mutter am durchdrehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mutter am durchdrehen

    Sooo ich hoffe das is jetz das richtige Forum.....

    Also, meine Freundin hat ein sehr großes Problem mit ihrer Familie. Ihre Mutter hat sie nicht alle! Das klingt jetz vielleicht hart, aber das is wirklich so! Sie is schon ganz verzweifelt und weiß gar nich mehr was sie machen soll. Ihre Mutter meint sie kann sich alles erlauben! Ihr macht es sichtlich Spaß, ihrer Tochter alles zu verbieten, sie liebt es ihre Macht auszuleben, praktisch. Die sind die ganze Zeit nur am streiten, aber jetz nich so kleine auseinandersetzungen, sondern die schreien da voll rum, die mutter beschimpft ihre tochter immer voll also wirklich heftig nich nur son bisschen... Und vor allem, sie, also die tochter, nennen wir sie Pia*, macht eigentlich gar nix, des sind immer so kleine sachen, über die sich eltern sonst gar nich aufregen, und wenn nur ganz bisschen. Also die Pia* is 15 und damit schon halb erwachsen, bzw. grad in der Pubertät, da sind streitereien mit den eltern ja eigentlich normal, aber die fetzen sich ja echt voll schlimm und die ganze Zeit! Ihr Vater is ned so schlimm, aber der macht irgendwie auch nix, was weiß ich wieso, den stört des ja auch! Es is sogar schon vorgekommen, dass die mutter der Pia* eine runtergehauen hat! Pia* hat auch schon oft versucht mit ihrer Mutter zu reden, aber des is bei der Frau unmöglich und ich übertreib nich! Die Frau is total untolerant, was andere menschen angeht und strotzt nur so vor vorurteilen! Die meint sie hat immer recht und lässt sich ned umstimmen, des is vollkommen unmöglich! Seit ich einmal mit der Familie im Urlaub war, hasst mich ihre Mutter sogar, weil sie sich einbildet ich sei ne Schlampe(!) obwohl das jetz ganz ehrlich gar nich zutrifft! :mad: Aber das is eine andere Geschichte! Seit dem darf Pia* mich nich mehr treffen und wir sehn uns nur in der Schule. Also die Frau bildet sich lauter Sachen ein, die absolut nich zutreffen!! Und dann verbietet sie ihrer tochter eben alles! Sie liest sogar ihr tagebuch und belauscht sie bei ihren Telefongesprächen! Einmal hat Pia* gemeint, dass sie am liebsten ausziehen würde und ihre Mutter hat dann gemeint, dass sie das dann eben machen soll. Ich frage mich da, liebt diese Frau ihr Kind denn gar nicht? Ich könnte jetz noch tausend sachen aufzählen, was die mutter der tochter alles angetan hat, aber da werd ich ja nie fertig! Ich übertreibe echt nich! Sie droht ihr auch die ganze Zeit sie auf ne andere Schule zu stecken wenn sie sich nicht bessert... Pia* is völlig machtlos gegenüber ihrer Mutter! Ich sag ihr immer sie soll mit ihr reden oder mit iherm vater reden, aber das bringt alles nichts! Sie weiß echt nich mehr weiter für sie is das die hölle wie sich wohl jeder vorstellen kann.... Was soll sie denn jetzt tun? Ich hab gemeint sie soll ma zu ProFamilia gehn oda so, aber sie will das nich, weil sie eben auch nicht ihre Familie zerstören will! Wisst ihr vielleicht was sie noch tun kann? Mir gehen langsam die ideen aus! Wäre euch sehr dankbar......

    Youki^^:(
  • Hi Youki,

    ich gehe mal davon aus, das Du so im selben Alter bist wie die Pia. Das was Du geschrieben hast ist nicht grad wenig und auch nicht harmlos. Ich denke da gehören noch ein paar andere Geschichten dazu, die mit gutem Grund nicht alles aufschreiben kannst, aber das erwähntest Du ja bereits. Wie alt ist die Mutter von Pia eigentlich ? Nun aber mal meine Punkte dazu...

    - Hast Du Youki, mal mit Deinen Eltern darüber gesprochen ?
    - Es gibt auch noch die Möglichkeit der anonymen Telefonseelsorge (<-- hört sich doof an ist aber dafür sehr gut geeignet), da kann sie mal anrufen, möglichst nicht von zu Hause und sich auch mal ein paar Tipps geben lassen.

