Phono verklagt erste deutsche Tauschbörsennutzer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Phono verklagt erste deutsche Tauschbörsennutzer

    hi...vieleicht interessierts ja jemanden:) soll aber keine panikmache sein:O

    Samstag, den 27.03.04 10:09


    Es ist soweit: Phono verklagt erste deutsche Tauschbörsennutzer

    aus dem Bereich Sonstiges
    Kazaa- und eMule-Nutzer aufgepasst, die deutsche Musikindustrie bereitet sich auf den großen Kampf mit Teilnehmern der Onlinetauschbörsen vor. Wie die Financial Times Deutschland (FTD) berichtet, planen Vertreter des Verbandes Strafanzeigen gegen User zu verhängen, die im Internet Musiktitel zum Download anbieten. Hauptaugenmerk soll auf Usern liegen, die besonders viele Musikstücke im Internet anbieten.

    Erste Strafanzeigen gegen Mitte der Woche raus

    Eine entsprechende Initiative soll am kommenden Dienstag auf einer Pressekonferenz der Phonografischen Wirtschaft (Phono) in Berlin bekannt gegeben werden. Bereits unmittelbar im Anschluss sollen die ersten Anzeigen erfolgen. "Es kann jeden treffen" heißt es aus Branchenkreisen, schreibt die FTD. Damit springt die Phono auf den Zug der RIAA auf, die in den USA bereits mehrere Strafanzeigen gestellt hat. Wieviele User in Deutschland in Deutschland betroffen sein könnten, ist noch nicht klar. "Hunderte werden es aber nicht sein", hieß es an anderer Stelle.

    User waren vorgewarnt

    quelle ->klick<-


    mfg

    BaZaR