Angepinnt Übersicht VPN-Anbieter

  • Info

  • xlemmingx
  • 13365 Aufrufe 34 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Übersicht VPN-Anbieter

    Übersicht vieler bekannter VPN-Provider


    Dieser Thread soll euch einen Überblick über aktuelle VPN-Provider geben, wodurch sich vielleicht einige Threads erübrigen. Ich hoffe dem einen oder anderen hier einen Tipp oder Link zu "seinem" VPN-Provider geben zu können :)

    Dieses Thema stammt NICHT von mir, sondern ist von Jack Daniel's aus einem anderen Forum kopiert. Wenn sich Probleme ergeben -> löschen

    Natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, einfach posten.

    Anonyme Bezahlmethoden habe ich grün markiert. (Bei WebMoney hängt die Anonymität von der Benutzung ab)

    Name: Perfect-Privacy
    Land: International (Sitz Neu Seeland)
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, eCheck, Paysafecard, Bargeld, WebMoney, Liberty Reserve Euro
    Preis pro Monat: ab 11€ (bei Zahlung à 24 Monate)
    Geschwindigkeit: ++++ (je nach Server/Land stark unterschiedlich)
    Sicherheit: +++++

    Name: TeamCinipac VPN
    Land: USA, Malaysia, Holland
    Bezahlmethoden: Paysafecard, WebMoney, Liberty Reserve Euro, Ukash, Moneybookers
    Preis pro Monat: ab 10€ + 5€ Setup
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: +++++

    Name: Linkideo
    Land: Jersey
    Bezahlmethoden: ?
    Preis pro Monat: ab 2€ (512kbit/s), 10€ (unlimited)
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: ++++

    Name: Ivacy
    Land: Schweiz
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Ukash
    Preis pro Monat: ab 9€
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: +++

    Name: Surfonym
    Land: Österreich
    Bezahlmethoden: PayPal, e-gold
    Preis pro Monat: ab 5€
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: +++

    Name: StrongVPN
    Land: USA
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Überweisung, Moneybookers, Epassporte
    Preis pro Monat: ab 7$
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: +++

    Name: VPNUK
    Land: Großbritannien
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Moneybookers, GoogleCheckout,
    Preis pro Monat: ab 7€
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: +++

    Name: SecureSwiss
    Land: Schweiz
    Bezahlmethoden: PayPal
    Preis pro Monat: 10 CHF
    Geschwindigkeit: +++++
    Sicherheit: +++

    Name: Trackbuster
    Land: Deutschland
    Bezahlmethoden: PayPal, Überweisung
    Preis pro Monat: 5€
    Geschwindigkeit: +++++
    Sicherheit: ++(+)

    Name: BlackVPN
    Land: Holland
    Bezahlmethoden: PayPal, CC
    Preis pro Monat: ab 5€
    Geschwindigkeit: +++++
    Sicherheit: ++

    Name: Relakks
    Land: Schweden
    Bezahlmethoden: CC
    Preis pro Monat: ab 5€
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: ++

    Name: SwissVPN
    Land: Schweiz
    Bezahlmethoden: CC, PayPal
    Preis pro Monat: 5$ (3,5€)
    Geschwindigkeit: ?
    Sicherheit: ++

    Name: Steganos Internet-Anonym VPN
    Land: Deutschland
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Click&Buy, Überweisung, (Scheck?)
    Preis pro Monat: ab 6,6€ (25GB) / 25€ (unlimited)
    Geschwindigkeit: +++++
    Sicherheit: +

    Name: S.A.D. Cyberghost
    Land: Deutschland
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Überweisung, Scheck
    Preis pro Monat: ab 5,8€
    Geschwindigkeit: +++
    Sicherheit: +

    --------------------------------------------------------------------

    Weiterführende Links und Informationen


    Ebenfalls ganz interessant ist diese Übersicht zusammen mit diesen Testberichten

    Hier eine Übersicht über insgesammt 33 Provider (Quelle => Link unten)


    Test: Internet-Anonymisierungsdienste
    www.myvpnreviews.com

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Phunsoldier ()

  • Speedgirly, dann brauchst du aber auch ein Handy/einen UMTS-Stick, das/der
    nur mit dieser Karte verwendet wird. Außerdem darfst du das Teil nicht bei dir
    zu Hause benutzen und auch nicht bei Freunden.

    Erst dann bist du wirklich anonym. Wobei dich immernoch jemand sehen kann...

