heiss oder??
    Kann das einfach an einem Fehler am Kühler liegen ( richtig draufgebastelt hab ich ihn)??

    Kann ich wenn ich nen neuen Kühler habe, meinen Pc nochmehr übertakten, obwohl die Grenze beim Mainboard bei 2000+ liegt???

    Wie viel Vcore brauch ich dann??

    Zusammenfassung:
    1.Warum wird der CPU so heiss?
    2.Kann ich ihn obwohl, der 2000+ Grenze noch mehr übertakten?
    3.Wie steht der CPU im Verhältniss mit dem Vcore??


    schon mal im vorraus Danke
    Greetz plex
  • Hallo plex...willkommen im FSB!
    Mal zu deinen Fragen:

    1. 60 Grad sind okay...hat meiner auch als Minimum (2400+)
    Laut Whitepaper von AMD liegt der Maximalwert deiner CPU bei 90 Grad Celcius...also keine Panik


    2. Ob du deinen Prozessor weiter übertakten kannst, hängt vom Mainboard ab. Manchmal hilft ein Bios-Update, damit der schnellere Prozessoren erkennt.

    3. Da würde ich an deiner Selle die Finger von lassen! Mit der Änderung des VCore's hast du dir mal ganz schnell Mainboard und Prozessor versaut, wenns schiefläuft :D
    Oben im Bild ist auch der VCore-Wert der XP-Cpu's zu sehen. Deiner liegt bei 1,60 V!

    so long
    safrandee

    PS: für 100€ kannste heute schon n 2500+ incl. Mainboard bekommen....
    Ich koche gut, ich koche reichlich,
    ich koche einfach UNVERGLEICHLICH
  • also erstmal danke für deine Bemühungen,
    Nun hätt ich noch ein paar Fragen :rolleyes:

    Ich kann in meinem Bios den Multiplikator (der is zurzeit auf 12.5)
    bis zu 15 raufstellen.
    Wenn ich ihn jedoch rauf-bzw-runter stelle, geht mein Monitor beim nächsten Neustart nicht mehr an, erst nach nem Biosreset geht er wie vorher.
    Wieso? Wird das mit nem Biosupdate behoben??
    Ist es sinnvoll den Multiplikator raufzustellen?

    Wenn ich die Frontsidebus raufstelle zeigt er mir immer noch nen 2000+ an. Wieso? Übertaktet der dann nicht??

    Zusammenfassung:

    1. Multiplikator: Schwarzer Bildschirm?, Mit nem Biosupdate
    behoben?, Sinnvoll den Muiltiplikator raufzustellen ( Ich will
    kein Geld ausgeben) ?
    2. Frontsidebus: Ich stell ihn hoch und mir wird immer noch 2000+
    angezeigt. Warum?

    Also ich hoffe ich mach euch nicht zuviel Arbeit und danke euch schonmal im vorraus.

    Greetz plex
  • erst mal zum kühler:
    ist der amd in a box kühler, oder?
    mit dem hatte ich bei meinem 2100+ auch immer solche temperaturen -> der kühler ist einfach nur mist gewesen

    zum übertakten:
    du kannst nicht so einfach den multiplikator hochstellen, dagegen ist der prozi gelockt
    und um wieviel stellst du deinen FSB hoch?
  • Noch mal zum Kühler:
    Du hast nicht rein zufällig einen Artic Cooler oder?
    Weil sich dieserKphler nach einer bestimmten Zeit oder Temperatur abstellt.
    Das kann man aber im Bios ändern.

    MxFxG
    Saschaaaa
  • Frage: Ich stelle den FSB hoch und der zeigt mir immer noch 2000+ an, wieso?

    Antwort:
    Du hast mit AMD Athlon XP 2000+ "1667 MHz"
    Erst, wenn du bis 1750 MHz übertaktet hast, wird deine CPU als 2200+ erkannt.

    Teste mal die CPU-Geschwindigkeit (in MHz) vor dem Hochstellen des FSB und danach mit dem folgenden Tool:
    h**p://www.amd.com/us-en/assets/content_type/utilities/cpuinfo.exe

    Ciao
    Meffi182000
  • Hallo,
    also ich würde dir raten das übertakten mit nem Palo ganz bleiben zu lassen.
    1. Der Prozzie geht net weit, vielleicht 2100-2200+, dann ist das aber schon ein kräftiger Eierkocher. Also brauchst du ein neurer Kühler. Der kostet auch wieder Geld, dafür griegst du dann fast wieder ein neuer Prozzie, der besser geht.

    2. Vcore erhöhen würde ich mir bei dem Teil überlegen, das bringt einfach so gut wie nix.

    Gruß SOD
  • Ach und noch mal kurz zur Temperatur.
    ICh habe mal bein meiner Kiste nachgeschaut wenn eer in paar stunden gelaufen ist und dann hat der so um die 40°C.
    Meint ihr nicht das 60°C schon ein wenig viel ist, auch wenn die max, Temperatur bei 90°C liegt???
  • Beim Palo kommst nicht recht weit.

    Du kannst den FSB mal auf 140 stellen. Wenns geht ist´s OK, ansonsten würd ich da nicht viel reinstecken.
    Mit 60° ist er eh schom ziemlich warm. Er mag zwar 90° aushalten aber bestimmt nicht lange.

    Und ausserdem hat der Palo eine Standard VCore von 1,75V und nicht 1,6V. Die hat der T-Bred....
    Mit nem beseren Kühler könntest schon bis 1,85V VCore gehen. Aber nicht mit dem Arctic.
  • Hmm... Ich hab zwar nen extremen Kühler (70€ und eigenbau)

    Aber mein [email protected],2Ghz läuft während allen Spielen und benchs höchstens auf 42°c
  • Original geschrieben von 96210208
    lol, mein xp1800+ läuft unter normalbetrieb mit ca. 60-70 grad und unter spielen manchmal bis zu 85 grad... und das schon über 2 jahre ;)

    dann würde ich mal den kühler entstauben....

    das sind definitiv keine gesinden temperaturen un verkürzen die lebensdauer und die Zuverlässigkeit deiner CPU...