PC startet neu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC startet neu

    Sobald ich irgendein 3D Programm oder Spiel starte, startet mein PC auf der Stelle neu und Windows (XP Home, SP1) sagt mir, dass das System nach einem schwerwiegendem Fehler wiederausgeführt wird.

    Ich hab ne Radeon 9700 von XELO... sprich ne NoName Graka... hab nen Zalman Passivkühler draufgebastelt und bis vor einiger Zeit (bis ich formatiert habe) lief alles wunderbar. Dann hab ich eben formattiert und dann fingen auch schon die Fehler an, dass er mich eben laufend aus Spielen geschmissen hat u.Ä. Nun hab ich mal das BIOS meiner Graka geflashed... alle möglichen BIOSe ausprobiert, aber wie gesagt, mein PC startet einfach neu, sobald etwas in 3D angezeigt wird.

    Mein System:

    Athlon XP+ 2800 Barton 333 FSB
    512 DDR 333 FSB (Dual Channel)
    XELO Radeon 9700 (im Mom mit nem BIOS einer Radeon 9700 von Club3D)
    MSI K7N-Delta-L Mainboard
    Win XP Home, SP1

    Überall aktuellste Treiber, aktuellstes MB-BIOS und alle Win Updates
  • hmm guck ma in der systemsteuerung->hardware manager obs irgendwelche irq konflikte gibt oder sonstige probs mit der karte... drauf geachtet, dass bios x-fach agp den max. agp-support der karte ned überschreitet?

    anonsten wirds denk ich an win liegen .. oder haste evtl nach dem formatieren paar mainboard treiber ned drauf (agp usw)
  • auch wenn im bios ein zuhohe einstellung drinnen ist macht das nichts - es kann einfach nicht ausgelastet werden und müsste zurückgestellt sein. aber es kann daran liegen das dein pc spielen u heiß wird - hast du dein system ein bissel übertacktet?
    [SIZE=1]Der Tod kommt schneller als man denkt.........
    Bevorzugte:NevUz | Noxier | zahl | Stuntaz | Skadi | Hmm | Chefsache01 | Hagi666 | Sentox | mg-tx | NSA/MBX/IMS-CREW
    >>>>>Blacklist<<<<<[/SIZE]
    [SIZE=2]-14:53:41- * Jerry|aWaY was kicked by Jerry|aWaY (*nerv*)[/SIZE]
  • ... nope... Temperatur liegt bei Auslastung (mit CPUStab getestet) bei max 50 Grad, System bei max 45 Grad... hab 2 120 mm Lüfter im Gehäuse, nicht übertaktet und noch etliche andere Lüfter.

    Zum Thema Treiber: Da es ein Nforce2 Mainboard ist hab ich das Nforce-Treiberpaket von Nvidia drauf (Version 3.13).

    Wollte auch noch hinzufügen, dass die Probleme nicht erst seit meiner BIOS-Veränderung (also Graka-BIOS) vorhanden sind und dass ich vor 2 Tagen erneut formatiert und ich nenns mal "blitzsauber" alles neudraufgepackt hab.

    Zu den Konflikten... nein gibts absolut 0, alle Geräte im PC laufen (offiziell :) einwandfrei. Hab übrigens auch mal getestet obs an RAM etc liegen kann... nein, hab alle möglichen anderen RAM-Bausteine (die in anderen PCs funktionieren) eingebaut -> selbes Problem

    Ach und nochwas: (verdammtes hinzufügen :)
    es muss nicht immer neustart sein... manchmal kommt auch einfach nur ein Bluescreen, der allerdings nicht wirklich zu erkennen ist, da das gesamte Bild von Grafikfehlern überzogen ist (es ist halt vor allem blau)
  • Möglichkeit:

    Grafikkarte wird zu heiß ( Speicher auf der Grafikkarte )

    - Rechner mal offen laufen lassen und den Lüfter beobachten
    und hören ( vielleicht verdreckt / Staub )
    - zusätzliche Kühlung bereitstellen ( neuer Lüfter )

    * handelt es sich um 3D Games ?
    - virtuellen Arbeitsspeicher freigeben ( Graka und RAM entlasten )

    Hitzestau im System

    - Komponenten anders anordnen ( zusätzlicher Lüfter einbauen )
  • Ich denke, dass könnte an deiner passiv gekühlten grafikkarte liegen. Vor ein paar Monaten hatte ich das selbe Problem ebenfalls mit der Zalman heatpipe. An deiner stelle würde ich die Grafikkarte in den Urzustand versetzten und es nochmal versuchen denn dann kannst du auschließen, dass es an deiner graka liegt.
    Gruß tsoggo
  • Die Graka und das Sytem liefen vor dem Formatieren einwandfrei und sind mir NIEMALS abgestürzt. Daran liegts meiner Ansicht nach absolut nicht...

    Aber:
    ich hab ja das Graka Bios geändert, damit ich die Graka übertakten kann (Radeon 9700 = locked). Das hat funktioniert, ich hab übertaktet und mich vom Takt soweit nach ober geschraubt, bis ich kleine Bildfehler in meinen Spielen hatte, dann wieder zurückgedreht... kann dadurch das RAM oder der Chip beschädigt worden sein (lief nur ca. 20 Sek auf dem Takt, bei dem Bildfehler auftraten)??

    Inzwischen ist übrigens natürlich wieder std Takt drauf.

    Das Programm Artifact Tester hab ich auch drüberlaufen lassen... er macht keinerlei Probleme damit... testet das Prog eigentlich das RAM oder den Chip der Graka?