Angepinnt Gewalt | Wer im Internet Schüler und Lehrer bedroht, kann von der Schule fliegen

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gewalt | Wer im Internet Schüler und Lehrer bedroht, kann von der Schule fliegen

    Gewalt | Wer im Internet Schüler und Lehrer bedroht, kann von der Schule fliegen

    Schlimmer als ein Faustschlag (ANNE SCHÜTZLER)

    Verwaltungsgericht Stuttgart wies Einspruch eines Zehntklässlers zurück
    Kann man von der Schule fliegen, weil man auf einer privaten Homepage seine Schüler und Lehrer massiv beleidigt und bedroht hat? Ja, ent-schied das Verwaltungsgericht Stuttgart Ende letzten Jahres. Ein baden-württembergischer Gymnasiast hatte 2002 genau das getan.

    Landkreis Hall* Der Urteilsspruch erfolgte aufgrund dieses Einzelfalles. Weitere Fälle lägen nicht vor, sagt Dr. Siegfried Kasper, vorsitzender Richter am VG Stuttgart. Das könne allerdings auch damit zusammenhängen, dass nicht in allen Fällen das Eingreifen eines Gerichtes notwendig sei, denn zunächst einmal seien natürlich die Schulen selbst für solche Vorfälle zuständig.

    Im Fall des besagten Zehntklässler zeigt sich die Schule hart: Sie verfügte den Ausschluss. Der Schüler wollte sich damit nicht abfinden und zog vor Gericht, nachdem sein Einspruch vom Oberschulamt zurückgewiesen worden war. Das Verwaltungsgericht Stuttgart, welches die Klage des Schülers abwies, begründete das Urteil damit, dass die Äußerungen des Schülers auf seiner Homepage äußerst beleidigend gewesen seien. Drohungen wie ''Ich werde M. töten'' oder ''Wenn ihr V. seht, greift nicht gleich zur Schusswaffe, um seinem Dasein ein jähes Ende zu bereiten'' hätten Lehrer und Schüler außerdem in Verunsicherung und Angst gestürzt.

    Klaus Grothe vom ''Runden Tisch gegen Gewalt an Schulen'' in Schwäbisch Hall hält diese Art von Gewalt sogar für schwerwiegender als zum Beispiel tätliche Angriffe. ''Verbale Gewalt kann auch psychische Schäden hervorrufen und somit oft schmerzlicher sein, als wenn einem Schüler mal die Faust ausrutscht.'' Zum Urteil sagte er, dass sich der Schüler, wenn er uneinsichtig sei, gegen seine Schule stelle. ''Da kann nichts aus einer gemeinsamen Zukunft werden.'' Sei der Schüler dagegen einsichtig und entschuldige sich, müssten zwar Konsequenzen ergriffen werden, ein Schulausschluss sei aber nicht erforderlich.

    Der Zehntklässler war jedoch alles andere als einsichtig. Er hatte zwar auf das Drängen seiner Schule hin die Seite aus dem Internet genommen, stellte aber unmittelbar danach eine neue Homepage ins Netz. Auf dieser bedauerte er, dass er seine ''perfekte'' Page hatte schließen müssen bedankte sich dafür bei seinen Mitschülern und seiner Schule. Diese mangelnde Einsicht des Schülers machten dem Verwaltungsgericht das Fehlverhalten des Schülers noch deutlicher - ein weiterer Grund, den Schulausschluss als gerechtfertigt anzuerkennen.

    Wolfgang Pistohl, Leiter des Staatlichen Schulamts Schwäbisch Hall, bezeichnet das Verhalten des Schülers ebenfalls als ''völlig unangemessen'': ''Wenn einer so daneben liegt, bin ich froh, dass da auch ein Gericht durchgreift''. Schulausschluss sei in diesem Fall die richtige Maßnahme gewesen. Man sollte auch bedenken, dass dies ja nicht das Ende einer Schulkarriere darstelle. Man setze den Schüler nicht einfach vor die Tür, sondern kümmere sich um einen Neuanfang an einer neuen Schulanfang unter Bewährungsauflagen.

    © SWP/Zeitungsverlag Schwaebisch Hall Donnerstag, 18.02.2004; Artikenummer=HERM-6183489; HALLER TAGBLATT online


    Also Jungs passt auf was ihr öffentlich postet, egal in welchem Forum. Gilt nicht nur fürs FSB, sondern auch für Stufeninterne Foren o.ä. Es ist schnell mal was daher gesagt, was später üble Folgen haben kann... das muss ja nicht sein ;).

    Gruß Jone
  • Original geschrieben von jone
    stroem hat recht, solange dein benutzername drin steht und du via email addresse oder sonstiger angaben verifiziert werden kannst bist du dran.


    Ebend, und wenn die Betroffe person sich stark "eingenommen," beleidigt, bedroht oder sonstiges fühlt, kann man auch die Ip adresse besorgenlassen und anzeige erstatten.

