Talkline - ACHTUNG FINGER WEG !!!

  • TIPP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Talkline - ACHTUNG FINGER WEG !!!

    War / Ist dieses Thema hilfreich? 13
    1.  
      Ja (12) 92%
    2.  
      Nein (1) 8%
    3.  
      Noch mehr Infos bitte (0) 0%
    Hallo liebe FSB-Gemeinde!


    Wenn euch diese Info geholfen hat, bitte einfach mal mit nem kurzen Post antworten und bedanken.
    So können ihn auch andere User lesen und rechtzeitig gewarnt werden.



    Vorweg:
    Ich bin seit einigen Monaten regelmäßig auch im Bereich "Talk PDA, Handy & Festnetz" tätig, wenn auch eher als Leser statt als Schreiberling.
    Immer wieder lese ich Fragen wie "Mit welchem Vertrag kommt man billig an ein gutes Handy?" oder "Was haltet ihr von Talkline" oder ähnliches.
    Heute morgen habe ich in diesem Thread zur Warnung vor Talkline einen Post abgegeben und wurde daraufhin gefragt, ob ich mich dazu näher äussern könnte.
    Da das Thema "Talkline" aber ein anderer Themenbereich ist, habe ich hier mal diesen Thread geöffnet und hoffe, dass es nachvollziehbar ist, was ich hier schreibe und ich versuche meine Position mit Quellen zur Prüfung meiner Aussagen zu untermauern.

    Aber nun zum eigentlichen Problem: Talkline

    Hintergrund: (Quelle: Wikipedia)

    Die TALKLINE GmbH war bis 2007 eine deutsche Telefongesellschaft mit Sitz in Elmshorn, die in erster Linie als Mobilfunk-Anbieter (Service-Provider) auftrat.

    Mittlerweile wird Talkline ausschließlich als Marke der debitel AG betrieben.

    Kritik:
    (Quelle: Wikipedia)

    Talkline wurde oft in Zusammenhang mit sog. "Dialern" gebracht und führte viele Verhandlungen, da Talkline Kunden ihres Internetangebotes Rechnungen zusandte, die Kunden allerdings keine Leistung oder keine Leistung in dieser Größenordnung in Anspruch genommen hatten. Wobei hier aber zwischen der Talkline GmbH & Co. KG (Mobilfunk) und der Talkline ID GmbH, einem Mehrwertdienste-Anbieter, unterschieden werden musste. Bis Dezember 2004 gehörte zur Talkline-Gruppe neben dem Mobilfunkanbieter Talkline GmbH & Co. KG auch der Mehrwertdiensteanbieter Talkline ID. Dieses Unternehmen stand bisweilen in der Kritik, da es als technischer Dienstleister neben 0800-, 0180-, 0137- und 118xy-Nummern auch die umstrittenen 0190-Nummern betrieben hatte, die teilweise unter Missbrauchsverdacht durch dubiose Dialer-Anbieter standen. Ende 2004 wurde der Mehrwertdiensteanbieter Talkline ID, der heute unter dem Namen Next ID firmiert, an die Hamburger Freenet AG verkauft. Die Talkline GmbH & Co.KG konzentriert sich seitdem auf das Mobilfunkgeschäft.


    Aktuelles:

    Wie ihr oben gelesen habt, ist Talkline schon früher für die Nutzung von Hintertürchen bekannt gewesen.
    Nur leider hat sich dies bis heute nicht geändert.

    Wer aufmerksam seine Fernsehzeitung studiert, stolpert des öfteren mal über Werbung von Talkline. Dort wird meistens gelockt mit einem super Angebot:

    Der Talkline Power Spar-Tarif bietet Ihnen genau das: Sie zahlen die ultimativ niedrige Grundgebühr von 4,95 EUR.

    * Keine Anschlussgebühren
    * Grundgebühr pro Vertrag (mtl.): € 4,95
    * Minutenpreise: von 19 Ct. bis 79 Ct.
    * Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate


    Klingt doch super, oder? Ein Handy aus dem Angebotspool wird auch noch draufgelegt. Am besten noch mit 50€ Gutschein, den man natürlich nur für die Kostendeckung im Vertrag nutzen kann.
    Auf dieses Angebot ist zum Beispiel ein Arbeitskollege hereingefallen.

