DVD "verlustfrei" auf Festplatte kopieren

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DVD "verlustfrei" auf Festplatte kopieren

    Hallo,

    dieses Thema wurde schon mehrmals angesprochen, ich weis. Jedoch möchte ich gerne wissen ob es mittlerweile neuere Software bzw. bessere Codierungen gibt.

    Folgende Hardware steht mir zu Verfügung:

    46 Zoll Full HD Fernseher
    WD TV Live Plus HD Player ( spielt so ziemlich alles ab: mkv, iso, etc. )
    NAS Festplatte

    Nun habe ich eine sehr große Sammlung an original DVDs in meinem Schrank. Da es sich um originale Handelt die ziemlich viel Geld gekostet haben würde ich diese Sammlung gerne digitalisieren. Und zwar mit der best möglichen Qualität, mit Menü und mit mindestens den Sprachen deutsch/english/spanish.
    Am liebsten wäre mir eigentlich eine 1:1 Kopie falls möglich.
    Nun könnte ich die DVDs mit den gängigen Programmen wie CloneDVD, DVDShrink und wie sie alle heißen einfach kopieren und als VideoTS abspeichern. Dies hätte zur folge das meine Festplatte bei über 100 DVDs ziemlich schnell voll wäre wenn man einfach mal von 4 - 8 GB pro Film rechnet.


    Meine Frage:

    Welches Programm kann meine DVDs 1:1 in was auch immer für ein Format abspeichern, ohne merklichen Qualitätsverlust und dabei die Dateien so klein wie möglich machen ?

    Vielen Dank schon mal für eure Unterstützung


    Mfg DarknessR6
  • Hallo DarknessR6!

    Wenn ich richtig verstanden habe, möchtest Du möglichst Originalgetreue (1:1 Kopien) Deiner käuflich erworbenen DVD's erstellen, ohne jedoch die entsprechenden Dateigrößen (durch VTS) zu erhalten.

    Ich würde einmal behaupten wollen, dass jede Wandlung einen Verlust (sei er auch noch so klein) mit sich bringt.

    Aber eine meiner Meinung nach wirklich gute Möglichkeit wäre es Deine Filmsammlung entweder in das AVI / Divx oder mp4 / H.264 Format
    zu wandeln. Allerdings kenne ich persöhnlich (geben tut es vielleicht soetwas) nix,
    was mehere Sprachen und Menüs unterstützt..

    XMediaRecode wäre dazu schoneinmal eine Anmerkung
    meinerseits (Freeware download via Chip.de)

    Zudem warte einmal ab, da sich der eine oder andere Spezi sich garantiert hier nocheinmal melden wird.

    LG
    snowflake
    schau ab und an vorbei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snowflake ()

  • Mir stellt sich die Frage, wieso du die Menüs erhalten willst? Die einzige gute Möglich-
    keit das zu realisieren ist, weiterhin auf die DVD-Struktur zu setzen.
    Das bringt IMO einige Nachteile. Du musst z.B. jedes mal die ISO mounten, wenn
    du den Film als ISO speicherst, wenn du das nciht tust hast du in einem Verzeichnis
    eine große unübersichtliche Anzahl an Dateien. Außerdem wird diese Art der Spei-
    cherung sehr viel Platz fressen.

    Ich würde dir dazu raten, die DVDs zu .avi oder .mkv zu encodieren. So kannst du
    deine Untertitel und Sprachen behalten und hast gleichzeitig gute Qualität bei
    deutlich geringerer Größe.

    Wenn du dich mehr mit dem Thema beschäftigen willst empfehle ich dir diese
    Seite: Brother Johns Encodingwissen

    Phunny
  • Ja eben, ich wollt grad sagen, wenn dein Player eh Isos abspielen kann, dann wäre das auch das einfachste Format für dein Vorhaben.

    Mit Any DVD + Alkohol 120% nen Image ziehn, und dann haste alles wirklich 1:1 ohne Qulitätsverlust. Bei Bedarf, kannste dir das ganze dann auch wieder physikalisch runterbrennen, wenn es die Umstände mal erfordern (Materialermüdung z.B. :D)

    2TB Platten kosten auch nix mehr, und sind um einiges platzsparender, als n dickes DVD Regal :D
    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht![/Center]
    [Center]Mein digitaler Penis[/Center]
  • Du schreibst :
    "...würde ich diese Sammlung gerne digitalisieren."
    Digitalisiert sind sie doch schon; allerdings in einem nicht besonders effektiven
    (soll heißen große Datenmenge) Videocodec (Mpeg2)

    Der im Moment effektivste Codec ist H.264 (oder x.264 die freeware Variante)
    Wie oben schon erwähnt geht bei der Umwandlung/Konvertierung etwas
    Bildqualität verloren. Ich würde auch den Zeitaufwand bei über 100 DVD's
    nicht unterschätzen.

    mkv als Kontainer unterstützt zwar Menues aber kein Player hat dieser Feature bisher
    implementiert (man kann es also nicht nutzen)