Tutorial MPEG auf DVD brennen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tutorial MPEG auf DVD brennen

    Hi zusammen,

    ich bin im Netz auf ein interessantes Tutorial gestossen. Mit der Anleitung kann man mehrere MPEG`s auf eine DVD brennen. Ich habe selber verzweifelt nach so einer Info gesucht und denke, dass interessiert vielleicht den einen oder anderen. gefunden habe ich das Ganze bei Geizkragen.

    Die Anleitung:

    Eins vorweg: Es ist etwas kompliziert. Jedem der weiter liest sollte klar sein, dass stets das Format 350 * 288 dabei rauskommt.

    Aber wer sich aber mit der Materie mal beschäftigt hat, der weiß, dass sich alles andere entweder als unmöglich oder aber als sehr sehr schwierig erweist.

    Ich habe alles mögliche versucht.
    Mit TMPGENC, DVD Patcher, DVD Lab, Moviejack usw. usw. Die Ergebnisse waren aber dabei gerade mit umgewandelten SCVDs immer die selben (traurigen).

    Das Problem: Will man eine stabile DVD mit schönen Menues haben, müssen alle Filme das gleiche vom DVD-Player unterstützte Format aufweisen.

    Dies ist deshalb so schwer zu erreichen,weil man meist die unterschiedlichsten Files (AVIS, MVCDs, MPEG2), die außerdem noch in den unterschiedlichsten Auflösungen vorliegen, brennen will.
    Das macht aber eine menügesteuerte stabile DVD nicht mit ! Die will ein Format haben, um gut laufen zu können. Außerdem laufen nur bestimmte Auflösungen auf DVD. SVCD gehört hierzu aber gerade nicht, sodass solche Files vor dem Brennen umgewandelt werden müssen.

    Die meisten der genannten Proggis verweigern dabei entweder schon beim Encoden der Files den Dienst oder man hat nach dem encoden schwule grüne Balken im Film (Resultat mit dem tollen "DVD-Patcher").

    Man kann einfach machen, was man will: TMPGencDVD meckert wegen der Auflösung, der Bitrate und und und ..... und verweigert einfach den Dienst.Ignorieren führt nur zu teurer Müllproduktion in Gestalt von verbrauchten DVDs.

    Vor allem 480 x 480 Formate bekommt man so einfach nicht in den Griff, weil sogar das viel gelobte Encodingprogramm TEMPGenc sofort abschmiert, wenn es nur einen solchen File in den Speicher geladen bekommt.

    Es gibt aber trotzdem einen Weg:

    Zum Gelingen gibt es dabei zwei Möglichkeiten:

    Erste Möglichkeit: (Von Art des DVD Player abhängig)
    Man kann einfach eine "Daten DVD" mit Nero brennen. Einfach durch dragg und drop die MPEGS (Niemals Avis !) einfügen, brennen und los.
    So funktioniert die DVD zwar, wenn der DVD Player im Wohnzmmer DatenDVDs unterstützt.
    Wie aber schnell auffallen wird, hat man jedoch neben einem meist hässliches Datenmenü auch oft Probleme mit der Bildqualität der Filme. Diese werden (wie von SVCDs und VCDs gewohnt) nur unsauber abgespielt, was man ja mit der DVD-Produktion eigentlich gerade vermeiden wollte).

    Zweite Lösung: (Alle DVD Player)

    Eins vorweg: Wir vertrauen ganz auf Nero !

    Die einzigen Programme, die Ihr daneben braucht, um wirklich jeden Film auf DVD zu bringen sind:

    * TMPGencDVD - (DVD Authoring + Editierprog)
    * Deamon Tools - Virtuelles Laufwerk

    So geht ihr vor:

    Solche VCDs Files bzw. MPEGs, die ihr im Format 352 x 288 auf eurer Festplatte habt, könnt ihr ohne weiteres sofort mit TMPGEncDVD in eine DVD intergrieren, ohne diese vorher zu encoden. Sie lassen sich hiermit auch sofort bearbeiten. (Hier einfach sofort ab Schritt 12 weiter machen)

    Alle anderen Files bearbeitet Ihr so:

    Schritt 1. Erstmal alle Viedeofiles auf die Festplatte packen.

    Schritt 2. Nero aufmachen

    Schritt 3. Auf VideoCD (VCD) Neurerstellen klicken.

    Schritt 4. Als Recorder nun aber nicht den Brenner, sondern das virtuelle Laufwerk von Nero wählen, sodass Nero später ein Image auf der Festplatte erstellt.

    Schritt 5. Per drag und drop alle Filmdateien, die ihr auf die DVD packen wollt in das Videoverzeichnis für die VCD verschieben.

    Schritt 6. Nero prüft jetzt die Filme. Jedesmal, wenn Nero darauf hinweist, dass es sich um das falsche Format handelt, auf "Encode bevore Burning" klicken und weiter.

    Schritt 6. Auf "Burn" drücken, den Pfad eingeben auf dem Nero das Image speichern soll und......Ab geht die Wutz !

    Schritt 7. Schlafen gehen, sich die Fingernägel schneiden oder dem Balken beim wachsen zusehen. Es kann wahrhaft lange dauern bei 4,7 GB ! Nero encodet wie ich finde aber schneller, unkomplizierter und auch besser als jedes andere Encodingtool !

    Schritt 8. Ist Nero dann endlich fertig, das so erstellte VCD Image auf der Festplatte speichern und Nero schließen.

    9. Mit den Deamon Tools das erstellte Image in das virtuelle Laufwerk (der Deamon Tools) laden.

    10. Danch im "Arbeitsplatz" das viertuelle Laufwerk öffnen und aus dem Videoverzeichnis der erstellten "Riesen" VCD die Videofiles (diese haben jetzt endlich das gewünschte Format)auf die Festplatte ziehen. (Virtuelles Laufwerk kann nun wieder geleert werden).

    10. TEMPGencDVD öffnen und die so erstellten und abgelegten Videofiles lustig als "Sourcefiles" in die DVD einbauen.

    11. Nun nur noch die gewünschten Menues TEMPGencDVD erstellen und los gehts. Den für TMPGencDVD typischen DVD-Folder auf der Festplatte erstellen. (Das PROG legt einen TS AUdio und einen TS Video Ordner an)
    Wenn TMPGencDVD danach brennen möchte aber das Programm schließen, da es als Brennproggi überhaupt nichts taugt. Wir erinnern uns nochmal: Wir vertrauen ganz auf Nero !

    12. Nero erneut starten

    13. Auf VideoDVD erstellen klicken. Als Ziellaufwerk zum Brennen den DVD-Brenner wählen.

    14. In den von Nero rot dargestellten Video TS Ordner jetzt einfach per Drag und Drop alle Dateien aus dem von TMPGencDVD angelegten VideoTS Ordner auf der Festplatte hineinkopieren.

    15. DVD Brennen ----> DVD entnehmen ---> ins Wohnzimmer gehen ---> Einlegen ---> Glücklich sein !!

    Frohe Ostern und viele, dicke Eier! :D
  • Hm wenn du einen Cyberhome dvd player hast brauchst du das alles nicht.
    Einfach die mpeg sprich mpeg 2 files als video dvd brennen und dann am dvd player die files auswählen....:)