Steuererklärung Werkstudent

  • geschlossen
  • Steuererklärung Werkstudent

    Hi


    habe 2012 als Werkstudent gearbeitet und jetzt meine Steuererklärung mit Elster gemacht.

    Ich bekomme raus:

    -Lohnsteuer
    -Kirchensteuer
    -nochmal irgend ein Punkt (wenige €)




    Jetzt wollte ich fragen ob es mir etwas bringt noch z.b. meinen Laptop, Bücher etc. anzugeben. (eventuell für spätere Jahre?!) jetzt bekomme ich ja keinesfalls mehre raus, als ich bezahlt habe...

    Gibt es sonst noch Tricks?


    THX
  • Bei diesen Angaben handelt es sich um Werbungskosten, diese Kosten schmälern dein Einkommen. Dazu zählen Fahrkosten, Arbeitsmittel, Kontoführungsgebühren, Bewerbungskosten usw.
    Bei der Steuererklärung wurde bereits ein Pauschbetrag von 1000.- berücksichtigt. Alles was über diese 1000.- kommt, wirkt Steuermindernd.
    Ich bin so Frei.
  • das der werkstudent einen verlustvortrag erreicht ist wohl eher theoretischer natur.

    von praktischer beteutung sind arbeitsmittel > 410€. Z.B. Laptop die solltest du ansetzen und über die Nutzungsdauer (im Beispiel 3 Jahre) abschreiben. davon hast du dann auch etwas in folgejahren.
    Hallo :)
  • Erst mal gilt es zu wissen, wie hoch der Bruttoarbeitslohn als Werksstudent war. Als nächstes die drauf entfallende Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag. War der Bruttoarbeitslohn unter € 8004,--, ist es wahrscheinlich, dass du die gesamte gezahlte Lohnsteuer, etc. erstattet bekommen hast. Mehr geht nicht! War der Arbeitslohn höher, können sich weitere Werbungskosten steuermindernd auswirken, wie oben schon gesagt. Ein Verlustvortrag käme wohl nur dann zustande, wenn die Werbungskosten höher sind als der Arbeitslohn, also Quatsch!