Was ist bei euch das typische Weihnachtsessen?

  • Umfrage

  • Scarecrow
  • 5812 Aufrufe 36 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ist bei euch das typische Weihnachtsessen?

    Moin,

    da meine Familie aus Polen stammt gab es eigentlich immer Fisch an Heiligabend. Dazu Kartoffeln und eine Gemüsebeilage. Dann auch noch eine leckerer Fischsuppe davor.

    Dieses Jahr wird es wohl Fondue geben. Bin ich schon gespannt drauf, weil ich das noch nie gemacht habe^^

    MfG Scarecrow
    "Homer,du bist dumm wie ein Esel und zweimal so hässlich. Wenn ein Fremder dich anspricht und mitnehmen will, nimm die Chance wahr!" - (Abraham Simpson)
  • iss zwar schon ne Weile her, hatten wir schon mal:

    freesoft-board.to/f244/geschlo…essen-umfrage-190610.html

    Bei uns immer:

    Bratwurst mit Sauerkraut und Kartoffelpüree.

    MfG
    [SIZE="2"][COLOR="Navy"][SIZE="1"]Frauen suchen Liebe, das kann gelegentlich zu Sex führen. Bei Männern ist es[/SIZE] [SIZE="1"]umgekehrt[/SIZE].[/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"][COLOR="RoyalBlue"]„Eines Tages wird alles wieder wie früher sein. Und es wird dir nicht mehr gefallen.“[/color][/color][/SIZE]
  • Fondue ist cool am besten mit Gehacktes da kannst überbackenes Gehacktes machen!
    Gehacktes auf ein Stück Weißbrot dann warten bis es durch ist- Käse drauf und fertig! Ordentlich Ketchup drüber und rein in den Magen ;) sehr lecker!
    Odere mit zerschnibbelten Würstchen/ Leberkäse. Viel Spaß wird bestimmt lustig und vor allem kalorienhaltig da man die kleinen Häppchen doch schnell unterschätzt hihi

    Typisch zu Weinachten gibts eigentlich Ente mit dunkler Spoße Kartoffeln/ Klöse und Rotkohl....mmmhhh und am 24. gibts Kartoffelsalat mit Bockwurst...
  • Raklette (oder wie man das schreibt). Ist einfach total gemütlich wenn man da mit der Familie zusammensitzt. Außerdem ist für jeden was dabei, man kann sich ja seine eigenen Pfännchen zusammenstellen. M.M.n. das perfekte Weihnachtsessen...

    MfG Schlaechter
  • Im Erzgebirge gibt es am Heiligabend trationell Neunerlei und ich hab hier mal den Sinn und die Zusammensetzung dieses Gericht reingeschrieben:

    Als Vorspeise gibt es Linsen, damit das Kleingeld nicht alle wird und für das große Geld serviert man Klöße. Aber es muss darauf geachtet werden, dass die Klöße immer eine ungerade Zahl ergeben. Die Hausfrau stellt Brot und Salz auf den Tisch, damit im nächsten Jahr davon auch reichlich vorhanden ist. Ein Stück Brot muss das Vieh erhalten, damit dieses gut gedeiht. Nicht vergessen werden sollte der Sellerie, denn er bedeutet Fruchtbarkeit. Rote Rüben gehören auch dazu und verkörpern Schönheit. Das Sauerkraut darf in keinem Fall fehlen, weil der Bauer dann eine gute Ernte haben wird.

    Als Nachtisch werden sehr oft Heidel- oder Preiselbeeren gegessen. Die Semmelmilch ist der süße Abschluss des "Neunerlei’s“, die die ganze Familie gemeinsam aus einer Schüssel löffeln muss. Dieser schöne Brauch soll die Familie enger zusammenschließen, so dass sie im nächsten Jahr alle füreinander einstehen.

    Und wer jetzt der Zusammensetzung der Speisefolgen eine andere Meinung vertritt - in jedem Dorf wird (oder wurde) es etwas anders gehalten.

    Regards
    Pemo
    Ein Blitzableiter auf dem Kirchturm ist das denkbar stärkste
    Misstrauensvotum gegen den lieben Gott. (Karl Kraus)
  • Unser typisches Weihnachtsessen sind Rindsrouladen mit Erdäpfelpüree (Kartoffelpüree) und Rotkraut :)
    Yummy, ich freu mich jetzt schon drauf. Da lohnt sich das ganze Gemüseschnippeln und ewig lange Aufkochen im Endeffekt.

    Stichwort Fondue: Das gab es früher, und heute noch bei uns auch, aber zu Silvester. Meistens mit verschiedenen Fleischsorten und vielen vielen Dipps, ab und zu auch mal ein Käsefondue. Oder, der große Klassiker, Schokofondue/Schokobrunnen mit verschiedenen Obstsorten.