    Hier mal ein super Rechenbeispiel:

    Wir haben also ein Bonusguthaben von 50€ zur freien Kostendeckung. Egal ob wir es für SMS oder für Telefonie oder gar für die Deckung der Grundgebühr nutzen. Wir machen mal der Einfachheit halber eine Grundgebühr von 5€ draus.

    Wir rechnen: 50€ Bonus geteilt durch 5€/Monat = ? richtig: 10 Monate keine Grundgebühr.
    Verbleiben bei iner Vertragslaufzeit von 24 Monaten noch 14 Monate, die man seine 5€ Grundgebühr zahlen muss.
    5€/Monat mal 14 Monate = 90€

    Also zahle ich doch letzten endes nur 90€ innerhalb von 2 Jahren für ein komplett neues Handy aus dem Angebotepool, hab keinen Mindestumsatz, keine Anschlussgebühren und wenn ich nichtmal die SIM-Karte von Talkline nutze, keine weiteren Kosten. ODER ETWA DOCH ???

    Und hier hat der Frosch die Locken:

    Was einem leider sehr gerne verschwiegen wird, ist dieser Satz: "dafür telefonieren Sie täglich mindestens eine Minute ab 0,19 €."
    Kostenfalle 1 schnappt zu!
    Denn dieser Satz wird entwerder nur im Kleingedruckten sichtbar oder durch "Mindestnutzung: 1 Min/Tag" verharmlost oder gar erst nach Zustandekommen des Vertrages zwischen Talkline und seinem Kunden bekanntgegeben.

    Aber wir rechnen nach: 0,19€ Mindestnutzung mal 365 Tage im Jahr mal 2 Jahre = 138,70€ Mindestnutzungsgebühren, die gebucht werden, egal, ob man jetzt die 0,19€ verbraucht oder gar nichts macht. (also keine SMS oder Telefonie o.ä.) Laufende Tageskosten eben.

    Spätestens bei der ersten Rechnung wird man über diese Mindestnutzung stolpern und sich wundern.
    Fragt man bei Talkline nach, bekommt man nur einen Hinweis aufs Kleingedruckte.
    Bis hier her kann man noch sagen: selber Schuld.

    Interessant wird die Vertragsrechnung erst ab etwa dem dritten Monat:
    Man öffnet die Rechnung, die Mindestnutzungsgebühr sticht einem wie gewohnt ins auge und dann das:
    Grundgebühr pro Vertrag (mtl.): € 7,15 NANU ???

    Wieso denn das auf einmal? Talkline anrufen und erkundigen...?
    Kann man vergessen. Nachdem man stundenlang in einer Warteschleife gehangen hat, erwischt man mit 100%iger Warscheinlichkeit den Mitarbeiter mit der schlechtesten Laune, der einem sagt, man habe entweder
    - über eine Tastenkombination etwas eingegeben, was Kosten verursacht hat
    oder
    - ein Jamba-Paket günstig miterworben (nebenbei: dafür hat man nie unterschrieben...)
    oder
    - es sind Gebühren für Briefrechnungen / eventuelle Mahngebüren.

    Wir rechnen nach:

    Ursprünglich:
    50€ Bonus geteilt durch 5€/Monat = 10 Monate keine Grundgebühr.
    Verbleiben bei iner Vertragslaufzeit von 24 Monaten noch 14 Monate, die man seine 5€ Grundgebühr zahlen muss.
    5€/Monat mal 14 Monate = 90€

    Jetzt:
    50€ minus 3 mal 5€ = 35€ Restbonus.
    35€ geteilt durch 7,15€ erhöhte Grundgebühr die man nicht ändern kann = 4 Monate keine Grundgebühr und ein verschwindend geringes Restbonusguthaben.

    Heißt also 7 Monate keine Grundgebühr zahlen, dann 17 Monate 7,15€ macht 121,55€, wenn keine Erhöhung kommt.

    Und es ist noch kein Ende in Sicht:

    Wenn ein Unternehmen mir zu viel Geld von meinem Konto abbucht, gehe ich natürlich gerne mal hin und buche das Geld zurück - warum auch nicht?

    Deswegen:
    Daraufhin bekommt man umgehend eine Mahnung mit der Drohung bei Nichtzahlung würde das Inkassobüro eingeschaltet werden.

