Virus?!?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo erstmal, also ich hab die SuFu benutzt aber nichts gescheites zu dem Problem gefunden.
    Ich befürchte dass ich mir nen Virus eingefangen habe, allerdings hab ich schon viele anti-virus Programme installt und keins hat etwas gefunden. Jedesmal, wenn ich ein Programm installiere/starte meldet Windows Xp dass die datei, die ich grad ausführe beschädigt ist. Da steht dann der Pfad einer datei:
    C:\Dokumente und Einstellungen\ <<User1>>\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files\Content.IE5\4L2QCEOJ
    Der letzte Ordner verursacht das scheinbar alles. hab schon versucht, den Ordner zu löschen. Allerdings ohne Erfolg. Anschließend hab ich mir mal nen File Shredder draufgezogen und es damit versucht, geht aber leider auch nicht. Wenn ich den Ordner öfnen will meint Windows dass die datei nicht lesbar sei.
    Wie bekomme ich die Datei/Ordner weg???
    Formatieren will ich nicht weil ich grad viele wichtige dateien auf der Platte hab
    Danke schonmal im Vorraus
  • also ich hab das jetzt alles gemacht, den ordner kann ich auch nicht mehr sehen, aber die meldung kam beim windows starten wieder. Allerdings war es früher bei fast jeder Anwendund, jetzt nicht mehr. vielleicht ist es auch ein Prozess der im Hintergrund läuft. Wie kann man denn einstellen dass der nicht mit Windows starten soll? unter msconfig hab ich schon so viel wie möglich ausgeschaltet
  • Wenn es wirklich ein Virus/Trojaner/etc. ist, dann ist wohl ein mehrstufiges Vorgehen erforderlich.

    1. Schritt: boote im abgesicherten Modus. Da Windows dann nur die wichtigsten Dinge lädt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Schädling ersmal nicht aktiv ist.
    2.Schritt: suche danach, wo der Schädling gestartet wird. Neben dem Autostart-Ordner und den entsprechenden *.ini-Dateien kommen dafür natürlich die ganzen RUN-Schlüssel in der Registry in Frage. Am einfachsten geht das über Werkzeuge wie X-Setup, da sie Einträge vorübergehend still legen können. Manchmal läßt sich ja nicht so ohne weiteres sehen, ob ein Programm nötig ist oder nicht.
    3. Schritt: boote normal und prüfe, ob deine Probleme weg sind.
    4. Schritt: aktiviere nach und nach die stillgelegten Programme wieder, bis das Problem wieder auftritt (es ist leider jedesmal ein Neustart erforderlich). Dann war das zuletzt aktivierte Programm schuld. Deaktiviere es und lösche die zugehörigen Dateien.

    Das ist zwar ein etwas aufwändiges Vorgehen, findet und löscht aber nur die wirklich bösen Dateien.

    Grüße
    Michael
  • ich habe neuendorfs vorschlag mal ausprobiert. nachdem ich über die Internetoptionen den Inhalt des Ordners löschen konnte, habe ich erstmal neugestartet. Dieser "böse" Ordner war dann erstmal weg. Anschließend habe ich noch ein paar Anwendungen aus dem autostart entfernt, weil das Problem z.T. noch auftrat. Ein erneuter Neustart des rechners führte mich zum Windows XP scandisk. Dies dauerte etwa eine stunde. Ok, dann trat das Problem nicht mehr auf, allerdings konnte ich den rechner nicht mehr richtig starten, er hing sich, sobald ich in Windows war, sofort auf. Dann hab ich die WinXP cd eingelegt, rebootet und im menü "Windows Installieren" -> "Reparieren" ausgewählt. Jetzt funzt alles wieder 1a.
    Danke an Neuendorf für diesen Tipp.
    kann hier geschlossen werden