Petition gegen EU Saatgut Verordnung

  • Aktuell

  • rob001
  • 3508 Aufrufe 19 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Petition gegen EU Saatgut Verordnung

    Hallo Leute,

    ich bin gerade durch Zufall auf eine Petition gestoßen. Aus dieser geht hervor, dass die EU eine Verordnung erlassen hat, wonach in Zukunft nur noch bestimmte Arten von Saatgut zugelassen werden sollen. Aus dieser Verordnung geht hervor, dass Firmen, wie Monsanto un Ko, die komplette Macht über alle Saatgutarten bekommen sollen. Hier hat die Lobby in Brüssel wieder mal zu geschlagen.

    Leider läuft diese Petition nur noch 4 Tage. Bitte informiert alle!

    Wer der Meinung ist, Sachen wie Saatgut müssen nicht reglementiert werden, der Zeichnet bitte diese Petition.

    Hier geht es lang --->

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweistein () aus folgendem Grund: sternchen entfernt.

  • rob001 schrieb:

    [...]Diese EU-Junta entpuppt sich immer mehr als das was sie ist, EINE DIKTATUR, ohne jegliche Legitimation von den Völkern.
    "Dir steht es frei, nach Somalia oder in ein ähnliches Land zu ziehen" (obwohl, damit wirst Du dieser zutiefst demokratisch eingekauften Organisation auch nicht entkommen).
  • rob001 schrieb:

    Aus dieser geht hervor, dass die EU eine Verordnung erlassen hat, wonach in Zukunft nur noch bestimmte Arten von Saatgut zugelassen werden sollen. Aus dieser Verordnung geht hervor, dass Firmen, wie Monsanto und Ko, die komplette Macht über alle Saatgutarten bekommen sollen.


    mir ist das Thema "monsanto und ko" durchaus geläufig. jedoch solltest du deinen Startpost mit ein paar Hintergrundinformationen füttern, damit auch Personen an der Diskussion teilnehmen können, welchen das kein begriff ist.
  • hallo rob001,

    schau mal unten, da gibts schon 2 millionen stimmen dazu !

    untenstehende petition läuft schon länger. ich würde die mal die "originalpetition" nennen

    im zweifelsfall beide unterstützen....

    Avaaz - Monsanto vs. Mutter Erde

    ps, noch ein link mit erklärung: moneycab.com/mcc/2013/04/13/av…vs-mother-earth-petition/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leseratte250 () aus folgendem Grund: ps, noch ein link mit erklärung

  • avaaz ist mir susspekt. Die stehen gewissen Stiftungen sehr Nahe, z.b. der Rockefeller Stiftung. Damit hat sich diese Truppe für mich erledigt.
    Recherchiere mal, wer hinter Avaaz steckt, viel Spaß!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweistein () aus folgendem Grund: was soll das immer mit den "sternchen"?

  • monsanto erinnert mich iwie an die umbrella corp.
    ich halte eine petition aus 2 gründen für sinnfrei.
    1. wenn man weiß was alles, also welche firmen, monsato bereits gehört, merkt man das es auf das bißchen saatgut auch nicht mehr ankommt.


    2. haben petitionen jemals was in dieser grössenordnung gebracht?
    unsere regierung steigt mit lobbyisten in die kiste... Karlsruhe winkt doch den ganzen mist durch...
  • @Engelskrieger

    zu1: Gerade wenn eine Firma schon solche Macht hat ist jedes Bisschen mehr mit Vorsicht zu genießen. Und das Saatgut ist beileibe keine Kleinigkeit; im Gegenteil:
    Im Vergleich zu dem angedachten Saatgutgeschäft ist das bisherige Gesamtgeschäft von Monsanto für die Portokasse. Da hängt so unheimlich viel dran...

    zu2: Was ist die Alternative? Resignation ?, Alles hinnehmen, ohne den Mund auf zu machen? Damit gibt man doch indirekt seine Zustimmung zu dem Mist.

    Nur wenn eine möglichst große Zahl an Menschen seinen Unmut zum Ausdruck bringt, kann man etwas verändern. "Klappt eh nicht" ist keine Entschuldigung, sondern eine Ausrede, um nichts zu tun.
    Leider denken viel zu viele so, und das ist meines Erachtens der Grund, warum so viel schief läuft. Wir lassen die da oben einfach machen, lassen sie aber nicht wissen, das wir das nicht wollen.
    Mit einer Petition kann man ihnen sagen: Nein!!! und je mehr Stimmen, desto lauter wird das Nein.
    Das kann jeder, ohne auch nur aufzustehen. Also: keine Ausreden, sondern handeln; es ist einfach und tut nicht weh.
  • qwert68 schrieb:

    Alles hinnehmen, ohne den Mund auf zu machen? [...]"Klappt eh nicht" ist keine Entschuldigung, sondern eine Ausrede, um nichts zu tun. [...]Wir lassen die da oben einfach machen, lassen sie aber nicht wissen, das wir das nicht wollen.[...]
    Ist dies nicht die Haltung, die dem Untertan seit hunderten von Jahren mit großem Erfolg eingebläut* wurde? Jeder, der gegen den Strom schwimmt, wird als Unruhestifter, Nestbeschmutzer, oder – was in der BRD der schlimmste Vorwurf ist (man hat ihnen den „undeutschen“ Widerstand gegen Hitler auch heute noch nicht verziehen) – als „Kommunist“** bezeichnet. Ganz zu schweigen von anderen Möglichkeiten des Kontroll- und Unterdrückungsapparates (über den – bekanntlich – nur die DDR verfügte).

