Autobahnmaut

  • Steuern & Abgaben

  • gangsta0013
  • 10793 Aufrufe 120 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Autobahnmaut

    Halloo

    Hier könnt ihr eure meinung zu Autobahnmaut schreiben

    Ich persönlich finde sie lästig aber der Staat braucht das Geld


    Was ist eure Meinung???
  • Hallo Gemeinde!

    warscheinlich hast Du nicht ganz unrecht! Aber wurden die Autobahnen nicht schon mit unseren Steuergeldern gebaut!
    Klar müssen die Autobahnen auch in schuß gehalten werden, aber ich befürchte, das die Einnahmen der Maut überall hingehen aber am wenigsten zum erhalt und Ausbau der Autobahn dienen!
  • Der Staat braucht immer Geld...
    Warum sollte ich dafür sein, das die Maut für PKW kommt wenn ich doch schon jetzt weiß das es über kurz oder lang dazu kommen wird das es für mich nur teurer wird? Wer das Märchen glaubt das es für die Maut Entlastungen geben wird die es ausgleichen ist selber schuld. Genau auf solche baut ja die jeweilige Partei... auf die dummen die wählen damit sie noch mehr bezahlen müßen!

    Lächerlich!
    Wenn ihr meint so viel Geld zu haben das ihr noch mehr monatlich abgeben könnt, dann spendet doch regelmäßig... das wird wenigstens zweckgebunden an Hilfebedürftige verteilt.

    Carmen
  • Ich hab kein Problem mit einer Autobahnmaut, solange ich dann Anteilig weniger KFZ-Steuern zahlen muss. Hätte den Vorteil dass die Ausländer auch endlich mal etwas dafür bezahlen müssen um Verkehrshindernis spielen zu dürfen.

    DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • Verdienst Du schon Geld? Hast Du eine Familie?

    Ich hab kein Problem mit einer Autobahnmaut, solange ich dann Anteilig weniger KFZ-Steuern zahlen muss

    ...sobald diese Steuer gesenkt würde, erkennt die Kraftstoffindustrie den Spielraum nach oben und es findet sich ein CDU Politiker der diese Lücke zu nutzen weiß...Gründe werden sie finden weil:
    Der Staat braucht immer Geld...

    ich erinnere an die Machtübernahme durch die CDU vor paar Jahren als es "in" war zu reformieren zu entschlacken und schlanker zu machen und entbürokratisieren und zu solidarisieren und den Schmarotzern den Hahn zu zu drehen.... die Reformen und ihr Kind..Arbeit muß sich wieder lohnen...usw.
    Arbeiter die gespart hatten für magere Zeiten müßen seither ihre Reserven aufbrauchen bevor sie für 1 € die Stunde arbeiten gehen dürfen nachdem sie die Beiträge für diese Situation in die sie unverschuldet geraten sind, entrichtet hatten...nun mit Schulden und ohne Absicherung für das Alter in die Zukunft blicken..
    Ist das nicht ein bisschen viel Vertrauensvorschuß?
    Carmen
  • ich bin voll gegen diese Maut. Sicherlich wird die Autobahn dann leerer sein, da ja viele nicht diese Maut bezahlen (es seiden es wird Pflicht) werden (können). Dafür werden die anderen Straßen diese last übernehmen müssen.
    Man könnte doch die Anrainer Staaten die hier durch wollen eine Maut abnehmen.

    Ich glaube nicht das die senkung der KFZ Steuer diese Maut ausgleichen wird. Und für wie lange wird diese Steuer gesenkt bis sie wieder das alte Niveau erreichen wird. Es ist doch alles nur eine Mogelpackung um noch mehr steuern einnehmen zu können.
  • Möglich wäre es ja, dass man die Mautplakette dann dafür bekommt dass man KFZ-Steuer bezahlt hat. Dann würde nichts teurer und über den Transitverkehr kämen neue Einnahmen dazu.
    Aber das wäre sicherlich viel zu einfach. Und Politiker handeln ja doch recht gerne BEVOR sie nachdenken... ;)
    Hier könnte Ihre Werbung stehen...
  • Ich fände es nicht mal so schlecht. Wenn man bedenkt, fast alle anderen Länder um uns rum haben eine Maut. Fahren wir durch diese Länder müssen wir Geld zahlen, dass der jeweilige Staat oder wer auch immer bekommt. Somit wäre es doch nur gut, wenn auch Ausländer mal etwas Geld bei und lassen, dafür dürfen sie ja schließlich auch mit Vollgas über unsere Autobahnen düsen. Klar müssen wir auch zahlen, aber wenn das Geld sinnvoll genutzt wird.....

    Lieber ein wenig weniger Geld für sich, als dass nacher noch der Staat ganz in die Schulden rutscht! Wobei es dafür natürlich noch viele viele andere Sachen gibt, die nicht ganz so richtig laufen....

