Startgeschwindigkeit von Tablets

  • geschlossen

  • rost
  • 2733 Aufrufe 7 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Startgeschwindigkeit von Tablets

    Hallo, da ich gar keine Ahnung von den Geräten habe, mal eine kurze Frage.
    Wie lange dauert es vom Einschalten bis man das Tablet benutzten kann, sind da alle Tabs gleich - oder ist da ggf. ein Tab oder ein Betriebssystem schneller?
    (Also von "ganz aus" bis man das erste Programm nutzen kann)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rost ()

  • Nach meinem (zugegeben oberflächlichen) Wissen, verwenden die meisten Tablets das Android Betriebssystem von Google; abgesehen von den teureren iPads von Apple.
    Wenn es also um ein Androidsystem geht, dann ist der Vergleich mit (m)einem Smartphone wohl nicht so abwegig. Es hat folgende Leistungsdaten: CPU 800 MHz ARM 11, 278 MB RAM und ist wohl eher im unteren Segment angesiedelt.
    Da würde ich den Startvorgang auf 35 Sekunden schätzen, teilweise einw enig länger aufgrund des Mobilfunkempfangs... Aber natürlich können auch automatisch geladene Anwendungen (in kurz als Apps bezeichnet) den Startvorgang verlängern.

    Mit großen Unterschieden würde ich bei diesen Geräten nicht rechnen, vielleicht wirst du aber auch zu einem anderen Nutzungskonzept finden: dass es einfach "immer" anbleibt. Die Standbyzeiten sollten eigentlich recht gut sein, ließe sich mit speziellen Programmen auch wieder verlängern - indem zum Beispiel bei abgeschaltetem Bildschirm der Prozessor heruntergetaktet wird.

    Aber vielleicht wirst du auch noch konkrete Hinweise bekommen.
    Hier geht's zu meinem kleinen Bücherregal voller Fachbücher aus diversen Themengebieten, such' dir etwas aus rund 650 Titeln!
    Es ist bisweilen ein wenig mehr Geduld nötig, meine Besuche sind sporadisch.
  • rost schrieb:

    .. Wie lange dauert es vom Einschalten bis man das Tablet benutzten kann, sind da alle Tabs gleich - oder ist da ggf. ein Tab oder ein Betriebssystem schneller? ...


    Du musst bei Deiner Frage konkreter werden um diese Beantworten zu können. Die Startgeschwindigkeit ist zum einen von dem verwendeten Betriebssystem (Android, Windows, MacOS, Bada, Linux ...) abhängig, zum anderen von der Hardwareausstattung und nicht zuletzt von den installierten Apps.


    Mein ACER Iconia A500 (Android 4.0.1, Dualcore-Prozessor, NVidia Tegra 2 Grafik, 1GB Arbeitsspeicher, 32 GB SSD randvoll mit Apps) startet in ziemlich genau 50 Sekunden.

    Aus dem Sleep-Modus (und das ist der übliche Fall für Tablets) dauert es keine drei Sekunden.


    Tutur
  • Danke für die Antworten.
    Der Fokus der Frage liegt letztlich darauf, welches Betriebssystem schneller startet bzw. wenn man sowieso das Tablet immer im Standby lässt, welches Tablet relativ lange im Standby aushält...

    Habe von Tablets 0 (in Worten null) Ahnung - daher die vllt. etwas doofen Fragen.
  • Na dann möchte ich doch einmal die Frage herumdrehen: wie stellst du dir die Nutzung vor, welchen Zweck soll es erfüllen - ist dafür ein Tablet Computer überhaupt das richtige Werkzeug?
    Ansonsten kannst du ja schon über die verschiedenen Betriebssysteme die große Auswahl einschränken oder auch mit einem festen Budget :)
    Hier geht's zu meinem kleinen Bücherregal voller Fachbücher aus diversen Themengebieten, such' dir etwas aus rund 650 Titeln!
    Es ist bisweilen ein wenig mehr Geduld nötig, meine Besuche sind sporadisch.
  • Tja gute Frage. Es soll ggf. einen von zwei Laptops ersetzten.
    Hauptsächlich soll es zum Surfen sein, aber auch für Fotos ansehen - vielleicht auch als Notizbuch, als ebook-Reader für (Kinder-) Bücher mit Bildern.
    Eben auch zum schnell mal was nachsehen.
    WLan haben ja sicher die meisten, oder? Und damit können die auch auf mein zukünfitges Nas zugreifen?
    Gibt es Fotobuch-Software für Tablets?
    Vom Prinzip her ist es mir egal, welches Betriebssystem es ist, es sollte halt möglichst einfach und intuitiv sein. Ich finde das Galaxy Note 10.1 ganz schick.
    Beim EierPad reizt der Bildschirm. Wenn das Ding Kindertauglich wäre - also etwas robuster - wäre auch nicht schlecht...
  • rost schrieb:

    Beim EierPad reizt der Bildschirm. Wenn das Ding Kindertauglich wäre - also etwas robuster - wäre auch nicht schlecht...


    Ich habe ein iPad der ersten Generation. Mit dicker Schutzhülle zum Aufklappen aus Leder (oder ähnlich). Damit ist es auch für die Kinder tauglich. Ohne Schutz - da hast du Recht - würde ich es den Kindern auch nicht überlassen.
    Zwischen Apple und "anderen" steht ja nicht nur das proprietäre Betriebssystem, sondern auch eine andere Philosophie. Ich habe damals das iPad bei einem Preisausschreiben gewonnen. Es war das erste Apple-Gerät im Haus und ist aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Nun haben wir mehrere iPhones, ein AppleTV, macbook etc... Deine Entscheidung für oder gegen ein iPad könnte also noch weitere Auswirkungen auf Investitionen innerhalb der nächsten Monate haben ... ...

    MfG

    patchmatch :):):):)
  • @ rost: schau doch einfach mal beim nächstgelegenen Saturn vorbei, da kannst Du Dir mal verschiedenste Geräte und Betriebssysteme ansehen. Du musst ja nicht zwingend dort kaufen :)

    W-Lan ist zumindest bei ANDROID- und Windows-Geräten üblich. Ebenso Bluetooth. Du solltest m.E. darauf achten das das Gerät auch Speicherkartensteckplätze und USB-Anschlüsse bietet, dann tust Du Dich mit dem Datentransfer sehr viel leichter. Leider hat das nicht jedes Tablet!

    Ein aus meiner Sicht recht ordentliches und vor allem günstiges Gerät ist das ACER Iconia Tab A510.


    Tutur