Schwedenkräuter

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo nirtak21,

    mein Schwiegervater schwört auf Maria Treben. Er macht seit ca. 40 Jahren Schwedenbitter und Ringelblumensalbe selbst. Jeden Morgen nimmt er Schwedenbitter zur Stärkung der allgemeinen Abwehrkräfte und ist auch wirklich so gut wie nie krank. Außerdem wendet er diese Mischung äußerlich gegen fast alles an, egal ob Zerrungen oder kleine Wunden.

    Nachteile:
    die Schwedenmischung ist sehr farbintensiv, Flecke gehen so gut wie nicht mehr raus und auch die Haut wird dadurch braun verfärbt. Wichtig daher, vorher immer gut eincremen.
    die Mischung wird mit Alkohol gemixt, ist also für Kinder ungeeignet.
    der Geschmack läßt ebenfalls zu wünschen übrig (frei nach dem Motto, was bitterlich im Munde ist innerlich gesunde...)

    Fazit: Ich würds einfach mal ausprobieren.

    LG
    Pferdefreund
  • Hallo Nirtak21, habe ich, als ich noch ein junger Mensch war, auch selbst angesetzt. Ob es was geholfen hat kann ich nicht sagen. Was ich aber sagen kann daß Silberwasser hilft. Das mache ich selbst und nehme es auch seit 12 Jahren regelmäßig ein. Hilft wirklich bei sehr vielen Wehwechen. Wenn Interesse besteht, näheres per PN.
    Alf15
  • Hallo Pferdefreund

    Danke für Deine Erklärung.Ich habe mir einiges im Netz durchgelesen und habe gestern den Schwedenbitter angesetzt. Heute war ich wirklich erstaunt wie er sich verdunkelt hat. Vom Geruch her finde ich ihn ganz angenehm. Auf den Geschmack bin ich wirklich gespannt. Ich habe gelesen, das man Ihn mit Tee oder Wasser verdünnen soll.
    Ich werde dann in 2 Wochen mal berichten wie er mir schmeckt.

    Hallo Alf15

    Silberwasser, davon habe ich noch nie etwas gehört. Würde mich schon interessieren mehr darüber zu erfahren..Ich weiß das Silber eine desinfizierende und heilende Wirkung hat, so wie Gold auch. Vor einigen Jahren hatte ich ein Hautöl mit kleinen Goldpartikeln und damit habe ich meine leichte Neurodermitis behandelt, mit sehr guten Erfolg. Leider wird das Öl nicht mehr hergestellt.
    Über eine PN würde ich mich sehr freuen.

    LG Nirtak21
  • Hallo

    Es sollte aber der große Schwedenbitter nach Samst (Der hat ihn erfunden und nicht v. Treben) sein. Der hilft in sehr vielen Fällen, ist eine richtige Allround Medizin.

    Gruss Dilly
  • Hallo, ich habe auch eine Erfahrung mit Schwedenbitter gemacht. Als ich noch ein Kind war hatte ich öffter Ohrenschmerzen und meine Mutter hat mit dann immer Schwedenbitter auf einem kleinen Stück Watte ins Ohr gegeben, sie hat damals schon nichts von Antibiotika gehalten, und es hat jedesmal geholfen!
    Vielleicht kann ja wer was damit anfangen:)
    lg Fregl