    Jemand der sehr wenig verdient, kann sich doch oft sowieso kein Auto leisten und wäre somit nicht mal betroffen. Und wenn er eins hat, fährt er damit ja nicht zangsweise auf der Autobahn...
  • wir müssen schon mehr als genug geld über die mineralölsteuer zahlen.
    wer mehr fährt und wer größere drecksschleudern hat, zahlt auch mehr, das ist doch gerecht?

    wer sich dickere autos kauft zahlt außerdem viel mehr mehrwertsteuer an den staat.

    es gibt schon sooo viele steuern, es werden im prinzip nur neue geschaffen, weil der staat immer immer mehr geld braucht. aber eigtl. überlagern sich so viele steuern und sind doppelt.

    ich wär viell. eher für eine "ausländer maut". ausländer haben ja nicht für unsere straßen gezahlt in form von steuern. da fänd ich es gerecht wenn diese für die benutzung der infrastruktur zahlen müssen
  • Martini schrieb:

    wir müssen schon mehr als genug geld über die mineralölsteuer zahlen.
    wer mehr fährt und wer größere drecksschleudern hat, zahlt auch mehr, das ist doch gerecht?

    wer sich dickere autos kauft zahlt außerdem viel mehr mehrwertsteuer an den staat.

    es gibt schon sooo viele steuern, es werden im prinzip nur neue geschaffen, weil der staat immer immer mehr geld braucht. aber eigtl. überlagern sich so viele steuern und sind doppelt.

    ich wär viell. eher für eine "ausländer maut". ausländer haben ja nicht für unsere straßen gezahlt in form von steuern. da fänd ich es gerecht wenn diese für die benutzung der infrastruktur zahlen müssen




    genau

    ich wohne in einem ort mit 2000 Einwohnern und da sind 150 Ausländer

    Ich will nicht ausländerfeindlich sein.
  • gangsta0013 schrieb:

    ich wohne in einem ort mit 2000 Einwohnern und da sind 150 Ausländer

    Ich will nicht ausländerfeindlich sein.


    und wieviele autobahnen führen durch euren 2000 seelen ort ? was hat so eine feststellung bitte mit dem thema zu tun ?

    die überlegung die maut auf die kfz steuer umzulegen besteht ja schon länger und ich persönlich halte sie durchaus für reizvoll. eben um so durchreisende an den betriebskosten zu beteiligen.
  • gangsta0013 schrieb:

    Ich will nicht ausländerfeindlich sein.

    Dann sei es auch nicht.

    Es ist schon interessant, wie dieser Beitrag so ganz allmählich in eine gewisse Richtung abdriftet. Erst wird über die Maut 'diskutiert' und anschließend über Ausländer. Oder ist es für dir Einstellung der Autobahnmaut gegenüber relevant, wieviele Ausländer in welchem Dorf wohnen?

    Und was ist, wenn diese Ausländer gar Steuern zahlen, Martini? Ich habe gehört, das soll sogar zuweilen voekommen. :D Ausländische Touristen hingegen zahlen keine Steuern und wenn diese fernbleiben, dann geben sie ihr Geld woanders aus, wer will es ihnen verdenken?

    Aber wie kann es angehen, daß andere Threads hier im Politikforum geschlossen werden, in diesem Startthread aber nicht einmal (vom Wort 'lästig' einmal abgesehen) eine eigene Meinung kundgetan, geschweige denn begründet wird? Ist das der berühmte Qualitätsstandard des Politikforums, der gehalten werden muß?

    Man sieht ja, in welchen Bahnen auch diese Diskussion allmählich verläuft. Nein danke.
  • gangsta0013 schrieb:

    Was ist eure Meinung???



    Meine Meinung ist der, warum Deutschland nicht schon lange ein Vignettenpflicht eingeführt haben, wie das Land Österreich, schon vor Jahren getan haben.
    Mit diesem Geld, wird die Autobahn finanziert und man erneuert die Strasseabschnitt dort, wo am nötigsten wird.

    Wir zahlen pro jahr *nur* 78 € für die Vignette und das ist nach meiner Meinung, nicht sehr viel...ausser man wird ohne Vignette erwischt, dann wirds teuer.
  • Na dann will auch mal :

    Ich selbst bin nämlich ein sogenannter "Ausländer", der schon seit seiner Geburt in Berlin wohnt und Arbeitet.

    Jaaa, ich selbst zahle wie auch viele andere, Steuer. Ob diese Maut nun kommt oder nicht, wird sich zeigen. Ich aber denke, das diese demnächst doch "einschlagen" wird, da dies eine gute Einnahmequelle für den Staat sein wird.