    Das sind so meine Tipps/Ideen die ich habe....
    "It is possible to commit no mistakes and still lose. That is not a weakness. That is life." - Captain Jean-Luc Picard
  • hm

    1. mütter haben immer recht auch wenn sie im unrecht sind, und das sind sie meistens
    2. mit 15 ist man net halb erwachsen, bin stück drüber und halb erwachsen
    3. mit deinen eltern solltest du wirklich drüber reden
    4. telefonseelsorge kannste ja mal versuchen, aber organisationen wie profamilia werden die mutter sich noch mehr aufregen und es wird nur noch schlimmer,
    5. ich denke der weg geht über ihren vater. überrede deine eltern mit ihm zu sprechen

    viel glück
  • hey leutz!
    als erstes mal danke! so, ich hab noch ned mit meinen eltern gesprochen und zwar aus dem grund: Pia`s mutter hat der Pia verboten mit mir oda anderen leuten über der ihre streitereien zu reden und wenn ich mit meinen eltern drüber reden würde, würden sie vielleicht mit pias eltern reden und dann würde wiederum rauskommen dass die pia des ausgeplappert hat und alles würde auf sie zurückfallen und sie kriegt noch mehr ärger. Sie hat mich auch darum gebeten nichts zu sagen. Sie hat angst dass sich ihre eltern dann noch mehr streiten und sich dann trennen, das will sie auch nicht, is ja verständlich! Sie will einfach nich noch mehr ärgern, aber ich finde sie soll sich nich so unterdrücken lassen, das is doch mist! @pje, du hast recht, beim thema seelsorge-dings würde sie nur noch mehr ärger bekommen! ja, bin auch in dem alter. Mit "halb erwachsen" meinte ich eher, dass sie ja kein baby mehr is und langsam selbstständig wird!
  • Also ich finde, dass du unbedingt mit deinen Eltern über Pia´s Prob sprechen solltest

    Ich glaube, dass es nicht viel schlimmer für die werden kann und wenn deine Eltern mit ihren reden wird ihr das sicher helfen denk ich mal

    Ich hoffe das sich das alles zum guten wendet weil Pias Situation ist echt total scheisse


    Ps: Ich denk mal das Pia aber auch ein kleines bisschen Mitschuld ist. Kann mir fast ned vorstellen, dass ihre Mutter immer grundlos mit ihr streitet.
    Du hast gesagt sie stellt nur so "kleine" Sachen an.
    Wär n1 wenn du mal sagen tätest was sie so macht :D
    Will jetzt nicht Pias Mum unterstützen, möchte das ganze nur aus einem anderen Blickwinkel betrachten ;)
  • @[email protected]
    naja, einmal hatt sie sich total aufgeregt, weil sie nich zum essen gekommen is und sich danach nudeln machen wollte. Naja, oder manchmal halt auch schulnoten. Eigentlich is sie nich so schlecht inner schule aba seit sie sich halt so stark mit ihrer mutter fetzt is sie imma schlechter geworden. Kann das vielleicht daran liegen? Weil sie lernt echt sauviel! naja, dann streiten sie sich wieder wegen mir (ihre mutter kann mich ja nich ausstehen, aba das is ne andere geschichte, aba ganz ehrlich, sie hasst mich echt zu unrecht!) Naja, irgendwas findet sich eben immer! Also Pia is echt ned schlimmer als andere pubertierende! *g* Ich hab des gefühl, der ihrer mutter macht es richtig spaß sich irgendwo abzureagieren! Ich hab manchmal echt des gefühl, dass die mutter irgendwelche psychischen probleme hat! Hört sich jetz zwar blöd an, aber ich mein das ernst! Das mit meinen eltern will pia ned weil sie echt total angst hat, und hey, es is jawohl ned normal das man angst vor der eigenen mutter hat! Doch doch die situation kann sich noch verschlimmern.......

    @CSIoli : Ihre mutter is 46, hab sie gefragt, also pia
  • Also wenn es wirklich so schlimm ist dann würde ich an deiner stelle die Pia schnappen und mal zum Jugendamt gehen bzw. mich irgendeinem Vertrauenswürden Verwandten anvertrauen und dieser soll sich die Mutter mal schnappen und mal mit ihr reden.
    Kann zwar ncoh schlimmer werden aber so wie du das schreibst ist die schlimmste stufe ja schon erreicht
  • also pia sollte auf jeden fall was. machen ich würd auch ertmal in der verwandtschaft anfangen. wirklich guter anfang wären die eltern der mutter (also pias oma/oppa)

