Woher habt ihr euren klamottenstil?

  • Stil

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Woher habt ihr euren klamottenstil?

    Hallö,

    mich würde mal interessieren, woher ihr eure inspirationen für neue Mode herbekommt. Dass Man(n) da weniger möglichkeiten hat als jedes weibliche wesen ist ja kein geheimnis.

    Guckt ihr euch den klamottenstil von anderen leuten ab? lasst ihr euch von den sachen dies zu kaufen gibt beeinflussen oder kauft ihr euch sogar zeitschriften mit aktuellen 'trends'?



    Zu mir: mir persönlich ist mode und kleidung ziemlich wichtig, bin gern gut gekleidet und geh da gern mit den neuesten dingen dies zu kaufen gibt. Sicher renn ich nich jedem trend hinterher, guck aber doch was es neues gibt.



    peace :P
  • Ich kaufe, was mir gefällt und was günstig ist, und freu mich immer, wenn ich Dinge finde, die zu meinem "inneren Stil" passen.
    Mode interessiert mich dabei überhaupt nicht; bin eher skeptisch gegenüber saisonalen Moden, sodaß ich mich manchmal überwinden muß, das zu kaufen was gerade da ist.
    Ich bin dann jedesmal erleichtert, wenn mir jemand bestätigt, daß das okay ist, was ich gerade trage, weil es modern und nicht etwa ein Fehlkauf ist.
  • idin schrieb:

    Ich kaufe, was mir gefällt ...


    Dito ;)

    Anders geht es mir auch nicht, denn schließlich muss mein Kontostand mitbestimmen, was mir gefällt und ob ich mir dies leisten kann.

    Mode ist daher für mich nicht wichtig, denn dann würde ich das anziehen, was andere Anziehen und nicht das was mir gefällt.
    Ich kaufe bei KiK genauso ein wie bei NewYorker oder C&A, aber wie gesagt mir und meinem Konto muss es gefallen.

    Aber zu der hauptsächlichen frage zurück zukommen, woher man den Stil bekommt, da kann ich zu meiner Person sagen, das ich mir sie u.A. aus den Medien nehme und auf die wünsche meiner Frau eingehe, aber nur, dass es nicht gleich Marken Klamotten sein muss.


    Uludag
  • Ich versuche Klamotten zu kaufen, die zu meinem Körper passen. Bin ein bisschen kleiner und kräftiger (nicht dick) deswegen trage ich meistens, engere T-Shirts und weitere Hosen. Hab mir über die Jahre meinen eigenen Stil zugelegt, ich trage eher funky Sachen, die normalerweise nicht in normalen Stores sind sondern nur im Internet sind, daher nehme ich auch die meisten Ideen.
    Handle so, dass die Maxime deines Handelns, jederzeit das Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung werden könnte.

    Kant
  • interessanter Thread^^

    ich inspiriere mich fast nur an anderen Leuten, was sie anhaben, wie sie es tragen (eng, weit etc.), danach wird aber nicht eingekauft, hab da meine eigenen Methoden :D
    Mag zum Bleistift die neuen S(ch)lim(m)-Fit Hemden, vorallem eng geschnittene Sachen, Schuhe vorallem Lederschuhe oder ähnliche, Jeans vorallem dunkelblaue

    gruß
    Nico
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • Ausm Kaufhaus...
    Also mal ganz ehrlich, man kauft einfach, was einem gefällt (es sollte wohl eher heißen: man sollte kaufen was einem gefällt) und nicht, was einem der "akutelle Trend" vorgibt. Ich für meinen Teil käme mir ganz schön blöd vor, wenn ich versuchen würde, wie irgend so ein Promi ausm TV auszusehen. Dennoch vertrete ich wie immer die Meinung:
    Jedem das Seine!

    MfG Schlaechter
  • Schlaechter schrieb:

    Ausm Kaufhaus...
    Also mal ganz ehrlich, man kauft einfach, was einem gefällt (es sollte wohl eher heißen: man sollte kaufen was einem gefällt) und nicht, was einem der "akutelle Trend" vorgibt.

