Bremsscheibe und Belag wechseln

  • Technik Info

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremsscheibe und Belag wechseln

    Hallo zusammen,
    ich möchte bei meinem VW Caddy Life Bj.`06 die Bremsscheibe und die Bremsklötze hinten wechseln.
    Meine frage wie muss ich da vorgehen und was muss ich beachten. Mit der Hintere bremse kenne ich mich nicht aus vorne ja.
    Vielleicht gibt es ja eine Anleitung in PDF Format.

    Danke
  • Bist Du schon da gewesen ?

    //edit by Imperator: keine Links zu anderen Foren erlaubt!


    mfG pupsi
    [SIZE="1"][COLOR="Purple"][FONT="Tahoma"]Alle wissen dass es nicht geht, aber es findet sich einer, der nicht weiss dass es nicht geht und er macht das.[/FONT][/color][/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Imperator ()

  • Ansonsten such dir ein "ich mach´s mir selbst" Buch, oder such im Forum nach Elsawin.

    ich weiß nicht wie genau Du arbeitest, bin aber der Meinung daß nicht jeder an eine Bremse gelassen werden sollte. Dazu ist das Risiko etwas mit schwerwiegenden Folgen falsch zu machen zu groß.

    Gruß

    Pruneer
  • Also, wenn du schon so fragen musst, solltest du auf jeden Fall die Finger davon lassen. Die Bremsanlage ist nur was für Fachleute, weil auch kleinste Fehler große Auswirkungen haben können.
    Mein Rat: Geh zu ATU oder Pit-Stop, die wechseln dir das zum Festpreis und haben auch immer wieder Billig-Aktionen, z.B. "Bremsklötze erneuern für 29,95 Material inklusive" oder ähnlich. Bitte nagel mich da jetzt nicht fest, aber solche Angebote gibt es oft vor der Urlaubszeit usw.
    Dies vor allem auch vor dem Hintergrund, dass du auch die Bremsscheibe tauschen willst (musst?) und du dafür unbedingt geeignetes Werkzeug brauchst.
    Im Übringen besteht der Unterschied zwischen vorderer und hinterer Scheibenbremse lediglich in der zusätzlichen Vorrichtung für die Feststellbremse, aber auch für deren Einstellung brauchst du das richtige Werkzeug.
    Deswegen nochmals mein Rat: Lass es machen, Bremsen richten ist nicht sooo teuer und das Risiko ist es nicht wert!
    Grüsse
    Brainsucker
    [SIZE="1"]Mir könnet Älles - außer Hochdeutsch [/SIZE]

    Im Moment leider viel unterwegs, Antworten können dauern!
  • Ich habe mir mal bei atü die Beläge an einer Achse wechseln lasse. Seitdem geht regelmäßig dei verschleißkontrolle an. Ich vermute daß unter anderem die billigsten Beläge verwendet werdden. Da würde ich nicht nochmal auf´s Geld schauen und billig einbauen.

    Gruß

    Pruner
  • haha und warum lache ich jetz ;)

    ATU :fuck: (meine persönliche Meinung, jeder darf seine vertreten)

    Am Belag liegt es nicht, wenn dann sind die Verschleißsensoren nicht erneuert worden oder vll gar nicht angesteckt worden.
    Kann aber auch sein das das Check Control System neu gesetzt werden muss, ala BMW - Zündung längere Zeit an lassen etc. fertig.
  • Ach, was haben wir viele Kunden, die vorher bei ATU waren und unzufrieden wieder raus sind:fuck:

    sicherlich gibt es Ausnahmen, aber ein ehemaliger Lehrling von uns arbeitet dort und hat mal aus dem "Nähkästchen" geplauert....:rot:

    Zurück zum Thema, lass es lieber wie oben erwähnt von eine Fachwerkstatt machen oder geh in eine Selbsthilfewerkstatt.

    MfG
  • schnitzel007 schrieb:

    haha und warum lache ich jetz ;)


    Keine Ahnung....

    schnitzel007 schrieb:

    Am Belag liegt es nicht, wenn dann sind die Verschleißsensoren nicht erneuert worden oder vll gar nicht angesteckt worden.
    Kann aber auch sein das das Check Control System neu gesetzt werden muss, ala BMW - Zündung längere Zeit an lassen etc. fertig.


    Ah, jetzt weiss ich es doch.... <Schenkelklopfer>:löl:

    Back to Topic: Ich denke dass es sowohl bei den Fachwerkstätten als auch bei ATU und Konsorten schwarze Schafe bzw. schlechte Werkstätten gibt und man nicht verallgemeinern sollte.
    Ich habe früher ALLES am Auto selbst gemacht (ja, auch automat. Getriebe, Zylinderkopf abfräsen/schleifen und auch so triviale Dinge wie die Bremsen), aber seit ich in die Jahre gekommen bin lasse ich reparieren und kontrolliere die Arbeiten lieber. Und genau da hat mich eine der größten VAG/VW-Werkstätten mit einer angeblich getauschten Xenon-Leuchteinheit betrügen wollen.
    Fazit: Nur weil draußen der Name einer großen Autofirma dransteht, muss nicht auch der Service gut sein.
    Aber es gibt hier ja mittlerweile so viele Spezialisten, dass ich mich aus diesem Thread zurückziehen kann und
    wie der Kollege schon sagte: Jeder darf seine Meinung vertreten...
    Grüsse
    Brainsucker
    [SIZE="1"]Mir könnet Älles - außer Hochdeutsch [/SIZE]

    Im Moment leider viel unterwegs, Antworten können dauern!
  • hallo zusammen,

    ich weiss nicht wo das probem ist er will wissen wie man was macht... .nicht wie gefährlich das ist.... wenn jemand was weiss soll er eine der frage entsprechende antwort geben... aber immer diese super gefährlich... finger weg.... nur fachleute.....

    was soll das.....

    liebe grüße

    conny
  • Keine Ahnung haben und Bremsen wechseln? Lass es sein oder lass Dir von jemandem helfen der es kann! Das ist lebensgefährlich, auch mit einer .pdf!

    Deswegen mach ich hier zu!

    mfg
    Imperator