    Phunny
  • Nun, Anonymisierungstools können sehr sinnvoll sein. Es kommt immer darauf an wieviel Zeit und "Speed" du dafür bereit bist zu opfern ;)

    Ansolute Sicherheit gibt es nie! Aber man kann es jedem Spionage-Deppen verdammt schwierig machen. Denn eine Rückverfolgung kostet dann noch viel mehr Zeit und Aufwand der sich kaum noch lohnt.
    Da ist das "hacken" von Rechnern einfacher und gewinnbringender ;)

    JAP Anonymity and Privasy

    JAP und Strafverfolgung

    Log-Dateien beim Anonymisierungsdienst

    Der Gesetzgeber zwingt einen Anbieter von TK-Dienstleistungen dazu, Daten, die er sowieso speichert, für die Strafverfolgung herauszugeben.

    Rückwirkende Aufdeckung von Verbindungen durch die Mix-Kaskaden

    Eine rückwirkende Aufdeckung ist im Allgemeinen nahezu unmöglich: Wenn ein sogenannter Bedarfsträger die nachträgliche Aufdeckung einer Verbindung wünscht, muss er alle eingehenden und ausgehenden Nachrichten aller Mixe aufzeichnen und dem jeweiligen Mix zur Deanonymisierung vorlegen. Dies hätte allerdings nur Sinn, solange der öffentliche Schlüssel des Mix noch gültig ist. Nach einem Schlüsselwechsel kann selbst der Mix die alten Nachrichten nicht mehr entschlüsseln, da der private Schlüssel vernichtet wird. Im derzeitigen Zustand ist dies noch nicht implementiert, allerdings kann auf den temporär im Hauptspeicher liegenden Schlüssel nicht einmal der Betreiber selbst zugreifen. Wie oft der öffentliche Schlüssel gewechselt wird, hängt vom Mix-Betreiber ab. Im Endausbau des Systems kann dies alle paar Stunden geschehen.

    Wichtig: Auf Grund der Vorratsdatenspeicherung können einzelne Mixe verpflichtet sein, Daten zu speichern, die eine rückwirkende Aufdeckung erleichtern können.

    Überwachung zukünftiger Verbindungen durch die Mix-Kaskaden

    Eine Überwachung zukünftiger Verbindungen setzt voraus, dass jeder Mix die Ein-Ausgabe-Zuordnung einer bestimmten Nachricht sofort online mitprotokolliert. Es wird die zu enttarnende Verbindung markiert. Dadurch kann unter Mitarbeit aller Mixe die Nachricht deanonymisiert werden. Diese Markierung kann lediglich von den beteiligten Mixen erkannt werden. Die Funktionsweise ähnelt der der Fangschaltung im Telefonnetz. Auf diese Weise ist es möglich, die Zugriffe auf eine bestimmte Webadresse zu protokollieren.

    Die aktuelle Version der Mix-Software enthält eine entsprechende Strafverfolgungsfunktion, die dies erlaubt. Zur Aufdeckung einer Verbindung ist auch bei Aktivierung dieser Funktion die Mitarbeit aller Mix-Betreiber erforderlich. Momentan wird an einer möglichst datenschutzfreundlichen Überwachung gearbeitet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tekkno ()

  • Phunsoldier schrieb:

    damit keine Anonymität gewährleistet ist!


    Eine Gewährleistung auf 100% Anonymität hat man sowieso nie. Und laut Hide.io speichern sie auch keine Ip-Adressen etc. im 1 Monatigen Trial.

    Aber was Punny glaube ich damit sagen wollte, dass bei kostenlosen Angeboten im Normalfall keine echte Anonymität besteht, da jeder Schritt geloggt wird.
  • Ich hätte hier mal die Frage, was diese ganzen Dienste überhaupt noch Wert sind. Nach Logik USA bettelt man damit ja eher noch mehr um Überwachung und sicher ist nichts. Oder sehe ich das falsch? Ich habe selber cyberghost, bin mir aber echt unsicerh, ob das nicht pure Zeit- und Geldverschwendung ist.

    Selbst zwei VPN und anonyme Zahmethoden dürften eigentlich nicht reichen.....
  • Hi,

    ich benutze ab und an PrivatInternetAccess. Für 40$ im Jahr bekommt man Server in verschiedensten Ländern, Socks5, keine Trafficbeschränkung und OpenVPN-Unterstützung usw. Der Support antwortet im Normalfall innerhalb von wenigen Stunden.