    oder evtl auch geschwister der mutter. als irgend n erwachsener der in engem kontakt mit der mutter steht. weil auf die tochter wird sie eh ned hören , auf deine eltern denk ich auch ned (á la was kümmert es mich was andere sagen)

    jugendamt ist (noch) zu extrem für diese situation. ich denk das gibt nur noch mehr stress

    wie gesagt bei nahestehenden verwandten anfangen is meiner meinung nach das beste
  • also jugendamt find cihn bissl zu crass......abba sowas mit den omas und opas find ich ne garnet mal so schlechte idee!! aber ich denke das sich die mutter des net gefallen lassen wird und weiterhin ihre meinung durchsetzten wird was meint ihr?
    marie
  • sone Leute gibts, dass darf man nicht für standardverhalten abtun, weil sowas kann pia ordentlich beschädigen. Kann mich an szene bei wem erinnern:
    mutter:"und ihr stellt keinen unsinn an während ich weg bin!"
    ich*schleimischtantenscherzhaft*:"wwwwiiiiiirrr doooooochhhh niccccht"
    mutter:"WIEE WAR DAS!!! *ustUSTUUUUSTausführlichausrast"
    Mit solchen Leuten kann für gewöhnlich auch nicht reden, wenn sie so cholerischfanatisch sind. Da hilft nur ausziehn(tztztz...aus der Wohnung!) um nicht durchzudrehn, am ende behandelt sonst pia ihre kinder mal so. (Weisheit: Ein jeder übernimmt einen Teil des Psychos seiner Eltern). Aber sowas muss pia selbst entscheiden, geht ja gar nicht anders, aber sie ist bis sie zumindest 16 ist nicht befugt ihren eigenen wohnort zu wählen soweit ich weiß. Unter Umständen muss sie durchhalten bis sie ausziehn kann, aber dann unbedingt die Kontrolle von Mutterchen los werden(Kontaktabbrechen mit Mutter kann ich nur weiterempfehlen, kann echt gut tun ;D).
    Über rechtliche Fragen kann man sich bei den Hilfsdiensten informieren, ansonsten, lasst euch nicht unterkriegen(zumindest nicht von Innen)). Vielleicht kann man auch beim Vater ansetzen... Nennt mich Dr. Sommer - der Thread ist kul(zum drüber diskutiern, ansonsten ist es nur grausam)
    sonntag da ist muttertag weil jeder seine mutter tag zumindest am muttertag obwohl sonst niemand mutter mag
  • Also ich würd mal sagen, deine Freundin sollte einfach mal abhauen für ein paar Tage abhauen und bei ner Freundin bleiben, bei der die Eltern nich anrufen. Mein Freund hat auch ne gestörte Mutter, die hat mich angeschrien, warum ich ihr nicht aufräumen helfen würd!
  • OH MAN, son scheiss... profamilia, jugendamt und sorgentelefon... tztztz sowas gabs zu meiner zeit nicht. mit 15 erwachsen? das kannst wohl voll knicken. ich habs früher auch nicht leicht gehabt, wenn man zu spät zum essen kommt braucht man sich nicht wundern... da ihre mutter ja wohl rechtlich noch in der lage ist ihrer tochter aufzuerlegen wann sie zum essen fassen da sein soll kann man ja bei einem "halb erwachsenen" erwarten das er des uhren ablesens mächtig ist und physisch in der lage sein sollte dann seinen arsch nach hause zu bewegen. wenn man nur stress mit seinen eltern hat auch wenns nur wegen kleinigkeiten ist sollte man genau diese vermeiden. meine mutter ist auch "psycho" drauf/gewesen. man nimmt ihr einfach den nährboden führ jeden streit und schon ist alles klar. und das mit der schule ist wohl auch nur halbwahr... als ich zur schule ging musste man weiss got mehr tun als heutzutage, ist ja wohl nurnoch urlaub was man da so schule nennt. und selbst zu meiner zeit konnten die dümmsten bauer gute noten einfahren wenn sie nur genug gelrnt haben ( und das ist ja wohl heute noch weniger als damals) natürlich nur mit dem gewissen druck aus dem elternhaus. also macht sie wohl irgendtwas falsch beim lernen (mit druck meinet ich natürlich gesunden psychischen druck und keine tortur fürs kind).

