Werden wir die Hinhaltetaktik zur NRW-Wahl 2010 zum Erfolg führen?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Werden wir die Hinhaltetaktik zur NRW-Wahl 2010 zum Erfolg führen?

    Am 9.Mai 2010 wähle ich: 28
    1.  
      CDU (5) 18%
    2.  
      FDP (4) 14%
    3.  
      SPD (3) 11%
    4.  
      Grüne (3) 11%
    5.  
      Die Linke (7) 25%
    6.  
      Sonstige (6) 21%
    In den TV - Nachrichten, in den Zeitungen und den täglichen Gesprächen mit Freunden und Arbeitskollegen wird der Grund für die Zurückhaltung der CDU und FDP in der Frage der Finanzierung der Bankenkrise und der Rekordneuverschuldung mehrheitlich als Taktik angesehen.
    Der Wähler soll erst nach dieser Wahl erzählt bekommen wo die drastischen Einsparungen erfolgen werden und wie die Zeche von uns bezahlt werden soll.

    Meine Frage dazu ist ob die Deutschen dies mit der Wahl der CDU / Rüttgers belohnen wird?
    Ist es auch jetzt tatsächlich richtig die CDU und FDP zu wählen, als Dank für diese Herangehensweise.
    Was wäre wenn zum Beispiel die SPD als stärkste Kraft hervorginge und als Konsequenz der letzten Wahlstrafe wieder Politik für den kleinen Mann machen würde?

    Wen werdet ihr am 9.Mai 2010 wählen und wen müßte man eigentlich wählen?

    Liebe Grüße
    Carmen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carmen ()

  • Eigentlich müsste man SPD wählen, damit wenigstens im Bundesrat mal langsam etwas verändert wird und es demnächst vielleicht wieder ausgeglichene Verhältnisse und nicht 4 kleine Parteien (Grüne, Linke, FDP und SPD) und eine große (CDU/CSU) gibt.

    Angeklickt habe ich allerdings die FDP, da mir deren Programm so weit ganz gut gefällt und ich mit dieser Stimme dagegen wirken kann, dass wir demnächst eine Rot-rot-grüne Regierung in Düsseldorf sitzen haben.
    Nachdem ich Auszüge des Wahlprogramms der Linken gelesen hatte, war ich überzeugt, das diese Partei doch bitte niemals etwas zu sagen haben sollte.
    [SIZE=2]Wer Rechtschreibfehler findet, schicke sie bitte ein. Es wird ein Finderlohn von 10% gewährt.[/SIZE]
  • Wie der Threatname schon populistisch gestaltet ist.
    Wenn man den Inhalt deines Beitrags dann durchliest wird schnell klar, dass du weder eine Umfrage, noch eine Diskussion starten wolltest, sondern wieder mal versuchst Überzeugungsarbeit für deine Stasi-Verbrecher zu machen (Ja, ich lasse mich absichtlich auf dein Niveau herab).

    Ich bin dafür, das Thema schnell Dicht zu machen. Wir brauchen keinen Wahlkampf im FSB.
  • Sierb schrieb:

    Wie der Threatname schon populistisch gestaltet ist.
    Wenn man den Inhalt deines Beitrags dann durchliest wird schnell klar, dass du weder eine Umfrage, noch eine Diskussion starten wolltest, sondern wieder mal versuchst Überzeugungsarbeit für deine Stasi-Verbrecher zu machen


    Da muss ich ihm leider Recht geben.

    So startet man wirklich keine solche Umfrage. :rot:


    Attila schrieb:

    Und dann Schäuble als Finanzminister, da haben sie den Bock zum Gärtner gemacht, konnte sich nicht mehr ans Schmiergeld erinnern und verwaltet jetzt die Bundesfinanzen und macht mit mindestens 85Mrd € einen REKORD
    Schuldenberg!?!?


    Ich kann ja Schäuble überhaupt nicht leiden, aber als Finanzminister ist er eigentlich der richtige Mann. Wer ein wenig über die Pflichten eines Finanzministers Bescheid weiß, der weiß warum.

    Und ihm den Schuldenberg vorzuwerfen ist natürlich absoluter Schwachsinn.
  • Sierb schrieb:

    Wie der Threatname schon populistisch gestaltet ist.
    Wenn man den Inhalt deines Beitrags dann durchliest wird schnell klar, dass du weder eine Umfrage, noch eine Diskussion starten wolltest, sondern wieder mal versuchst Überzeugungsarbeit für deine Stasi-Verbrecher zu machen (Ja, ich lasse mich absichtlich auf dein Niveau herab).

    Ich bin dafür, das Thema schnell Dicht zu machen. Wir brauchen keinen Wahlkampf im FSB.


    Ich denke das Du mich meinst.... ich hab für die Grünen gestimmt. Kannst Du mir die Stasiverbrecher in dieser Partei aufzählen und sie mit der reinen, sauberen Partei Deiner Wahl gegenüberstellen?

    Im übrigen ist es auch demokratisch wenn man nicht für die CDU oder FDP ist, das ist nichts schlimmes..:eek:
    Ansonsten hast Du mein Mitgefühl, arme Seele...
    Ähm, wenn ihr schon von Verbrechern redet: Politiker in der Mangel der Justiz leider unvollständig aber auch eine Spitze eines Eisberges...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carmen ()

  • McKilroy schrieb:


    Ich kann ja Schäuble überhaupt nicht leiden, aber als Finanzminister ist er eigentlich der richtige Mann. Wer ein wenig über die Pflichten eines Finanzministers Bescheid weiß, der weiß warum.

    Und ihm den Schuldenberg vorzuwerfen ist natürlich absoluter Schwachsinn.


    ...stimmt, er wird sich nur einreihen in die Schlange der Versager vor ihm. Anstatt zu sagen was los ist, das wir pleite sind bis zum Stehkragen, nahain, Schuldenberg für Griechenland und die EU weiter so aufgetürmt auf Teufel komm raus, das bald die Handlungsfähigkeit des Staates auf dem Spiel steht.
    Kapiert wirds eh erst, wenn alles wieder mal absolut wertlos gemacht worden ist,wie es unsere Großväter und Großmütter 2x erleben mußten.