Einstichproben-Tests wann welche Hypothese?

  • geschlossen

  • Geardi123
  • 3100 Aufrufe 2 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einstichproben-Tests wann welche Hypothese?

    HI

    könnte mir jamand erklären, wann ich welche Hyphothese benutze? also ich habe ja zur Außwahl:

    1. Fall H1: p = p0; H1: p ≠ p0
    2. Fall: H0: p ≤ p0; H1: p > p0
    3. Fall: H0: p ≥ p0; H1: p < p0


    barum nehmen ich hier fall 2?

    Von einer Abfüllanlage werden Maiskörner in Dosen gefüllt. Der Hersteller möchte anhand einer einfachen Stichprobe des Umfangs n = 100 nachweisen, dass das mittlere Füllgewicht mehr als 350 g beträgt.
    a) Wie muss die Nullhypothese und die Alternativhypothese formuliert werden?



    Hier aber Fall 3 ?

    Ein Hersteller von Fertiggerichten behauptet, das mittlere Füllgewicht eines bestimmten Gerichtes (zum Zeitpunkt der Abfüllung) betrage mindestens 300 g. Eine Verbraucherschutz-Organisation überprüft diese Behauptung anhand einer einfachen Stichprobe vom Umfang n = 7, wobei folgende Füllgewichte (in g) ermittelt werden:
    298, 300, 299, 302, 298, 299, 297.
    a) Wie muss die Nullhypothese und die Alternativhypothese formuliert werden?



    Wie kann ich die Bedingungen finden?


    THX für die Mühe:D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geardi123 ()