Gute Hörbuch-Sprecher

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gute Hörbuch-Sprecher

    Hallo FSB-Gemeinde,

    ich muss zugeben, dass ich nun schon längere Zeit Hörbücher verschlinge und immer wieder feststelle, wie entscheidend der Vorleser für den Erfolg des Buches ist.

    Der beste Vorleser kann aus einer schlechten Story manchmal noch eine interessante bis gute Inszenierung machen und den Zuhörer dabei sogar fesseln.
    Das gleiche gilt natürlich auch in entgegengesetzter Richtung ;) .

    Nun zu dem Ziel dieses Themas.

    Ich würde gerne eure Lieblingsleser bzw. absoluten NoGos kennenlernen.

    Durch diese Frage bin ich schon auf sehr interessante Bücher gestoßen, welche ich mir nie angehört hätte.

    Ich möchte mich bei dieser Frage natürlich nicht ausschliessen.
    Ich finde David Nathan einen exzellenten Leser. Er hat es in allen seinen Lesungen geschafft mich am Thema zu halten und der Geschichte leben einzuhauchen.

    Ich muss allerdings auch zugeben, dass ich bei Rufus Beck zwiegespalten bin. Er vollbringt z.B. bei den Harry Potterbüchern eine sehr gute Allgemeinleistung, aber dies scheint mir zu kinderspezifisch zu sein. Dies fällt mir insbesondere im Vergleich zu den englischen Audiobooks zu Harry Potter auf. Diese sind nicht ganz so exzessiv kindlich gelesen und sprechen mich deshalb wesentlich mehr an.

    Eine Kröte kann ich allerdings nicht benennen, da ich dann immer gleich abschalte und mir den Leser nicht merke.


    So nun fühlt euch frei euch zu äussern ;) .

    Danke
    yuhu
  • Sprecher: Axel Wostry

    Servus!

    Mein letztes Hörbuch war "Thich Nhat Hanh - Ich pflanze ein Lächeln" und schon aufgrund der für mich sehr angenehmen Sprecherstimme, habe ich mehrmals reingehört.

    Der Sprecher ist Axel Wostry und seine Stimme paßt meiner Meinung nach sehr gut zu der Thematik.

    Mal schauen, wie er sich bei anderen Hörbüchern so macht.

    Gruss
    bb
    [SIZE="2"][COLOR="DarkOrange"]««[/color] Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein! [COLOR="DarkOrange"]»»[/color][/SIZE]
  • Oh, den Thread hab ich erst jetzt entdeckt. Aber lieber spät wie nie und ausserdem denke ich, dass das ein Thema ist, das man unendlich weiter führen kann.

    Also meine Favoriten sind:

    Bei den Männern:

    David Nathan
    mein absoluter Favorit, sowohl bei Lesungen wie auch bei Hörspielen - Offenbarung 23 zum Beispiel
    Maria Herbst
    liest die 3 ersten Bücher von Tommy Jaud absolut Klasse und hat somit auch ein Stück zum Erfolg dieser 3 Hörbücher beigetragen. Nur schade, dass er das 4. Hörbuch (Hummeldumm) nicht auch gelesen hat.


    Bei den Frauen:

    Franziska Pigulla
    liest einige von den Patricia Cornwell Romanen

    Sollten mir noch mehr einfallen, werd ich das hier ergänzen :)

    Gruss
    Davidoff12
  • Wow,
    endlich mal jemand dem es genau geht wie mir.
    Ein Hörbuch steht und fällt mit dem Sprecher.
    Meine absoluten Favoriten sind:

    Christian Berkel - in Deutschland, eine Reise - von Wolfgang Büscher
    Ulrich Noethen - in Asiatische Absencen - auch W. Büscher
    Dietmar Bär - in Der Hund von Balard - von Ludovic Roubaudi

    natürlich Rufus Beck - viele gute Kinderbücher habe ich schon von ihm gehört.

    Otto Sander - auch immer wieder gut - der graue Gast von Giorgio Gaber, Sandro Luporini
  • Moinsen Leute,

    toller Thread!
    Sehr gerne höre ich bspws. auch neben einigen bereits genannten Sprechern:
    - Wolfgang Pampel wie bei Illuminati oder Sakrileg; er schafft mit seiner bekannten Stimme immer eine tolle Atmosphäre
    - ähnliches kann auch Joachim Kerzel, bspws. in Der Schwarm, Die Säulen der Erde oder diversen Grangé-Hörbüchern
    - auch Thomas Piper (Alf) gelingt es, eine tolle Stimmung in den Anfängen der Pendergast-Reihe zu erzeugen

    Gruss,
    dumboman
  • Also meine absoluten Favoriten sind was das angeht "Martin May" und "Detlef Bierstedt", diese beiden können beim Vorlesen von einem Hörbuch einfach richtig für Stimmung sorgen!
    Haben unter anderem alle Mittelalterlichen Bücher von "Rebecca Gable" gelesen (z.b. "Das Lächeln der Fortuna").

