StVZO-Fahrrad

  • Fahrrad

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • lörr schrieb:

    aber es ist noch nicht stvo zugelassen,

    Aber immer noch besser als gar nichts! Es ist dann zwar immer noch nicht 100%ig STVO gerecht, aber egal denn du wirst gesehen. Und das kann Leben retten, nicht nur deins.
    Weil die Klugen immer nachgeben, wird die Welt von den Dummen regiert!
  • es ging mir nur um die stvo zulassung ;) klar fahr ich im dunkeln mit licht, auch wenn ich zu den lokalen trails fahre hab ich immer die batterielichter im rucksack, falls ich mal zu lange am berg wäre, sodass es bei der rückfahrt dämmert ;) dass man im dunkeln mit licht fahren soll/te ist mir auch klar, daher mach ich das ja auch. Ich wollte damit eigendlich nur aussagen, dass es auch fahrräder gibt, die man nie STVO tauglich bekommen kann ;)

    MfG Lörr
  • lörr schrieb:

    aber es ist noch nicht stvo zugelassen, denn man muss ja einen dynamo haben, nur bei rennrädern darf man batteriebetriebene lichter haben - darum gehts mir ;) - nicht darum dass man mich nicht sieht

    MfG Lörr


    ja, aber das wär mir persönlich sowas von egal!
    kann mir nicht vorstellen, dass da irgendein polizist was dagegen sagt, im gegenteil, die sind froh dass du überhaupt licht hast.
    bei uns is das jedenfalls so, aber ich denke mal das dürfte auch für andere orte gelten.
    in diesem fall steht eben noch der menschenverstand über dem gesetz so wie es sein sollte, weil klar ist, dass man wie oben genannt keine nachteile hat.

    außerdem:
    warum soll ein mountainbike, denn kein rennrad sein??
    also mit mountainbikes kann man auch rennen machen und die gibs auch.
    wol liegt da das problem?
    umgangssprachlich hat sich eben nur eingebürgert, dass viele unter rennrädern nur solche tour de france dinger verstehen.
  • Faehnrich schrieb:


    ....Manche Typen auf dem Rad sind echt lebensmüde: nachts mit dunkler Kleidung, keinerlei Beleuchtung, keine Reflektoren und natürlich wird ohne Helm gefahren. ... und beschimpfen dann noch hupende Autofahrer. Keine Einsicht, keine Vernunft!

    Wenn hier Leute, wie f.o.g. prahlen, dass ihr Rad nicht den Vorschriften entspricht, scheint er auch zu den Lebensmüden zu gehören. Vielleicht sollten solche Leute mal nachts vom Auto aus solche Radfahrer beobachten und feststellen, wie gefährlich das ist.


    Ich bin Autofahrer und Radfahrer und gehöre zu den "Licht Fetischisten". :D
    Fahre auch öfters 30 Km mit dem Rad zur Arbeit. Im Frühjahr / Herbst ist es um 4:45 Uhr noch stockdunkel auf den Fernstrecken ohne jegliche Straßenbeleuchtung. Fahre mit Reflektorweste, Helm und IXON IQ (geile 40 Lux).

    Gerade auf den dunklen Fernstrecken geht es nicht nur ums gesehen werden, sondern auch ums selber sehen. Ich möchte nicht ohne meine IXON im Dunkeln mit 25-30 Km/h unterwegs sein. Es gibt genug Äste, Steine und gefähliche Schlaglöcher.

    Aber es gibt sie auch dort, diese "Ninja Kämpfer" ohne Licht fahrer Idioten.
    Ich bin als Radler mal fast mit so einem zusammengestoßen. Bei Regen wurde ich (Brillenträger) durch entgegenkommende Autoscheinwerfer geblendet. Plötzlich kam mir aus dem Nichts so ein schwarzer ohne Licht "Ninja" Radler entgegen. Ich konnte in letzter Sekunde ausweichen. Ich schrie ihm noch "Idiot" in die Dunkelheit nach.
    Als Autofahrer hat man natürlich wegen der höheren Geschwindigkeiten noch weniger Chancen rechtzeitig zu reagieren.
    Man soll ja anderen nichts schlechtes wünschen (Unfall mit LKW/PKW) aber hoffentlich legen sich solche Typen öfter mal ohne Beteiligung anderer ordentlich auf die Fresse, damit sie daraus lernen können. ;)