    Von daher immer 2 mal nachdenken was man schreibt im Internet(das gleiche gilt übrigens auch für Chaträume)
  • na hossa wat n noob so seiten stellt man auf n server der mallaka-inseln oder irgendeiner anderen rechtsfreien zone (wie das paris hilton tape) ... nene nur n schlechter joke

    naja irgendwie weiß ich ned was ich davon halten soll ... auf einer seite find ich das urteil angemessen auf der anderen auch übertrieben

    nur war wohl wirklich bisschen derb was der typ da abgezogen hat
  • Das ist aber auch schon krass!
    Wer sich wirklich "abreagieren" muss sollte dies mit der Abizeitung oder dem Abi-Gag machen - aber auch in Maßen. Die "Opfer" sollten noch drüber lachen können!

    Finde das Urteil berechtigt, denn das ist ja alles andere als harmlos.
  • bei uns is sowas ähnliches passiert
    ein schüler aus der paralel klasse (10 klasse)
    hat eine page ins netz gestellt die unseren Direktor als Rechtsradikalen darstellt
    daraufhin is er von der Polizei abgeholt worden
    was weiter passier weis ich noch net
    auf jedenfall is es sehr schlecht die haben nähmlich seinen PC beschlanahmt und da waren noch illegale kopien von allen möglichen programmen drauf
    auch die Windows version war illegal
    tja wenn man so dumm is und dem Rektor auch noch den link schickt
    aber deer Typ hats verdient
    das is ein arschloch
  • Bei uns hat ma einer ne Inet Page erstellt mit nem Bild vom Leher und dadrunter das Bild von rotten.com wo sich ne Typ selber einen bläst :D

    Naja sahen sich jedenfalls ähnlich. Der Schüler wurde dann von der Schule verwiesen, nachdem das rauskam.

    mfg & thx
    Jerry
    Träume nicht dein Leben, sondern Lebe deinen Traum
    -~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~-~
    Wer l33chen kann, der kann auch uppen
  • So inhaltloses Gelaber sollte man gar nicht ernst nehmen. Jene, die wirklich potentielle Amokläufer sind werden so etwas nicht auf ihre Page schreiben. Das ist reiner Geltungswille. Ich find sowieso dass das ganze von wegen Amoklauf etc. überbewertet wird. Wie viele Menschen sterben im Straßenverkehr und wieviele durch Amokläufe?
  • Wie viele Menschen sterben im Straßenverkehr und wieviele durch Amokläufe?


    Klar, alles okay, solange auf eine andere Art noch mehr Leute ums Leben kommen.

    Leutz, man kann nicht ein Unrecht damit rechtfertigen, dass irgendwo anders noch mehr Scheisse passiert.
  • auf meiner schule hat jemand einem anderen ein paar reingehauen und hat nen schriftlichen verweis bekommen und fast ne anzeige! das mit dem verweis war gerechtfertigt, aber dass die eltern den typ gleich anzeigen wollten, find ich ein bisschen hart.
    wenn jetzt aber einer meint er muss seine lehrer "öffentlich" beleidigen und bedrohen, muss halt mit sowas rechnen. ich find die strafen auch ok.
  • Ich glaube einige übersehen da etwas, es wird die ganze seit davon gelabert das es passieren "KANN", d.h. das es nicht unbedingt passieren MUSS...
    Ich Kumpel hat auch schon auf seiner Schule seiner Lehrerin bedroht "er würde sie aufschlitzen" und was ist passiert, die Lehrerin hat ihn zwar angezeigt, aber bis zur endgültigen Gerichtsverhandlung ist es nichtmal gekommen!!! Auch blieb er auf der Schule...

    Ich glaube eher, dass nu Schüler dann fliegen, wenn es schon öfters vorkam...Also alles Ausnahmen...Nehmt das nicht allzu ernst...

    Greetz
    Blondchen
    ->Man nennt mich Jesus Christus und ich sage euch, nur wer knallt kann auch geknallt werden! <-
  • daaaaaaaaaaaaaaaaag,

    Meine wollte meiner Lehrerin auch schon drohen, habs aber doch nicht gemacht da das schon einmal einer aus meiner Schule gemacht hat der ist dann auch geflogen.
    Wenn man nicht erst droht is eh viel besser, ist der Überaschungseffekt größer. lol
    Naja manche Lehrer hat man schon lieeeeb

    emefge the989
  • ICh finde das echt dumm mann sollte keinen Lehrer beleidigen aber dass das verboten ist finde ich auch nicht gut was interessiert irgendjemandem was du über ihn dankst dass kann man in der Schule mit freunden besprechen
  • an schulen treten meiner meinung nach oft unentdeckte mobbereien und kleine gemeinheiten,seitens der lehrer/schule auf..
    man weiss ja nicht,was vorher da los war mit dem,zb. den er da gedroht hat..
    also er kann einem eigentlich nur leid tun,da er vielleicht durch seine jugend sein gesamtes dasein ein jähes ende bereitet hat..

    :(
  • Hi,
    Wenn man Bedrohungen erstmal ernst nimmt ist es meistens schon zu spät !!!
    Auf Schulen herrscht so viel Gewalt und viele Lehrer schauen einfach weg,weil sie selber Angst vor den Schülern haben.Die Schulen und auch Lehrer tuhen viel zu wenig gegen Gewalt auf den Schulen.Mitschüler helfen meist auch nicht,weil sie Angst haben auch ein draufzubekommen.So Leute oder Gangs gibt es auf so gut wie jeder Schule.
    MFG optik0r