Sprit ist zu teuer. was nun?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sprit ist zu teuer. was nun?

    sodelle, die bundesregierung hat es geschafft.

    zuerst den mineralölsteuererlass, dann die ~erhöhung und jetzt?
    staat is immer noch pleite und will jetzt sogar den zinssteuerfreibetrag streichen. wo soll das jetzt hinführen?
    ehrlich gesagt, find ich des scheiße!!!! und noch behinderter find ich, dass man ncihts dagegen machen kann. vl was verbotenes, aber dazu darf und will ich hier nihcts weiteres sagen, zum einen, weil mir das board gefällt und ich noch weiterhin hier bleiben will, und zum anderen, weil das auch nicht sooo das wahre ist. kommt halt drauf an, was als resultat rauskommt :)

    also ehrlich gesagt fänd ich des cool, wenn einige member hier im board irgendwie mails an ihre lokalen zeitungen schreiben könnten oder so. ich versuch des gleich auch mal. oder in nächster zeit. oder vl mails an den bundestag selber oder, oder, oder....

    also ich hab eben gehört, dass wenn die steuern nicht soooo hoch für mineralöl wären, dann hätten wir preise wie im ami-land: so ~ 0,40 €. aber ein bissl steuern würd ich jetzt selber schon zahlen, weil dadurch verhindert wird, dass wir zu viel sprit verschwenden.

    also wie gesagt. ich werd mich persönlich mal per mail an die lokale zeitung richten. wenn der artikel gut werden sollte, dann schreib ich den auch an den bundestag (hoffentlich komm ich soweit). wenn sich jmd meiner sache anschließen will, gerne.

    p.s.: ich weiß, einige werden in meinem profil erkennen, dass ich noch keine 18 bin, aber so ziemlich nahe dran. da ich mir auto, füherschein und versicherung & co. selber finanzieren muss, gehen mir die hohen preise schon noch seeeehr auf den sack, um es mal milde auszudrücken.
    mfg, mogli
  • tja bleibt dir wohl ned viel an möglichkeiten.

    zu deinem vorhaben:find ich an und für sich ganz gut nur wirste damit nix ereichen. die werden sich denken: WAYNE

    würde das ma groß aufgezogen (medienmäßig) dass alle denen die horrenden preise zu extrem sind mal n brief oder ne mail an den und den schreiben sollen, dann denk ich würden viele mitmachen (gibt genug mitläufer :D)

    naja da du ja keine karre hast kannste ja ma über n paar alternativen nachdenken:
    bio-diesel - weit verbreitet, recht günstig
    gas - zt verbreitet, sehr günstig
    öhm man kann sich die karre legal!!! umbauen lasen dass du zb mit aldi-öl fahren kannst (~60cent/liter), schlechtes bedanken (soweit ich weiß)

    zu anderen alternativen :eek
    aus belgien (diesel ~65cent) n 300l fass mim transporter holen, nachteil: kontrollen (aber du müsstest "nur" die steuern nachzahlen wenn se dich erwischen)
    oder du fährst n normalen diesel mit heizöl. geht wunderbier... von wegen raucht usw. stimmt alles ned (zumindest bei den karren wos getestet wurde) ... denk ma die chnce dass se dich da erwischen ist sehr gering (zumindestens wenn deine karre ned irgendwie raucht... aber wie gesagt hab ich persönlich noch ned gesehn. musste halt testen, zum normalen diesel 5 -10l heizöl... oder wenn der tank fast leer is ma paar liter rein, dass du sie schnell verfahren kannst sofern es wirklich rauchen sollte)
  • hallo mogli

    sorry das ich dir da so rein rede. ich bin 27 und fahre schon 9jahre und muß sagen das ich das garnicht so gut finde wenn das auto so billig ist, denn ich meine das jetzt sowieso schon zuviel unötig gefahren wird. vor ein paar jahren wahr mit 18 ein auto zu haben was besonderes und heute ist das schon bald asozial. darüer hinaus sollte mann bedenken das viel zu viel schadstoffe in die die luft gehen. mann muß nicht überall hinfahren, denn ich meine dadurch trennt sich die befölkerung nur immer mehr voneinander. sehen wir mal die kirmes, früher war das ein treffpunkt für jung und alt und heute kennt mann nur noch jeden 20sten.


    wenn mann bedenkt das dann auch wieder der einzelhandel dadurch wieder ein wenig angekurbelt würde. es gibt aus meiner sicht viele aspekte das der spritt teurer werden sollte, zumindesdens die steuern auf den sprit.
  • @fritz

    naja dass man immer weniger kennt würd ich nicht darauf schieben dass man mehr mit dem auto fährt. so kann man nämlich besser kontakte pflegen. wenn ich mal bedenk wie versplittet mein bekanntenkreis ist würde der kontakt zu vielen ohne auto über die zeit bestimmt abbrechen. natürlich man kann telefonieren und pcmäßig den kontakt halten, das ist aber nicht das selbe wie jemandem im real life treffen. und mim bus fahren und x mal umsteigen is auch nix.