    mein rat: die sache mal positiv angehen, nen neu anfang machen. zur mutter gehen, sagen es tut mir leid, ich werd mich bessern. dann auch nicht mehr zu spät kommen. (autorität einer autoritätsperson untergraben is echt keine gute idee) und wenns dann nicht besser wird muss die mutter wohl ein ding anner wffel haben. davon würd ich jetzt aber nicht ausgehen da ein 15 jähriger wohl die sache aus einem anderen standpunkt sieht als ein erwachsener. "pia" wird wohl nicht ganz unschuldig an der situation sein... so das war jetzt meine an hand der vorliegenden fakten gebildeten meinung. kann mir vorstellen das das jetzt nicht jedem schmeckt aber er wollte ja meinungen dazu haben.
  • sorry ich kann dir nicht wirklich helfen, aber ich schreib trotzdem weiter.
    also die eltern von der MUM nützen da auch nichts und erst recht kein Jugendamt( die können eh nich viel machen als sich das anhören und dann ne entscheidung verlangen ob sie nu raus will in nen Heim, betreutes Wohnen oder Internat).
    versucht lieber die beste freundin mit der mutter reden zu lassen.
    lest etwas über psychologie( klingt doof is aber gut).
    Wenn ihre mum etwas sagt(ein argument bringt oder so) gibt ihr erstmal recht und sagt dann euer gegenargument. Denn wenn ihr, ihr erstmal recht gibt(ja sagt) is sie nicht mehr so eingestellt das sie unbedingt recht haben muss, ihr habt ja "zugestimmt das sie Recht hat". das is so ein punkt was etwas mit psychologie des menschen zu tun hat.

    MFG
    nuss

    ps: viel Glück und gibt nich so schnell auf. lest etwas über die menschliche psychologie das könnte euch weiterhelfen.
  • Es ist schwer, von hier aus etwas zu sagen, weil man ja nur von einer Seite Informationen bekommt. Meistens sind aber beide Seiten Schuld und die ganze Sache steigert sich immer mehr und eskaliert schließlich. Ich kenne Familien, wo sich das ganze nach außen hin genauso darstellt, aber mindestens die Hälfte des Chaos von dem Kind veranstaltet wird.

    Übrigens: Mit 15 ist man noch nicht halb erwachsen sondern ein Kind und die Eltern haben die Aufsichtspflicht. D.h.: Sie dürfen nicht aufpassen sondern sie m ü s s e n aufpassen. Ansonsten würden sie sich strafbar machen.

    Aber mal angenommen, dein Ausführungen stimmen so wie geschrieben:

    Meiner Meinung nach ist dann das Jugendamt die einzig wahre Anlaufstation. Die Situation ist zu verfahren, als dass da noch irgendwelche Gespäche mit Verwandten helfen würden. Das Jugenamt wird deine Freundin auch nicht automatisch in ein Heim einweisen, das ist die letzte Lösung. Das Jugendamt wird Kontakt mit den Eltern aufnehmen und Gespräche führen. Eventuell wird ein Therapie angeordnet (für die ganze Familie). Deine Freundin kann bei ihren Eltern bleiben, aber das Jugendamt wird die häusliche Situation im Auge behalten und überprüfen.

    Außerdem besteht die Möglichkeit der Unterbringung bei einer Pflegefamilie.

    Ich verstehe nicht die Angst, vor der zuständigen öffentlichen Einrichtung.

    Eventuell wäre deine Freundin auch bald in der Lage eine eigene Wohnung zu haben. Auch dabei würde das Jugendamt helfen. Das Jugendamt sorgt auch dafür, dass deine Freundin dann Unterhalt bekommt und holt sich das bei den Eltern wieder. Und natürlich werden alle Gespräche vertraulich behandelt.
  • Ich kann das gut nachvollziehen.....

    Mal so ganz nebenbei:

    Jugendamt ist die einfachst Lösung!
    Ich habe selbe noch viel mehr Scheiße mit meiner Mutter erlebt,als deine Pia* und ich bin damals zum Jugendamt gegangen obwohl ich angst hatte.
    Ich kam in eine Wohngruppe und das Verhältnis zu meiner Mutter glättete sich nach und nach und ist heute besser denn je.

    Das ist echt das einzige was ich Pia* raten kann, denn das sie in der Schule so "absteigt" ist mit sicherheit AUCH darauf zurück zu führen.

    Gut,sie mag mit Schuld an dem Ganzen haben,aber sie ist noch ein Kind und kann sich nicht so wehren wie sie es können müsste um gegen ihre Mutter gegen an zu kommen...

    Mehr kann ich dazu leider nicht sagen/schreiben

    Ich wünsche dir und Pia* auf jedenfall viel Glück und das alles gut wird!

