was wird passieren wenn eine bombe auf deutschem boden hoch geht?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • was wird passieren wenn eine bombe auf deutschem boden hoch geht?

    moin

    aufgrund der aktuellen ereignisse, siehe drohungen oktoberfest etc, hatten wir heute in der firma eine rege diskussion.

    dazu muss man sagen, user die mich kennen muss ich nix erzählen, das ich doch eher national denke. das heist nicht das ich rechtsextreme unterstütze!
    heimatliebe ist kein staatsverrat, singen schon die jungs von frei.wild...

    meine meinung war, das sobald eine bombe hier hoch geht, dass es die moslemischen mitbürger mit migrationshintergrund (um es politisch korrekt zu formulieren :D ) auf einen schlag schwerer haben werden.
    ich kann mir vorstellen, das moscheen in flammen aufgehen, übergriffe auf o.g. personen zunehmen werden, ala crank 1 wo er den taxifahrer aus dem taxi zieht und ruft al quaida! unter anderem wäre denkbar das dönerbuden beschädigt und verschmiert werden.

    ich möchte den schäuble, ähm teufel nicht an die wand malen, aber mit so einem szenario sollte gerechnet werden.

    wie seht ihr das? vllt melden sich auch türken etc zu wort um das aus ihrer sicht zu beschreiben.


    ich möchte doch darauf hin weisen, das solche posts wie "dann hole ich meinen baseballschläger raus und geh auf die jagd" zu unterlassen und bitte die zuständigen mods dort die keule mit aller härte walten zu lassen!




    mfg

    engel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Engelskrieger ()

  • Momentan ist es doch so, dass deutsche Bomben auf fremden Boden niedergehen (pardon „hoch“ gehen). Ist aber nicht weiter tragisch (und deshalb kaum erwähnenswert): Sie töten nur Fremdrassige (Jugoslawen, Afghanen, Afrikaner, Asiaten, etc. pp). Es ist natürlich vorstellbar, dass Länder, die mit diesen kulturellen Segnungen nicht einverstanden sind, irgendwann in der gleichen Sprache antworten. In der jüngeren deutschen Geschichte ist noch jeder Krieg nach Deutschland zurückgekehrt (trotz Niederlage hatte das deutsche Kapital, die deutsche Industrie merkwürdiger Weise immer mit Gewinn abgeschlossen).

    Nicht jedes Volk hat die Mittel, seine Form von Kultur mittels Bombengeschwader, ferngelenkter Flugkörper und Raketen anderen Kulturen zu vermitteln. Aber auch das ärmste Volk verfügt über Patrioten (Idioten?), die bereit sind, ihr Leben – und das Leben ihrer Opfer – für die herrschende Klasse/Ideologie/Religion ihres Landes zu opfern.

    Engelskrieger schrieb:

    ... ich kann mir vorstellen, das moscheen in flammen aufgehen, übergriffe auf o.g. personen zunehmen werden, ala crank 1 wo er den taxifahrer aus dem taxi zieht und ruft al quaida! unter anderem wäre denkbar das dönerbuden beschädigt und verschmiert werden. ...
    Self-fulfilling prophecy?
  • Engelskrieger schrieb:

    Self-fulfilling prophecy wat? bitte übersetzen...

    Gern:

    Dieser Begriff wurde von dem Soziologen R.K. Merton eingeführt und ist der Begriff für eine sich selbst bestätigende Vorhersage. Wenn eine Person von einer bestimmten Sache überzeugt ist, daß sie wahr ist und eintreten wird, trägt sie durch ihre Handlung und ihr Verhalten dazu bei, daß diese Voraussage auch eintritt.
  • Wenn die Boulevardpresse nach so einem Anschlag gezielt gegen Muslime im Allgemeinen hetzen würde, könnte ich mir ausländerfeindliche Provokationen, Sachbeschädigungen und sogar Gewalt durchaus vorstellen. Zwar nicht in einer Art Flutwelle, aber einzelne Aktionen kann es sicher geben.

    Das Problem in den vergangenen Jahren war oft genug, dass friedlich in DE lebende Muslime ausländischer Herkunft sich schweigend zu Terror und Gewalt im Namen ihrer Religion verhalten haben.