    mit den schadstoffen nuja guck dir die industrie amerikas an .. noch fragen? denen isset scheiß egal wieviel schadstoffe die in die umwelt * * * * * * . die deutsche industrie nimmt ja schon stark rücksicht aber warum sollen wir (die deutschen oder andere staaten) versucen etwas gegen die belastung zu tun wenn es keinen globalen standart gibt und x länder alles wieder zerstören?
    da müssten man meiner meinung nach ganz woanders anfangen .. ist aber n anderes thema

    und das bei den preisen zu viel gefahren wird glaub ich auch ned. das seh ich an mir und meinem umfeld. bei den preisen fährt man wirklich nur wenns nötig ist (selbst wenn man den sprit zT bezahlt bekommt, da ist einem selbst das geschenkte geld zu wertvoll für)

    bestimmt hat es vorteile die steuern so hoch zu lassen/erhöhen aber es hat auch enorme nachteile.

    überleg dir ma der sprit wird so teuer dass nur die oberschicht in der lage ist n auto zu unterhalten. die ganzen berufstätigen merken eh schon wie der sprit ins geld fällt. dann wird halt an ner anderen ecke gespart (lebensmittel /kleiudung....). das ist sehr schädlich für die wirtschaft und zb deutsche unternehmen, die qualitätsprodukte haben die dementsprechend kosten. anstatt was vernünftiges zu nehmen kauft man sich lieber was billiges zt ausländischen.

    berufstätige legen die kosten zt dann noch auf privatpersonen um (im handwerk anfahrtskosten), die dann auch woanders sparen

    die autoindustrie würde auch drunter leiden (weniger verkaufte autos), die gastronomie/unterhaltungsbranche auch, für die man oft große anfahrten in kauf nimmt aber bei hohen preisen denkt man sich das geht einfach nimmer.

    und leute die wirklich aufs auto angewisen sind werden irgendwann auch mal merken dass es so nicht geht und auf andere methoden versuchen zu sparen.

    bezüglich umwelt und sinnlosem fahren... wie wärs wieder mit autofreien snntagen?? nur dann kommen die leute an die mo-sa schaffen und sonntags evtl bekannte besuchen wollen... naja ne reglung zu finden mit der alle zufrieden sind kann man eh nicht aber man kann eine finden mit denen die meisten zufrieden sind
  • ja mann kann so viele seiten sehen. und der eine denkt so der andere so. ich schaue immer wieder in der alten zeit zurück(thema auto) und ich weiß das ich viel mehr mit den nachtbarn zu tun hatte als heute. heute fahre ich50 kilometer um meine freunde zu treffen und wenn ich ein problem habe dann sagen meine nachtbarn was habe ich denn mit den zu tun(nach den motto die kenn ich ja garnicht). wenn ich erst 50 kilometer weck fahren muß um freunde zu treffen dann nehme ich mal an das deine nachtbarn alle ideoten sind.
    nichts für ungut jeder soll seine meinung haben.
  • hmm. also die sache mit dem erdgas: in italien ist sowas schon weitverbreitet, und da ich dort oft meine ferien verbringe, denke ihc mal, dass ich mein auto auch mit erdgas austatte. ich kann dann beides tanken. hier benzin, dort erdgas.
    zu der sache mit dem heizöl... *g*
    ich hab mich mal ein bissl umgehört. rein chemisch gesehen ist heizöl genau die gleiche flüssigkeit wie diesel, nur ohne vergelbungsmittel. das heißt, wer mit heizöl fährt, fährt genauso wie mit diesel, außer dass das verboten ist....
    und die steuern: ich finde sowas nicht schlecht. wo wären wir denn, wenn wir genauso wie die ami-proleten nur max 20 cent zahlen würden? nene. max 1€ würd ich schon zahlen. wobei das auch wieder 2DM sind, wer sich noch gerne an die alte zeit erinnert... :) und 2DM waren ja schon teuer. steuern kann man sicherlich als steuerungsmittel verwenden, dass nicht zuviel sprit in deutschland aus jux und tollerei verballert wird. aber ich finde es reinste abzocke, wenn die regierungen die steuern erhöhen, sodass noch mehr kohle in die kassen fließen und es dann hinterher ganz groß in den medien: "der staat ist pleite" sowas klingt nach einer unfähigkeit, mit geld umzugehen.
    also ich konnte noch nicht mit so einem brief / artikel anfangen, weil ich zur zeit einige klausuren schreibe und weil ich mich irgendwie erkältet hab. betthüten ist angesagt :(
  • also ich hab heute folgendes per mail erhalten - vielleicht (wenn genügend leute ihren a*sch mal hochbekommen und sich daran wirklich mal beteiligen) bringt es ja wirklich was wenn man erstmal damit anfängt die zu boykottieren die am grössten sind!
    - die triffts dann nämlich da, wo es ihnen am meisten weh tut!

    - also hier der text - verbreitet ihn ruhig weiter - schaden kanns nix!
    bitte zur kenntnis nehmen und an möglichst viele weiterleiten!!!

