Trockener Reizhusten - was nehmen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Trockener Reizhusten - was nehmen?

    Tag allerseits.

    Ich hab oft einen trockenen Reizhusten, vor allem in beheizten Räumen mit niedriger Luftfeuchtigkeit. Das ist echt unangenehm. Vor allem, wenn ich beruflich länger am Telefonieren bin, dann versagt schon fast die Stimme.

    Was kann man dagegen tun bzw. einnehmen? Dauernd Wasser trinken hilft auch nicht so richtig und ich kann doch nicht den ganzen Tag Hustenbonbons lutschen, selbst wenn diese Zucker frei sind.

    Geht es jemand ähnlich und was nehmt ihr dagegen ein oder wie helft ihr euch?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuerstgraf ()

  • Vielleicht hilft's was, wenn ich in so einem Fall einen nassen (aber nicht mehr tropfenden, der sollte eben gut feucht sein) Lappen auf die Heizung lege.
    Oder gleich so einen Luftbefeuchter kaufen, in den man Wasser füllen kann und ihn an die Heizung hängt. Die Dinger gibt's schon sehr günstig.
  • DAnke für deinen Tipp. Zuhause mache ich das auch und es geht halbwegs.

    Aber im Büro habe ich da leider keine Möglichkeit und Nachfragen bei der Technikabteilung brachten nichts!
  • :confused:

    Wer verbietet dir denn, im Büro eine Tasse Wasser auf die Heizung zu stellen?
    Gut eignen sich Tongefässe, da sind die Böden nicht glasiert und somit die Poren offen.

    Ich habe von diversen Märkten Töpferware, wo mal Schmalz o.ä. drin war aufgehoben und nutze die dafür.

    Nicht vergessen, diese Gefässe regelmässig und gründlich zu säubern, damit Keime, die sich im warmen Wasser sehr wohl fühlen, abgetötet werden.

    Eventuell bietet auch eine gut gewässerte Grünpflanze (die man von unten giesst) entsprechend gute "Tarnung" am Arbeitsplatz. :D


    MfG
    Da, wo die Neurosen blüh'n, da möcht' ich Landschaftsgärtner sein!
    Rechteübersicht * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion * Chat * User helfen User
    Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: »Halt' du sie dumm, ich halt' sie arm!« (R. Mey)
  • @ Nehe:

    Das geht baulich nicht. Die Heizungen liegen hinter so komisch-altmodischen Verkleidungen versteckt. Die Ablage darüber wird nicht wirklich warm genug, um Wasser zu verdunsten. Hatte das schon probiert aber leider noch nicht erwähnt gehabt.


    Das mit der Pflanze könnte ich ja mal probieren. Bislang steht da zwar nichts, aber das sollte wohl kein Problem sein. Dankeschön für den Tipp.


    Aber nochmals zum eigentlichen Problem des Reizhustens: kennt da jemand das Problem auch?
  • klar. und wie.

    irish moos, salbei bonbons, sylter brisen klömpjes....
    bei seminaren muss ich oft viel reden.

    ansonsten hilft auch einfach tictac (in reizhusten-freieren zeiten), für die feuchtigkeit und den speichelfluss :)
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Jap, das mit dem Reizhusten kenn ich. Und das obwohl ich kein "sprechintensives" Leben habe. Ich kann's mir also erlauben, dann alle Nase lang in die Küche für 'nen Schluck Wasser zu marschieren ohne dass es auffällt. Man bräuchte was, das die Kehle "schmiert", die Wirkung von Wasser hält da ja nicht lang an. Vollmilch? *hm*
  • Salbei- und andere Hustenbonbons, TicTac und Ähnliches nehme ich schon dauernd. Hilft aber leider nur begrenzt. Außerdem bekomme ich da hin und wieder 'nen wunden Gaumen.

    Naja, wenn es euch ähnlich geht, kann man wohl nichts machen, außer trinken und lutschen. ;)


    Schönen Dank für eure Ratschläge. Falls jemand noch eine andere Option hat: gerne! :)
  • ...übrigens hat das Husten AUCH (neben trockenem Hals) etwas mit dem Atmen zu tun.

    Je ruhiger und entspannter die Atemzüge, desto weniger Hustenreiz...
    Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.(E.B. Hall) # Ever tried, ever failed, no matter. Try again, fail again, fail better. (Beckett) # You are only given one little spark of madness. You mustn't lose it. (R.Williams) # Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic.(Clarke)
  • Man kann Tontöpfe auch Vor einer Heizung stellen oder nutze einen Luftbefeuchter via USB,mir half tagsüber im Callcenter (Studentenjob) immer Wasser mit viel Zitrone und abends warme Milch mit Honig und während Redepausen kann man glatten Kieselstein im Mund nehmen, dies fördert die Wasserbildung im Mund und unterdrückt den trockenen Husten
  • Wow! Tolle Tipps von euch. Vielen Dank dafür.

    Beim Arzt war ich schon - ergebnislos. Vielleicht sollte ich mal einen anderen Doc konsultieren.

    Luftbefeuchter mit USB-Anschluss: das klingt interessant, hast du da eine bestimmte Quelle dafür? Sonst google ich halt mal.
  • Den USB Luftbefeuchter habe ich entdeckt, danke für den Tipp. Werde den mit der nächsten Amazonbestellung mitordern.

    Ingwer: ist leider eine der Pflanzen, die ich so gar nicht mag. :eek:
  • Also dieser USB Luftbefeuchter brachte, nach Gefühl und Husten, irgendwie nicht viel. Trotz mieser Temperaturen bin ich aber eher jetzt auch draußen oder das Fenster ist wenigstens offen.

    Insgesamt aber keine Besserung.
  • Selbstgemachter Hustensirup, Geheimtipp meiner Frau: Zwiebeln hacken, auf eine flache Schale legen und mit reichlich Honig übergiessen. Jetzt eine Tasse umgekehrt darüberlegen und ein paar Stunden warten. Der Honig löst nun die Wirkstoffe aus der Zwiebel und nimmt sie auf. Gleichzeitig wird jetzt der Honig auch etwas flüssiger und fliesst unter der Tasse durch. Er kann nun problemlos in einem Sammelgefäss aufgefangen werden (ohne Zwiebeln). Der Geschmack ist anfänglich etwas gewöhnungbedürftig... schmeckt dann aber immer besser. ;)
    Carpe diem - pflücke den Tag!