    Die Ausführungen von joungster muss man allerdings im Kontext seiner Deutschlandphobie sehen, er versucht mal wieder, jedem Thema seinen 'Denkstempel' aufzudrücken und jedweden Bombenanschlag in DE als gerechtfertigt erscheinen zu lassen. Möge ihn dann doch die erste dieser Bomben erwischen, würde er dann doch seinem schlechten Gewissen, Deutscher zu sein, möglicherweise gerecht (oder gerächt). ;)

    Seine Anmerkung, dass man, hegt man bestimmte Befürchtungen, selbst aktiv zu deren Realisierung beiträgt, sind zu weit her geholt.
  • Das Szenario ist nicht neu. Alles schon mal dagewesen.
    Waren einige derjenigen die die Twin Towers in Schutt und Asche gelegt haben,
    nicht Studenten aus Hamburg (oder wars Bremen ?)

    Ich kann mich noch gut an die nachfolgende Muslim-Phobie erinnern.
    Aber erst seit diesen Ereignissen läst sich wirklich von
    "Integrationspolitik" reden.
    Das davor bezeichne ich als Lippenbekenntnisse.

    Was veranlaßt junge in Deutschland geborene Frauen (Mädchen),
    (mit sagen wir mal türkischen Eltern)
    sich mit einem Kopftuch zu schmücken ?
    Sind sie vielleicht plötzlich alle ultra-religiös geworden ?
  • es gibt auch die andere variante, warum mussen es immer musline ect. sein?

    was ist wenn ein deutscher eine bombe zündet und dann bewust gegen muslime hetzt "das waren doch die mit ihrem dschihad"

    vieleicht noch wie nen muslime verkleiden, ein Kufiya (palistinensertuch) sollte nach der explosion zu finden sein, dann habt ihr euer muslimenanschlag ...


    ABER!
    habt ihr nix besseres zu tun um euch über anschläge zu unterhalten?
    geht raus an die frische luft, den solche leute mit solchen gedanken hat es früher schon gegeben ...





    ich zb gehe trotz "terrorwarnung" auf oktoberfest, da ich nicht glaube, das etwas passiert und falls doch etwas passiert und es mir noch gut geht, ich leuten helfen kann.
    da ich eine sanitäterausbildung und reichlich erfahrung mit unfällen, wunden ect. hab


    seht mal lieber alles positiver
    siggi
  • Ich denke, es kommt auf das Ausmaß an. Glaube allerdings auch dann, dass der Hass sich nicht gegen die meisten in deutschland lebenden Türken richten wird. Das ist unsachlich und wäre vollkommen unangebracht.
    So dumm sind wir deutschen nun auch wieder nicht. Ich glaube wir haben ganz gut aus unserer Geschichte gelernt.
  • Das Szenario oben ist ja mal völlig überzogen.
    Schäuble wird sagen, er hat es ja schon immer gewusst.
    Kleine, dumm VT-Kiddies werden erklären, dass Schäuble es war, weil er ist ja sowieso der neue Hitler.
    In sämtlichen Nachrichtensendungen wird man eine Zeit lang fürchterlich empört sein.

    Und das war's dann wahrscheinlich auch schon.

    Nicht zu vergessen, die Islamisten und Kulturrelativisten, die erklären werden, dass D es ja auch gar nicht anders verdient hätte.
  • xlemmingx schrieb:

    Ich denke es ändert sich genau NICHTS außer das man mehr Polizisten mit mehr Waffen durch die Gegend laufen sieht.


    Internetseiten, Bücher, Werkzeuge und alles andere was mit Bomben und Bomben bauen zu tun hat wird verboten.
    Sobald jemand aussieht wie ein Terrorist wird er sofort verhaftet, und sobald jemand eine auffällige Handgeste macht wird er ebenfalls sofort festgenommen, so könnte ich mit dass bei der derzeitigen Lage vorstellen. ;)
    IPV derzeit nicht immer sofort möglich!
  • Sind sie vielleicht plötzlich alle ultra-religiös geworden ?