    Wem es jetzt zu bunt wird, der steigt spätestens jetzt aus dem Vertrag aus und verbannt die SIM-Karte von Talkline in der hintersten Schublade und freut sich, nach endlosen Wartezeiten in der Warteschlange, nach endlosem Hin und Her aus dem Vertrag rausgekommen zu sein, da sich die Vertragskonditionen zu deinen Ungunsten verschlechtert haben und du beweisen kannst, dass du entweder nichts gebucht hast, egal ob bei Jamba oder ähnlichem oder gar bis jetzt eine Mahnung oder Brief-Rechnung erhalten hast (ist recht einfach bei Onlinerechnungen).

    Aber hey, warum sollte jetzt schluss sein? Macht doch grade so einen Spaß:

    Man ist gerade zur Ruhe gekommen, steht auf, geht an seinen Briefkasten und holt EINE RECHNUNG VON TALKLINE aus dem Kasten.
    Wieso eigentlich? Ich bin doch aus dem Vertrag raus, habe meine Endrechnung bezahlt und naya... was kann das sein?

    Damals hat man sein Geld ja zurückgebucht und hier kommt die Rache von Talkline: Eine Aufforderung nun nochmals 41,01 € zu zahlen. Wegen der Rückbuchung seien Talkline diese Kosten entstanden.
    Hier muss ich sagen, dass 41,01€ noch WENIG sind. Hatte auch schon andere Schreiben von Freunden und Bekannten auf dem Tisch, in denen es sich um weitaus mehr Geld drehte als nur 41,01€... Es ging um Summen um 200€ herum.


    Wenn man hier nicht zahlt, gibts wieder die bekannte Drohung mit dem Inkassounternehmen.

    Nebenbei: Es gibt dann auch noch so nette Schreiben, in denen man aufgefordert wird, eine "Deaktivierungsgebühr" für die SIM-Karte zu zahlen.
    Würde durchschneiden nicht auch reichen ??? - egal...

    Wenn man hier nicht zahlt, gibts wieder die bekannte Drohung mit dem Inkassounternehmen.

    Vielleicht hat man es nach vielen Rechnungen, angeblichen Mahnungen und Drohungen mit einem Inkassounternehmen geschafft, endlich aus der Abzockfalle Talkline herausgekommen zu sein.

    Wenn nicht, helfen gerne die Arbeiterkammern, Industrie- und Handelskammern, sowie die Verbraucherschutzzentralen und Rechtsanwälte.

    _________________


    Nach dem ganzen Getippe, kann ich gerne nochmal eine Endrechnung aufstellen und zeigen, was man nun evtl schon alles bezahlt hat, nur weil man sparen wollte und auf einen Abzocker reingefallen ist:

    Grundgebühr in 24 Monaten gesamt: 121,55€
    Mindestumsatzgebühren in 24 Monaten gesamt: 138,70€
    Angeblich angefallenne Gebühren dfür Talkline durch Rückbuchungen: 41,01€
    ________________________________________________________________

    Total: 301,26€



    Für diese 300€ kommt man heute locker über das Internet an neue Handys ohne Vertrag. Klar ist es für den einen oder anderen schwer, das Geld auf Schlag parat zu haben, aber es gibt genug Finanzierungsmöglichkeiten, die einem dieses erleichtern.

    Bedenkt bitte: in diesen 301,26€ stecken nur die Gebühren drin. Es ist noch keine Minute vertelefoniert und keine SMS / MMS geschrieben !!!
    Natürlich sind diese Zahlen alle vareabel, aber eher nach oben als nach unten.

    Habe auch schon schlimmere Fälle hier gehabt, bei denen es sich weitaus mehr lohnt vor Gericht zu gehen.

    Wer Fragen hat, oder mehr zum Thema wissen möchte, dem kann ich nur folgenden Link nahelegen: Google: Talkline Finger Weg
    Dort werdet ihr noch weitere Meinungen, Erfahrungen und Testberichte lesen.

    Ich kann nur jedem von der Talkline GmbH abraten und ausdrücklich davor warnen!!!

    :rot::rot::rot: !!! Talkline GmbH - FINGER WEG !!!
    :rot::rot::rot:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von thebluebird ()