Client hat kein Zugriff auf Server-Ordner

  • geschlossen

  • Ben-Witt
  • 2332 Aufrufe 2 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Client hat kein Zugriff auf Server-Ordner

    Hallo FSB'ler,


    Habe ein SERVER 2008 Enterprises mit SP2 in Betrieb genommen und ist als Datenserver konfiguriert (keine Domäne).
    Die Client's bestehen alle aus WINDOWS 7 ULTIMATE.


    folgendes Problem stellt sich mir:

    Die Client's haben ihren Anmeldenamen durchlaufend, also z.B. Technik10, Technik11... 12, 13... usw.
    Dazu das Passwort zu Technik10 mit z.B. starttechnik10, zu Technik11 mit starttechnik11, usw. versehen.

    Die Benutzer auf dem Server sind als Hauptbenutzer gesetzt, wie auch die Freigaben der einzelnen Ordner auf dem Server.

    Jetzt zu dem Problem:

    Greife ich von einem Client auf dem Server zu, werden alle Ordner gescannt und angezeigt.
    Will ich mit dem entsprechenden Ordner ein Netzlaufwerk anlegen, dann kommt die Meldung, das ich keine Rechte besitze um darauf zuzugreifen.

    Ändere ich beim freizugebenden Ordner den Status der Ermächtigung auf Administrator oder auf Jeder, dann habe ich Zugriff darauf!

    Es geht also nicht als Benutzer oder Hauptbenutzer!

    Firewall wurde mal ausgeschaltet, wie auch der Virenscanner und daran liegt es nicht.
    Es muß also etwas mit der Rechteverteilung zu tun haben, nur was und wo?

    Hat Jemand eine Idee woran das liegen könnte?



    Außerdem sind alle Benutzer, als Icon, die auf den Server eingetragen sind und ja auch darauf zugreifen sollen, nach der Strg-Alt-Entf Anmeldung auf dem Start-Anmeldebildschirm.
    Von diesen Usern soll sich ja keiner direkt an den Server setzen um sich am Server anmelden zu können und man stelle sich mal vor, es wären 50, 70 oder 100 User eingetragen!
    Dann ist der Schirm voll!

    Gut, man kann erzwingen das der letzte User nicht angezeigt werden soll, was aber auch heißt, man muß den Anmeldenamen, wie auch das Passwort daraufhin eingeben. Dann wären allerdings auch keine Icons mehr auf dem Bildschirm.

    Was kann man also machen, damit nur der Administrator, plus 1 User sichtbar wäre?



    Für einen aussagekräftigen Vorschlag wäre ich Euch sehr dankbar!

    Viele Grüße
    Ben

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Ben-Witt () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Etwas verpätet, aber ich habe einige Antworten auf deine Fragen:

    Ben-Witt schrieb:


    Greife ich von einem Client auf dem Server zu, werden alle Ordner gescannt und angezeigt.
    Will ich mit dem entsprechenden Ordner ein Netzlaufwerk anlegen, dann kommt die Meldung, das ich keine Rechte besitze um darauf zuzugreifen.


    Also ich hab eine ähnliche Konstellation bei einem meiner Kunden. Dort läuft zwar ein 2008 R2, das Handling ist aber ähnlich. Die Benutzer sind alle als Benutzer eingetragen und haben verschiedene Ordner für den Zugriff(Habs auch mal testweise mit Hauptbenutzer probiert). Bei mir funktioniert der Zugriff auf die Freigaben, direkt und per Netzwerklaufwerk verbinden. Vielleicht hast du nicht den korrekten User für die Anmeldung angegeben?
    Ich verbinde die Netzlaufwerke per Batchscript am Client und gebe dort den Account in der Form \\"Server"\"User" an. Es funktioniert manchmal(aus welchen Gründen auch immer) nicht mit dem gleichem User am Client(auch wenn dieser das gleiche PW hat), du solltest den Server bei der Anmeldung mit angeben.

    Ben-Witt schrieb:


    Was kann man also machen, damit nur der Administrator, plus 1 User sichtbar wäre?

    Dafür gibt es einen speziellen Registryeintrag.

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\SpecialAccounts\UserList

    Dort Schlüssel anlegen und neuen Wert mit dem Usernamen als REG_DWORD.
    0=Account verstecken
    1=Account anzeigen