    MfG Schlaechter



    Naja, so pauschal kann mans glaub ich nicht sagen. jeder wehrt sich anfänglich gegen die krassesten trends die aufkommen aber irgendwann, wird man einfach von den äußeren einflüssen so beeinflusst, dass es einem gefällt.. zumindest gehts mir so

    Leider ist dass was 'einem' gefällt nicht immer dass was gut aussieht, sieht man ja auf der straße oft genug.

    N1GHT-R1D3R schrieb:

    Mag zum Bleistift die neuen S(ch)lim(m)-Fit Hemden, vorallem eng geschnittene Sachen, Schuhe vorallem Lederschuhe oder ähnliche, Jeans vorallem dunkelblaue


    Geht mir ähnlich, die relativ eng geschnittenen Hemden mit noch vernünftig aussehenden röhrenhosen gehn eigentlihc immer! n schickes hemd sieht immer besser aus als n labbriges tshirt.. overdressed is man damit eigentlihc auch nich :3

    h&m for the win!
  • Hi!

    Da ich selber in der Modebranche ( auch im Design ) tätig bin, bin ich fast täglich mit den neuesten Trends konfrontiert.
    Wir bringen 2 mal jährlich eine komplette Kollektion auf den Markt.

    Trotzdem kaufe ich mir das, was "mir gefällt" und nicht umbedingt das, was gerade "in" ist.
    Worauf ich aber ganz bewußt achte, ist die Qualität.
    Rein Schnittechnisch trage ich ja auch was mir steht, und nicht das was vorgegeben wird.

    MfG
    knitspacer
    [COLOR="Blue"]Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.E.
    [/color]
  • Ich trag eigentlich nur Schwarz. Ab und an mal ein neues Bandshirt oder irgendwo günstig ein T-Shirt.
    Vor einiger Zeit war ich schon noch auf Marken fixiert, aber ich hab gemerkt, dass kleinere Marken oder NoName es genauso macht.

    Jedoch kaufe ich immernoch lieber richtige Jeans von Levis als eine NoName-Hose, weil man da schon einen qualitativen Unterschied merkt.
    "Homer,du bist dumm wie ein Esel und zweimal so hässlich. Wenn ein Fremder dich anspricht und mitnehmen will, nimm die Chance wahr!" - (Abraham Simpson)
  • knitspacer schrieb:

    keine Komplettzitate, MfG ToKu


    Oooooooooh ich beneide dich um deinen Job!! Hab damals auch Modedesign studieren wollen..aber leider waren mir die Privatunis zu teuer und nun sitze ich in einer Online-Agentur, was ich schön ist, aber mein Herz schlägt trotzdem für Mode und Kosmetik (ich freelance allerdings als Make-up Tante :D )

    Mein Modestil entsteht hauptsächlich in meinem Kopf, allerdings hole ich mir gerne Inspirationen von (ausländischen) Blogs. Mein Style schwankt irgendwo zwischen Rockabilly (ja, böser Pseudo, ich!), Rave und dem, was so in normalen Geschäften hängt, immer mit Blick auf's Portemonnaie selbstverständlich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ToKu ()

  • Ich habe irgendwann festgestellt dass die meisten Trends weder für meinen Geschmack, meinen Geldbeutel oder mein Gewicht ;) ausgelegt sind habe ich mich dafür entschieden meine Kleidung nach genau diesen Kriterien auszuwählen.

    Und nachdem ich festgestellt habe das Hochwasserhosen der neue Trend sind bin ich richtig froh darüber :)
  • Ich lass mich von der weiblichen Fraktion beraten. Wenn man mal zum Taschenschleppen mit gezerrt wird erwähnt man einfach das man sich auch was kaufen wollte dann sind die gleich mit eifer dabei dich einzukleiden.
    Dabei kommen meistens Sachen von Jack & Jones oder New Yorker raus.
    -"Seht mich an. Ein Gehirn von der Größe eines Planeten!"

    -"Oh nein, er hat ein Handtuch!
  • Moin kaschi!

    L' UOMO VOGUE:
    das ist eine Modezeitschrift exklusiv für Männer, die sich laut Eigenwerbungerbung "gut anziehen möchten".