    Ganz früher als ich noch zuhause gewohnt habe, gab es die typischen "50er Jahre" Häppchen wie Spargel mit Kren/Merretich in Schinken gerollt, aufgeschnittenes Baguette mit Aufstrichen, Kavier, Eiern etc. Auch der typische "Käseigel" durfte nicht fehlen. Hachja, ist das schon lange her.
    An Heiligabend dann immer das selbe, diverse Suppen mit Schnittlauch als Vorspeise, Hauptspeise Putenschnitzel mit Reis oder "Gummiknödeln" und Salat und als Nachtisch bzw. zum Kaffee eine Schokobombe mit heißem Kakao und einer riesigen Portion Schlagobers (Sahne) obendrauf für mich, für die "Großen" meistens Cremeschnitten oder Petits Fours. Da werd ich gleich wieder nostalgisch :)

    Lg
    Laurell
    Niveau ist keine Hautcreme!
  • Kommt drauf an, was Schwiegermutti am Tag darauf kocht!
    Dieses Jahr gibts nach vielen Jahren mal wieder richtig gute Rinder-Steaks, kurz gebraten, dass man auch gleich bei der Bescherung ist. Wobei mein Kleiner mit nem guten halben Jahr dieses Jahr noch nicht so richtig Spass daran hat.
    Pack ich halt die Geschneke aus....


    Gruß Matt
  • Hi!

    Bei uns ist am Hl.Abend immer Familienzusammenkunft. :D
    Das heißt, daß wir ca.11 Personen sind und es gibt eigentlich immer das Selbe:

    Vorsuppe: eine Kürbiscremésuppe mit Sahnehäubchen und gerösteten Kürbiskernen oben drauf und als

    Hauptspeise: gebratene Ente (n) mit Semmelknödeln, gedämpftes Blaukraut, Kartoffeln und als Salat einen Krautsalat mit gerösteten Speckwürfeln.

    Und ich freue mich jetzt schon wieder auf den 24.12. :hot:

    MfG
    knitspacer
    [COLOR="Blue"]Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.E.
    [/color]
  • Den heiligen Abend feiern wir im engen Kreis, auch da meine Familie sich berufsbezogen mittlerweile über ganz Bayern verteilt.

    Ebenso Traditionsbewusst:

    am heiligen Abend diverse Würstchen und Brötchen.
    Kommt wahrscheinlich noch aus der Kinderzeit, wir Kiddies wollten spielen und eigentlich weniger die Etikette eines Familienmahls einhalten.
    Nun besteht meine anwesende kleine Familie aus meiner Frau und unseren beiden Stubentigern, die mittlerweile den Platz der Kinder eingenommen haben. Sie erhalten natürlich zuerst ihr Weihnachtsgeschenk, extra leckere Dosen mit Skampis, Tunfisch und was weiß ich noch. Jeder Feinschmecker würde neidisch werden :D

    Dann der erste Feiertag, ebenso traditionsbewusst. Eine Gans vom Bauern des Vertrauens, bayerische Knödel und Blaukraut, dazu noch einen Salat a la Gusto. Das Fett der Gans wird natürlich ausgelassen und ergibt nochmals einen exzellenten Brotaufstrich. Das Schmalz am besten mit etwas Schweine Gribenschmalz und frischen Kräutern versetzen. Das ganze dann abends auf frischen Bauernbrot serviert. Ah...eine Wohltat.

    Bei diesem Gedanken läuft mir auch bereits das Wasser im Mund zusammen.
    Die Familienkontakte erfolgen dann alle telefonisch. Dies ist natürlich wider den Traditionen lässt sich bei uns jedoch leider nicht anders verwirklichen.

    Gruß an die Gemeine und viel Vorfreude :D
    --------------------------------------------------------------------------

    "1 Dummer kann behaupten, was 10 Weise nicht widerlegen können."
  • Da meine Mama auch aus Polen kommt gibts bei uns immer was traditionelles,und zwar 12! verschiedene Speisen/Hauptzutaten:D
    ich versuche mal mich zu erinnern
    1. so eine art piroggen(gefüllte Teigtasche mMn) mit
    2. Rote Beete Suppe
    3. Nudeln/Spätzle mit
    4. Pilzcremesuppe
    5. Sauerkraut mit Pilzen und Speck
    6. So eingelegte Heringe in Sahne
    7. Dicke Bohnen (so weiße) in Butter geschwenkt^^
    8. Früchtekompott zum trinken von meiner Oma aus Polen
    9. Kartoffeln (klingt banal ist aber wichtig)
    10. Spätzle mit Mohn,Honig und Rosinen
    11. ne Art Auflauf aus Reis,Rosinen,Zimt,Früchten auch als Nachtisch
    12. gebackenen Fisch, letztes Jahr gabs Forelle aber eigtl. sollte es Karpfen sein

    So ich glaube das wars.Meine Mama ist da aber relativ flexibel und macht anstelle von etwas auch mal was anderes.Wichtig ist ausserdem dass man von allem mal probiert.Und von dem Karpfen bekommt dann jeder eine Schuppe in den Geldbeutel;steht für keine Geldsorgen im nächsten Jahr
  • bei uns gibt es immer den klassischen warmen (!) Kartoffelsalat mit Bockwürstchen.
    Wenn wir dann bei Oma und Opa feiern, gibt es leckeren SAUERBRATEN mit Klößen. (bevorzige ich aber auch lieber als den kartoffelsalat).