Aktueller Irakkonflikt (10.4.04)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aktueller Irakkonflikt (10.4.04)

    Nach dem erneuten aufkommen des Irakkonfliktes scheint es sich ein weiteres mal zu zeigen, dass durch Gewalt lediglich Gegengewalt erzeugt wird. Eine Demokratie kann nicht von Außen kommen, sondern muss Wille des Volkes sein (BRD, nach dem 3. Reich, ist für mich eine Ausnahme).

    Es ist für das gemeine irakische Volk eine abermalige Folter was nun geschehen wird, die USA bekommen jetzt ihren Häuserkrieg und dürfen ihre neuen GPS-Spielzeuge ausprobieren. Bin sehr gespannt wie diesmal das amerikanische Volk reagiert, ob sie wieder in Kriegseuphorie verfallen oder sich dagegen entscheiden.

    Hoffentlich entscheidet sich diesmal die EU, für ein einheitliches Nein zu weiteren kriegerischen Akten und versucht schlichtend einzugreifen, ich bezweifle jedoch ob sich die EU in einer solchen Einheit befindet um eine starke Rolle einzunehmen.

    Hmmm, das stimmt doch alles sehr nachdenklich - unser Problem ist eine Funktion, eine Formel, eine Aufgabe, 3 oder 4 Punkte mehr im Abi, eine kaputte HDD, eine zu hohe Handyrechnung - andere Menschen wissen nicht ob morgen ihre Familie nicht wieder auseinander gerissen wird. Probleme sind immer relativ, und gesehen im Gesamten kann man über die unsrigen nur lachen - was sie nicht leichter bzw. weniger wichtiger macht, sondern sie vielleicht besser ertragen lässt.

    pEace Jone
  • Ich finde das schon ziehmlich krass was dort unten abgeht ...einerseits verurteile ich die amis dafür das sie immer noch im irak sitzen aber andererseits gehts dort unten auch nicht ohne den ami...stell dir mal vor die ziehen komplett dort unten ab ...dort bekommst du nie ordnung rein ...die machen dann was die wollen ..erstmal muss eine ordentlich funktionierende regierung wieder da sein vorher ziehen die nicht ab ...finde ich auch richtig ... aber so wie es aussieht bekommen die dort unten ein richtiges problem und es wird noch sehr viele tote geben ... was ist richtig und was ist falsch ...das kann keiner zur zeit sagen nur das eine oder das andere verurteilen aber mehr nicht ...die zukunft wird es zeigen was richtig war
  • das mit dem wasser war ja wohl nicht die schuld der amis.... sondern das waren eher idioten aus dem irakerkreis die die ganzen pumpen geschrottet haben ...wie es mit dem essen aussah weis ich allerdings nicht aber ich denke mal so kaltherzig sind die auch nicht...es gab genug transporte von lebensmitteln...bloß wer weis wo die wieder gelandet sind
  • In den Mägen von Amis! Ich will die ja nicht schlecht machen aber die haben jetzt den Kürzeren gezogen, Nush soll sich Warm anziehen sonst hat er bald ein Messer im Rücken stecken! Die Armen Soldaten müssen Sterben weil son Penner seinen Vater Rechen wollte -.-

    Ich lass jetzt mal das Posten hier ^^ vielleicht wollen auch noch andere *hehe*
  • ich finde das was da unten passiert au komisch.die amis wollten eigentlich"helfen"...gut fehlgeschlagen,alle hassebn amis da unten aber ich mein jeder lebensmitteltransport wird zur zeit beschossen und angehalten,überall werden geiseln genommen...des is net normal eigentlich.es sterben immer mehr un der bush guggt zu un alle die da oben hocken labern irgendwas.dasis schon scheisse für die soldaten un die wo weniger zu sagen haben.bush macht urlaub in seinem haus in texas un die soldaten sterben dafür dass er irgendwas mache will was net klappt...meine ansicht
    greetz !-m4x
  • was ich persönlich auch scheisse finde ist das sehr viele sagen die amis wären schuld das noch mehr sterben, klar, das mag einerseits schon zutreffen aber wenn dieser bastard Hussein noch da wäre, wärs fürs Volk ganz bestimmt nicht besser
    ich denke es werden noch so einige Jahre vergehen bis es da einigermassen ruhig zugeht und bis dahin is busch weg und mal schauen was dann der neue macht..........................
  • Es kann einfach nicht gut gehen, wenn von außen versucht wird etwas aufzuzwingen für das, das volk noch nicht bereit ist.

    Das irakische Volk, zumindest ein großer Teil wissen nicht wie sie mit der neuen Situation umgehen sollen - für sie ist die USA und jeder andere Ausländern ein Besatzer à la Hussein - erschreckend aber ist so.

    Dieser Hauruckkrieg und der danach für uns schleppende Wiederaufbau war für viele, eine total Veränderung der Lebenslage - es fehlt die Orientierung und der Sinn. So geben die "neuen" Anführer der Aufständischen endlich wieder halt und ein Ziel für das "mann" sterben will... doch dies alles hätte den Superbrainsen vom Alliertenmilitär schon viel früher klar werden müssen, bzw. spätestens jetzt muss man doch merken, das die "wir sind eure befreier"-taktik nicht aufgeht.

    traurig.

    btw. zu topic bush sag ich nix mehr.
  • aber ohne amis gehts nunmal nicht ... wenn man sich mal ansieht was die mit den leichen machen ...,zerstückeln,verbrennen usw. dann sag ich nichts dazu ...stell dir sowas mal in europa vor...denkst du die europäer würden sowas machen ? für mich sind die dort unten bißchen zurückgeblieben ...so hart es klingt .. .. und jetzt stell dir mal vor die ziehen alle dort unten ab ...glaubt ihr das es auf einmal bergauf gehen würde ...bestimmt nicht ... solange dort unten keine ordnung und eine gut funktionierende regierung ist werden oder müssen die dort bleiben


    und der satz "So geben die "neuen" Anführer der Aufständischen endlich wieder halt und ein Ziel für das "mann" sterben will" ist ja wohl abartig