    Ich würde mir aber keine kaufen, wobei ich aber auch nicht zu der Katogorie Männer im Anzug gehöre.

    Malice schrieb:

    Oooooooooh ich beneide dich um deinen Job!!

    loool :D
    Das brauchst Du nicht, weil es mitlerweile fast unmöglich ist in Europa nur von Mode ( Bekleidung ) zu leben.
    Ein gutes Beispiel wäre z.B. Escada.


    MfG
    knitspacer
    [COLOR="Blue"]Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. A.E.
    [/color]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knitspacer ()

  • Mich interessieren meist andere nicht. Okay kaufe mir auch mal gerne einen Jacke wenn ich sehe die steht nem Kollegen gut oder so, aber ich muss mich in der Kleidung wohl fühlen nicht andere die sagen seht gut aus. Kleidung kann noch so gut aussehen wenn ich mich darin nicht wohl fühle versauern die teile im Schrank.
    Meist bin ich Katalog besteller. Erstens da ich Einkaufen hasse, ioch hasse es wircklich. Wenn ich mal mit der Freundin los muss bekomm ich nen Anfall und zweitens kann ich es ganz in ruhe zu Hause anprobieren und testen und wenns mir nicht gefällt zurück schicken.

    Aber mein Stil ist mein Stil und dem bleib ich treu, wobei ich noch nicht einmal weiss ob es ein Stil ist, da ich keien Namen dafür habe und keine Modekünstler bin...

    Lg Nicke
  • ich finde es ist wichtig wie jemand in seinen klamotten aussieht ;D .. ich brauche nicht umbedingt alles was in mode ist :P hauptsach es passt zu mir.
    wenn ich mich wohlfühle ist doch alles wichtige getan.
    gibt auch leute .. die vom körperbau niemals enge sachen passen würden ... weil das einfach halt nicht gut aussieht... aber die tragen es trotzdem .. weil es mode ist xD...
  • Ich setze eigentlich immer auf Kontraste. Trage durch meine Einstellung fast immer ne schwarze Hose und nen schwarzen Kapuzi. Darunter gerne auch mal ein T-Shirt, nen Pullover oä in Grün oder Orange - halt etwas was sich gut auf Schwarz absetzt. Komplett in Schwarz nur zu "besonderen Anlässen" (wer mich kennt weiß was ich meine).

    Kapuzi ist bei mir übrigens Pflicht, auch im Winter.. Kommt die Lederjacke eben drüber ;)
    Unser gemeinsames Leben heißt Offenheit, Herzlichkeit, Freundschaft, Mut zum Widerstand und der Glaube, dass es immer besser wird.
    Wer so offen ist, muss Fragen stellen, kann lebensverachtende Verhältnisse nicht akzeptieren sondern muss sich wehren, muss kämpfen gegen die, die das Leben verachten und die, die davon profitieren!
  • ich halt mich an die koreanischen trends, die sind zwar der mode in europa bzw. deutschland ca. 1 jahr voraus, aber dafür kann man damit angeben, dass man schon viel länger kuhl war, als die anderen^^ aber da mach ich auch nicht jeden scheiß mit, sondern nur den, der mich auch anspricht... außerdem muss man auch die passende figur haben, denn die sind dort ganz anders gebaut als die europäer, doch als asiate hat man vllt einen vorteil, weil dann einem alles passt :P
  • öhm, bei klamotten habe ich meinen eigenen kopf ohne dabei schräg auszusehen. meistens recht ordentliche klamotten. keine weiten hosen oder überweite xxxxl pullis, obwohl ich inzwsichen überall XXL tragen muss, weil ich so groß bin. schuhe einfach was mir gefällt. ich schaue mir nichts bei anderen ab sondern gehe durch laden und suche dort vor ort meine klamotten an mir selber aus.
  • woher kann man seinen klamottenstil haben? theoretisch kauft man sich ja nur dass was einem am besten passt und was am bequemsten ist..die einen kaufe da ein, die anderen woanders...ist sicherlich auch ne geldfrage, wo man einkaufen geht (c&a etc) .. also mein stil ist alternativ... tommi hilfiger jeans..c & a pulli... nike schuhe...