Welche w-lan PC Card ist gut ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • d-link ist recht gut. aber die karten sind meines erachtens mehr oder minder gleich gut (wenn du ned grad die billigste noname karte nimmst)

    mein bruder zb hat n w-lan usbstick. funzt ohne probs. die pcmcia w-lan karte im laptop auch. nur das prob is die allgemeine übertragung zb zum router. wenn da paar dicke betonwände zwischen sind kannste n großes prob haben. auch die angaben vom hersteller bezüglich der reichweite kannste vergessen, da gehen die eh nur vom absoluten idealfall aus. sofern du die möglichkeit hast zu testen würd ichs dir empfehlen. am schluss haste n haufen kohle ausgegeben und halbzeit geht die verbindung weg
  • Ich kann dir nur raten, von was du die Finger weglassen solltest.
    Erst einmal solltest du grundsätzlich nur Karten in Erwägung ziehen, die auch den 802.11g Standard erfüllen, da dieser im Gegensatz zum 802.11b Standard einen enormen Geschwindigkeitsgewinn verspricht und dem 802.11a voraus hat, dass er mit eben dem langsameren 802.11b kompatibel ist.

    Cisco Systems ("die Kraft die im Netzwerk steckt blabla") ist meiner Meinung nach übrigens DIE Referenz, was WLAN Technik angeht. Du solltest mal nach einer PC Card aus der Aironet Serie suchen.
  • Die orinoco Cars sind nur zum Wardriven besonders gut geeignet. Da die Classic nur eine 11 mbit Karte ist, solltest du, falls du die Karte für den Hausgebrauch nutzen möchtest, also nicht zum wardriven, auf eine aktuellere Karte ausweichen. Welche mit Prism Chipsatz sind immer gut. Aber bei Wlan Karten ist es fast wie bei einer Tatstatur: Man kann nicht viel falsch machen (jedenfalls für den Hausgebrauch)

    pralle
    -=Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät=-
  • Eine normale 5db Magnetfussantenne ist gut ausreichend und auch bezahlbar. Es gibt sicherlich bessere (=teurere)
    Aber welche da zu welcher Karte passen, kann ich leider nicht sagen.

    pralle
    -=Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät=-
  • hm aslo ich habe mich heute mal etwas schlau gemacht nur wo wird den jetzt die antenne angeschlossen an die pc card oder per usb an den Laptop.Weil der verkäufer bei conrad elektronik meinte heute nämmlich zu mir das es sowas garnicht gibt ???
  • Ich nehm ma an du gehst mit Laptop auf Reise.
    Du hast doch an der Seiten deines Laptops einen Slot, da kommt die Karte rein und an die Karte steckst die Antenne oder das Kabel mit der Antenne an :D
    [SIZE=1]
    --===FSB===--
    EIN BOARD - EIN MEMBER - ICH LIEBE EUCH
    [/SIZE]
  • Nachdem ich vor ein paar Tagen meine neue WLAN-Karte + Antenne bekommen habe, und mich davor auch etwas eingehender mit dem Thema beschäftigt habe, kann ich hier auch meinen Senf abgeben.

    Generell lässt sich sagen sind die Karten von Cisco die besten. Leider dafür auch für den Otto-Normalverbraucher viel zu teuer (>1000?) !!
    Orinoco-Karten sind die meist verwendeten Karten fürs Wardriving. Außerdem gibt es auch noch Karten mit einem Prism2-Chipsatz die sich hervoragen dafür eignen.
    Wobei die Orinoco-Karten aufgrund ihrer hohen Verbreitung am kompatibelsten zu den verschiedenen WLAN-Programmen sind.
    Ich selbst hab mir jetzt eine Orinoco Gold Card Classic zugelegt + eine 5 db Magnetfußantenne und bin äußerst zufrieden damit!

    Worauf man achten sollte wenn man eine Karte mit antenne kaufen will, ist, das der Adapter der Antenne zu der Antennen-Buchse an der Karte passt. Da gibt es verschiedene Arten von solchen Adaptern.

    Zum Antennen-Kabel:
    Hier gilt NICHT: je länger das kabel desto besser.
    Denn je länger das Kabel ist desto mehr Signal Verluste treten auf. d.h. bei einem zu langen Kabel kann es sein das die externe Antenne völlig wirkungslos ist. 1,5m Kabel sind generell standard würde ich sagen. Es gibt aber auch kürzere.

    Noch ein paar Worte zu den Standards:
    -> 802.11a ist in Europa so gut wie nicht vorhanden. Karten mit diesem Standard sind nur für Leute interessant die viel im Amerika unterwegs sind. In Dtl sind solche Karten eigentlich nutzlos.
    -> 802.11b ist der "normale" - am weitesten verbreitete - 11 MBit Standard.
    -> 802.11g ist ein neuerer Standard mit dem mittlerweile bis zu 104 MBit erreicht werden können. dieser Standard ist mit dem 802.11b kompatibel. Viele kaufen sich eine 54 MBit 802.11b/g Karte. Ich persönlich halte nich allzu viel von 54 bzw 104 MBit Karten, denn:
    1. Fast alle AP's laufen mit 11 MBit. Von daher wäre diese Geschwindigkeit eigentlich nur im "Ad-Hoc-Modus" theoretisch zu erreichen.
    2. Sollte man doch mal einen AP finden der mit diesem Speed läuft, wird man in den seltensten Fällen diese hohen Geschwindigkeiten erreichen. Nur unter optimalen Bedingungen vlt ( Sichtverbindung, einziger User !!). Sobald mehrere User mit ebenfalls 54/104 MBit Karten in der Nähe sind, reduziert sich der Speed drastisch. Das liegt an der physikalischen Realisierung des WLAN (Stichworte: Spektrum und Spreading)


    Ich hoffe ich hab nicht allzu viel Verwirrung gestiftet, sondern vlt sogar etwas Klarheit gebracht.


    Gruß
    Sunrise
  • @ Sunrise:
    Du hast also ne 11mbit Karte + Antenne ,seh ich das recht?
    Wo haste die denn her? Vieleicht nen Online Shop parat wo man das Zeug kriegt?

    n3o
    [SIZE="4"]
    Got [COLOR="DeepSkyBlue"]/[/color][COLOR="Blue"]/[/color]/M Power?
    [/SIZE]