CCleaner – Windows von Datenmüll säubern – Multilingual

    • Freeware

    • Crackspider
    • 2497 Aufrufe 8 Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CCleaner – Windows von Datenmüll säubern – Multilingual

      Tuning

      CCleaner – Windows von Datenmüll säubern – Multilingual



      CCleaner (Crap Cleaner) ist ein kostenloses PC Optimierungs-Tool für Windows. CCleaner löscht unnötige Dateien und säubert die Registrierung.


      Download und ausführliches Tutorial:

      CCleaner
      chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Crackspider ()

    • Zu diesem Programm gibt es quasi eine zusätzliche "Datenbank":
      die Datei Winapp2.ini im Programmverzeichnis gibt weitere Ordner vor, in denen nach bestimmten überflüssigen/temporären Dateien gesucht wird. Somit lässt sich entweder durch eigene Ergänzungen der Funktionsumfang erweitern oder aber durch den Download (wenn gewünscht auch automatisch) durch CCEnhancer [englisch]
      daneben ist dieser Datei auch eine eigenständige Seite gewidmet: unter winapp2.com [englisch] wird eine umfassende Sammlung gepflegt, zusätzliche Batchdateien erlauben die Anpassung ans eigene System (Stichwort: Trim.bat) - anderenfalls dauert der Start vom CCleaner unnötig lange. Weitere Beschreibungen und Hinweise auf der verlinkten Seite.

      Hier ist übrigens die Herstellerseite zu finden, oben ist nur ein deutschsprachiger Ableger, der nicht unbedingt aktuell ist.
      piriform.com/ccleaner
      ebenso mit portabler Version
      Hier geht's zu meinem kleinen Bücherregal voller Fachbücher aus diversen Themengebieten, such' dir etwas aus rund 650 Titeln!
      Es ist bisweilen ein wenig mehr Geduld nötig, meine Besuche sind sporadisch.
    • Wichtiges CCleaner-Sicherheitsupdate: Neue Version für Windows-Säuberer

      Er ist der unangefochtene Spitzenreiter, wenn es um das Beschleunigen und Reinigen von Computern geht: Der CCleaner. Ab sofort gibt es das beliebte Cleaning-Tool in der neuen Version 5.63.

      Das beliebte Gratis-Tool CCleaner lässt sich ab sofort in der neuen Version 5.63 herunterladen. Wie es bei der Bereinigungssoftware mittlerweile üblich ist, wurden zeitgleich die Adware-Version, die Portable-Version und die werbefreie Slim-Variante aktualisiert.

      Unsere Empfehlung: Finger weg von der Adware-Variante - die bringt nur lästige Werbeanzeigen auf Ihren PC. Holen Sie sich stattdessen die portable CCleaner-Version oder die Slim-Version.

      CCleaner 5.63: Das ist neu
      Das CCleaner-Update auf Version 5.63 kommt mit einem wichtigen Sicherheits-Update und kleineren Änderungen an der UI. Zusätzlich wurden einige Bugs gefixt. Alle Details zur aktuellsten Version können Sie den offiziellen Release-Notes entnehmen.

      Um das Update einzuspielen, laden Sie CCleaner in der aktuellen Version herunter und führen Sie das Setup aus. Die bisherige Version wird dabei einfach überschrieben, eine vorherige Deinstallation ist nicht nötig.

      Quelle: CCleaner 5.63: Wichtiges Sicherheitsupdate - CHIP
    • PC-Optimierung: CCleaner erhält Health Check-Funktion

      Mit dem Health Check soll der CCleaner noch einfacher nutzbar sein. Wenige Klicks reichen für eine Optimierung.

      Nach dem Skandal um verkaufte Nutzerdaten und die Schließung des Tochterunternehmens Jumpshot im Januar 2020 ( siehe Newsmeldung ) will Avast nun wieder positive Schlagzeilen machen. Das ebenfalls zum Unternehmen gehörende Reinigungswerkzeug CCleaner wird um eine Funktion namens Health Check erweitert, die Rechner schneller und flüssiger bedienbar machen soll. Das Feature soll die bekanntesten Optimierungen und Cleaning-Tools in einem einfachen Interface vereinen und dadurch Speicherplatz freigeben, private Daten löschen und die Sicherheit erhöhen.