    _____________________
    * ei}n|bläu|en <sw. V.; hat> [zu 2bläuen]: durch ständige, eindringliche Wiederholung beibringen: jmdm. bedingungslosen Gehorsam e.; jmdm. e., etw. nicht zu tun. - (© Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 5. Aufl. Mannheim 2003 [CD-ROM]).

    ** Wobei ich davon ausgehe, dass kaum einer dieser Intelligenzallergiker weiß, was es mit diesem Begriff und der dahinter stehenden Ideologie auf sich hat.
  • Ist dies nicht die Haltung, die dem Untertan seit hunderten von Jahren mit großem Erfolg eingebläut* wurde? Jeder, der gegen den Strom schwimmt, wird als Unruhestifter, Nestbeschmutzer, oder ...


    Genau da ist das Problem; wir sind bequem und folgen hörig, bezeichnen uns selbst aber als aufgeklärt.
    Wer selber denkt und entsprechend handelt, um etwas zu verändern, wird bestenfalls belächelt.
    Wir haben heute mehr denn je die Möglichkeit uns selbst über die verschiedensten Wege zu informieren und uns eine Meinung zu bilden; nur kund tun müssen wir sie selbst, sonst hört uns keiner, was uns genau so zu Mitläufern macht, wie alle Anderen.

    "Wie alle Anderen"? ist das nicht gut ? - NEIN !!!

    "Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle" (Albert Precht)
  • qwert68;5257651[... schrieb:

    "Nur wer gegen den Strom schwimmt gelangt zur Quelle" (Albert Precht)
    Alternaiv: „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.“

    - Matthew - schrieb:

    Vor etwa 70 Jahren, da gab es mal einen, der fand eine Rasse so faszinierend und schön, dass er meinte, er könnte den Rest ausrotten[...]
    Ja, ja, heute noch das Idol aller rechtschaffenen Herrenmenschen (und des VS). Hat nicht geklappt, Beweis: Ich lebe (noch)!

    qwert68;5257651[... schrieb:

    Langsam kommen wir wieder dahin... Scheiß EU.
    Das verstehe ich nicht. Könntest Du dies erläutern?
  • - Matthew - schrieb:

    Ich weiß nicht, aber immer zu gibt es neue Verordnungen, Richtlinien der EU[...]
    Ist doch super: Der Untertan wird reguliert. Wo es den Machthabern (den hinter den Regierungen stehenden Kapitalgesellschaften) nutzt, wird dereguliert!

    Ganz einfach. Nur so funktioniert die Freie Völkergemeinheit.
  • qwert68 schrieb:

    @Engelskrieger

    zu1: Gerade wenn eine Firma schon solche Macht hat ist jedes Bisschen mehr mit Vorsicht zu genießen. Und das Saatgut ist beileibe keine Kleinigkeit; im Gegenteil:
    Im Vergleich zu dem angedachten Saatgutgeschäft ist das bisherige Gesamtgeschäft von Monsanto für die Portokasse. Da hängt so unheimlich viel dran...

    zu2: Was ist die Alternative? Resignation ?, Alles hinnehmen, ohne den Mund auf zu machen? Damit gibt man doch indirekt seine Zustimmung zu dem Mist.

    Nur wenn eine möglichst große Zahl an Menschen seinen Unmut zum Ausdruck bringt, kann man etwas verändern. "Klappt eh nicht" ist keine Entschuldigung, sondern eine Ausrede, um nichts zu tun.
    Leider denken viel zu viele so, und das ist meines Erachtens der Grund, warum so viel schief läuft. Wir lassen die da oben einfach machen, lassen sie aber nicht wissen, das wir das nicht wollen.
    ...


    mir schwebt da was ganz anderes vor den augen.... schaut nach spanien, frankreich, italien, türkei etc.
    wir sollten aufhören mit hinnehmen. weil die die knieend leben, sollten anfangen ohne würgereflex schlucken zu lernen.
    nur sklaven beantragen oder stellen bittpetitionen und stehen schilderschwenkend auf der straße wie nutten...
  • Engelskrieger schrieb:

    nur sklaven beantragen oder stellen bittpetitionen und stehen schilderschwenkend auf der straße wie nutten...

    ???

    Das sehe ich grundsätzlich anders, denn die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Natürlich sollte man den Zeitpunkt nicht verpassen, den Worten auch Taten folgen zu lassen, denn grau ist alle Theorie. Aber ohne Theorie ist jeder Aktionismus nicht von langer Dauer.

    Also erst die Worte, dann die Taten!
  • Konradin schrieb:

    ???

    Das sehe ich grundsätzlich anders, denn die Feder ist mächtiger als das Schwert.

    Natürlich sollte man den Zeitpunkt ...

    Also erst die Worte, dann die Taten!


    der zeitpunkt ist lange überschritten. wieviele demos soll es denn noch geben?
    ich wäre genau für eine demo. und zwar wenn 100 000nde erst richtung berlin marschieren und dann nach brüssel. meinetwegen gleichzeitig.