    Merkwürdigerweise kann ich es gar nicht ab wenn Hörbücher von Frauen gelesen werden, dann kann ich irgendwie nicht lange zuhören.....
  • So, ich habe gerade "Eisige Nähe" von Andreas Franz hinter mir. Ich kann den Leser Stephan Benson nur empfehlen! Den Krimi natürlich auch :D
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Silver"][SIZE="1"]Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance (Winston Spencer Churchill)[/SIZE][/color]
  • Ich mag Rufus Beck sehr, weil er es sehr intensiv rüberbringt.


    Ingolf Lück (eigentlich ja Comedian) hat Barry Trotter vorgelesen. Ich war beeindruckt wie gut er alleine die verschiedenen Charaktäre rüberbringen kann!

    So long.. :)
    [SIZE="1"]Alcohol für [COLOR="Blue"]Win7[/color]? Schau hier![/SIZE] | [SIZE="1"]Ein super Tutorial für [COLOR="Blue"]Daemon Tools[/color] gibts hier![/SIZE]
  • ich höre gerade das neuen HB von Andreas Franz - ja schon wieder von ihm :)

    Die Romane von der Brandt-Reihe werden allesamt von Thomas Piper gelesen. Erst konnte ich gar nichts mit seiner Stimme anfangen, aber wenn man sich mal daran gewöhnt hat, ist er echt gut!

    Als nächstes nehme ich mir mal einen Fall aus der Julia Durant Reihe vor. Die werden von Julia Fischer gelesen. Von ihr habe ich bisher noch nichts gehört. Ich lasse mich einfach mal überraschen.

    Wäre schön, wenn noch weitere ihre Empfehlungen abgeben könnten.

    Gruss
    Davidoff12
  • Ich finde ja Charlotte Roche beim Vorlesen ihres Bestsellers "Feuchtgebiete" grandios. Trocken, fast emotionslos - aber in Verbindung mit der Thematik - sensationell.


    Als Sprecherin verleiht Charlotte Roche dem Hörbuch eine Ehrlichkeit, die niemals peinlich, sondern authentisch wirkt.


    Stimmt!
  • berla schrieb:

    Ich finde ja Charlotte Roche beim Vorlesen ihres Bestsellers "Feuchtgebiete" grandios. Trocken, fast emotionslos - aber in Verbindung mit der Thematik - sensationell.


    Hallo berla,

    danke für deinen Beitrag, aber so etwas sehe ich persönlich ausser Konkurrenz. Das liegt daran, dass die Lesung eines Autoren immer schon gezielter die Hintergründe kennt und es hier um wahre Erfahrungen geht (gehen soll). Das dies entsprechend gut rüberkommt ist für mich nicht weiter verwunderlich.

    PS: keine Mod-Kritik ;) .


    @davidoff:
    Auch halb ausser Konkurrenz laufend sind die Bücher von den Autoren der Kluftinger-Bücher. Die beiden machen das richtig toll. Habe aber die Namen gerade nicht parat.


    Gruß
    yuhu
  • yuhu schrieb:

    Auch halb ausser Konkurrenz laufend sind die Bücher von den Autoren der Kluftinger-Bücher. Die beiden machen das richtig toll. Habe aber die Namen gerade nicht parat.


    @yuhu: davon habe ich noch nie was gehört. Hab mal schnell nachgelesen, da gibts ja einige davon. Die Autoren und Leser sind Volker Klüpfel und Michael Kobr. Vielleicht zieh ich mir mal einen davon rein. Hab schon ein paar davon entdeckt :D

    Gruss
    Davidoff12
  • Hallo,
    ich höre gerne Hörbücher, die von Synchronsprechern gelesen werden, dann meine ich, zB., dass mir Johnny Depp (David Nathan) ins Ohr säuselt. Er hat

    Bei den Frauen ist meine Favoritin, Hansi Jochmann (Jodie Foster), sie hat viel von Kathy Reichs gelesen und hat irgendwann aufgehört, als ich sie daraufhin angeschrieben habe, habe ich sofort eine Antwort bekommen, das fand ich klasse. sie wollte andere Sachen lesen und jetzt spricht sie Joy Fielding.
    Und natürlich Franziska Pigulla (Demi Moore) die Thriller von Kate Pepper, Sandra Brown u.a. Diese rauchige Stimme passt einfach toll zu Thrillern.

