Welches ist euer Lieblingstier

  • Allgemein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hunde, weil sie einfach der beste Freund des Menschen sind und sie immer für einen da sind.

    Katzen, weil sie das genaue Gegenteil sind: elegant, verschlagen, unerziehbar... Irgendwie lieb ich diese "leck mich am A... wenn ich keine Lust hab, hab ich keine Lust und du änderst auch nix dran"-Art!
    _______________________________________
    Nicht böse sein, wenn ich mal nicht sofort antworte, ich bin nur alle paar Tage im Forum (RL ist wichtiger ;) )
    _______________________________________
  • Katzen sind meine absoluten Lieblingstiere. Ich habe immer 2 Geschwister gehabt und kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Bisher haben mich 5 Katzen/Kater durchs Leben begleitet und es war immer schwer, wenn sie von einem gingen. Ganz traurig war es, als mein Merlin aus Krankheitsgründen schon nach einem Jahr starb. Und damit sein Bruder Spike nicht allein bleiben musste, bekam er Lucky an seine Seite. Die ersten beiden Katzen hiessen Paul und Sternchen.
    Ich mag das Wesen der Katzen und ihre Art, wie sie dir zeigen, ob sie gerade Lust auf dich haben oder du sie mal kreuzweise kannst. Sie haben irgendwann beschlossen mit uns Menschen zu leben, weil es für sie ganz praktisch ist. Und nach 5 Katzen kann ich auch sagen, jede einzelne ist eine Persönlichkeit für sich.
  • Ratten sind meine Lieblingstiere! Sind sind perfekt. Intelligent, voller Charaktervielfalt, liebevoll und interessant, weich und kuschelig, lernbegierig und gewitzt. Und nebenbei schlafen sie tags, also auch sehr angenehm für jemand der ganz normal arbeitet.
    Sie sind im Rudel sehr sozial und verspielt und es ist ein Riesenspaß sie zu beobachten. Sie nehmen einen als komisches Rudelmitglied mit auf, wenn man sich gut benimmt, und sie vertrauen einem blind, wenn man sie von klein auf hat (und sie nicht im Geschäft kauft). Und auch ältere Tiere mit schlechten Erfahrungen können sich noch sehr ändern und eine tolle Beziehung zu einem aufbauen.
    Klar muss man beim Auslauf mit Kabeln aufpassen. (Und mit Büchern.) Und leider sterben sie nach einem viel zu kurzen Leben.
    Ich liebe es, das man 6 Brüder groß zieht und dann auch 6 verschiedene Charaktere hat. Schüchterne, kuchelige, eigensinnige, verfressene, ganz freche gewitzte die immer rausfinden wie sie bekommen was sie wollen, ..... jeder ist immer anders.
    Sie dürfen nur nie alleine gehalten werden und man muss sich für ein Geschlecht entscheiden. :)
  • Ich liebe Meerschweinchen. Seit etwa 25 Jahren teilen sie meine Wohnung mit mir. Allerdings finde ich es wichtig, die Vermehrer nicht zu unterstützen. Ich hole meine Tiere aus Notstationen, dort gibt es auch Jungtiere, da viele Weibchen aus schlechter Haltung trächtig sind.

    Momentan habe ich nur noch 6 Meerschweinchen in einem Eigenbau. Im letzten Jahr sind 5 meiner Tiere aus Altersgründen gestorben, es waren damals 9. Letzten Herbst kamen dann zwei Mädels dazu, in der Notstation geborene Jungtiere. 4 war einfach zu wenig. In größeren Gruppen ist das Sozialverhalten interessanter.

    Meerschweinchen sind keine Schmusetiere. Als Fluchttiere sind sie schreckhaft und mögen es meist nicht, durch die Hände gedrückt zu werden. Sie brauchen Platz und ihre Unterschlüpfe und Verstecke - und immer reichlich Heu. Aber das Wichtigste für sie ist Gesellschaft. Sie haben ein ausgeprägtes Sozialleben, Schweinzelhaltung ist Tierquälerei.

    Ich habe eine Webcam im Gehege, die ich über PC auf den Fernseher lege. So kann ich sie beobachten, ohne dass sie mich sehen. Das Verhalten ist so durchaus anders!
  • Also mein Lieblingstier (Hund) sind die Dogo Argentinos.
    Eine unvergleichliche Rasse mit einem absolut wunderbaren Wesen, vorallem auch was Kinder betrifft.
    Leider ist mein Kontakt zu einem bekannten Züchter abgebrochen und ich habe nach dem mein Dogo starb nun leider keinen Hund mehr.
    Nicht leicht, wenn man immer einen hatte im Leben.
  • Mein Lieblingstier

    oh - schwere Frage, da ich momentan außer Hausstaubmilben keine Tiere habe^^

    nee, mal ernsthaft, ich liebe
    - Katzen -
    frei nach dem Motto - Hunde haben Herrchen, Katzen einen Besitzer
    ich würde gerne Katzen haben, aber da ich viel unterwegs bin, ....

    Im Tierpark/Zoo mag ich gerne folgenden Tieren zusehen
    - Erdmännchen
    - Elefanten
    - Eisbären
  • Ich liebe Pferde. Habe seit 17 Jahren einen 27 jährigen Welsh Cob. Er ist mein ein und alles und ein super Anfänger Pferd, da er einfach nur lieb und brav ist. Auf ihn kann man sich im Straßenverkehr 100%ig verlassen.

    Wenn er nicht mehr ist, gibt es für mich auch kein weiteres Pferd mehr. Mein Herz hängt an ihm ;)
  • Mein(e) Lieblingstier(e) sind Kuh, Schwein und Schaf, da man soviele Teile davon verwerten kann und ein Großteil davon auf meinem Teller landet.
    haustiere mag ich nicht wegen dem Schmutz und dem Lärm
  • Hallo
    Also ich habe Katzen gehaßt ( überall kratzen, vieles kaputtgemacht ect)
    - bis ich plözlich Mäuse in der Wohnung hatte (im 3.Stock eines Mietshauses)
    Ab in die nächste Tierhandlung - das Tierheim wollte mir keine geben ( hatte z.B. kein Katzengitter vor dem Fenster) und eine Katze gekauft.
    Kurz gesagt Katze im Haus - Maus raus!
    Heute habe ich 3 Katzen - nerven zwar manchmal (Tisch liegen, mit den Vorhängen spielen, alle gleichzeitig bei mir im Bett - habe dann keinen Platz) aber ich würde keine mehr hergeben.
  • Ich liebe Katzen! Schon seit meiner Kindheit lebe ich mit Katzen zusammen. Sie spenden Wärme, Trost und Gemütlichkeit, sind sehr gelehrig, ohne ihre Individualität zu verlieren. Ein zu Hause ohne Katzen empfinde ich persönlich als leer und kalt.

    In freier Wildbahn liebe ich Pinguine und Waschbären. Ich finde es faszinierend, wie Pinguine in diesen extremen Verhältnissen leben und welchen Strapazen ihnen die Natur zu Fortpflanzung auferlegt hat. Bei Waschbären finde ich es recht putzig, dass die alle Nahrung erst mal waschen. Außerdem sehen sie witzig aus.