    Übrigens es gibt jetzt geile Rücklichter von Philips:

    Besprechung: Philips SafeRide LED RearLight LumiRing

    Allerdings recht teuer.
  • Also um ehrlich zu sein, gehen mir diese Restriktionen tierisch auf den Wecker.
    Ich besitze selbst zwei Fahrräder (ein MTB und ein Rennrad), die lediglich den Punkt mit dem funktionstüchtigen Bremsen erfüllen.
    Dazu habe ich gute Wiederaufladbare Stecklichter.
    Mal im Ernst: Wer baut an ein Sport MTB mit Vollfederung eine fest installierte Lichtanlage?
    Die Teile werden ja vom Hersteller so auch garnicht ausgeliefert...
    Jetzt wäre natürlich noch festzustellen wie man ein Rennrad definiert..
    Mein MTB wiegt ebenfalls unter 11 Kilo, reicht das schon?

    Naja hin oder her, sollte mich irgendwann mal ein Polizist Nachts anhalten, weil ich keine Reflektoren oder keine fest installierte Lichtanlage am MTB habe, werde ich die 10 Euro zahlen und ihm freundlich mitteilen, dass Polizist ein schöner Beruf ist und ich sicher auch einer geworden wäre, wenn ich in der Schule nicht aufgepasst hätte.... :mad:

    Bisher hat man mich aber Nachts selbst komplett ohne Leuchte (ausgefallen, da Akku leer) zwar schonmal angehalten, aber straffrei weiterfahren lassen.
  • CS-Keyt0st3r schrieb:

    Bisher hat man mich aber Nachts selbst komplett ohne Leuchte (ausgefallen, da Akku leer) zwar schonmal angehalten, aber straffrei weiterfahren lassen.

    Und wenn dich einer überfährt, weil er dich schlicht und einfach im Dunkel nicht gesehen hat, dann tröstest du dich im Krankenhaus (sofern du überlebst), daß das Licht eben nicht serienmässig dabei war. (Wenn ich eine Pistole kaufe, dann kann ich auch keinen damit erschiessen, denn die Munition ist nicht dabei.) :D

    Besser, man wird überfahren, als man hat Unannehmlichkeiten mit der Polizei. Dann spart man immerhin satte 10 Euro. :depp:

    Ehrlich gesagt finde ich es um diejenigen nicht schade, die ihre Haut dermassen zu Marke tragen und nur darauf warten, irgendwann plattgefahren zu werden und um Ausreden sind sie selten verlegen. Aber es betrifft sie ja nicht nur selbst und sie ziehen andere Menschen in ihren verklausulierten Selbstmord mit hinein. Meine Anteilnahme gilt eher denjenigen, welche diese 'Organspender' unfreiwillig überfahren haben. Denn diese können in den seltensten Fällen etwas dafür.

    Wie wäre es - natürlich nur rein spasseshalber - mit folgender (hypothetischen) Grabinschrift: Er starb, weil der Akku ausgefallen ist (aber er durfte weiterfahren).

    Gruss Konradin
    Aktuell zum 70. Jahrestag:
    Auschwitz war sicher nur die Folge berechtigter Ängste gegen die Juden.
    Damals war es die Verjudung, heute ist es die Islamisierung, welche uns Angst macht.
    Eigentlich müssten sich diese Leute bei uns dafür entschuldigen.
  • Asso schrieb:

    [...]die Polizei sehr regide in meiner Stadt durchgreift, mal über die Hinweise über ein funktionstüchtiges Fahrrad hinsichtlich der Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung informiert:


    Ich denke das eure Polizei ziemlich übertreibt laut deiner Liste.

    Bei uns reicht es, wenn man vorne und hinten eine Beleuchtung hat, ob dies Dynamo oder Batterien betriebene LED sind, dazu sollten die bremsen gut funktionieren.

    Mehr braucht man hier nicht, auch nicht ein Helm, obwohl dies von Vorteil wäre aber hier eben kein Pflicht ist.