    Das viele dann auf Landstraßen (wegen der Maut) ausweichen werden, wird wohl leider nicht zu vermeiden sein. Allein der Gedanke dieser Leute : "Warum soll ich bezahlen ? Da nehme ich doch lieber die Landstraße, kostet doch nichts" !

    Doch können das dann alle tun ? Folge daraus : Totaler Kollaps auf den Landstraßen, stundenlange Staus, nichts geht mehr.

    Der Glaube einiger, das durch die Einführung der Autobahn-Maut in Deutschland, die Verringerung oder ein kompletter Wegfall der Kfz-Steuer begünstigen würde, so kann ich nur dazu sagen, das der Staat sich bestimmt nicht eines ihrer besten Einnahmequellen nehmen lässt, und dazu gehört nun einmal unter anderem auch die Kfz-Steuer.

    Könnt ihr euch noch an die ach so lustigen und bunten Plaketten erinnern ? Feinstaub !!

    Plakettenpflicht !!!!!

    Das Geschrei war groß, auch von denjenigen die gesagt haben sich keine PLakette zuzulegen, allein schon aus Protest.

    Und nun ?

    Fast jedes Auto hat sie schon. Ach ja, was die Ausländischen Touristen betrifft :

    Auch diese müssen sich bei der keweiligen zuständigen Stelle eine Plakette zulegen, auch wenn sie nur zu Besuch in Deutschland sind. Es spielt auch keine Rolle, ob diese nur 1 Tag oder mehr hier sind.

    Fazit : Eine weitere Einnahmequelle, warum dann abschaffen, obwohl diese nichts bringt ? (Damit meine ich diese Feinstaubbelastung)

    Dazu wird dann sicherlich noch die Spriterhöhung kommen, an der sich der Staat auch weiterhin über Mehreinnahmen freuen kann. Bloß nicht zulassen, das dem "kleinen Bürger" zuviel Geld in der Tasche bleibt.

    IMMER SCHÖN WEITER AUSQUETSCHEN !!!!!!
  • quo_vadis1 schrieb:

    Das viele dann auf Landstraßen (wegen der Maut) ausweichen werden, wird wohl leider nicht zu vermeiden sein. Allein der Gedanke dieser Leute : "Warum soll ich bezahlen ? Da nehme ich doch lieber die Landstraße, kostet doch nichts" !


    Gibts dazu ne wissenschaftliche Quelle? Ich habe zu den Thema immer nur Einzelbetrachtungen gefunden, nie aber einen allumfassenden Überblick. Ich würde nämlich eher vermuten, dass höchstens im Nahverkehr eine Maut zu Buche schlagen würde wobei man natürlich beachten muss ob sie Kilometerabhängig oder nur für die Grundbenutzung fällig wird.

    @Martini: Die Mineralölsteuer hat aber nicht mit den Straßen zu tun auf denen du färhst. Erklär mir mal wie eine "Drecksschleuder" die Straße stärker abnutzen kann als ein Ökoflitzer neuester Bauart.

    @Maut für ausländische Fahrzeuge: Wurde meines Wissens von der EU verboten da es nicht dem Gleichberechtigungsprinzip entsprochen hätte. (Aber eine Steuer nur auf deutsche Fahrzeuge tut das natürlich *facepalm*) Wenn ich eine Quelle finde kommt die hier rein.

    Achja und mal allgemein: Wenn der Staat auf die bekloppte Idee kommt Autobahnen zu privatisieren und die Betreiber dann Maut verlangen, dann könnt ihr drauf wetten, dass ICH zumindest auf diesen Strecken nie wieder fahre.

    MfG DragonFly44
    Dieser Beitrag wurde zusammengeschwäbelt und könnte verwirrend auf Menschen wirken!


    User helfen Usern:
  • DragonFly44 schrieb:

    Gibts dazu ne wissenschaftliche Quelle? Ich habe zu den Thema immer nur Einzelbetrachtungen gefunden, nie aber einen allumfassenden Überblick. Ich würde nämlich eher vermuten, dass höchstens im Nahverkehr eine Maut zu Buche schlagen würde wobei man natürlich beachten muss ob sie Kilometerabhängig oder nur für die Grundbenutzung fällig wird.



    Wissenschaftliche Quellen wird man auf diese Thematik glaube ich, nicht so leicht finden können.

    Man erinnere sich an die LKW-Maut. Viele Firmen haben ihre Fahrer angewiesen auf die Landstraßen auszuweichen um so der LKW-Maut aus dem Wege gehen zu können. Nun, mag sein das dies ein kleiner Prozentsatz ist, dennoch aufs ganze hochgerechnet ?
  • Konradin schrieb:

    [...] Aber wie kann es angehen, daß andere Threads hier im Politikforum geschlossen werden, in diesem Startthread aber nicht einmal (vom Wort 'lästig' einmal abgesehen) eine eigene Meinung kundgetan, geschweige denn begründet wird? Ist das der berühmte Qualitätsstandard des Politikforums, der gehalten werden muß?