    !_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!

    Benzinpreise senken
    Kontrolle der Benzinpreise
    Wie es wirkt, werden die Benzinpreise bis zum Sommer ein absolutes Rekordhoch
    erreichen - lt. Experten etwa 130.9 Ct. für einen Liter Normalbenzin oder
    mehr. Ihr wollt, dass die Benzinpreise sinken?

    Das bedarf einer intelligenten und vor allem gemeinsamen Aktion.
    Phillip Hollsworth hatte die folgende Idee, welche VIEL MEHR SINN MACHT, als
    Vorschläge, wie das man an einem bestimmten Tag nicht tanken soll (wie schon
    mehrfach vorgeschlagen wurde).
    Die Ölfirmen lachen darüber, weil sie genau wissen, dass wir uns nicht endlos
    selber "wehtun", indem wir kein Benzin kaufen.
    Irgendwann müssen wir wieder tanken. Diese Idee ist mehr eine
    Umbequemlichkeit für uns, als dass sie den Mineralölfirmen schadet.
    Aber diese neue Idee kann wirklich helfen den Benzinpreis zu senken - deshalb:
    BITTE LESEN UND MITMACHEN!!!

    Wir müssen den Mineralölfirmen zeigen, dass wir - die Kunden die Macht haben,
    und nicht umgekehrt. Mit ständig steigenden Benzinpreisen müssen wir, die
    Kunden anfangen zu handeln Benzinpreise nach unten zu zwingen ist in dem wir
    einzelnen Gesellschaften finanziell weh tun in dem wir DEREN Benzin nicht
    kaufen. Das kann grossen Einfluss auf die gesamten Benzinpreise haben und
    evtl. einen Preiskrieg erzwingen.

    Hier ist die Idee: Für den Rest des Jahres KEIN BENZIN MEHR BEI DEN BEIDEN
    GRÖSSTEN ANBIETERN KAUFEN (SHELL UND ARAL)!!!!! WENN SIE KEIN BENZIN MEHR
    VERKAUFEN SEHEN SIE SICH GEZWUNGEN DIE PREISE ZU SENKEN UM DIE KUNDEN WIEDER
    ANZULOCKEN!

    Wenn die beiden Großen die Preise senken, werden die anderen Firmen folgen
    müssen. Wenn sie dann die Preise wieder erhöhen, geht das Spiel von vorne
    los. Um mit diesem System erfolgreich zu sein, müssen möglichst viele Leute
    davon wissen. Also schickt diese eMail an alle die ihr kennt. Ich schicke sie
    an ca. 30 Leute - wenn ihr sie dann auch wieder an 20 oder mehr versendet und
    die auch wieder, wird sich die Zahl der Empänger sehr sehr schnell
    potenzieren und in kürzester Zeit mehrere Millionen Menschen erreichen können.
    Wenn wir zusammenhalten können wir was erreichen - und nur dann! Wir, die
    Kunden haben die Macht und nicht umgekehrt!!!!!
    BITTE HALTET ALLE DURCH BIS SIE IHRE PREISE SENKEN UND UNTEN HALTEN.
    DIESES SYSTEM HAT SCHON IN ANDEREN LÄNDERN FUNKTIONIERT (z.B. KANADA, wo
    dadurch der Preis um fast 12 Cent pro Liter nach unten gezwungen wurde)
    INSBESONDERE IN DER ZEIT DER ANSTEHENDEN FEIERTAGE UND SOMMERFERIEN KÖNNEN
    WIR VIEL ERREICHEN. DIE FIRMEN LIEBEN SOLCHE EREIGNISSE.

    !_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!_!


    greetz

    janus
  • cool schon mal eine möglichkeit. wobei ich es eher auf die steuern abgesehen habe, dass die ein bischen gesenkt werden sollten. egal. auch das hilft. schon weitergeleitet :)
  • Haste mal überlegt wem die Anderen Marken gehören?

    Es gibt nur zwei große Minaralölkonzerne in Deutschland die alle anderen Tankstellen in Deutschland beliefern und das sind dreimal darfst du raten: Aral und Shell!! Den gehören nömlich DEA; BP und was ausser ELF, die es leider fast nur im Osten des Landes gibt kreucht und fleucht! Achja, und erzähl mir nix von freien Tankstellen, die bekommen ihr Sprit auch von den großen Konzernen!
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Purple"]Du fehlst uns Laforge[/color] - [COLOR="Silver"]21.08.2004[/color]
    [COLOR="Purple"]Keine Straße ist lang mit einem Freund an deiner Seite[/color]
  • Is total blöd.
    Da wird mein Hobby immer teurer :eek:
    Fahre nämlich viel Roller, Motorad, Cross, Quad alles was ich eben kriege :D
    Wenn de da ma mit 24 Vergaßer bei 70 ccm rumfährst wirds ned billig hrhrhr :hy:
    [SIZE=1]
    --===FSB===--
    EIN BOARD - EIN MEMBER - ICH LIEBE EUCH
    [/SIZE]