Schnelle Gerichte

  • Rezept/e

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Morzarella-Nudeln

    wenns schnell gehen muss:

    - Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anbraten
    - Kräuter dazu zB frischen Basilikum und Tymian oder einfach tiefgekühlte Italienische Kräuter
    - Schinkenwürfel

    - in der Zwischenzeit Spagetti bissfest kochen und direkt aus dem Topf zum Schinken, und ca 5 El Nudelwasser dazu
    - und zu guter letzt den kleingeschnittenen Morzarella unterheben und zugedeckt kurz ziehen lassen


    viel Spaß
  • Pflaumen im Speckmantel

    Hallo zusammen,
    hier ist etwas für die Tapas Fans:

    8 Scheiben geräucherten Schinken
    8 getroknete Pflaumen
    etwas Olivenöl

    Jede Pflaume mit einer Scheibe Schinken umwinkeln und zur Sicherheit mit Zahnstochern aufspießen.
    Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Pflaumen darin anbraten.
    Am besten warm essen.

    Guten Appetit

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von silvest () aus folgendem Grund: Optik

  • Na, prima. Nun habe ich Hunger. *gg*

    Eines meiner Lieblingsgerichte vom Chefkoch:

    Schnelle Chili-Bohnen Pfanne in 10 Minuten

    schnelles, pikantes vegetarisches Gericht zum Beispiel für überraschenden Besuch

    Zutaten für 4 Portionen:
    2 m.-große Schalotte(n), grob gewürfelt
    3 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelter frischer
    4 EL Pflanzenöl, neutrales (Raps/Sonnenblume)
    1 EL Butter
    10 Champignons, geviertelt
    6 Cherrytomate(n), geviertelt
    1 Zweig/e Rosmarin, frischer, gehackt (oder 1 TL getrockneter)
    1 Dose Mais, abgetropft (285 g)
    1 Dose Kidneybohnen, incl. Flüssigkeit aus der Dose
    3 EL Tomatenmark
    n. B. Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
    ½ TL Paprikapulver, edelsüß
    1 Msp. Chiliflocken, bis 3
    n. B. Petersilie, glatte, mittelfein gehackt als Deko

    Falls mal überraschend Besuch eintrudelt, ist dieses Rezept in kürzester Zeit auf dem Tisch. Natürlich schmeckt es auch "ganz in Ruhe" als vegetarische Hauptmahlzeit.

    Zunächst das Öl in der (hohen) Pfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Einen Schalottenwürfel beim Heißwerden in die Pfanne geben. Sobald sich daran Blasen bilden, zunächst die Butter zum Schmelzen und dann Schalotten und Knoblauch in die Pfanne geben. Beides leicht glasig werden lassen und dann das Tomatenmark zufügen und kurz unter Umrühren mit anrösten. Jetzt die Champignonviertel zugeben und kurz mit anbraten (häufiger Umrühren). Die Champignons sollen nicht zu sehr "verschrumpeln" und werden nur kurz von allen Seiten angeröstet.
    Jetzt die Kidney-Bohnen mit der Flüssigkeit aus der Dose sowie den abgetropften Mais und den Rosmarin zugeben und gründlich umrühren. Die Hitze auf 3/4 reduzieren und vorsichtig salzen und pfeffern (das endgültige Abschmecken folgt erst zum Schluss).
    Jetzt die Flüssigkeit der Bohnen bis zur gewünschten Sämigkeit verkochen lassen.
    Sobald die erreicht ist, die Hitze auf "halbe Kraft" reduzieren und die Cherrytomaten und den Paprika zufügen. Die Tomaten sollen nur mit warm werden und nicht verkochen.
    Zum Schluss dann mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Der Chili ist für die pikante Schärfe zuständig. Ratsam ist es, erstmal mit wenig Chili anzufangen und das Gericht dann nach und nach auf die gewünschte Schärfe einzustellen. Wenn das erreicht ist, einfach die Chilimenge fürs nächste Mal merken.

    Jetzt ist das Essen auch schon fertig und kann angerichtet werden. Falls vorhanden, als Deko noch die Petersilie darüber streuen. Verwendet ruhig auch die Stängel mit. Diese haben ein noch stärkeres Aroma als die Blätter und geben der Sache noch etwas mehr "Biss". Ich schneide immer nur den Teil der Stängel weg, die im Wasser gestanden haben.
    Dazu passen Fladen-, Toast-, Meter- oder Ciabattabrot, frisch aufgeröstet oder getoastet.
    Arbeitszeit: ca. 10 Min.
    Koch-/Backzeit: ca. 8 Min.
    Schwierigkeitsgrad: simpel
    Brennwert p. P.: keine Angabe
    Wer Signaturen nachmacht oder verfälscht, oder Nachgemachte oder Verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, ist ein Signaturfälscher.
  • Hallo auch hier möchte ich noch etwas da zusteuern.
    Sehr schnelles Gericht; Speckknödel.
    1 Packung halb und halb Knödel zu bereiten,kurz quellen lassen,in der Zeit in einer Pfanne Zwiebeln und Speckwürfel( ich nehme 3 Zwiebeln und den durchwachsenen Speck von ....
    zum selber schneiden,der hat mehr Würze)geht aber auch schon fertig gewürfelter,anbraten,mit nassen Fingern vom halb und halb Teig ein kleine menge abnehmen nur mit den Fingern etwas zusammen drücken und zum Speck und den Zwiebeln in die Pfanne,kurz mit braten. Salat dazu und fertig.
    Laßt es euch schmecken.
  • Zutaten z.B. von ALDI:

    1 Beutel Sauerkraut
    1 abgepacktes Eisbein

    Sauerkraut mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Zucker würzen
    Eisbein drauf
    1/2 Stunde köcheln lassen

    dazu Kartoffeln, Brot oder einfach nur so

    Guten Appetit
    [SIZE="2"][COLOR="Navy"][SIZE="1"]Frauen suchen Liebe, das kann gelegentlich zu Sex führen. Bei Männern ist es[/SIZE] [SIZE="1"]umgekehrt[/SIZE].[/color][/SIZE]
    [SIZE="2"][COLOR="Blue"][COLOR="RoyalBlue"]„Eines Tages wird alles wieder wie früher sein. Und es wird dir nicht mehr gefallen.“[/color][/color][/SIZE]
  • Die Chili-Bohnen-Pfanne steht schon auf meiner Wunschliste

    Ich steuere auch was bei: Schnelle 'Paella'
    1 Moccatasse Basmati-Reis
    1 große Zwiebel
    Gemüse (z.b) Fisolen (=grüne Bohnen), Karotten, Erbsen .....
    1-2 Fleischtomaten
    1 Dose Thunfisch
    Ein Spritzer Balsamico
    Pfeffer aus der Mühle
    ev. Chili, wers schärfer mag
    wer mag: Oliven, Sardellen, scharfe Wurst....
    Ich nehme immer, was sich im Kühlschrank findet, bzw. in Dosen


    1 Moccatasse Basmati-Reis mit ein paar Fäden echtem Safran und 1/2 TL Salz in 2 Tassen Wasser ca. 10 Minuten (nicht ganz fertig) kochen.
    In der Zwischenzeit 1 große Zwiebel in Öl anbraten, Gemüse dazugeben. Den fast fertigen Reis dazu, den abgetropften Thunfisch in Stücken druntermischen und die restlichen Zutaten nach Wunsch. Mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken und noch ca. 2 Minuten fertig braten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ridi1950 () aus folgendem Grund: hab den titel vergessen, sorr<

  • gefüllte Hähnchenbrustfilets. Einfach füllen mit Feta, etwas Zitronenschale, Knoblauch, Petersilie und Tomate etwas Salz und Pfeffer. Ich bereite das schon vorab in einer SChüssel vor und fülle dann das Filetstück. Ich schneide in der dicken Seite immer noch etwas ein und verschließe es mit der Rouladennadel. Dann wird es von der einen Seite scharf angebraten, nachdem es schön braun ist umdrehen und einen Deckel aus Backpapier ausschneiden. Das Backpapier wird nass gemacht und in die Pfanne über das Fleisch gelegt. Man dreht den Herd dann etwas runter und lässt das Fleisch nochmal 15 Minuten auf schwacher Hitze unter dem feuchten Backpapier. Durch den Dampf des feuchten Backpapiers wird der Geschmack der Füllung komplett in das Fleisch übergeben. Das schmeckt einfach nur genial. Wir haben immer Rosmarinkartoffeln dazu gegessen. Extrem lecker, schnell und einfach
  • mhhh lecker!

    Rauke-Käse-Calzone
    aus Living at Home Ausgabe 9/2005

    Zubereitungszeit
    25 Min.

    Zutaten
    Für 2 Personen
    1 Pk. fertiger Pizzateig (Kühlregal)
    75-100 g Rauke
    3-4 El grüne Tapenade (Olivenpaste)
    50 g Fenchelsalami
    300 g Pizzakäse (Kühlregal)
    2 El Olivenöl
    1 Zweig Rosmarin
    1 Tl grobes Salz

    Zubereitung
    1. Pizzateig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausbreiten. Rauke abspülen und hacken. Teig mit Tapenade bestreichen. Salami mit Rauke und Käse auf der einen Hälfte des Teigs verteilen.

    2. Teig überschlagen und gut andrücken. Teigoberfläche mit Öl einpinseln. Mit Rosmarinnadeln und Salz bestreuen. Calzone im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 250 Grad (Umluft 230 Grad) ca. 12 bis 15 Minuten backen
  • fruchtiges hors d'oeuvre aus überbackenen Tomaten

    Tomaten so aufschneiden, dass der (wg. Blausäureanteil nicht so gesunde) Stiel flach an der Schnittfläche zu sehen ist.

