PC ohne HD mit Linux

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC ohne HD mit Linux

    Man kann ja einen Linux Pc ohne eine interne Festplatte zusammenbauen.
    Das macht man ja indem man die Festplatte von einem anderen PC mit linux bespielt und den Linux Computer von der Festplatte im server computer als Boot device oder eben Betriebssystem Festplatte verwenden. und alles eben über Netzwerk. Wie macht man dass ?
    ich hab einen alten 233 Pentium PC und der hat keinen Festplatte. Ich will eben auf den LINUX draufspielen. Ich würd die Festplatte von meinem normalen PC mit linux bespielen. Das alles würd dann über einen Router/Switch zusammengeschlossen werden. Wer weis den wie ich das mach ?
  • es gibts jetzt auch was cooles von Mandrake.
    Mandrake Move nennt sich das (ähnlich wie Suse Live!)
    Man bootet mit CD, konfiguriert in wenigen Schritten die Hardware, Persönliche Daten, Tools, ect. oder HDDImages für einen Sysadmin, können ganz einfach und ohne Stress auf einem USB-Stick gespeichert werden. Habs mal an ein paar Rechnern, mit unterschiedlicher Hardware ausprobiert, funktioniert wunderbar.
  • fli4l ist ein Linux-basierender ISDN-, DSL- und Ethernet-Router, der lediglich 1 Diskette zum Arbeiten benötigt. Ein 486er mit 16MB RAM ist dafür vollkommen ausreichend.


    da brauchste noch ned ma ne graka nur diskettenlaufwerk

    nähere infos : hier
    [SIZE="2"]IP Verteilungen: [/size]
    Alles down...
  • hab ich das jetzt falsch verstanden, oder was spricht dagegen, nen woody-minimalinstallation auf ne ramdisk zu hauen, die dann beim booten per lan geladen wird.. ?

    außerdem braucht man kein cd-laufwerk...

    wie soll der pc jetzt eigentlich verwendet werden? als router ist das mit der ramdisk die absolute profi-lösung....

    da wäre knoppix absolut fehl am platz.

    fli4l ist zwar nen kuhler router, aber man braucht halt auch nen laufwerk.... und die ramdisk ist auf jeden fall schneller, aber allerdings auch viel schwieriger zu konfigurieren.. wenn du noch nicht so viel erfahrungen mit linux hast, würd ich dir lieber zu fli4l raten... aber die alternative mit der ramdisk musste ich einfach mal nennen, weils so sehr rockt ;)

    gruß
    tuxi