    Man sieht ja, in welchen Bahnen auch diese Diskussion allmählich verläuft. Nein danke.

    10:16, 04.01.2010 linda Thema mit Verweis verschoben nach 'Sonstiges'.
    Das Thema wurde verschoben und ich bin auch nicht den ganzen Tag online!
    Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder ich mache hier zu, weil der erste Post die Regeln nicht völlig erfüllt oder ich lasse offen. Für mich ist zweitere Option die sinnvollere, da es schon einige Posts hier im Thread gibt und ich außerdem dem Threadersteller nichts vorwerfen kann, da sein Thema ja ursprünglich für die Plauderecke gedacht war.
    Falls er es überarbeiten will, stände ich ihm dabei nicht im Wege, aber zumachen werde ich hier auch nicht.

    Phunny
  • DragonFly44 schrieb:

    Gibts dazu ne wissenschaftliche Quelle?

    hier sind doch einige ganz gute quellen dabei:
    google.de/search?q=maut+ausweichverkehr&rlz=

    @Martini: Die Mineralölsteuer hat aber nicht mit den Straßen zu tun auf denen du färhst. Erklär mir mal wie eine "Drecksschleuder" die Straße stärker abnutzen kann als ein Ökoflitzer neuester Bauart.

    jmd der mehr auto fährt und die straßen stärker beansprucht, der zahlt auch automatisch mehr mineralölsteuer, weil er mehr benzin braucht.


    ich hatte mit ausländern eben die gemeint, die hier keine steuern zahlen und dementsprechend noch nichts für deutsche straßen gezahlt haben. und die müssten zb. keine reine autobahnmaut zahlen, aber eine generelle deutsche straßennutzungsgebühr, die nach tagen abgerechnet wird.
    dem tourismus dürfte das nicht zu sehr schaden, da in den nachbarländern wie bereits gesagt eh maut gezahlt werden muss.
    und für den transit ist es umso mehr sinnvoll

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martini ()

  • Hallo,

    einfach mal über die Grenzen hinwegschauen: Italien, Frankreich, etc. pp.

    Fast lückenlos werden in Europa Mautgebühren erhoben. Nur in Deutschland nicht.

    Noch dazu: Wir in Deutschland sind eines der grössten Transitländer in der EU überhaupt (s. aktuelle Statistiken des ADAC)!!!

    Warum also nicht alle Durchfahrenden wie anderswo auch zur Kasse bitten und die Gelder in die deutsche Wirtschaft zu reinvestieren bzw. für andere soziale Leistungen zu verwenden.

    Für alle inländischen Mautzahler könnte man ja dann evtl. KFZ Gebühren erlassen oder anrechnen (evtl. sogar über die Steuererklärung).

    Gruss,

    Sin
  • Jaja die Autobahnmaut,
    jedes Jahr wieder die gleiche diskusion,
    und wenn sie einmal da ist haben wir den mist.
    Steuern kommen schnell und gehen dafür umso langsamer.

    Interessant ist auch das durch die ganzen KFZ Steuer Geschichten das eingenommene Geld ja in den Strassenbau gehen sollte, aber hier wird der kleinste Teil investiert, der grösste Teil geht in den normal Steuerhaushalt.
  • Einfache Lösungen für schwere Probleme sind bei Politikern nicht gern gesehen. Da wirft der eine ein, es sei ungerecht, dass ausländische Autofahrer gratis auf unseren Straßen fahren, deshalb brauche man eine MAUT für ALLE [hä?] - der andere meint, es müsse Geld für den Ausbau der Straßen her [ja was macht ihr denn mit unserer Kfz.-Steuer? Der nächste.... also die haben alles, nur keinen Verstand. Wie hier schon viel beschrieben.

    Vignette mit "Technikstreifen" [dass könnten dann die LKW-Mautbögen erfassen, damit den ängstlichen Politikern :eek: keiner entwischt9. NUR für ausländische Fahrzeuge. Problem gelöst - Kosten: keine.

    Schönen Tag auch
  • Carmen schrieb:



    Wenn ihr meint so viel Geld zu haben das ihr noch mehr monatlich abgeben könnt, dann spendet doch regelmäßig... das wird wenigstens zweckgebunden an Hilfebedürftige verteilt.

    Carmen


    Hallo Carmen,

    der Witz war gut, kennst du da noch mehr?

    Geschätze 50 % (und mehr) bezahle ich sowieso schon als Steuern und Abgaben - zum spenden habe ich wirklich nichts übrig.

    Regards
    Pemo
    Ein Blitzableiter auf dem Kirchturm ist das denkbar stärkste
    Misstrauensvotum gegen den lieben Gott. (Karl Kraus)