    Nein, aber ihnen wird der Glaube oftmals einfach aufgezwungen. Einige tun das natürlich auch noch aus selbständiger Überzeugung, andere wollen in ihrer Familie einfach nicht zu sehr "auffallen" ohne Kopftuch.

    Sobald jemand aussieht wie ein Terrorist

    Für mich sieht jeder auf der Straße aus wie ein Terrorist.


    Kann denn jemand etwas mehr von dieses "Drohung" erzählen? Wurde explizit gewarnt? Wenn ja von wem?
    Ich habe davon nämlich gar nichts mitbekommen, bin glücklich darüber, denn ich werde nicht von Angst heimgesucht. Und das alles nur weil ich meinen Fernseher nicht eingeschaltet habe.
  • HakaiDo schrieb:

    Kann denn jemand etwas mehr von dieses "Drohung" erzählen? Wurde explizit gewarnt? Wenn ja von wem?
    Ich habe davon nämlich gar nichts mitbekommen, bin glücklich darüber, denn ich werde nicht von Angst heimgesucht. Und das alles nur weil ich meinen Fernseher nicht eingeschaltet habe.

    Nein, es wurde nicht gedroht, dass ist mal wieder totale Übertreibung. In dem Video wurde nur gesagt, dass Afghanistan nicht das 17. Bundesland von Deutschland ist und das die Deutschen ihr Okoberfest dort nicht werden feiern können.
  • @ Hero

    Achso, westliche Regierungen würden sowas nie tun ? Unter anderem wegen solcher Scheuklappen wird es immer wieder passieren, denn Terroristen gibt es überall. Die haben nicht immer einen Bart, es kann eben auch ein Anzug mit Krawatte bei einer Person sein, der man eigentlich traut.
    Spontan fällt mir Anschlag von Bologna 1980 ? Wikipedia ein. Und wenn du denkst Deutschland kann sowas nicht, dann sei dir gesagt, dass unser BND im Kosovo Krieg unter (Neusprech) "false Flag" mindestens einen Bombenanschlag verübt hat. Das haben seinerzeit sogar öffentlich rechtliche Medien wie die Tagesschau gemeldet.
    Mit den etwas radikaleren Ländern fange ich mal nicht erst an. Ich bleibe bewusst bei westlichen EU Staaten.


    Es ist eine sehr gefährliche Denkweise bei Terrorismus nur in eine Richtung zu schauen, während genauso radikale Kräfte neben oder hinter dir stehen und zusammen mit dir auf den "Feind" "einkloppen".

    Ist übrigens nur Zufall, dass ich gerade dich anspreche. Bist der einzige Kommentar, den ich mir beim durchfliegen durchgelesen hab ;)
  • @ hero

    das szenario welches ich genannt habe, exisiert in meinem kopf, ob es passieren wird weiß nur gott, allah whatever. ES KÖNNTE PASSIEREN. was meinst wieviele braune sich schon freuen wenn ne bombe hoch geht hier in good old germany...

    und bei der heutigen zivilcourage, werden die leute noch mehr wegschauen wenn ein Mitbewohner mit migrationshintergrund zusammengestiefelt wird.
    Leute wacht auf, die schöne welt exisiert nicht mehr....

    ps, vllt ot : ich bin der meinung das deutschland nichts, aber rein gar nix in afghanistan zu suchen hat. das ist nicht unser krieg. ich habe es satt, tote deutsche soldaten im tv zu sehen!
  • @Jeladeen
    Ein 'False Flag' in D würde aber niemanden nützen, weder Schäuble, noch Merkel, noch den BND.
    (Auch wenn auch von noch so vielen VT-Filmen auf youtube das Gegenteil behauptet wird.)

    @Engelskrieger
    Du hast schon mitbekommen, dass Braune und Islamisten ganz gut miteinander können?
    (Und die PI/Prö Köln Spinner würden sich nie selber die Finger schmutzig machen.)