    Name: Privat Internet Access
    Land: USA mit vielen verschiedenen Server auf der ganzen Welt
    Bezahlmethoden: CC, PayPal, Bitcoin, Amazon, LibertyReserve, ...
    Preis pro Monat: ab 2,50€ (bei Zahlung à 24 Monate)
    Geschwindigkeit: ++++
    Sicherheit: ? (Sitz leider in USA)
    [SIZE="2"]"Wer den Sumpf trocken legen will, darf die Frösche nicht fragen." (Elmar Schmähling)[/SIZE]
  • Danke für eure Antworten. Phunsoldier, dass deckt sich mit meinem Gefühl. Es ist tatsächlich auch nur für hier und da mal was zum runterladen, ganz sicher eine kipos oder ähnlichem Mist. Eher ebooks und so.

    Ich denke viele Dienstze bieten einen "guten" Service. Aber so lange man nich anonym bezahlt und sich anonym (was ja mal nicht geht) einwählen kann, ist eigentlich alles weitestgehend sinnvfrei. Höchstens macht man es für "Abmahner" ausreichend kompliziert, dass die sich leichtere Opfer suchen....
  • Eine Methode um fast völlig anonym zu sein wäre, sich in einem Discounter eine
    Prepaid-Karte fürs Handy zu kaufen und darauf zu vertrauen, dass der Verkäufer
    keinen Ausweis sehen will. Dann das Ding mit Fake-Daten registrieren und mit
    einem extra Surfstick nutzen. Das aber am besten nicht von daheim, da man
    immer noch über den Handymasten zu orten ist.
    Das eignet sich aber nicht zum Herunterladen großer Datenmengen.

    Phunny
  • Ich benutze TunnelBear und bin sehr zufrieden.

    500mb im Monat sind frei und es reicht einen Werbetweet zu verschicken um nichmal 1Gb zu bekommen. Das ist nicht viel, reicht aber, wenn man sowiso nur ein paar Clips schaut (bei mir Colbert Report).

    Auch sonst sind $5/Monat und $50/Jahr echt ok. Mittlerweile auch als App für's Smart Phone und die Verbindung ist sehr zuverlässig.
  • meiner Meinung nach ist das der beste VPN Anbieter kostenlos und zuverlässig softether.org
    natürlich muss man im Firefox zb d auch noch dieses Auschalten
    WebRTC sonst nützt auch der beste VPN dienst nichts
    beim ff geht das so in about:config den Wert media.peerconnection.enabled einfach auf False setzen

    und schon zeigt der FF nichts mehr deine IP usw an
  • Y1E3C9Ax schrieb:

    Ich nutze ab und an cyberghost (free) auf dem Handy sowie PC. Bis jetzt habe ich nichts aus zusetzten.
    Die geringe Wartezeit (ca. 2-3 min.) bis man eine verfügbare (kostenlose) IP bekommt stört mich nicht, genauso wenig die Zwangstrennung nach 3 Stunden Nutzung des Dienstes.
    Sie werben auch heute noch damit keine IP`s mit zu loggen :thumbsup:
    ich habe eine Cyerberghost Premium Abbo. Bin letztlich aber nicht davon überzeugt. Mich stört, dass das Streaming bei mir nicht ordentlich funktioniert. Immer dieses Buffern... Hatte mich dafür entschieden, weil der Jahrespreis vergleisweise günstig war. Nun habe ich ein Jahresaccount und bin unzufrieden. Hätte gleich auf die Empfehlung meins Freundes hören sollen.
    Ohne Schleichwerbung machen zu wollen, VPN Vanish soll hervorragend sein beim Streaming. Ich werde euch über meine Erfahrungen berichten.
  • Y1E3C9Ax schrieb:

    Mein vorheriger Beitrag hier ist jetzt schon etwas her (Nov. 2016)...

    Ich bin inzwischen bei AirVPN und sehr zufrieden, werde aber wohl auch mal zu Perfect Privacy wechseln.
    Sehr hoher Preis dort aber ganz vorne mit dabei. Bis jetzt habe ich noch nicht schlechtes von den Laden gehört/gelesen.
    wieso willst du wechseln, wenn du zufrieden bist? Ich bin neu im VPN-Sektor, sammle noch gerne ein paar Erfahrungsberichte :)