wirklich so schwer?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • wirklich so schwer?

    Sevus leutz,
    ich hätte da mal ne frage nämlich ist linux wirklic so schwer wie man behauptet?und was für unterschiede gibt es ingegensatz zu Windows:confused:
    mfg GreeceChico
  • GEGENTEIL! Es ist gewöhnungsbedürftig - aber das ist win auch. Wenn ein neuling ein neues Betriebssystem bekommt - dann lernt er sicher schneller mit linux umzugehen als mit win.

    Außerdem - jemand der fragt ob linux besser ist, braucht nicht wirklich hohe Kenntnisse um mit der shell umzugehen @n00b2k!ll

    wenn du dir suse linux 9 zulegst - wirst du sehr glücklich (wenn du nich gerade zocken willst). ich habe Linux nunschon seit 2 Jahren auf meinem internetrechner und hatte weder nen Virus noch nen Absturz zu vermelden...

    Achja...meine Oma hat auch Linux auf ihrem rechner... und die versteht wirklich nichts von computerzeugs (und wenn ich sage nichts, dann meine ich NICHTS!)
  • der grundaufbau ist der gleiche wie bei windows, oder wie bei jedem b-system,

    neu für dich wird sein:
    - grafische oberfläche ist getrennt vom bs
    - du kannst verschiedene oberflächen nutzen(kde, qt, ...)

    - sticte rechteverwaltung für alles
    - nutzerrechte für dateien, ordner, prozesse, installationen

    - installation
    - es gibt selbstausführende installationen z.b. rpm(suse)
    - vieles muss man selbst compilieren(steht immer in den readme´s der pakete)
    - installationen sind untereinander immer abhängig in bezug auf die versionen

    - fast alles ist kostenfrei

    ...
  • Also hab es auch auf einem pc und ich muss sagen ich komm damit super klar! Zu anfang sahs ich kaum an dem pc! doch jetz hab ich ihn direkt neben meinen anderen gestellt damit ich sozusagen beides gleichzeitig machen kann! Und mir gefällt linux schon fast besser als windoof! Wenn man sich dran gewöhnt hat ist alles super einfach! aber bei manchen sachen is es halt noch so das man mal eben etwas nachschlagen muss!
  • linux is wirklich besser in den meisten dingen - mir gefällts auch gut, aber schwieriger isses ni wirklich
    also für mich isses so: ich hab das gefühl dass ich bei linux mehr entdecken kann und umändern kann ->is für mich also irgendwie interessanter als windoof...
    das einzige was mich nervt is, dass wenn ich kopete als icq klienten nutze dann kann ich mit meinem kumpel nicht chatten-seine und meine nachrichten kommen irgendwie ni an - aber bei den andern scheints zu klappen da ich noch keine beschwerde gehört hab von denen:D - also falls das prob noch einr hat oder mir helfen kann der darf mir bitte ne pn schicken;)
  • @Creambase

    welchen ICQ Client benutzt du zurzeit? ich benutze momentan LICQ, funktioniert alles einwandfrei.

    Ansonsten kann ich zu Linux nur ein sagen...einfach genial. Man hat doch mehr möglichkeiten was das verändern des Systems angeht, ect. Wie schon mal erwähnt muss man zwar ab und zu mal was im inet suchen, aber unter Linux gibts eigentlich nichts was es auch unter Windows gibt, man muss diese nur entdecken =)

    Falls jemand noch einen guten FTP-Client sucht kann ich IglooFTP empfehlen, läuft stabil und macht weit weniger mucken als kbear!

    mfg

    Flonkes
  • ich würde net sagen, dass linux schwerer oda komplizierter als windoof is.
    is halt gewöhnungssache.
    aber wenn mans ma nach der zeit drauf hat, dann merkt man schnell dass es besser als windoof is.
    mfg
  • Ich bin vor einiger zeit ma an n paar suse CDs ran gekommen. hab sie installiert und das system rannte einfach nur geil.... naja, hab anschliessend überall rumgeklickt und irgendwann lief des ganze nicht mehr so...also quasi wie bei windoof, nur dass man hier mal selbst schuld dran war...
    naja, war mit dem Suse eigentlich super zufrieden.. bis ich dann irgendwann ma n screenshot von xandros gesehen hab... fand das system einfach nur geil und musste es haben... kein problem... gesaugt (ops.... durfte ich das jetzt sagen?!?!?) und dann anstelle von suse installiert.
    Das system rennt bei mir mittlerweile sehr oft... brauche die shell bislang noch nicht, weil ich auch die zeit nicht habe, mich soweit in das system einzulesen.
    kann mit dem rechner alles machen, was ich mit win auch kann (ausgenommen is des Zocken) es rennt deutlich stabieler, habe zwar gelegentlich auch abstürze da, die aber meiner vermutung nach von der Hardware kommen, da die hänger sich von den windoof hängern net unterscheiden (standbild, schnelle tonwiederholungen).