    Und warum hat D nichts in Afghanistan zu suchen?
    Sollen wir die Leute da jetzt einfach in einen verwüsteten Land alleine lassen?
    Und sind tote afghanische Zivilisten nicht genauso schlimm, wie tote Deutsche?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hero ()

  • Faehnrich schrieb:

    Das Problem in den vergangenen Jahren war oft genug, dass friedlich in DE lebende Muslime ausländischer Herkunft sich schweigend zu Terror und Gewalt im Namen ihrer Religion verhalten haben.
    Du springst auch für jeden irrtümlich von Deutschen gebombten Afghanen / Iraker auf die Straße und schreist: "Ich distanziere mich davon"

    Faehnrich schrieb:

    und jedweden Bombenanschlag in DE als gerechtfertigt erscheinen zu lassen.
    Müll ;)
    Gerechtfertigt ist das nicht.
    Nur wäre es wahrscheinlich wenn dann so mancher aus dem Kosovo / dem Irak / Afghanistan die Möglichkeit hätte. Wir sind ganz große im Kriegsgeräte bauen. Thyssen, Krupp, Benz - meinste die bauen nur Stahlträger und Autos?

    stoppel schrieb:

    Was veranlaßt junge in Deutschland geborene Frauen (Mädchen),
    (mit sagen wir mal türkischen Eltern)
    sich mit einem Kopftuch zu schmücken ?
    Sind sie vielleicht plötzlich alle ultra-religiös geworden ?
    das Kopftuch hat etwas mit Stolz, mit Bekenntnis zur Religion und mit eigener Identität zu tun. Mancher macht das mit bunten Haaren auf dem Kopf, manch eienr mit nem großen Lappen - jedem das seine ;)

    HakaiDo schrieb:

    Nein, aber ihnen wird der Glaube oftmals einfach aufgezwungen. Einige tun das natürlich auch noch aus selbständiger Überzeugung, andere wollen in ihrer Familie einfach nicht zu sehr "auffallen" ohne Kopftuch.
    Jajajaja...
    Es gibt ja nur 2 Arten von Kopftuchträgerinnen:
    Die einen sind total unterdrückt, wurden schon vor der Geburt verheiratet und mind. einmal täglich ausgepeitscht.
    Die andern sind subversiv und gefährlich. Die tragen heute noch ein Kopftuch und morgen schon nen Bombengürtel!
    Natürlich bin ich gegen Unterdrückung und Kinderheirat, aber muss man denn alle Kinder erst mit dem Bade ausschütten bevor man sie über einen Kamm schert? Sind doch nicht alle gläubigen Katholiken pädophile Holocaustleugner oder?


    Ich hab keine Angst vor Islamisten. Ich habe Angst vor Nazis, vor gewaltbereiten Polizisten und vor Messerbanden. Aber sicher nicht vor Islamisten ;)

    Ich bin kein Anhänger des Islams, generell kein Freund von Religionen. Diese antimuslimische Hetzjagd verachte ich jedoch...

    Hier noch ein Link: *klick*
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rosenrot ()

  • Engelskrieger schrieb:

    öhm willst du mir jetzt sagen das glatzen hand in hand mit terroristen gehen oder was???
    Natürlich. hast du dic eig. mal tiefer mit dem Rechtsextremismus befasst?
    Ein Großteil der Nazis fordern "nur" das jeder in seinem Raum bleibt sowie die totale Ausrottung der Juden. Und warum sollte man sich dann nicht mit radikalen Fundamentalisten zusammentun? Hitler hat auch schon mit Mussolini gespielt :)
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • Engelskrieger schrieb:

    mag ja sein das sie gleiche ziele haben. aber wenn die heimat, das vaterland angegriffen wird, ist schluss mit lustig
    Der Hitler-Stalin-Packt ist dir aber ein Begriff ;)

    gerade extreme Muslime in Afghanistan stehen bei Nazis wegen ihrer Judenfeindlichkeit hoch im Kurs. Auch Ehrenmorde (Frau hatte Verhältnis mit Deutschen) werden teilweise poitiuv gesehn (schön das Muslime etwas gegen Rassenschänder unternehmen)

    Ich empfehle ALLEn sich genauer mit diesem Pack zu befassen - der "ausländerklatschende Glatzkopp" wird seltener :(
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • was wird passieren wenn eine bombe auf deutschem boden hoch geht?

    Was soll da passieren? Nüscht.

    Es wird höchstens noch mehr Schisser hier in Deutschland geben. Ich versteh nicht warum man so eine Angst und Panik immer verbreitet.