Zeitarbeitsfirma - Worauf sollte man achten?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeitarbeitsfirma - Worauf sollte man achten?

    moin,

    ich hab jetzt nach meiner ausbildung Anlagenmechaniker SHK mich auf dem a-amt arbeitssuchend gemeldet usw. jetzt habe ich eine stelle gefunden. es ist eine zeitarbeitsfirma!

    im allgemeinen hört man allerdings nicht so viel gutes...aber ich dachte mir, besser als nix, hauptsache erstmal arbeit und geld verdienen und nebenbei kann man sich ja weiterhin bewerben!

    jetzt wollte ich mal fragen, worauf man da so achten sollte...vllt haben ja einiger schon gute/schlechte erfahrungen gemacht.

    werd heute den vertrag unterschreiben und ab 8.8. anfangen. :)


    lg taker-`
    Nein, ich bin nicht die Signatur...Ich putz` hier nur... -.-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von taker-` ()

  • Ich halte davon nichts!!!!!

    Bei welcher willst du denn anfangen?
    Und beschreib mal deine Arbeitsbedingungen...!
    Wie viele Stunden, Lohn usw.

    Es ist so das nur die falschen Leute damit Geld verdienen!
    Sieh zu das du schnellst möglich was anständiges bekommst...

    Gruß Woody
    [COLOR="Blue"]I am on the Woodway[/color]
  • Ich finde es nicht OK wie mein Vorposter Urteilt.

    Jedem, so auch dir taker ist bewusst das eine Zeitarbeitfirma nicht die beste Wahl ist.
    Jedoch kann das auch ein schneller Einstieg in ein "richtiges" Arbeitsverhältnis sein, wenn vom Auftraggeber gesehen wird das man gut, sauber, schnell, arbeiten will.

    Ausserdem sammelst du Berufserfahrung, was sich bei späteren Bewerbungen positiv auswirkt.

    Allemal ist dieser Weg besser als nicht zu arbeiten.

    Prüfe den Arbeitsvertrag gut, achte auf Arbeitszeiten/Std. und Fahrgeld. Schau auch nach was sie dazu schreiben, wenn du zu einem Auftraggeber wechseln willst.
  • Ja war vielleicht ein bisschen plump geschrieben :D

    Aber man muss vorsichtig sein mit diesen Firmen...

    Mit dem Übernehmen, naja das versprechen eh alle Zeitarbeitsfirmen.
    Ohne Eigeninitiative denke ich ist das sehr selten der Fall.
    Besser als nichts zu tun... ja und nein...
    man muss sich nicht ausbeuten lassen, nur um was vorweisen zu können.
    Natürlich ist es immer gut was zu haben, aber nicht um jeden Preis!

    Ich wollte ja nur sagen, dass er nicht gleich das erst beste als Gold annimmt.
    Denn bei Zeitarbeitsfirmen kommt jeder sofort rein, man ist ja auch eine Geldquelle für die Firma!!!

    Ich will ja nicht zu negativ wirken, aber es ist auch nicht leicht bei so einer modernen Sklaverei...
    [COLOR="Blue"]I am on the Woodway[/color]
  • moin,

    mir ist schon klar, das ich das nicht mein lebenlang machen will. :) aber wie gesagt, besser als nix... und berufserfahrung sammeln und so is ja auch super.

    ich bin als anlagenmechaniker shk eingestellt, was ich auch gelernt hab! bekomme ~1300€ netto raus und das wär fürs erste mal okey. wohne in rlp und da is das im schnitt n "recht guter" lohn bzw. gehalt oder wie auch immer.

    klar bewerbe ich mich weiter, da ich eh schicht arbeiten will! aber hab halt noch nix gefunden. dazu kommt noch, das ich grad 3 monate meinen lappen abgegeben hab -.- jaja, kack blitzer und probezeit :x

    deshalb, nahm ich das an! naja, wegen fahrtkosten und so, das muss ich noch abklären, aber anderer seits...ich habe dann eh vor mir son 3 oder 4 monats ticket zu kaufen und danach hab ich ja wieder mein auto und kann somit mich "besser" bei einem "normalen" betrieb/einer firma bewerben.

    hab ja auch schon öfter gehört, das man "abgezockt" wird. in wie weit das stimmt, kann ich leider nicht sagen, da ich es noch net selbst gemerkt hab.

    mein arbeitgeber macht einen seriösen eindruck und kommt sehr nett rüber. ich habe über das aamt einige anfragen bekommen, allerdings waren da schon einige "deppen" und schnarchnasen dabei, bei denen ich das dann gleich mal ganz abgelehnt hab!

    was mich unter anderem halt stört, dass man meist nie lang bei nem betrieb is, wo man eingesetzt wird...allein das is schon ein grund, was ich net abhaben kann. ;)

    bin jetzt halt mal gespannt, wie es wird :x


    lg
    Nein, ich bin nicht die Signatur...Ich putz` hier nur... -.-
  • taker-` schrieb:

    was mich unter anderem halt stört, dass man meist nie lang bei nem betrieb is, wo man eingesetzt wird...allein das is schon ein grund, was ich net abhaben kann. ;)


    Das ist sicher am Anfang ungewohnt, oft wird man aber auch über & Monate oder mehr bei einem Betrieb eingesetzt. Und glaube mir, mehr verschiedene Erfahrungen kannst du nicht machen.

    Ich wünsche dir Viel Glück!