    Lg, Dark:hy:
  • Hi
    also es gibt 2 ansichten einmal die von dir und pia und die andere von mutti
    beide meinen sie seien im recht sowas ist dumm. ich hab sowas auch schon mitgemacht aber egal.

    ausserdem war ich sehr verblüfft als ich von fast erwachsen gelesen habe mit 15 fängt das ganze normal erst richtig an.

    meine schwester ist 14 und streitet auch wegen kleinigkeiten mit meiner mutter. und genauso wie meine schwester wird
    die pia auch ihre mitschuld an
    dem ganzen haben.

    ich hab noch zwei psychomöglichkeiten die ich selber auch oft angewandt habe!

    1.
    Sei nett von morgens bis abends und wenn sie deine freundin was verbockt hat und deswege stress kassiert ein auf
    einsichtig machen sagen tut mir
    leid... an die regeln halten dann kann fast nix mehr passieren.

    2.
    Einfach die mutter ignorieren so tun als ob sie luft wäre nicht reden kein blickkontakt

    ich rate zur möglichkeit nummer 1
  • Was soll diese Aussage Nitro?
    und das mit der schule ist wohl auch nur halbwahr... als ich zur schule ging musste man weiss got mehr tun als heutzutage, ist ja wohl nurnoch urlaub was man da so schule nennt.

    Du bist mir vielleicht en Süßer!
    1. Woher willst du beurteilen wie schwer oder leicht heutzutage der Schulaltag ist, wenn du selbst nicht mehr die Schule besuchst?
    2. Als ich noch zur Schule gegangen bin (bin erst "kürzlich" mit der Schule fertig geworden), war die Schule keineswegs einfach! Klar gab es Tage an denen man wirklich besser zu Hause geblieben wäre, weil eh nichts gemacht wurde, aber in den höheren Klassenstufen wird dir schon ein wenig mehr als das ABC oder das 1X1 abverlangt!! So war es auf jeden Fall bei mir auf der Schule! Da haben wir teilweise nur noch verschiedene Themen zur Auswahl bekommen und mussten innerhalb weniger Tage eine Präsentation mithilfe verschiedenster Medien für Aussenstehende (Schüler aus anderen Klassenstufen, Lehrerkollegium etc.) vorbereiten und vortragen! Der Unterricht wurde über mehrere Monate AUSSCHLIEßLICH von den Schülern "gemacht"!

    Naja und sonst kann ich nur noch über dein lächerliches Statement lachen und muss mich wirklich fragen, wie ein deutscher Staatsbürger, in einer, so sollte man meinen, "gebildeten" Bundesrepublik Deutschland, zu solch einer ignoranten und in aller Hinsicht unpassenden Sicht der Dingen kommen kann?
    Naja egal! Ein Haufen Bauern in Deutschland wird es wohl immer geben! (Ein Wunder das dieser Bauer überhaupt schreiben kann)
    Ok genug über den Bauern geschrieben!
    Youki hau rein! Lasst euch von der Mutter nit unterkriegen bzw. werdet mal etwas mutiger und äußert euere Meinung lautstark, damit diese Frau das auch mal versteht! Achja.....warum hält sich das Mädel überhaupt an die von ihrer Mutter vorgeschriebenen Regeln? Klar gibt es Regeln an die man sich halten sollte bzw. muss aber wenn sie es übertreibt sollte sie sich einfach drüber hinwegsetzen! Naja das "schlimmste" was ihr passieren könnte, wäre, dass sie von zu Hause rausfliegt aber so wie sich das anhört lässt der Vater das dann eh nit durchgehen! ich selbst bin auch schon ma von zu Hause rausgeflogen (wegen einer Kleinigkeit ;) ), aber nach 2 Tagen wurde ich aufm Handy wieder angerufen, cih solle bitte nach Hause kommen, weil sie es nicht so gemeint hätte!
    ALso hau rein Mädel!
    Greetz $_mo_|<y
  • hallo,

    klar haben die streitereien was damit zu tun, dass pia's noten in der schule sclechter werden (ist nicht wichtig, aber auf was für eine schule geht sie denn ?), sie sollte nur versuchen drüber hinweg zu sehen (wenn es wirklich so schlimm ist und sie nichts dafür kann, dann sowieso) und wenn sie 16 ist, dann kann sie sich eine eigene wohnung suchen und dann wird das schon....