    Pueblo
  • pueblo schrieb:

    Ich denke das eure Polizei ziemlich übertreibt laut deiner Liste.

    Die Liste ist nicht von der Polizei, die Polizei hat die StVZO nicht entworfen.

    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NeHe ()

  • Stimmt, sie haben StVZO nicht entworfen, dass wollte ich auch nicht mit dem von dir zitierten Satz sagen wollen, sondern das die Polizei in der Region vom Asso übertreibt, weil sie sich daran fest beißen.


    Pueblo
  • Ich kann aus Assos Eröffnungspost nicht herauslesen, dass er irgendwelche Probleme mit der Polizei gehabt hat. Er hat von sich aus gar nicht den Versuch unternommen an der Demo teilzunehmen, weil er "Befürchtungen" hatte, möglicherweise ein Bußgeld aufgedrückt zu bekommen.

    Mal ehrlich - mit dieser "Angst" lebt doch eigentlich jeder Verkehrsteilnehmer, egal ob Auto-, LKW- oder Fahrradfahrer. Wenn die Polizei bei einer Kontrolle unbedingt etwas finden will, kann sie es doch in den meisten Fällen, oder ? :confused:

    Vielleicht hätte es Asso einfach mal versuchen sollen . . . . ;)
  • Asso schrieb:


    [*]eine weiß nach vorne leuchtende Lampe
    [*]ein rotes Rücklicht
    [*]beide Lampen müssen von einem Dynamo mit Strom versorgt werden (mit der Ausnahme von Rennrädern, die weniger als 11 kg wiegen – die dann erlaubten Ansteckleuchten müssen aber mitgeführt werden) und tatsächlich funktionieren

    Leider entspricht mein Mountainbike nicht diesen Anforderungen und eine Umrüstung kommt auch nicht infrage. ich habe immer mobiles Licht dabei. Eine Umrüstung auf Licht mit Dynamo kommt nicht infrage!



    Seit 1. August 2013 ist neben dem Dynamo auch batterie- und akkubetriebene Beleuchtung für alle Fahrradtypen zugelassen.

    gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__67.html

    Gruß silvest

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von silvest () aus folgendem Grund: Link funzte nicht mehr

  • silvest schrieb:

    Seit 1. August 2013 ist neben dem Dynamo auch batterie- und akkubetriebene Beleuchtung für alle Fahrradtypen zugelassen.

    StVZO - Einzelnorm

    Gruß silvest


    Das ist grundlegend richtig. Wenn du aber genauer hinschaust sind NICHT alle zugelassen. Es sind nur lichter die mit 6V Spannung laufen, zugelassen. Schaust du dich jetzt aber mal auf dem Markt um ist das nicht überall so.
    Im Grundgenommen mal wieder ein Gesetzt welches verabschiedet wurde aber vorher nicht nachgedacht.
  • Ich fahre ein Mountenbike mit Batterielichtern (6V mit StVo Prüfzeichen) schon seit 5 Jahren (seit 01.08.2013 geht das nun endlich in Ordnung). Habe allerdings außer weißen Speichenreflektoren und an den Pedalen keine anderen Im Einsatz.
    Dennoch bin ich der Meinung Sicher unterwegs zu sein, zumal ich im Dunkeln noch gerne Reflektierende Sachen wie, Zusatzleuchten, Reflektierende Kleidung und Ansteckreflektoren verwende.
    Ich bin Meist auf Radwegen fernab von Straßen unterwegs.
    Aber ein Knöllchen könnte es auf jeden Fall kosten.
    Warten wirs ab.
    Grüße vom Troll (dem kleinen)
  • Von der Neuregelung wusste ich noch gar nichts :rolleyes:
    So bekomm ich es ja fast hin auch verkehrssicher zu fahren mit meinem Mountainbike.

    Ich habe mir damals einfach ein weiteres Fahrrad gekauft (Specialized), was mit Narbendynamo und Reflis in den Mänteln sexy und verkehrssicher ist. Damit fahre ich abends/nachts rum damit ich keine Probleme mit Schnittlauchattacken bekomme.