    Bei den lustigen Sachen höre ich Mirja Boes sehr gerne. Sie hat viele Sachen von Kerstin Gier gelesen, da lache ich mich nur über die Betonung beim Sprechen schon kaputt.

    Zum Schluss kann ich Euch noch Andrea Sawatzki und Christian Berkel
    Glattauer Daniel Gut gegen Nordwind und alle sieben Wellen ans Herz legen. es geht hier um eine email-Freundschaft, die beiden lesen so toll mit Witz und Ironie. Obwohl die beiden sich ja auch nur per mail kennen und somit nicht wirklich miteinander sprechen. Aber das Hörbuch war einfach prima - ich weiss nicht, ob ich das als Buch gelesen hätte.
  • Hallo,
    ich habe schon massenweise HBs gehört und es gibt einfach viel zu viele Sprecher die ich wirklich gut finde. Angefixt hat mich aber damals Rufus Beck, denn mein 1. HB war Harry Potter, seitdem bin ich HB-süchtig ;o)
    Zu meinen Favoriten gehören ausser Rufus aber auf jeden Fall Achim Höppner, Andrea Sawatzki, Anne Moll, David Nathan, Detlef Bierstedt, Dietmar Bär, Frank Glaubrecht, Franziska Pigulla, Joachim Kerzel, Katharina Thalbach, Ulrich Noethen und Wolfgang Pampel.

    Bei Sachbüchern gilt für mich Gert Heidenreich als einer der besten.
    Und wenn es um Terry Pratchett Lesungen geht dann sind Dirk Bach und Sebastian Krumbiegel ebenfalls mit dabei.

    Bisher ist mir auch nur ein wirklich grauenhafter Sprecher unter gekommen und das war Knut Müller mit dem HB Der Kartograf von Palma von Pascale Rey.
    Dieser Sprecher, wo immer der auch herkommt, ist eine einzige Katastrophe!
    Grauenhaft monoton leiert er den Text in rasender Geschwindigkeit ohne Punkt und Komma herunter, so etwas liebloses ist mir gottseidank nur dieses eine Mal untergekommen. Möchte mal wissen wo der Sprecher vorlesen gelernt haben will. Wer diesem "Sprecher" ein Buch zum verstümmeln gibt, der gehört bestraft!

    Gruß
    Chatzchen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chatzchen ()

  • Sodele,

    ich versuche ja die negativen nicht so hervorzuheben, aber ich wollte gerade vom soweit guten Buch auf das Hörbuch umsteigen und ertrage den Sprecher überhaupt nicht.

    Es geht um:
    Das geheime Abendmahl von Javier Sierra
    Gelesen von Alexander May

    Ich weiss nicht, was ich da sagen soll. Die Betonungen sind impulsiv und vielleicht noch zu ertragen, aber einen lispenden Sprecher über 7 Stunden zu ertragen schaffe ich nicht. Das ist mir zu anstrengend und gerade nicht tragbar.
  • exzellente sprecherInnen...

    gert westphal, ulrich tukur, oskar werner, udo samel, peter simonischek, christiane hörbiger, elisabeth orth, wolfram berger, will quadflieg, susanne lothar, cornelia froboess, ulrich mühe, katharina thalbach, rufus beck, helmut qualtinger, tobias moretti, erika pluhar, andreas fröhlich, michael heltau, klaus maria brandauer, wolfgang pampel, klaus löwitsch...und und...und
    g.
    Berni
  • Joachim Kerzel, klingt sehr männlich, mit sehr tiefen Stimme. Einige kennen ihn sicher als Sprecher der John Sinclair Hörspiele.
    Als Hörbuchsprecher allerdings ist er prädestiniert.
    Ich höre ihn gerne beim Joggen.

    Bei der Frauenstimme, die ich eigentlich nicht so gerne höre, weil ich männlich ... !
    Find ich die Sprecherin - von "Die Weissen Massai" super, kling irgendwie sehr intelektuel.
    Der Name derer fällt mir grad nicht ein. Das Gute, die weisse Massei hat meineswissens auch ein Nachfolgebuch. - wenn mich nicht alles Täuscht, hieß es "Zurück aus Afrika"
    ich mag mich da vielleicht auch irren. Grade der Rechtschreibung des Buches,Hah sorry.


    Jungen Kindern würd ich die Reihe der Hörbücher "Erzähl mir was" empfehlen, da diese grade hier deutliche Sprache lernen können. - die bei Kinderhörspielen ja meist zu kurz kommt.


    Ich hab mich im Hörbuchsektor weitläufig umgesehen.
    Klar habe ich mehr Favoritensprecher, aber das waren meine herrausragenden.