    naja, wieder zum thema, kann dir eigentlich nur sagen, dass du es auf jeden fall mal testen solltest. CD rein, installieren. ist optich besser und vor allem sogar leichter, als bei M$-Systemen, da es hier auch hilfen gibt.
    wenn das system dann ma installiert ist, musste es starten und erstma sacken lassen, dass des alles etwas anders aussieht. allerdings findest du nach kurzer zeit das selbe system wie bei windows wieder. es ist optich nur minimal anders aufgebaut. (bin mir dessen bewusst, dass ich mich mit der aussage sehr weit aus dem fenster gelehnt hab---->ist halt nur aufs aussehen bezogen.)
    naja, dann fängste an und machst deine einstellungen, bis dir alles so passend gefaellt.
    ich bin der auch der meinung, dass jemand, der noch nie vor einem PC gesessen hat, genauso schnell lernt, mit linux um zu gehen, als mit windows (zumindest auf die meisten PC nutzer bezogen.)

    naja, lange rede, kurzer sinn: im grunde kinderleicht! (irgendwann gebrauch ich vllt auch mal die shell und muss dann auch gelegentlich ma n bissel was an befehlen lernen, aba bislang hab ichs nie gebrauch)
  • Linux fragt nicht nach ob man die Aktion wirklich durchführen möchte wenn man etwas angeklickt oder in der Konsole eingegeben hat.
    Da ist Windows anders, denn dieses fragt wenns sein muss zigmal nach ;).

    Deshalb würde ich sagen dass Linux etwas schwerer ist, aber mit der Zeit findet man sich zurecht ;).
  • Original geschrieben von Flonkes
    @Creambase

    welchen ICQ Client benutzt du zurzeit? ich benutze momentan LICQ, funktioniert alles einwandfrei.

    Ansonsten kann ich zu Linux nur ein sagen...einfach genial. Man hat doch mehr möglichkeiten was das verändern des Systems angeht, ect. Wie schon mal erwähnt muss man zwar ab und zu mal was im inet suchen, aber unter Linux gibts eigentlich nichts was es auch unter Windows gibt, man muss diese nur entdecken =)

    Falls jemand noch einen guten FTP-Client sucht kann ich IglooFTP empfehlen, läuft stabil und macht weit weniger mucken als kbear!

    mfg

    Flonkes



    empfehle für icq gaim zu verwenden und als ftp client möchte ich jedem das ausgezeichnete consolentool yafc ans herz legen :)

    ansonsten würde ich als anfängerdistri redhat empfehlen (wenn man nur ne oberfläche braucht) - wenn man was lernen will, wie gehabt gentoo

    gruß
    xijo
  • naja.. linux ist einfach besser durchdacht.. es ist auch einfach das bessere system mit der free software und open source.. (auf den unterschied will ich jetzt hier nicht weiter eingehen...)

    klar.. etwas schwieriger scheint es zuerst.. weil man nicht alles mit der maus machen kann.... aber dazu hab ich hier schonmal gepostet, welche links man da nimmt.. linuxforen.de linuxfibel.de usw sind einfach tolle addressen bei denen (fast) jeder, der sich ein wenig dahinterklemmt mit ein wenig zeit den umstieg schafft..

    naja.. was solls ich würde auch jedem empfehlen, sich etwas mit der idealität, die hinter linux steckt auseinanderzusetzen, denn dann versteht man einfach besser, warum man sich mit proprietärer sw einen käfig um sich herum baut... und der käfig heißt nicht windows, sondern proprietäre software!!

    naja.. es gibt verdammt viele gründe, linux einzusetzen..

    schwerer als win ist es nur, wenn man von win auf linux umsteigt.. aber dank distributoren wie suse kann man (man MUSS aber nicht :) ) alles mit bunten konfig-assistenten machen..

    naja.. wie schon gesagt wurde, wenn man mit linux anfängt, wird linux einfacher zu verstehen sein.. es ist auch einfacher sich eine befehl wie ifconfig eth0 zu merken, anstatt "klick auf start..> systemsteuerung > netzwerk > blabla..

    ich hoffe, ich hab das nicht schon wieder zu aggressiv formuliert....
    wenn sich jemand angegriffen fühlt, bitte ich vielmals um entschuldigung

    gruß
    tuxi
  • Also ich bin eigentlich ein Windows User.
    Auch in der Firma arbeiten wir auschliesslich mit MS Windows 2000/XP/NT und MS SQL 2000 Servern.

    Programmiert wird in ASP.NET

    Naja ich habs aber nun mal gewagt und mir einen Server mit SUSE 9 gekauft.
    Der Einstige is nicht schwer wenn man sich dieses Tut durchliesst:

    rowa.giso.de/german/

    Hoffe des hilft einigen:)

    Und was ich gemerkt hab: lernt mit der Konsole (bash) umgehen wie im TUT. Und ihr versteht erst den Desktop richtig.

    Wenn das dann alles klar is, wird euch auffallen, dass Linux viel logischer als MS Systeme aufgebaut ist.
    Keine dummen DLLs irgendwo suchen. Programme á là "proftpd" werden durch die datei "proftpd.conf" konfiguriert. Hört sich einfach an? Ist es auch !

    HF;)