    Einmal wollten sie mich auch vom Mountainbike runterholen (auch sehr gelangweilte Polizisten in meinem Ort), standen auf der anderen Straßenseite und haben eigentlich grad gelasert. Dann kam ich ohne Licht auf dem Radweg der beleuchteten Hauptstraße gefahren und sie haben mit so einem Megafon rübergerufen ich solle absteigen. Hab ich nicht gemacht, dachte naja fährste mal weiter. Plötzlich seh ich hinter mir das Blaulicht. Wie schnell haben die denn bitte das Laser-Zeug abgebaut?? Oo

    Naja, ich konnte mich natürlich in eine Seitenstraße flüchten und hörte noch eine kurze Weile die Sirene. Adrenalin ist was feines :panik:
  • crashdiver schrieb:

    Das ist grundlegend richtig. Wenn du aber genauer hinschaust sind NICHT alle zugelassen. Es sind nur lichter die mit 6V Spannung laufen, zugelassen. Schaust du dich jetzt aber mal auf dem Markt um ist das nicht überall so.


    Das ist auch gut so. In den Regalen - und auf der Straße - wimmelt es nur so von schicken Funzeln, die bestenfalls für einen Tretroller eine angemessene Beleuchtung darstellen. Mit einem festgelegten Mindeststandard sollte man auch ohne erweiterte Technikkenntnisse eine einigemaßen sichere Beleuchtungsanlage kaufen können.

    Grundsätzlich sollten unsere Ordnungshüter, die ja nach eigenen Angaben ständig überlstet sind, was anderes zu tun zu haben, als die buchstabengetreue Einhaltung von Ausstattungsvorschriften zu überwachen. U.A. sollen sie diejenigen, die durch Rücksichtslosigkeit, Dummheit oder Agressivität andere ( Verkehrsteilnehmer) gefährden, aus dem Verkehr ziehen, egal, ob mit Fahrrad, Auto oder sonstwie unterwegs.
  • gelebte Rechtsprechung

    meine beiden aktuellen Fahrräder sind beides reine Sportgeräte und entsprechen daher auch beide nicht im vollen Maße den Vorgaben der StVZO.

    Früher ist das nur toleriert worden, wenn wir als Radamateure auch unsere Amateurfahrerlizenz mit uns führten. Heute drücken die Ordnungshüter ein Auge zu, wenn man sich erkennbar auf einer Trainingsfahrt befindet.
    Aber seid gewarnt: wenn man nachts ohne Licht unterwegs ist, kann man so sportlich aussehen, wie man will - es ist definitiv ein Vergehen gegen die StVZO und wird geahndet.

    Die Reglementierung, die wir heute in der StVZO vorfinden hat natürlich seine Gründe. Es geht um Sicherheit, Abgrenzung zu motorisierten Fahrzeugen und Haftung in gerichtlichen Verfahren.

    Auch wenn es euch nervig erscheint, ein Ignorieren dieser Vorschriften kann euch im Zweifelsfall teuer zu stehen kommen (und was ist uns teurer, als das Leben selbst)
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bogomir () aus folgendem Grund: Wechstaben verbuchselt

  • Probleme bekommt man auch nur, wenn man ohne Licht erwischt wird.
    Mir ist es mal passiert, das ich im Regen unterwegs war und der Dynamo
    wegen Nässe am Reifen durchgedreht und demzufolge keinen Strom abgegeben hat.
    Genau in dem Moment kam natürlich ein Polizeiauto vorbei.
    Ich hab die Situation erklärt und die Antwort war:
    Entweder schieben oder beleuchten.

    Ich hab dann in meinem Rucksack noch funktionierende Batterieleuchten
    gefunden und die irgendwie am Fahrrad befestigt und durfte dann weiter fahren.

    Also, ob Dynamo oder Batterie war egal, hauptsache Licht!
  • Ich fahr weiterhin mit Sekuclips in den Speichern und sonst reiner LED Beleuchtung und alles ist okay wobei Ich teilweise auch so meine Zweifel hege ob troz grader Ausrichtung die 2 Magicshine 872 in der City nicht besser gedimmt werden sollten.
    [COLOR="Lime"]Hüte deine Tüte, den High sein heist Frei sein [/color]