Bundespräsident Köhler tritt zurück

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Amoxius schrieb:

    Die Begründung mit seinen Äußerungen war doch einfach nur EIN Grund dafür...
    Er wurde regelmäßig von seiner Regierung abgewatscht, er hatte immer Gegenwind... Er sieht das kommende Fiasko...

    Es ist eigentlich eine dicke fette Ohrfeige für die bestehende Regierung, sie sollte sich an die Nase packen... Aber sie schwelgen ja in ihrem eigens angesammelten "Ruhm" ein "ruhmreiches" Sparpaket gepackt zu haben...

    Ach, ich ziehe meinen Hut vor diesem respektvollen Menschen... Er hat mein Verständnis.

    Ich denke auch, dass es in Deutschland bald laut krachen wird. Ich sehe sogar Tendenzen zu Reaktionen, die in Deutschland enorme Veränderungen mit sich bringen... Die Frage ist nur wann... Wie mit einem Vulkan... er rumort längere Zeit, bis er mit einer enormen Explosion seine gewaltige Fracht entlädt...

    Das Volk wird auch explodieren, auch in Deutschland...




    Absolut richtig, sehe ich genau so!!!

    Gehe sogar noch eins weiter und behaupte er verlässt das sinkenden Schiff noch rechtzeitig, will mit diesem Haufen abrechnen und vorzeitig seine Nerven sparen.
    Andere werden folgen, Koch, Schäuble usw. die Ratten verlassen so allmählich das Schiff, die Welle kommt mit voller Wucht auf uns zu...
  • delvillain schrieb:

    ...was für ein Jammerlappen!

    Eben. Sollte er doch wenigstens DICH vorher gefragt haben, wenn er von seinem verbrieften Rücktrittsrecht Gebrauch macht. :depp:

    Hat der Bundespräsident nun ein Rücktrittsrecht und hat er das Recht, davon nach eigenem Ermessen Gebrauch zu machen oder ist der von Hinz und Kunz abhängig, die es zumeist nicht einmal nötig zu haben scheinen, selbst auch nur für das allerkleinste Amt zur Verfüging zu stellen. Vom heimischen Sofa aus fällt es natürlich besonders leicht, moralische Bewertungen abzusondern, schließlich besitzt man im Gegensatz zu Herrn Köhler genug Verantwortungsgefühl, um mit den Wölfen mitzuheulen und Menschen, die sich persönliche Grenzen setzen und Schweinereien nur bis zu einem gewissen Punkt mitmachen als Jammerlappen zu diffamieren.

    Aber du bist bestimmt kein Jammerlappen, delvillain, und lässt dir von der sabbernden Meute vorschreiben, wann es Zeit für dich ist, zu gehen. Ganz bestimmt ist es so, nicht wahr? Wo kämen wir schließlich hin, wenn wir aus eigenem Ermessen Entscheidungen treffen dürften oder gar könnten, nicht auszudenken...
  • Amoxius schrieb:

    [...]Das Volk wird auch explodieren, auch in Deutschland...
    Auch wenn ich nicht mit einem Aufbegehren des „Volkes“ rechne: Ich gehe davon aus, dass die Spannungen auch dem Regime bekannt sind: Nachdem es (vorerst) noch nicht so „richtig“ legal ist, das Militär gegen die eigenen Untertanen einzusetzen, wird die asymmetrische Kriegsführung – die höchste Stufe davon dürfte wohl der Bürgerkrieg sein – bereits (vorerst) im Ausland trainiert.

    Wenn es wirklich so weit kommen sollte, werden mit Sicherheit rechtzeitig die Anlässe konstruiert (so könnten z.B. bei Demonstrationen „von unbekannter Seite“ Sprengsätze eingesetzt werden), die dann als Rechtfertigung zur weiteren – auch innermilitärischen – Unterdrückung der Untertanen dienen.
  • Ich bin gespannt, hab Ich doch von Herrn und Frau Köhler eine Einladung für das Sommerfest im Schloss Bellevue bekommen.
    Die Eintrittskarten sind gestern auch gekommen, Steht nur drauf 19.00 Uhr Begrüßung durch den Bundespräsidenten.
    Ist am 2. Juli

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gabi ()