    - mit einem scharfen Messer den Stiel herausschneiden und auch die Haut auf der Schnittfläche der Tomate vorsichtig entfernen

    - etwas Salz, Pfeffer, ganz wenig gepresster Knoblauch, ein Tropfen Olivenöl und ein wenig Parmesan

    - ab in den mit 180 Grad vorgeheizten Ofen (mittlere Schiene) und backen lassen, bis der Käse sich gerade verfärbt



    mit Messer und Gabel essen ... vorsicht heiß ... und mit frischen Basilikumblättern garnieren

    buon appetito :)
    IRC war gestern, ... heute haben wir den Chat

    realize your tasks, then take a deep breath and go for it!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bogomir ()

  • Mein Lieblingsgericht :)

    60 g Basmati-Reis
    1 rote Paprikaschote
    1/2 rote Peperoni
    1/2 Salatgurke, (ca. 250 g)
    2 Frühlingszwiebeln
    1 El Weißweinessig
    Salz Pfeffer
    2 El Öl
    3 Stiele Koriandergrün
    250 g Rindertatar
    1/4 Tl gemahlener Kreuzkümmel

    60 g Basmati-Reis in einem Sieb kalt abspülen, dann in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. 1 rote Paprikaschote vierteln, putzen und in dünne Streifen schneiden. 1⁄2 rote Peperoni fein hacken.

    1⁄2 Salatgurke (ca. 250 g) schälen, längs halbieren, entkernen und die Hälften sehr fein würfeln. 2 Frühlingszwiebeln putzen, nur das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Gurken und Frühlingszwiebeln mit 1 El Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer und 1 El Öl mischen. Die Blättchen von 3 Stielen Koriandergrün abzupfen, hacken und untermischen.

    250 g Rindertatar in 1 El Öl knusprig braun und krümelig braten. Peperoni, Paprika und 1⁄4 Tl gemahlenen Kreuzkümmel zugeben und 2–3 Min. weiterbraten. Reis gut abtropfen lassen, unter das Fleisch mischen, mit Salz würzen und mit dem Gurkenhäckerle servieren.


    Ergibt die Hack-Reis-Pfanne *lecker*
  • Schnelle Rezepte

    500 g Möhren
    1 Zwiebel mittelgroß
    1 BundBasilikum
    2 ElGemüsebrühe (Instant)
    Salz, Pfeffer
    4 ElCrème fraîche
    3 ElÖl
    2 ElBalsamicocreme
    Cayennepfeffe

    1. Möhren putzen, schälen und bis auf eine kleine Möhre in grobe Stücke schneiden. Zwiebel würfeln. Basilikum in Streifen schneiden, dabei zwei-drei Blätter aufheben.
    2. Öl im Topf erhitzen und Möhrenstücke sowie Zwiebeln darin andünsten. Ca. 1 Liter Wasser angießen und aufkochen. Brühe und Basilikumstreifen einrühren. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln.
    3. Restliche Möhre fein würfeln. Suppe pürieren. Crème fraîche einrühren, aufkochen, Möhrenwürfel zufügen und darin 3-4 Minuten köcheln. Suppe mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und anrichten. Mit Balsamicocreme beträufeln und mit den restlichen Basilikumblättern garniert servieren.
  • - TK-Spinat (beispielsweise Bio-Spinatblätter von Aldi/ kein Rahmspinat!!! - nicht teuer, super Handhabung und relativ frisch)
    - Lachsfilets
    - Zwiebel
    - Tomate

    Lachs in eine Form legen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, Zwiebelringe drauf, aufgetauten Spinat drauf, Tomatenscheiben drauf und in den Ofen (wahlweise Feta oder Mozzarella oben drauf). Eignet sich super als Low-Carb-Gericht. Wahlweise kann Basmati-Reis abgekocht werden. Dazu Wasser im Wasserkochen aufkochen, Salz zum Wasser (Garzeit unter 10 Minuten).

    Der Spinat sollte natürlich ein paar Stunden vorher herausgeholt werden. Lachs kann frisch aus der Tiefkühltruhe sein. Mit vorgeheiztem Ofen braucht es für alles insgesamt ca. 25 Minuten aufgrund der Garzeit.
  • weltschnellste Tomatensoße

    Ich habe immer einen Liter Tomatensaft und eine Packung Nudeln im Haus. Und wenn der Heißhunger kommt gehts super schnell....

    1. Nudelwasser aufsetzen
    2. Tomatensaft in einen Topf geben und zum kochen bringen
    3. Mit Salz, Pfeffer und eine ordentliche Portion Zucker ab schmecken
    4. Nudelwasser kocht jetzt :) als rein damit ins gesalzene Wasser
    5. Wer mag oder wenn vorhanden TK italienische Kräuter oder alternativ Pizzagewürz in die Soße
    6. Mit Soßenbinder andicken
    7. Noch ein paar Minuten, dann sind die Nudeln gar!

    Ruff uffn Teller ..... und jetzt lasst es euch schmecken!

    Guten Appettit!!!
    Dooomy