    also dann, viel glück

    mfg jones
  • @ S_mo_!<y

    ich weiß ja nicht was du für ein problem mit bauern hast sei doch froh das du
    die arbeit nicht machen musst.
    Du solltest an den "Bauern" froh sein denn ohne die gibts halt nix zu futtern
    da würdest du ganz dumm schauen.
    aber ich will da jetzt keine herumstreiterei.
  • @S_mo_!<y

    ich bin ganz sicher kein bauer und du brauchst mir auch nicht erzählen wie es in "oberstufenklassen" zu geht da ich nach erfolgreicher beendigung meines ersten studiums nun das 2. angefangen habe (deshalb bild ich mir mal ein auch schreiben zu können). selber hab ich auch ein kind (zwar noch nicht in dem alter) und stamme selbst aus schlechtesten verhältnissen und einer zerütteten familie. also denke ich das mein statement mit gutem grund so von mir formuliert wurde. desweiteren war es wohl falsch bauern oder vielmehr Landwirte so in den dreck zu ziehen. leider assoziiert man (wie auch ich) bauern oft, wohl auch ziemlich unbegründet mit dummen menschen.
  • gehts jetz hier um bauern ob die dumm oder klug sind, oder darum, wie man das mit pias mum klar kriegt?
    wie ist ihre mum denn so im zustand her? wie steht pias vater eigentlich zu der ganzen sache?
    es ist nähmlich oft so, dass der vater sich nen dreck um den familien zustand schert, und da die mutter dann die gesamte verantwortung übernehmen muss, kann es sein dass sie sich und ihren frust und wut nicht kontrollieren kann. wie ist denn so das weltbild der eltern, oder besonders der mutter? ist sie religiös, oder so was?
    wie bist du denn youki, wie verhälst du dich, und wie sind die "regeln" bei ihr im haus?
    in was für eine schule geht pia etc etc.
    ich denke nähmlich, es kann alles so sein, dass die mutter wirklich nicht bösartig ist sondern vielleicht ihre wut nachvollziehbar ist und sich dann eben abreagieren muss.
    versucht rauszufinden wie sie tickt, aber ihr dürft sie nicht provozieren, es sei denn es würde wirklich was bringen.
    ich habe letztens einen seminar besucht, in dem ich wichtige sachen gelernt habe.
    wenn ihr es schafft mit ihr zu reden (nicht streiten!!!) dann ist es immer wichtig "fair" zu bleiben, nicht ins wort zu fallen, und plausibel zu argumentieren, nicht laut zu werden, da sonst eine negative stimmung aufkommt und keiner mehr bock hat weiter zu diskutieren, auch lügen sind absolut verboten!! gebt ihr die antworten die sie will, und sie muss dann auch offen sein. es gibt mehrere formen von diskussionen, einmal diese untere form des streitens mit den standpunkten ("du sagst immer dies!" "aber das muss doch so sein!!!" "nein" "doch" *nichtweiterkomm*) oder interressenbezogen, da fragt man nach was für interessen der eine hat und der andere, um sich so einigen zu können. falls sie extrem fanatisch (passt zwar nicht ganz, aber kann gewisse ähnlichkeiten aufweisen) ist und absolut auf gar nichts eingehen will oder einen auf längeren hebel macht, dann solltet ihr einlenken und ablassen. auch ist es gut nach rhetorischen mitteln zu gucken, sie dürfen jedoch nicht aggressiv sein.

    das jugendamt oder ihre eltern oder irgendwelche anderen parteien solltet ihr nicht einbeziehen, bevor ihr nicht alles versucht habt um mit ihr zu reden (wenn sie gewalttätig wird oder mit gewalt droht oder taub ist etc), denn so ist es nicht fair, sie muss ihre chance bekommen, auch wenn sie ihr aufgezwungen wird. von einem einschreiten seitens eines amtes oder anderen menschen könnt ihr immer mehr kaputtmachen als aufbauen, sie kann sich betrogen und hintergangen fühlen etc.
    ihr dürft euch auch von kleineren strafen wie hausarrest nicht davon abbringen lassen oder impulsiv handeln, bei solchen leuten muss man überlegt vorgehen, lasst euch auf keinen fall reizen, und seid selbstbewusst!! ihr müsst bereit sein von eurem standpunkt runterzukommen und einzulenken, sonst seid ihr nicht besser als die mutter (wenn sie denn so ist)
    die frau muss muss ein gutes inneres haben (klingt doof aber ich meins ernst) und ihr müsst versuchen diese negativen energien abzubauen!!!

    viel erfolg!!
    duerer