      Health Check löscht dazu die Browser-History und Cookies, die sich über die Zeit angesammelt haben. Dies soll die Surfgewohnheiten geheim halten und die Verfolgung durch Werbung eindämmen. Zusätzlich werden unnütze Dateien gelöscht, um mehr Platz für Fotos oder andere Dateien zu schaffen. Auch die Boot-Geschwindigkeit des Computers soll die Funktion verbessern, indem unwichtige Programme aus dem Autostart gelöscht werden. Die Sicherheit soll Health Check steigern, indem Updates für Programme gesucht und installiert werden. Nach Angaben des Herstellers könne der CCleaner mittlerweile 2,5 Milliarden Downloads vorweisen. Die hohe Verbreitung mache eine Vereinfachung der Bedienung erforderlich. Health Check sei durch seine simple Verwendung auch für PC-Laien geeignet. Die Funktion steht in allen drei Versionen (Free, Professional und Pro Trial) zur Verfügung.

      Quelle: PC-Optimierung: CCleaner erhält Health Check-Funktion - PC-WELT
    • CCleaner 5.65 ist da: Beliebtestes Cleaning-Tool aller Zeiten erhält neue Version

      Er ist der absolute Nutzerliebling, wenn es um das Reinigen und Beschleunigen von PCs geht: Der CCleaner. Passend zum PC-Frühjahrsputz gibt es das Top-Tool nun in Version 5.65.

      Ist der PC zu langsam? Mit dem CCleaner reinigen Sie den kompletten Computer und beschleunigen ihn wieder. Das beliebte Gratis-Tool lässt sich ab sofort in der neuen Version 5.65 herunterladen. Wie es bei der Bereinigungssoftware mittlerweile üblich ist, wurden zeitgleich die Adware-Version, die Portable-Version und die werbefreie Slim-Variante aktualisiert.

      Unsere Empfehlung: Finger weg von der Adware-Variante - die bringt nur lästige Werbeanzeigen auf Ihren PC. Holen Sie sich stattdessen die portable CCleaner-Version oder die Slim-Version.

      CCleaner 5.65: Das ist neu
      Das CCleaner-Update auf Version 5.65 bringt einige Neuerungen und Verbesserungen. So wird der Cache des Internet Explorers nun gründlicher gereinigt. Beim Browser Smart Cleaning wird nun auch der neue Chromium Edge unterstützt. Zudem wurden Bugs beim neuen "Health Check"-Feature behoben. Alle Details zur aktuellsten Version können Sie den offiziellen Release-Notes entnehmen.

      Um das Update einzuspielen, laden Sie CCleaner in der aktuellen Version herunter und führen Sie das Setup aus. Die bisherige Version wird dabei einfach überschrieben, eine vorherige Deinstallation ist nicht nötig.

      Quelle: CCleaner 5.65: Update ab sofort laden - CHIP
    • CCleaner Update 5.66: Beliebtester PC-Cleaner beseitigt Datenmüll

      Er ist der absolute Nutzerliebling, wenn es um das Reinigen und Beschleunigen von PCs geht: der CCleaner. Das Top-Tool ist jetz in neuer Version 5.66 erschienen - samt Unterstützung zwei neuer Browser.

      Ist der PC zu langsam? Mit dem CCleaner reinigen Sie den kompletten Computer und beschleunigen ihn wieder. Das beliebte Gratis-Tool lässt sich ab sofort in der neuen Version 5.66 herunterladen. Wie es bei der Bereinigungssoftware mittlerweile üblich ist, wurden zeitgleich die Adware-Version, die Portable-Version und die werbefreie Slim-Variante aktualisiert.

      Unsere Empfehlung: Finger weg von der Adware-Variante - die bringt nur lästige Werbeanzeigen auf Ihren PC. Holen Sie sich stattdessen die portable CCleaner-Version oder die Slim-Version.

      CCleaner 5.66: Das ist neu
      Das CCleaner-Update auf Version 5.66 bringt einige Neuerungen und Verbesserungen. So bietet das Cleaning-Tool nun vollständige Unterstützung für die beiden Browser Brave und Vivaldi. Darüber hinaus wurden einige Bugs behoben.

      Um das Update einzuspielen, laden Sie CCleaner in der aktuellen Version herunter und führen Sie das Setup aus. Die bisherige Version wird dabei einfach überschrieben, eine vorherige Deinstallation ist nicht nötig.

      Quelle: CCleaner 5.66: Update steht bereit - CHIP
    • Update für beliebtesten PC-Cleaner: CCleaner ab sofort in Version 5.69 laden

      Er ist der unangefochtene Liebling der CHIP-Nutzer, wenn es darum geht, den PC von Altlasten zu befreien: der CCleaner. Über 65 Millionen haben ihn bei CHIP bereits heruntergeladen. Nun ist das hilfreiche Tool in Version 5.69 erschienen und unterstützt ab sofort einen weiteren Browser.

