Wo kann ich ebooks günstig drucken?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Wo kann ich ebooks günstig drucken?

    Hi erstma.
    Ich möchte einige meiner Ebooks ausdrucken.
    Da ich aber nur einen ziemlich teuren Tintendrucker habe, suche ich jetzt nach einer Alternative E-Books günstig= <5Euro pro 200 Seiten (*.pdfs) zu drucken.
    Wüsstet ihr wo sowas geht?
  • Entweder in der Firma (gute Idee @ BlueSamuray, hehe :D ) oder du kaufst dir nen günstigen Laser-Drucker (~300 Euro oder noch weniger).
    Den kannst du auch anderweitig (abgesehen von den eBooks) immer wieder brauchen.

    Bei einem Seitenpreis von 1,5 - 2 Cent pro Seite und Papierkosten von 3 Euro für 500 Blatt kommst du dann auf

    200 Druckseiten x 0,015 Euro = 3 Euro
    200 Blatt x 0,006 Euro = 1,20 Euro

    Also zusammen rund 4-5 Pro Buch.

    Und da du ja meistens kleiner drucken kannst (2 Seiten pro Blatt) wird das ganze nochmal um 50% reduziert.

    /edit: Und wenn man dann noch die Rückseiten bedruckt... hui... dann nochmal 50% Ersparnis :eek: :)

    Gruß,
    Commander Keen

    P.S.: Meine persönliche Meinung ist aber: Lieber 10-15 (meinetwegen auch 20-30) Euro investiert und dann ein richtiges Buch im Regal :)

    Ausdrucken ist vielleicht manchmal sinnvoll, z.B. wenns um Programmierbücher geht die 120 Euro kosten und man meistens eh nur einmal durchmacht und von denen man später eh nur die letzten 30 Seiten zum Nachschlagen aufheben braucht...
    Ich habe das Wort "Europa" immer im Munde derjenigen Politiker
    gefunden, die von anderen Mächten etwas verlangten, was sie im
    eigenen Namen nicht zu fordern wagten. [SIZE="1"](Nov. 1876)[/SIZE]
    [SIZE="1"]Otto von Bismarck[/SIZE]
  • Also ich würde lieber die Variante mit der Firma bevorzugen, dir ein "richtiges" Buch drucken lassen oder nur so lose Zettel und dann in nen Ordner rein. Oder, ganz nobel: das mit dem PDA!! Leider auch die teuerste, wenn's nur 1 E-Book ist! Lese lieber am Moni, mit nem TFT wäre das besser für die Augen, aber was soll's, die Optiker dürfen auch nicht verhungern^^
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • hoi

    oder man holt sich über Ebay nen billigen Nadeldrucker...die Druckkosten pro Seite sind grad mal nen 0,5 Cent und das Betriebsgeräusch ist einfach ultimativ, erinnert einen voll an die C64ger Zeiten...Leida sind die Teile nur bedingt Grafikfähig aber billiger gehts wohl kaum!

    cu
    h4k4n