      Ihr PC hat im Laufe der Monate und Jahre an Geschwindigkeit verloren? Das ist normal und liegt oft an den Altlasten und Restdaten, die sich mit der Zeit auf dem Gerät ansammeln. Mit dem CCleaner reinigen Sie den kompletten Computer und beschleunigen ihn wieder. Das beliebte Gratis-Tool lässt sich ab sofort in der neuen Version 5.69 herunterladen.

      Wie es bei der Bereinigungssoftware mittlerweile üblich ist, wurden zeitgleich die Adware-Version, die Portable-Version und die werbefreie Slim-Variante aktualisiert.Unsere Empfehlung: Finger weg von der Adware-Variante - die bringt nur lästige Werbeanzeigen auf Ihren PC. Holen Sie sich stattdessen die portable CCleaner-Version oder die Slim-Version.

      CCleaner 5.69: Das ist neu
      Das CCleaner-Update auf Version 5.69 bringt nicht nur Bugfixes, sondern auch eine neue Funktion. Ab sofort wird nicht nur die normale Variante von Opera, sondern auch der Gaming-Browser Opera GX unterstützt. Wer diesen Browser nutzt, kann ab sofort mit dem CCleaner Ordnung in den Browserdaten schaffen. Außerdem haben die Entwickler einige kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen.

      Um das Update einzuspielen, laden Sie CCleaner in der aktuellen Version herunter und führen Sie das Setup aus. Die bisherige Version wird dabei einfach überschrieben, eine vorherige Deinstallation ist nicht nötig.

      Quelle: CCleaner 5.69: Opera GX wird unterstützt - CHIP
    • Neu

      CCleaner: Windows 10 blockiert das beliebteste Cleaning-Tool

      CCleaner, das beliebteste Systemreinigungs-Tool überhaupt, kommt auf Millionen von Geräten regelmäßig zum Einsatz, um Datenmüll zu löschen oder die Registry aufzuräumen. Microsoft sind PC-Cleaner jedoch schon lange ein Dorn im Auge. Seit kurzem springt plötzlich der Windows Defender auf manche Installer der Gratis-Software an – wir erklären, was dahintersteckt.

      Über die Notwendigkeit der Systemreinigung streiten sich die Geister. Doch obwohl Themen wie Registry reinigen und Defragmentieren nicht mehr so hoch im Kurs stehen wie noch vor 15 Jahren, mögen Windows-Nutzer ihr System sauber. Der kostenlose CCleaner ist seit Jahren die Nummer 1 unter den System-Putzern und hilft beim bequemen Entfernen unnötiger Daten oder den Systemstart zu beschleunigen.

      Seit Kurzem gibt es jedoch ein Problem: Windows Defender, der sich in den letzten Jahren zu einem Top-Virenschutz gemausert hat, schlägt plötzlich bei manchen Installern des CCleaner an. So kann es vorkommen, dass beim Download der kostenlosen Version sowie der 14-tägigen Demo von CCleaner Professional eine Warnung erscheint.

      Windows Defender stuft die Dateien als potenziell unerwünsche Anwendung (PUA) ein. Dahinter steckt nicht nur Microsofts Abneigung gegen Cleaning-Tools, die teilweise tief ins System eingreifen. Doch keine Angst: Eine echte Gefahr besteht für Ihr System nicht. Es werden lediglich während der Installation zusätzliche Tools angeboten, darunter Avast Free Antivirus, Google Chrome, Google Toolbar oder AVG Antivirus Free. Diese Zusatzangebote selbst sind keine Bedrohungen für das System, lassen sich aber einfach durch Entfernen des Häkchens abwählen.

      Auf Nachfrage von CHIP erklärte der Hersteller Avast, man sei in Gesprächen mit Microsoft, um dieses Problem so schnell wie möglich zu lösen. Neben CCleaner seien auch andere Tools und Tools von Partnern als PUA eingestuft worden.

      Noch einfacher: Bei CHIP bekommen Sie die Slim-Variante des Installers zum Download, die ohne zusätzliche Angebote auskommt. Dasselbe gilt für die portable Version des Cleaners, der ohne Installation auskommt.

      Quelle: Windows 10: Microsoft-Virenscanner blockiert CCleaner - CHIP
    • Neu

      Ist der CCleaner ein ebenso wunderbares Programm, wie der Mac Cleaner für OS X? Wenn ja, dann ist es absolut ein must-have für Menschen mit Sinn für Abenteuer und auf/anregender Zerstreuung. Das hat schon bei so manchen letztlich zur Neuinstallation geführt.
      Und ja - ich bin noch zu Leopard Zeiten auch mal drauf reingefallen. Schwer das zu desintallieren bzw zu löschen. Schnell ist die Kiste davon nicht geworden. Allerdings mehr Prozessorauslastung, höhere Temperaturen und mehr Ventilatoraktivität. Nach Clean-install war Ruhe. :whistling: